- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,82, Mittelwert: € 16,69
1
Hochschullehrer (Southampton)
Bestellen
bei
(ca. € 14,56)
Bestellen

Hochschullehrer (Southampton) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159056609, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 27230 - TB/Bildungswesen (Schule/Hochschule)], [SW: - Education / Higher]… Mehr…

Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD Buchgeier.com
2
Bestellen
bei
CHF 22,90
(ca. € 18,82)
Versand: € 15,00
Bestellen
Hochschullehrer (Southampton) (Richard A. Werner, Erich Zepler, Jules Feiffer, Harold Lawton, Barry Cunliffe, Timothy Reuter, Joachim Schlör, Wendy Hall, Patricia Skinner, Stevan Harnad) - neues Buch

ISBN: 1159056609

EAN: 9781159056605, ISBN: 1159056609 [SW:Higher ; Bildungswesen (Schule/Hochschule) ; Hochschule) ; Bildungswesen (Schule], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

  - Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00) buch.ch
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Hochschullehrer (Southampton)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Richard A. Werner, Erich Zepler, Jules Feiffer, Harold Lawton, Barry Cunliffe, Timothy Reuter, Joachim Schlör, Wendy Hall, Patricia Skinner, Stevan Harnad. Auszug: Richard A. Werner ist ein deutscher Ökonom, der an der London School of Economics und den Universitäten von Oxford und Tokyo studierte. Derzeit lehrt er an der Universität Southampton in England sowie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Bekannt wurde er durch die Entwicklung einer heterodoxen Lehre der Geldschöpfung unter dem Begriff der Kredittheorie des Geldes, die an Arbeiten und Ansichten von Joseph Schumpeter anknüpft. Sein Buch wurde im Jahre 2001 zum Bestseller in Japans allmeiner Bücherliste und bleibt ein Lehrbuch speziell über die japanische Notenbank und allgemein eine informelle Anleitung für die Kreditvergabepolitik von Zentralbanken. Dieses Buch wurde von der japanischen Notenbank auf Geheiß von Offiziellen in Washington ohne Genehmigung ins Englische übersetzt, eine autorisierte englische Fassung erschien 2003 bei M. E. Sharpe, eine deutsche steht noch aus. Richard Werner war Chefökonom bei der asiatischen Jardine Fleming Securities Ltd. und hat zahlreiche Artikel über Kreditzyklen in Japan verfasst, wie auch über Geldpolitik, davon viele auf japanisch. In einem Diskussionspapier des Instituts für Wirtschaft und Statistik der Universität Oxford warnte er vor dem bevorstehenden Zusammenbruch des japanischen Bankensystems und der Gefahr der größten Rezession seit der Weltwirtschaftskrise von 1929 Werner ist bekannt als Zentralbankkritiker, als monetarischer sowie als entwicklungsorientierter Wirtschaftswissenschaftler und prägte den Begriff der quantitativen Lockerung, welcher bisher allerdings sinn- und zweckentfremdet gegenüber dem ursprünglichen Konzept angewendet wurde. Im Jahre 2003 wurde er vom Weltwirtschaftsforum in Davos als Weltrichtungsgeber für Morgen () gewählt.

Detailangaben zum Buch - Hochschullehrer (Southampton)


EAN (ISBN-13): 9781159056605
ISBN (ISBN-10): 1159056609
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-01-03T20:23:55+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-30T05:13:15+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159056605

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-05660-9, 978-1-159-05660-5


< zum Archiv...