. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 44,00 €, größter Preis: 49,43 €, Mittelwert: 45,09 €
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - Dirk Rüffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dirk Rüffel:

Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - Taschenbuch

ISBN: 9783415040397

ID: 9783415040397

Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert. Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen: Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert. Klage Umweltrecht, R. Verlag Boorberg

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - Dirk Rüffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Dirk Rüffel:

Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - neues Buch

ISBN: 9783415040397

ID: 2fba73ef6d7914f25d4d8ff0b06b4bc5

Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung.Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist.Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert. Bücher / Fachbücher / Recht / Öffentliches Recht / Umweltrecht 978-3-415-04039-7, Boorberg, R. Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 15441304 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - Dirk Rüffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dirk Rüffel:
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - neues Buch

ISBN: 9783415040397

ID: 116422690

Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung.Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist.Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Öffentliches Recht>Umweltrecht, Boorberg, R. Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 15441304 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - Dirk Rüffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dirk Rüffel:
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - neues Buch

ISBN: 9783415040397

ID: 152c8a5157210c1ba070848ff03a0211

Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert. Bücher / Fachbücher / Recht / Öffentliches Recht / Umweltrecht 978-3-415-04039-7, Boorberg

Neues Buch Buch.ch
Nr. 15441304 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - Dirk Rüffel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dirk Rüffel:
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen - neues Buch

ISBN: 9783415040397

ID: 116422690

Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Öffentliches Recht>Umweltrecht, Boorberg

Neues Buch Thalia.de
No. 15441304 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen
Autor:

Rüffel, Dirk

Titel:

Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen

ISBN-Nummer:

9783415040397

Die Klagebefugnis Privater auf dem Gebiet des Umweltrechts stellt ein zentrales Problem dar. Das Erfordernis einer individuellen, den Einzelnen von der Allgemeinheit abhebenden Beeinträchtigung führt im deutschen Umweltrecht zu einer gewissen Rechtsverweigerung. Der Autor untersucht umfassend das Institut der Klagebefugnis in den Vergleichsländern USA und England, erläutert Unterschiede und Gemeinsamkeiten und stellt Vor- und Nachteile der Herangehensweise der untersuchten Rechtsordnungen dar. Sein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf die Klagebefugnis von Umweltverbänden, denen in den Vereinigten Staaten und England weitaus umfassendere Klagerechte zukommen, als dies in Deutschland der Fall ist. Die Reformierung des BNatSchG und die Implementierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes sind nach Auffassung des Verfassers erste Anzeichen dafür, dass auch im deutschen Umweltrecht ein Sinneswandel hin zu mehr Bürgerbeteiligung stattgefunden hat. Dieser Sinneswandel beruht nicht zuletzt auch auf inter- und supranationalen Vorgaben, die den deutschen Gesetzgeber zwingen, Privaten im Bereich des Umweltrechts verstärkt Beteiligungs- und auch Klagerechte einzuräumen. Im Mittelpunkt steht hierbei die von Deutschland gezeichnete Aarhus-Konvention, die der Autor in diesem Band ausführlich analysiert.

Detailangaben zum Buch - Institut der Klagebefugnis zur Verfolgung von Umweltinteressen


EAN (ISBN-13): 9783415040397
ISBN (ISBN-10): 3415040399
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Boorberg, R. Verlag
253 Seiten
Gewicht: 0,330 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 26.06.2008 09:42:12
Buch zuletzt gefunden am 10.01.2017 19:09:46
ISBN/EAN: 9783415040397

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-415-04039-9, 978-3-415-04039-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher