. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783170317642 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20,00 €, größter Preis: 36,00 €, Mittelwert: 25,04 €
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt: Katalog zur Ausstellung (Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg) - Konrad Krimm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Konrad Krimm:
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt: Katalog zur Ausstellung (Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg) - gebunden oder broschiert

2014, ISBN: 3170317644

[SR: 739845], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783170317642], Kohlhammer W., GmbH, Kohlhammer W., GmbH, Book, [PU: Kohlhammer W., GmbH], Kohlhammer W., GmbH, Katalog zur AusstellungGebundenes Buch"Der Wunschlose" war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der "Wunschlose" stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts bis in die linke Mitte.Das Generallandesarchiv Karlsruhe macht sich dieses Spiel mit den Decknamen zunutze, um sich einer so vielschichtigen, schwer greifbaren Persönlichkeit in einer Ausstellung zu nähern. Die Ausstellung gilt vor allem "seiner Welt": den Propheten der Vorkriegszeit wie Johannes Müller in Elmau, dem "Verwandten" (Wilhelm II.) wie dem "Onkel" (Ludendorff), Liberalen, Sozialdemokraten, Wissenschaftsinstanzen wie Max Weber - und natürlich Kurt Hahn, dem Unermüdlichen. Sie alle erlebten Krieg, Zusammenbruch und Republik und ihre Erfahrung war die Erfahrung des Prinzen. Renommierte Autoren beleuchten aus verschiedenen Perspektiven die Beziehungswelt, in der Prinz Max von Baden agierte.Die Ausstellung beruht in weiten Teilen auf dem Nachlass von Prinz Max von Baden, der 2014 als Depositum durch das Haus Baden an das Generallandesarchiv Karlsruhe übergeben wurde und erstmals in dieser Form einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Korrespondenz des Prinzen und seines Sekretärs Kurt Hahn dokumentiert vor allem eines: einen Makrokosmos politischer Positionen. In der Veröffentlichung wird in eine Welt geführt, der die Monarchie selbstverständlich und zugleich heillos schien, die die Demokratie ablehnte und lernen musste, die alteuropäisch dachte und im Krieg die Moderne entfesselte., 3356071, Europa, 3356091, Balkan, 3356211, Baltikum, 3356261, Belgien, 3354451, Deutschland, 3356271, Frankreich, 3356281, Großbritannien, 3356341, Irland, 3356351, Italien, 3356361, Luxemburg, 3356371, Niederlande, 3356391, Polen, 3356401, Portugal, 3356411, Russland, 3356421, Schweiz, 3356431, Skandinavien, 3356501, Slowakei, 3356511, Spanien, 3356521, Tschechien, 3356201, Türkei, 3356531, Ukraine, 3356541, Ungarn, 3356551, Weißrussland, 3356381, Österreich, 3355671, Staatenwelt, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354521, Gesamtdarstellungen, 3354541, Mittelalter, 3354511, Frühe Neuzeit, 3354581, Revolution 1848/49, 3354531, Kaiserreich, 3354461, Bismarck, Otto v., 3354991, Erster Weltkrieg, 15779041, Revolution 1918, 3354601, Weimarer Republik, 3354551, Nationalsozialismus, 3355601, Zweiter Weltkrieg, 3354471, Bundesrepublik, 3354481, DDR, 3354491, Deutsche Einheit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3355631, Versailler Vertrag, 3355651, Weimarer Republik, 3355661, Weltwirtschaftskrise, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 555032, Film & Fernsehen, 556086, Fotografie, 555992, Kulturwissenschaften, 555344, Malerei & Skulptur, 188804, Medien, 537048, Mode, 555336, Museum, 555560, Musik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 574382, Kataloge, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189133, Archäologie, 121, Naturwissenschaften & Technik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779701, Weimarer Republik, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779341, Moderne & Postmoderne, 15777211, Epochen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt: Katalog zur Ausstellung (Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg) - Konrad Krimm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Konrad Krimm:
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt: Katalog zur Ausstellung (Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg) - gebunden oder broschiert

2014, ISBN: 3170317644

[SR: 739845], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783170317642], Kohlhammer W., GmbH, Kohlhammer W., GmbH, Book, [PU: Kohlhammer W., GmbH], Kohlhammer W., GmbH, Katalog zur AusstellungGebundenes Buch"Der Wunschlose" war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der "Wunschlose" stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts bis in die linke Mitte.Das Generallandesarchiv Karlsruhe macht sich dieses Spiel mit den Decknamen zunutze, um sich einer so vielschichtigen, schwer greifbaren Persönlichkeit in einer Ausstellung zu nähern. Die Ausstellung gilt vor allem "seiner Welt": den Propheten der Vorkriegszeit wie Johannes Müller in Elmau, dem "Verwandten" (Wilhelm II.) wie dem "Onkel" (Ludendorff), Liberalen, Sozialdemokraten, Wissenschaftsinstanzen wie Max Weber - und natürlich Kurt Hahn, dem Unermüdlichen. Sie alle erlebten Krieg, Zusammenbruch und Republik und ihre Erfahrung war die Erfahrung des Prinzen. Renommierte Autoren beleuchten aus verschiedenen Perspektiven die Beziehungswelt, in der Prinz Max von Baden agierte.Die Ausstellung beruht in weiten Teilen auf dem Nachlass von Prinz Max von Baden, der 2014 als Depositum durch das Haus Baden an das Generallandesarchiv Karlsruhe übergeben wurde und erstmals in dieser Form einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Korrespondenz des Prinzen und seines Sekretärs Kurt Hahn dokumentiert vor allem eines: einen Makrokosmos politischer Positionen. In der Veröffentlichung wird in eine Welt geführt, der die Monarchie selbstverständlich und zugleich heillos schien, die die Demokratie ablehnte und lernen musste, die alteuropäisch dachte und im Krieg die Moderne entfesselte., 3356071, Europa, 3356091, Balkan, 3356211, Baltikum, 3356261, Belgien, 3354451, Deutschland, 3356271, Frankreich, 3356281, Großbritannien, 3356341, Irland, 3356351, Italien, 3356361, Luxemburg, 3356371, Niederlande, 3356391, Polen, 3356401, Portugal, 3356411, Russland, 3356421, Schweiz, 3356431, Skandinavien, 3356501, Slowakei, 3356511, Spanien, 3356521, Tschechien, 3356201, Türkei, 3356531, Ukraine, 3356541, Ungarn, 3356551, Weißrussland, 3356381, Österreich, 3355671, Staatenwelt, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354521, Gesamtdarstellungen, 3354541, Mittelalter, 3354511, Frühe Neuzeit, 3354581, Revolution 1848/49, 3354531, Kaiserreich, 3354461, Bismarck, Otto v., 3354991, Erster Weltkrieg, 15779041, Revolution 1918, 3354601, Weimarer Republik, 3354551, Nationalsozialismus, 3355601, Zweiter Weltkrieg, 3354471, Bundesrepublik, 3354481, DDR, 3354491, Deutsche Einheit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3355631, Versailler Vertrag, 3355651, Weimarer Republik, 3355661, Weltwirtschaftskrise, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 555032, Film & Fernsehen, 556086, Fotografie, 555992, Kulturwissenschaften, 555344, Malerei & Skulptur, 188804, Medien, 537048, Mode, 555336, Museum, 555560, Musik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 574382, Kataloge, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189133, Archäologie, 121, Naturwissenschaften & Technik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779701, Weimarer Republik, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779341, Moderne & Postmoderne, 15777211, Epochen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
MEDIMOPS
Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt - Hrsg.: Krimm, Konrad
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hrsg.: Krimm, Konrad:
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt - neues Buch

2014, ISBN: 9783170317642

ID: 799981298

´´Der Wunschlose´´ war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der ´´Wunschlose´´ stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts bis in die linke Mitte. Das Generallandesarchiv Karlsruhe macht sich dieses Spiel mit den Decknamen zunutze, um sich einer so vielschichtigen, schwer greifbaren Persönlichkeit in einer Ausstellung zu nähern. Die Ausstellung gilt vor allem ´´seiner Welt´´: den Propheten der Vorkriegszeit wie Johannes Müller in Elmau, dem ´´Verwandten´´ (Wilhelm II.) wie dem ´´Onkel´´ (Ludendorff), Liberalen, Sozialdemokraten, Wissenschaftsinstanzen wie Max Weber - und natürlich Kurt Hahn, dem Unermüdlichen. Sie alle erlebten Krieg, Zusammenbruch und Republik und ihre Erfahrung war die Erfahrung des Prinzen. Renommierte Autoren beleuchten aus verschiedenen Perspektiven die Beziehungswelt, in der Prinz Max von Baden agierte. Die Ausstellung beruht in weiten Teilen auf dem Nachlass von Prinz Max von Baden, der 2014 als Depositum durch das Haus Baden an das Generallandesarchiv Karlsruhe übergeben wurde und erstmals in dieser Form einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Korrespondenz des Prinzen und seines Sekretärs Kurt Hahn dokumentiert vor allem eines: einen Makrokosmos politischer Positionen. In der Veröffentlichung wird in eine Welt geführt, der die Monarchie selbstverständlich und zugleich heillos schien, die die Demokratie ablehnte und lernen musste, die alteuropäisch dachte und im Krieg die Moderne entfesselte. ´´Der Wunschlose´´ war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der ´´Wunschlose´´ stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von Buch > Geisteswissenschaften, Kunst & Musik > Geschichte > 20. Jahrhundert (1914 bis 1945>49), Kohlhammer

Neues Buch Buecher.de
No. 44918733 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt: Katalog zur Ausstellung (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württemberg) ..
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt: Katalog zur Ausstellung (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württemberg) .. - gebrauchtes Buch

2014, ISBN: 9783170317642

ID: 224ff84e2a8f71c29d24b940e7f16d39

Der Wunschlose war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der Wunschlose stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts Der Wunschlose war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der Wunschlose stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts bis in die linke Mitte.Das Generallandesarchiv Karlsruhe macht sich dieses Spiel mit den Decknamen zunutze, um sich einer so vielschichtigen, schwer greifbaren Persönlichkeit in einer Ausstellung zu nähern. Die Ausstellung gilt vor allem seiner Welt: den Propheten der Vorkriegszeit wie Johannes Müller in Elmau, dem Verwandten (Wilhelm II.) wie dem Onkel (Ludendorff), Liberalen, Sozialdemokraten, Wissenschaftsinstanzen wie Max Weber - und natürlich Kurt Hahn, dem Unermüdlichen. Sie alle erlebten Krieg, Zusammenbruch und Republik und ihre Erfahrung war die Erfahrung des Prinzen. Renommierte Autoren beleuchten aus verschiedenen Perspektiven die Beziehungswelt, in der Prinz Max von Baden agierte.Die Ausstellung beruht in weiten Teilen auf dem Nachlass von Prinz Max von Baden, der 2014 als Depositum durch das Haus Baden an das Generallandesarchiv Karlsruhe übergeben wurde und erstmals in dieser Form einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Korrespondenz des Prinzen und seines Sekretärs Kurt Hahn dokumentiert vor allem eines: einen Makrokosmos politischer Positionen. In der Veröffentlichung wird in eine Welt geführt, der die Monarchie selbstverständlich und zugleich heillos schien, die die Demokratie ablehnte und lernen musste, die alteuropäisch dachte und im Krieg die Moderne entfesselte., [PU: Kohlhammer, Stuttgart]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03170317644 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Wunschlose. Prinz Max Von Baden Und Seine Welt: Katalog Zur Ausstellung (Hardback)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Der Wunschlose. Prinz Max Von Baden Und Seine Welt: Katalog Zur Ausstellung (Hardback) - gebunden oder broschiert

2016, ISBN: 3170317644

ID: 22330857265

[EAN: 9783170317642], Neubuch, [PU: Kohlhammer, Germany], Language: German . Brand New Book. Der Wunschlose war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der Wunschlose stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts bis in die linke Mitte. Das Generallandesarchiv Karlsruhe macht sich dieses Spiel mit den Decknamen zunutze, um sich einer so vielschichtigen, schwer greifbaren Persönlichkeit in einer Ausstellung zu nähern. Die Ausstellung gilt vor allem seiner Welt : den Propheten der Vorkriegszeit wie Johannes Müller in Elmau, dem Verwandten (Wilhelm II.) wie dem Onkel (Ludendorff), Liberalen, Sozialdemokraten, Wissenschaftsinstanzen wie Max Weber - und natürlich Kurt Hahn, dem Unermüdlichen. Sie alle erlebten Krieg, Zusammenbruch und Republik und ihre Erfahrung war die Erfahrung des Prinzen. Renommierte Autoren beleuchten aus verschiedenen Perspektiven die Beziehungswelt, in der Prinz Max von Baden agierte. Die Ausstellung beruht in weiten Teilen auf dem Nachlass von Prinz Max von Baden, der 2014 als Depositum durch das Haus Baden an das Generallandesarchiv Karlsruhe übergeben wurde und erstmals in dieser Form einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Korrespondenz des Prinzen und seines Sekretärs Kurt Hahn dokumentiert vor allem eines: einen Makrokosmos politischer Positionen. In der Veröffentlichung wird in eine Welt geführt, der die Monarchie selbstverständlich und zugleich heillos schien, die die Demokratie ablehnte und lernen musste, die alteuropäisch dachte und im Krieg die Moderne entfesselte.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.56
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt
Autor:

Kohlhammer

Titel:

Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt

ISBN-Nummer:

Katalog zur Ausstellung
Gebundenes Buch
"Der Wunschlose" war ein Deckname des Prinzen Max von Baden in seiner Korrespondenz während der späten Kriegsjahre. Vom Sommer 1917 bis zum Herbst 1918 beriet er sich mit Anhängern und Freunden über die Möglichkeiten einer Kanzlerschaft. Viele Entwürfe für eine neue Reichsregierung entstanden, alle unter solchen Aliasnamen, und der "Wunschlose" stand darin manchmal an der Spitze, manchmal nur beratend am Rand. Prinz Max zog viele Projektionen auf sich, seine Korrespondenzpartner reichten von ganz rechts bis in die linke Mitte.
Das Generallandesarchiv Karlsruhe macht sich dieses Spiel mit den Decknamen zunutze, um sich einer so vielschichtigen, schwer greifbaren Persönlichkeit in einer Ausstellung zu nähern. Die Ausstellung gilt vor allem "seiner Welt": den Propheten der Vorkriegszeit wie Johannes Müller in Elmau, dem "Verwandten" (Wilhelm II.) wie dem "Onkel" (Ludendorff), Liberalen, Sozialdemokraten, Wissenschaftsinstanzen wie Max Weber - und natürlich Kurt Hahn, dem Unermüdlichen. Sie alle erlebten Krieg, Zusammenbruch und Republik und ihre Erfahrung war die Erfahrung des Prinzen. Renommierte Autoren beleuchten aus verschiedenen Perspektiven die Beziehungswelt, in der Prinz Max von Baden agierte.
Die Ausstellung beruht in weiten Teilen auf dem Nachlass von Prinz Max von Baden, der 2014 als Depositum durch das Haus Baden an das Generallandesarchiv Karlsruhe übergeben wurde und erstmals in dieser Form einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Korrespondenz des Prinzen und seines Sekretärs Kurt Hahn dokumentiert vor allem eines: einen Makrokosmos politischer Positionen. In der Veröffentlichung wird in eine Welt geführt, der die Monarchie selbstverständlich und zugleich heillos schien, die die Demokratie ablehnte und lernen musste, die alteuropäisch dachte und im Krieg die Moderne entfesselte.

Detailangaben zum Buch - Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt


EAN (ISBN-13): 9783170317642
ISBN (ISBN-10): 3170317644
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: Kohlhammer

Buch in der Datenbank seit 29.04.2016 11:26:00
Buch zuletzt gefunden am 08.05.2017 21:29:00
ISBN/EAN: 9783170317642

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-17-031764-4, 978-3-17-031764-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher