Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159272845 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,82
...
Prislich
(*)
Prislich - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159272840, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159272845

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 27540 - TB/Volkskunde], [SW: - Social Science / Folklore & Mythology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Neese, Werle, Hühnerland, Liste der Baudenkmale in Prislich. Auszug: Neese - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Neese Dorfkirche Gutshaus Eine Kirche in Neese findet bereits im Jahr 1541 Erwähnung. Der heute bestehende Fachwerkbau stammt jedoch aus den Jahren 1750 bis 1753. Er wurde 1998/99 saniert. Der helle Saal mit dreiseitigem Ostschluss besitzt eine flache Holzdecke. Die Fenster wurden neogotisch umgestaltet. Westlich, direkt neben der Kirche, steht ein metallener, freistehender Glockenstuhl, der eine Glocke besitzt. Zur Inneneinrichtung der Kirche zählt ein aus dem Vorgängerbau übernommener gotischer Flügelaltar mit neutestamentlichen Szenen, der eine Inschrift mit der Jahreszahl 1681 aufweist. Die Kanzel ist eine Stiftung aus dem Jahr 1756. Auch der Taufständer mit Messingschale kommt aus dieser Zeit. Die Orgel ist ein Werk Börgers aus dem Jahr 1895. Die Kirche, der Glockenstuhl und das Gefallenendenkmal 1914/18 stehen unter Denkmalschutz. Das Gut Neese gehörte seit 1684 Kaspar Ernst von Wenkstern und wechselte ab 1732 häufig den Besitzer. In den 1930er Jahren war Freiherr von Rodde Herr des Gutes. Die Gutsanlage mit Gutshaus, Torpfeiler, Park und Schnitterkaserne befinden sich auf der Denkmalschutzliste des Landkreises. Das Gutshaus steht heute leer und ist dem Verfall preisgegeben. Weitere denkmalgeschützte Objekte des Ortes sind das Pfarrhaus, die Kastanienallee mit Kopfsteinpflasterung, der Kirchhof mit dem Grabkreuz S. Moellers, dem Begräbnis der Familie Bachmann und dem Gefallenendenkmal 1914/18 sowie ein großer Stall in der Neuen Straße. Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Neese, Werle, Hühnerland, Liste der Baudenkmale in Prislich. Auszug: Neese - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Neese Dorfkirche Gutshaus Eine Kirche in Neese findet bereits im Jahr 1541 Erwähnung. Der heute bestehende Fachwerkbau stammt jedoch aus den Jahren 1750 bis 1753. Er wurde 1998/99 saniert. Der helle Saal mit dreiseitigem Ostschluss besitzt eine flache Holzdecke. Die Fenster wurden neogotisch umgestaltet. Westlich, direkt neben der Kirche, steht ein metallener, freistehender Glockenstuhl, der eine Glocke besitzt. Zur Inneneinrichtung der Kirche zählt ein aus dem Vorgängerbau übernommener gotischer Flügelaltar mit neutestamentlichen Szenen, der eine Inschrift mit der Jahreszahl 1681 aufweist. Die Kanzel ist eine Stiftung aus dem Jahr 1756. Auch der Taufständer mit Messingschale kommt aus dieser Zeit. Die Orgel ist ein Werk Börgers aus dem Jahr 1895. Die Kirche, der Glockenstuhl und das Gefallenendenkmal 1914/18 stehen unter Denkmalschutz. Das Gut Neese gehörte seit 1684 Kaspar Ernst von Wenkstern und wechselte ab 1732 häufig den Besitzer. In den 1930er Jahren war Freiherr von Rodde Herr des Gutes. Die Gutsanlage mit Gutshaus, Torpfeiler, Park und Schnitterkaserne befinden sich auf der Denkmalschutzliste des Landkreises. Das Gutshaus steht heute leer und ist dem Verfall preisgegeben. Weitere denkmalgeschützte Objekte des Ortes sind das Pfarrhaus, die Kastanienallee mit Kopfsteinpflasterung, der Kirchhof mit dem Grabkreuz S. Moellers, dem Begräbnis der Familie Bachmann und dem Gefallenendenkmal 1914/18 sowie ein großer Stall in der Neuen Straße.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prislich - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Prislich - Taschenbuch

1998, ISBN: 9781159272845

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Neese, Werle, Hühnerland, Liste der Baudenkmale in Prislich. Auszug: Neese - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Neese Dorfkirche Gutshaus Eine Kirche in Neese findet bereits im Jahr 1541 Erwähnung. Der heute bestehende Fachwerkbau stammt jedoch aus den Jahren 1750 bis 1753. Er wurde 1998/99 saniert. Der helle Saal mit dreiseitigem Ostschluss besitzt eine flache Holzdecke. Die Fenster wurden neogotisch umgestaltet. Westlich, direkt neben der Kirche, steht ein metallener, freistehender Glockenstuhl, der eine Glocke besitzt. Zur Inneneinrichtung der Kirche zählt ein aus dem Vorgängerbau übernommener gotischer Flügelaltar mit neutestamentlichen Szenen, der eine Inschrift mit der Jahreszahl 1681 aufweist. Die Kanzel ist eine Stiftung aus dem Jahr 1756. Auch der Taufständer mit Messingschale kommt aus dieser Zeit. Die Orgel ist ein Werk Börgers aus dem Jahr 1895. Die Kirche, der Glockenstuhl und das Gefallenendenkmal 1914/18 stehen unter Denkmalschutz. Das Gut Neese gehörte seit 1684 Kaspar Ernst von Wenkstern und wechselte ab 1732 häufig den Besitzer. In den 1930er Jahren war Freiherr von Rodde Herr des Gutes. Die Gutsanlage mit Gutshaus, Torpfeiler, Park und Schnitterkaserne befinden sich auf der Denkmalschutzliste des Landkreises. Das Gutshaus steht heute leer und ist dem Verfall preisgegeben. Weitere denkmalgeschützte Objekte des Ortes sind das Pfarrhaus, die Kastanienallee mit Kopfsteinpflasterung, der Kirchhof mit dem Grabkreuz S. Moellers, dem Begräbnis der Familie Bachmann und dem Gefallenendenkmal 1914/18 sowie ein großer Stall in der Neuen Straße.Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Prislich

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Neese, Werle, Hühnerland, Liste der Baudenkmale in Prislich. Auszug: Neese - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Neese Dorfkirche Gutshaus Eine Kirche in Neese findet bereits im Jahr 1541 Erwähnung. Der heute bestehende Fachwerkbau stammt jedoch aus den Jahren 1750 bis 1753. Er wurde 1998/99 saniert. Der helle Saal mit dreiseitigem Ostschluss besitzt eine flache Holzdecke. Die Fenster wurden neogotisch umgestaltet. Westlich, direkt neben der Kirche, steht ein metallener, freistehender Glockenstuhl, der eine Glocke besitzt. Zur Inneneinrichtung der Kirche zählt ein aus dem Vorgängerbau übernommener gotischer Flügelaltar mit neutestamentlichen Szenen, der eine Inschrift mit der Jahreszahl 1681 aufweist. Die Kanzel ist eine Stiftung aus dem Jahr 1756. Auch der Taufständer mit Messingschale kommt aus dieser Zeit. Die Orgel ist ein Werk Börgers aus dem Jahr 1895. Die Kirche, der Glockenstuhl und das Gefallenendenkmal 1914/18 stehen unter Denkmalschutz. Das Gut Neese gehörte seit 1684 Kaspar Ernst von Wenkstern und wechselte ab 1732 häufig den Besitzer. In den 1930er Jahren war Freiherr von Rodde Herr des Gutes. Die Gutsanlage mit Gutshaus, Torpfeiler, Park und Schnitterkaserne befinden sich auf der Denkmalschutzliste des Landkreises. Das Gutshaus steht heute leer und ist dem Verfall preisgegeben. Weitere denkmalgeschützte Objekte des Ortes sind das Pfarrhaus, die Kastanienallee mit Kopfsteinpflasterung, der Kirchhof mit dem Grabkreuz S. Moellers, dem Begräbnis der Familie Bachmann und dem Gefallenendenkmal 1914/18 sowie ein großer Stall in der Neuen Straße.

Detailangaben zum Buch - Prislich


EAN (ISBN-13): 9781159272845
ISBN (ISBN-10): 1159272840
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-12-08T22:25:04+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-06-23T22:39:04+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159272845

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-27284-0, 978-1-159-27284-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher