Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159272470 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 15,04
...
Prince Edward Island
(*)
Prince Edward Island - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159272476, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159272470

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 23160 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Nordamerika], [SW: - Travel / Canada / Atlantic Provinces (NB, NF, NS, PE)], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der kanadischen Senatoren aus Prince Edward Island, Legislativversammlung von Prince Edward Island, Dominick Daly, Prince Edward Island Liberal Party, Prince Edward Island Progressive Conservative Party, Wappen von Prince Edward Island, Prince-Edward-Island-Nationalpark, Flagge von Prince Edward Island. Auszug: Prince Edward Island (dt.: Prinz-Edward-Insel; frz.: Île-du-Prince-Édouard; Micmac: Epekwitk oder Abegweit; kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik. Sie ist darüber hinaus eine Provinz im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island gehört zu den Seeprovinzen und ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria. Die Küste von Prinz Edward Island bei CavendishDie als "Garten des Golfs" bezeichnete Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf westlich der Kap-Breton-Insel, nördlich der Halbinsel Nova Scotia und östlich von New Brunswick. Die Südküste der Insel bildet die Meerenge Northumberlandstraße. Es gibt zwei Ballungszentren: Das größere befindet sich um den natürlichen Hafen Charlottetown Harbour in der Mitte der Südküste und umfasst die Hauptstadt Charlottetown sowie die Vorstädte Cornwall und Stratford. Rund 40 km westlich davon befindet sich Summerside Harbour, ein weiterer durch eine Ria gebildeter natürlicher Hafen, an der die Stadt Summerside liegt. Archäologische Spuren weisen auf eine erste Besiedlung um 9000 v. Chr. hin (vgl. Geschichte der First Nations), als eine Brücke zum Festland bestand. Die Insel wurde zu einem bisher unbekannten Zeitpunkt von den Vorgängern der heutigen Mi'kmaq besiedelt, die sie Abegweit ("Land in der Wiege der Wellen") nannten. Ausgrabungen konnten an der Sutherland site in der St. Peters Bay eine Besiedlung mindestens von 800 bis 1400 n. Chr. nachweisen. 1534 entdeckte sie Jacques Cartier als erster Europäer. Es folgten zahlreiche Besuche französischer und baskischer Fischer, die die Insel jedoch vorläufig nicht besiedelten. 1720 wurde Port-la-Joye gegründet, die erste dauerhafte französische Siedlung auf der damals so bezeichneten Île Saint-Jean. Die Insel bildete einen Teil der Kolonie Akadien und war von rund 1000 französischsprachigen Akad Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der kanadischen Senatoren aus Prince Edward Island, Legislativversammlung von Prince Edward Island, Dominick Daly, Prince Edward Island Liberal Party, Prince Edward Island Progressive Conservative Party, Wappen von Prince Edward Island, Prince-Edward-Island-Nationalpark, Flagge von Prince Edward Island. Auszug: Prince Edward Island (dt.: Prinz-Edward-Insel; frz.: Île-du-Prince-Édouard; Micmac: Epekwitk oder Abegweit; kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik. Sie ist darüber hinaus eine Provinz im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island gehört zu den Seeprovinzen und ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria. Die Küste von Prinz Edward Island bei CavendishDie als "Garten des Golfs" bezeichnete Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf westlich der Kap-Breton-Insel, nördlich der Halbinsel Nova Scotia und östlich von New Brunswick. Die Südküste der Insel bildet die Meerenge Northumberlandstraße. Es gibt zwei Ballungszentren: Das größere befindet sich um den natürlichen Hafen Charlottetown Harbour in der Mitte der Südküste und umfasst die Hauptstadt Charlottetown sowie die Vorstädte Cornwall und Stratford. Rund 40 km westlich davon befindet sich Summerside Harbour, ein weiterer durch eine Ria gebildeter natürlicher Hafen, an der die Stadt Summerside liegt. Archäologische Spuren weisen auf eine erste Besiedlung um 9000 v. Chr. hin (vgl. Geschichte der First Nations), als eine Brücke zum Festland bestand. Die Insel wurde zu einem bisher unbekannten Zeitpunkt von den Vorgängern der heutigen Mi'kmaq besiedelt, die sie Abegweit ("Land in der Wiege der Wellen") nannten. Ausgrabungen konnten an der Sutherland site in der St. Peters Bay eine Besiedlung mindestens von 800 bis 1400 n. Chr. nachweisen. 1534 entdeckte sie Jacques Cartier als erster Europäer. Es folgten zahlreiche Besuche französischer und baskischer Fischer, die die Insel jedoch vorläufig nicht besiedelten. 1720 wurde Port-la-Joye gegründet, die erste dauerhafte französische Siedlung auf der damals so bezeichneten Île Saint-Jean. Die Insel bildete einen Teil der Kolonie Akadien und war von rund 1000 französischsprachigen Akad

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prince Edward Island - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Prince Edward Island - Taschenbuch

1400, ISBN: 9781159272470

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der kanadischen Senatoren aus Prince Edward Island, Legislativversammlung von Prince Edward Island, Dominick Daly, Prince Edward Island Liberal Party, Prince Edward Island Progressive Conservative Party, Wappen von Prince Edward Island, Prince-Edward-Island-Nationalpark, Flagge von Prince Edward Island. Auszug: Prince Edward Island (dt.: Prinz-Edward-Insel; frz.: Île-du-Prince-Édouard; Micmac: Epekwitk oder Abegweit; kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik. Sie ist darüber hinaus eine Provinz im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island gehört zu den Seeprovinzen und ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria. Die Küste von Prinz Edward Island bei CavendishDie als "Garten des Golfs" bezeichnete Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf westlich der Kap-Breton-Insel, nördlich der Halbinsel Nova Scotia und östlich von New Brunswick. Die Südküste der Insel bildet die Meerenge Northumberlandstraße. Es gibt zwei Ballungszentren: Das größere befindet sich um den natürlichen Hafen Charlottetown Harbour in der Mitte der Südküste und umfasst die Hauptstadt Charlottetown sowie die Vorstädte Cornwall und Stratford. Rund 40 km westlich davon befindet sich Summerside Harbour, ein weiterer durch eine Ria gebildeter natürlicher Hafen, an der die Stadt Summerside liegt. Archäologische Spuren weisen auf eine erste Besiedlung um 9000 v. Chr. hin (vgl. Geschichte der First Nations), als eine Brücke zum Festland bestand. Die Insel wurde zu einem bisher unbekannten Zeitpunkt von den Vorgängern der heutigen Mi'kmaq besiedelt, die sie Abegweit ("Land in der Wiege der Wellen") nannten. Ausgrabungen konnten an der Sutherland site in der St. Peters Bay eine Besiedlung mindestens von 800 bis 1400 n. Chr. nachweisen. 1534 entdeckte sie Jacques Cartier als erster Europäer. Es folgten zahlreiche Besuche französischer und baskischer Fischer, die die Insel jedoch vorläufig nicht besiedelten. 1720 wurde Port-la-Joye gegründet, die erste dauerhafte französische Siedlung auf der damals so bezeichneten Île Saint-Jean. Die Insel bildete einen Teil der Kolonie Akadien und war von rund 1000 französischsprachigen Akad Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prince Edward Island - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Prince Edward Island - Taschenbuch

1400, ISBN: 9781159272470

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der kanadischen Senatoren aus Prince Edward Island, Legislativversammlung von Prince Edward Island, Dominick Daly, Prince Edward Island Liberal Party, Prince Edward Island Progressive Conservative Party, Wappen von Prince Edward Island, Prince-Edward-Island-Nationalpark, Flagge von Prince Edward Island. Auszug: Prince Edward Island (dt.: Prinz-Edward-Insel; frz.: Île-du-Prince-Édouard; Micmac: Epekwitk oder Abegweit; kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik. Sie ist darüber hinaus eine Provinz im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island gehört zu den Seeprovinzen und ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria. Die Küste von Prinz Edward Island bei CavendishDie als "Garten des Golfs" bezeichnete Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf westlich der Kap-Breton-Insel, nördlich der Halbinsel Nova Scotia und östlich von New Brunswick. Die Südküste der Insel bildet die Meerenge Northumberlandstraße. Es gibt zwei Ballungszentren: Das größere befindet sich um den natürlichen Hafen Charlottetown Harbour in der Mitte der Südküste und umfasst die Hauptstadt Charlottetown sowie die Vorstädte Cornwall und Stratford. Rund 40 km westlich davon befindet sich Summerside Harbour, ein weiterer durch eine Ria gebildeter natürlicher Hafen, an der die Stadt Summerside liegt. Archäologische Spuren weisen auf eine erste Besiedlung um 9000 v. Chr. hin (vgl. Geschichte der First Nations), als eine Brücke zum Festland bestand. Die Insel wurde zu einem bisher unbekannten Zeitpunkt von den Vorgängern der heutigen Mi'kmaq besiedelt, die sie Abegweit ("Land in der Wiege der Wellen") nannten. Ausgrabungen konnten an der Sutherland site in der St. Peters Bay eine Besiedlung mindestens von 800 bis 1400 n. Chr. nachweisen. 1534 entdeckte sie Jacques Cartier als erster Europäer. Es folgten zahlreiche Besuche französischer und baskischer Fischer, die die Insel jedoch vorläufig nicht besiedelten. 1720 wurde Port-la-Joye gegründet, die erste dauerhafte französische Siedlung auf der damals so bezeichneten Île Saint-Jean. Die Insel bildete einen Teil der Kolonie Akadien und war von rund 1000 französischsprachigen Akad Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prince Edward Island - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Prince Edward Island - Taschenbuch

1720, ISBN: 9781159272470

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der kanadischen Senatoren aus Prince Edward Island, Legislativversammlung von Prince Edward Island, Dominick Daly, Prince Edward Island Liberal Party, Prince Edward Island Progressive Conservative Party, Wappen von Prince Edward Island, Prince-Edward-Island-Nationalpark, Flagge von Prince Edward Island. Auszug: Prince Edward Island (dt.: Prinz-Edward-Insel frz.: Île-du-Prince-Édouard Micmac: Epekwitk oder Abegweit kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik. Sie ist darüber hinaus eine Provinz im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island gehört zu den Seeprovinzen und ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria. Die Küste von Prinz Edward Island bei CavendishDie als "Garten des Golfs" bezeichnete Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf westlich der Kap-Breton-Insel, nördlich der Halbinsel Nova Scotia und östlich von New Brunswick. Die Südküste der Insel bildet die Meerenge Northumberlandstraße. Es gibt zwei Ballungszentren: Das größere befindet sich um den natürlichen Hafen Charlottetown Harbour in der Mitte der Südküste und umfasst die Hauptstadt Charlottetown sowie die Vorstädte Cornwall und Stratford. Rund 40 km westlich davon befindet sich Summerside Harbour, ein weiterer durch eine Ria gebildeter natürlicher Hafen, an der die Stadt Summerside liegt. Archäologische Spuren weisen auf eine erste Besiedlung um 9000 v. Chr. hin (vgl. Geschichte der First Nations), als eine Brücke zum Festland bestand. Die Insel wurde zu einem bisher unbekannten Zeitpunkt von den Vorgängern der heutigen Mi'kmaq besiedelt, die sie Abegweit ("Land in der Wiege der Wellen") nannten. Ausgrabungen konnten an der Sutherland site in der St. Peters Bay eine Besiedlung mindestens von 800 bis 1400 n. Chr. nachweisen. 1534 entdeckte sie Jacques Cartier als erster Europäer. Es folgten zahlreiche Besuche französischer und baskischer Fischer, die die Insel jedoch vorläufig nicht besiedelten. 1720 wurde Port-la-Joye gegründet, die erste dauerhafte französische Siedlung auf der damals so bezeichneten Île Saint-Jean. Die Insel bildete einen Teil der Kolonie Akadien und war von rund 1000 französischsprachigen AkadVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Prince Edward Island

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der kanadischen Senatoren aus Prince Edward Island, Legislativversammlung von Prince Edward Island, Dominick Daly, Prince Edward Island Liberal Party, Prince Edward Island Progressive Conservative Party, Wappen von Prince Edward Island, Prince-Edward-Island-Nationalpark, Flagge von Prince Edward Island. Auszug: Prince Edward Island (dt.: Prinz-Edward-Insel; frz.: Île-du-Prince-Édouard; Micmac: Epekwitk oder Abegweit; kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik. Sie ist darüber hinaus eine Provinz im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island gehört zu den Seeprovinzen und ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria. Die Küste von Prinz Edward Island bei CavendishDie als "Garten des Golfs" bezeichnete Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf westlich der Kap-Breton-Insel, nördlich der Halbinsel Nova Scotia und östlich von New Brunswick. Die Südküste der Insel bildet die Meerenge Northumberlandstraße. Es gibt zwei Ballungszentren: Das größere befindet sich um den natürlichen Hafen Charlottetown Harbour in der Mitte der Südküste und umfasst die Hauptstadt Charlottetown sowie die Vorstädte Cornwall und Stratford. Rund 40 km westlich davon befindet sich Summerside Harbour, ein weiterer durch eine Ria gebildeter natürlicher Hafen, an der die Stadt Summerside liegt. Archäologische Spuren weisen auf eine erste Besiedlung um 9000 v. Chr. hin (vgl. Geschichte der First Nations), als eine Brücke zum Festland bestand. Die Insel wurde zu einem bisher unbekannten Zeitpunkt von den Vorgängern der heutigen Mi'kmaq besiedelt, die sie Abegweit ("Land in der Wiege der Wellen") nannten. Ausgrabungen konnten an der Sutherland site in der St. Peters Bay eine Besiedlung mindestens von 800 bis 1400 n. Chr. nachweisen. 1534 entdeckte sie Jacques Cartier als erster Europäer. Es folgten zahlreiche Besuche französischer und baskischer Fischer, die die Insel jedoch vorläufig nicht besiedelten. 1720 wurde Port-la-Joye gegründet, die erste dauerhafte französische Siedlung auf der damals so bezeichneten Île Saint-Jean. Die Insel bildete einen Teil der Kolonie Akadien und war von rund 1000 französischsprachigen Akad

Detailangaben zum Buch - Prince Edward Island


EAN (ISBN-13): 9781159272470
ISBN (ISBN-10): 1159272476
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-07-28T09:37:39+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-01T11:40:39+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159272470

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-27247-6, 978-1-159-27247-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher