. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783257065794 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 5,95 €, größter Preis: 13,30 €, Mittelwert: 8,96 €
Federkleid - Yoshimoto, Banana
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yoshimoto, Banana:
Federkleid - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 3257065795

ID: 9081383867

[EAN: 9783257065794], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Diogenes, Zürich,], 154 Seiten Sehr guter Zustand - geringfügige Gebrauchsspuren Aus dem Japanischen ("Hagoromo") übersetzt von Thomas Eggenberg. "Wie verfallen sie ihrem Geliebten war, spürt Hotaru erst, als dieser nach acht Jahren die Beziehung plötzlich beendet. Hotaru steht vor dem Nichts. Erst in ihrer Heimatstadt, umgeben von Vertrauten und neuen Freunden, die alle einen besonderen Draht zur Welt des übernatürlichen zu haben scheinen, werden ihre Lebensenergien wieder geweckt." (Verlagstext). Autorinnenporträt : Banana Yoshimoto (geboren am 24. Juli 1964 in Tokio) ist eine japanische Schriftstellerin. Ihr wirklicher Name lautet Mahoko Yoshimoto. Sie ist die Tochter von Takaaki Yoshimoto (auch bekannt als Ryumei), einem einflussreichen Denker der japanischen Neuen Linken, Dichter und Literaturkritiker, und von Kazuko Yoshimoto, einer Haiku Dichterin. Inspiriert durch ihre ältere Schwester Haruno Yoiko, einer erfolgreichen Mangaka, suchte Yoshimoto etwas, das ihr selbst Spaß machte und fing mit etwa fünf Jahren an zu schreiben. Während sie die Oberschule besuchte, zog sie mit ihrem Freund zusammen und studierte schließlich an der Nihon Daigaku japanische Literatur. Nach ihrer Ausbildungszeit befragt, antwortet sie in einem Interview: "I didn't do much sports, just stayed up until late, writing novels. As a result I was dozing in class every day. In addition to that, booze came into my life at university. It's almost like I went to university to learn how to drink. Still I have no regrets about those days though I wish I had studied a bit harder then". Für ihre Abschlussarbeit, die Erzählung Moonlight Shadow, bekam sie 1986 den Dekanspreis der Universität. Nach ihrem Studium jobbte sie zunächst als Kellnerin im Restaurant eines Golfclubs in Tokio, wo sie während ihrer Arbeitspausen die Erzählung Kitchen verfasste. Für ihr erstes Werk Kitchen erhielt sie 1987 den 6. Kaien Literaturpreis für Debütanten und ein Jahr später den 16. Izumi-Kyoka-Literaturpreis der Stadt Kanazawa. Für Utagata und Sanctuary wurde ihr 1988 der 89. Künstlerpreis des Bildungsministers für Debütanten verliehen. Mit Tsugumi gewann sie 1989 den 2. Yamamoto Shugoro Preis, mit Amrita den 5. Murasaki-Shikibu-Literaturpreis. Furin to nanbei erhielt im Oktober 2000 den 10. Bunkamura Prix des Deux Magots. Im Jahr 2000 heiratete sie Tahada Hiroyoshi, einen Komplementärmediziner, mit dem sie einen Sohn hat. Die Hochzeit kommentiert Yoshimoto auf ihrer Homepage in drei knappen Sätzen: "We were married in August 2000. We only had the wedding ceremony. I married him because I thought that I could get on well with him". Banana ist Yoshimotos Künstlername. Über die Gründe der Wahl dieses extravaganten Namens ist viel spekuliert worden. Manche Kritiker wollen darin eine Abgrenzung Yoshimotos zu der gewichtigen Rolle ihres Vaters sehen. Yoshimoto selbst hat derartige Spekulationen immer bestritten und gibt an, sie habe sich wegen der Schönheit der roten Blüten des Bijinsho (Red Banana Flower) für ihren Künstlernamen entschieden.(aus Wikipedia). Sprache: Deutsch OLeinen mit OSchutzumschlag, 19 x 12 cm

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Buchhandlung Gerhard Höcher, Wien, AT, Austria [51268231] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.60
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Federkleid - Yoshimoto, Banana
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yoshimoto, Banana:
Federkleid - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 3257065795

ID: 31697

OLeinen mit OSchutzumschlag, 19 x 12 cm 154 Seiten Leinen Sehr guter Zustand - geringfügige Gebrauchsspuren Aus dem Japanischen ("Hagoromo") übersetzt von Thomas Eggenberg. "Wie verfallen sie ihrem Geliebten war, spürt Hotaru erst, als dieser nach acht Jahren die Beziehung plötzlich beendet. Hotaru steht vor dem Nichts. Erst in ihrer Heimatstadt, umgeben von Vertrauten und neuen Freunden, die alle einen besonderen Draht zur Welt des übernatürlichen zu haben scheinen, werden ihre Lebensenergien wieder geweckt." (Verlagstext). Autorinnenporträt : Banana Yoshimoto (geboren am 24. Juli 1964 in Tokio) ist eine japanische Schriftstellerin. Ihr wirklicher Name lautet Mahoko Yoshimoto. Sie ist die Tochter von Takaaki Yoshimoto (auch bekannt als Ryumei), einem einflussreichen Denker der japanischen Neuen Linken, Dichter und Literaturkritiker, und von Kazuko Yoshimoto, einer Haiku Dichterin. Inspiriert durch ihre ältere Schwester Haruno Yoiko, einer erfolgreichen Mangaka, suchte Yoshimoto etwas, das ihr selbst Spaß machte und fing mit etwa fünf Jahren an zu schreiben. Während sie die Oberschule besuchte, zog sie mit ihrem Freund zusammen und studierte schließlich an der Nihon Daigaku japanische Literatur. Nach ihrer Ausbildungszeit befragt, antwortet sie in einem Interview: "I didn't do much sports, just stayed up until late, writing novels. As a result I was dozing in class every day. In addition to that, booze came into my life at university. It's almost like I went to university to learn how to drink. Still I have no regrets about those days though I wish I had studied a bit harder then". Für ihre Abschlussarbeit, die Erzählung Moonlight Shadow, bekam sie 1986 den Dekanspreis der Universität. Nach ihrem Studium jobbte sie zunächst als Kellnerin im Restaurant eines Golfclubs in Tokio, wo sie während ihrer Arbeitspausen die Erzählung Kitchen verfasste. Für ihr erstes Werk Kitchen erhielt sie 1987 den 6. Kaien Literaturpreis für Debütanten und ein Jahr später den 16. Izumi-Kyoka-Literaturpreis der Stadt Kanazawa. Für Utagata und Sanctuary wurde ihr 1988 der 89. Künstlerpreis des Bildungsministers für Debütanten verliehen. Mit Tsugumi gewann sie 1989 den 2. Yamamoto Shugoro Preis, mit Amrita den 5. Murasaki-Shikibu-Literaturpreis. Furin to nanbei erhielt im Oktober 2000 den 10. Bunkamura Prix des Deux Magots. Im Jahr 2000 heiratete sie Tahada Hiroyoshi, einen Komplementärmediziner, mit dem sie einen Sohn hat. Die Hochzeit kommentiert Yoshimoto auf ihrer Homepage in drei knappen Sätzen: "We were married in August 2000. We only had the wedding ceremony. I married him because I thought that I could get on well with him". Banana ist Yoshimotos Künstlername. Über die Gründe der Wahl dieses extravaganten Namens ist viel spekuliert worden. Manche Kritiker wollen darin eine Abgrenzung Yoshimotos zu der gewichtigen Rolle ihres Vaters sehen. Yoshimoto selbst hat derartige Spekulationen immer bestritten und gibt an, sie habe sich wegen der Schönheit der roten Blüten des Bijinsho (Red Banana Flower) für ihren Künstlernamen entschieden.(aus Wikipedia). gebraucht; gut, [PU:Diogenes, Zürich,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Gerhard Höcher Buch- Kunst- Musik Gerhard Höcher, 1080 Wien
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Federkleid - Yoshimoto, Banana
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yoshimoto, Banana:
Federkleid - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 9783257065794

ID: 31697

154 Seiten OLeinen mit OSchutzumschlag, 19 x 12 cm Sehr guter Zustand - geringfügige Gebrauchsspuren Aus dem Japanischen ("Hagoromo") übersetzt von Thomas Eggenberg. "Wie verfallen sie ihrem Geliebten war, spürt Hotaru erst, als dieser nach acht Jahren die Beziehung plötzlich beendet. Hotaru steht vor dem Nichts. Erst in ihrer Heimatstadt, umgeben von Vertrauten und neuen Freunden, die alle einen besonderen Draht zur Welt des übernatürlichen zu haben scheinen, werden ihre Lebensenergien wieder geweckt." (Verlagstext). Autorinnenporträt : Banana Yoshimoto (geboren am 24. Juli 1964 in Tokio) ist eine japanische Schriftstellerin. Ihr wirklicher Name lautet Mahoko Yoshimoto. Sie ist die Tochter von Takaaki Yoshimoto (auch bekannt als Ryumei), einem einflussreichen Denker der japanischen Neuen Linken, Dichter und Literaturkritiker, und von Kazuko Yoshimoto, einer Haiku Dichterin. Inspiriert durch ihre ältere Schwester Haruno Yoiko, einer erfolgreichen Mangaka, suchte Yoshimoto etwas, das ihr selbst Spaß machte und fing mit etwa fünf Jahren an zu schreiben. Während sie die Oberschule besuchte, zog sie mit ihrem Freund zusammen und studierte schließlich an der Nihon Daigaku japanische Literatur. Nach ihrer Ausbildungszeit befragt, antwortet sie in einem Interview: "I didn't do much sports, just stayed up until late, writing novels. As a result I was dozing in class every day. In addition to that, booze came into my life at university. It's almost like I went to university to learn how to drink. Still I have no regrets about those days though I wish I had studied a bit harder then". Für ihre Abschlussarbeit, die Erzählung Moonlight Shadow, bekam sie 1986 den Dekanspreis der Universität. Nach ihrem Studium jobbte sie zunächst als Kellnerin im Restaurant eines Golfclubs in Tokio, wo sie während ihrer Arbeitspausen die Erzählung Kitchen verfasste. Für ihr erstes Werk Kitchen erhielt sie 1987 den 6. Kaien Literaturpreis für Debütanten und ein Jahr später den 16. Izumi-Kyoka-Literaturpreis der Stadt Kanazawa. Für Utagata und Sanctuary wurde ihr 1988 der 89. Künstlerpreis des Bildungsministers für Debütanten verliehen. Mit Tsugumi gewann sie 1989 den 2. Yamamoto Shugoro Preis, mit Amrita den 5. Murasaki-Shikibu-Literaturpreis. Furin to nanbei erhielt im Oktober 2000 den 10. Bunkamura Prix des Deux Magots. Im Jahr 2000 heiratete sie Tahada Hiroyoshi, einen Komplementärmediziner, mit dem sie einen Sohn hat. Die Hochzeit kommentiert Yoshimoto auf ihrer Homepage in drei knappen Sätzen: "We were married in August 2000. We only had the wedding ceremony. I married him because I thought that I could get on well with him". Banana ist Yoshimotos Künstlername. Über die Gründe der Wahl dieses extravaganten Namens ist viel spekuliert worden. Manche Kritiker wollen darin eine Abgrenzung Yoshimotos zu der gewichtigen Rolle ihres Vaters sehen. Yoshimoto selbst hat derartige Spekulationen immer bestritten und gibt an, sie habe sich wegen der Schönheit der roten Blüten des Bijinsho (Red Banana Flower) für ihren Künstlernamen entschieden.(aus Wikipedia). Versand D: 2,50 EUR, [PU:Diogenes, Zürich,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Gerhard Höcher Buch- Kunst- Musik, 1080 Wien
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Federkleid - Yoshimoto, Banana; Aus d. Japan. v. Thomas Eggenberg
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yoshimoto, Banana; Aus d. Japan. v. Thomas Eggenberg:
Federkleid - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 3257065795

ID: 22459711004

[EAN: 9783257065794], [SC: 2.0], [PU: Diogenes], JUNGE FRAU ; TRENNUNG BEWÄLTIGUNG RÜCKKEHR KLEINSTADT, 2007. 154 S. 19 cm.Leinen; Gewicht 242g. ISBN 3257065795 . Neupreis 17,90. , originalverpackt, ungebraucht, ungelesen. Sofortversand mit Rechnung, keine Vorauszahlung (D,A,CH)! Sie verfallen sie ihrem Geliebten war, spürt Hotaru erst, als dieser nach achtJahren die Beziehung plötzlich beendet. Hotaru steht vor dem Nichts. Erst in ihrer Heimatstadt, umgeben von Vertrauten und neuen Freunden, die alle einen besond eren Draht zur Welt des übernatürlichen zu haben scheinen, werden ihre Lebensene rgien wieder geweckt. Gewicht in Gramm: 242

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Davids Antiquariat + catch-a-book, Dachau, BY, Germany [1280655] [Rating: 4 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Federkleid - Yoshimoto, Banana; Aus d. Japan. v. Thomas Eggenberg
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yoshimoto, Banana; Aus d. Japan. v. Thomas Eggenberg:
Federkleid - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 3257065795

ID: 22459711004

[EAN: 9783257065794], [PU: Diogenes], JUNGE FRAU ; TRENNUNG BEWÄLTIGUNG RÜCKKEHR KLEINSTADT, 2007. 154 S. 19 cm.Leinen; Gewicht 242g. ISBN 3257065795 . Neupreis 17,90. , originalverpackt, ungebraucht, ungelesen. Sofortversand mit Rechnung, keine Vorauszahlung (D,A,CH)! Sie verfallen sie ihrem Geliebten war, spürt Hotaru erst, als dieser nach achtJahren die Beziehung plötzlich beendet. Hotaru steht vor dem Nichts. Erst in ihrer Heimatstadt, umgeben von Vertrauten und neuen Freunden, die alle einen besond eren Draht zur Welt des übernatürlichen zu haben scheinen, werden ihre Lebensene rgien wieder geweckt. Gewicht in Gramm: 242

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Davids Antiquariat + catch-a-book, Dachau, BY, Germany [1280655] [Rating: 4 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Federkleid
Autor:

Yoshimoto, Banana

Titel:

Federkleid

ISBN-Nummer:

Wie verfallen sie ihrem Geliebten war, spürt Hotaru erst, als dieser nach acht Jahren die Beziehung plötzlich beendet. Hotaru steht vor dem Nichts. Erst in ihrer Heimatstadt, umgeben von Vertrauten und neuen Freunden, die alle einen besonderen Draht zur Welt des Übernatürlichen zu haben scheinen, werden ihre Lebensenergien wieder geweckt.

Detailangaben zum Buch - Federkleid


EAN (ISBN-13): 9783257065794
ISBN (ISBN-10): 3257065795
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Diogenes 2007

Buch in der Datenbank seit 12.06.2007 16:49:11
Buch zuletzt gefunden am 21.07.2017 13:12:10
ISBN/EAN: 9783257065794

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-257-06579-5, 978-3-257-06579-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher