. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783428133222 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 69,61 €, größter Preis: 92,00 €, Mittelwert: 87,52 €
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter bernahme. - Fridrich, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fridrich, Johannes:
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter bernahme. - neues Buch

2010, ISBN: 9783428133222

ID: 1116410

Hauptbeschreibung Im Mittelpunkte der Arbeit stehen mit dem Einlagenrckgewhrverbot ( 57 Abs. 1, 3 AktG) und dem Verbot der finanziellen Untersttzung ( 71a Abs. 1 AktG) zwei Normen, die den Schutz der Minderheitsaktionre und Glubiger bei einer fremdfinanzierten bernahme ("Leveraged Buyout") gewhrleisten sollen. Doch wie weit reichen die Anwendungsbereiche der beiden kapitalschtzenden Vorschriften? Finden sie auf die in der Praxis beliebten mehrstufigen Erwerbstatbestnde Anwendung? Ob Up-/Downstream Merger, Formwechsel, anwachsende Verschmelzung, bertragende Auflsung, die bernahme von Transaktionsgebhren oder die "Flucht" ins Konzernrecht - die Akquisitionspraxis sucht Strategien, den strengen Kapitalerhaltungsvorschriften zu entgehen. Wie der Fall der Babcock Borsig AG gegen HDW zeigt, besteht hierbei fr alle Parteien - einschlielich der finanzierenden Banken - eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Der Verfasser widmet sich diesen Fragen, indem er sich an der traditionellen Rechtsdogmatik orientiert. Dabei kommt er u. a. zu dem verblffenden Ergebnis, dass sich die beiden zentralen Vorschriften der Untersuchung nicht berschneiden, sondern zu einem in sich schlssigen Kapitalschutzsystem ergnzen. 2010 ausgezeichnet durch das Deutsche Aktieninstitut und die Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung.   Inhaltsverzeichnis Inhaltsbersicht: Einfhrung: Problemstellung - Eingrenzung - Gang der Darstellung - 1. Risiken und Chancen beim Leveraged Buyout: Leveraged Buyout - Chancen und Risiken der Beteiligten - 2. Allgemeine Kapitalschutzmechanismen: Glubigerschutz durch vertragliche Absicherung - Schutz durch Information - Bankenaufsichtsrecht - Schutz durch steuerrechtliche Beschrnkungen - Pflichten bei ffentlichen bernahmen - Schutz durch Insolvenzanfechtung - Schutz durch allgemeines Zivilrecht - 3. Das aktienrechtliche Kapitalschutzsystem bei fremdfinanzierter bernahme: Kapitalschutz nach 57 Abs. 1 und 3 AktG - Kapitalschutz nach 71a Abs. 1 S. 1 AktG - Das Verhltnis von 57 Abs. 1, 3 AktG und 71a Abs. 1 AktG - Sonstige Instrumente zum Schutz des Vermgens der Zielgesellschaft - 4. Kapitalschutz bei mehrstufigen Erwerbsmodellen: Erwerbsmodell: Verschmelzung nach dem UmwG - Erwerbsmodell: Formwechsel - Erwerbsmodell: Verschmelzung auerhalb des UmwG - 5. Kapitalschutz im Unternehmensverbund: Kapitalschutz im Vertragskonzern - Eingliederung - Kapitalschutz im faktischen Konzern - Zusammenfassung - Literaturverzeichnis - Stichwortverzeichnis Professions and Applied Sciences Professions and Applied Sciences eBook, Duncker & Humblot

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme - Johannes Fridrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Fridrich:
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme - Taschenbuch

2010, ISBN: 3428133226

ID: 9814173575

[EAN: 9783428133222], Neubuch, [SC: 29.07], [PU: Duncker & Humblot Gmbh Aug 2010], AKTIENRECHT - AKTIENGESETZ; AKTIENGESETZ ( ); FINANZMARKT / KAPITALMARKT; BUY-OUT; MANAGEMENT ÜBERNAHMERECHT (WIRTSCHAFTLICH) ÜBERNAHME, Neuware - Im Mittelpunkte der Arbeit stehen mit dem Einlagenrückgewährverbot ( 57 Abs. 1, 3 AktG) und dem Verbot der finanziellen Unterstützung ( 71a Abs. 1 AktG) zwei Normen, die den Schutz der Minderheitsaktionäre und Gläubiger bei einer fremdfinanzierten Übernahme ('Leveraged Buyout') gewährleisten sollen. Doch wie weit reichen die Anwendungsbereiche der beiden kapitalschützenden Vorschriften Finden sie auf die in der Praxis beliebten mehrstufigen Erwerbstatbestände Anwendung Ob Up-/Downstream Merger, Formwechsel, anwachsende Verschmelzung, übertragende Auflösung, die Übernahme von Transaktionsgebühren oder die 'Flucht' ins Konzernrecht - die Akquisitionspraxis sucht Strategien, den strengen Kapitalerhaltungsvorschriften zu entgehen. Wie der Fall der Babcock Borsig AG gegen HDW zeigt, besteht hierbei für alle Parteien - einschließlich der finanzierenden Banken - eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Der Verfasser widmet sich diesen Fragen, indem er sich an der traditionellen Rechtsdogmatik orientiert. Dabei kommt er u. a. zu dem verblüffenden Ergebnis, dass sich die beiden zentralen Vorschriften der Untersuchung nicht überschneiden, sondern zu einem in sich schlüssigen Kapitalschutzsystem ergänzen. 2010 ausgezeichnet durch das Deutsche Aktieninstitut und die Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung. 416 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 29.07
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme - Johannes Fridrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Fridrich:
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme - neues Buch

2010, ISBN: 9783428133222

ID: caf3bff36ad4294462f312de82fc6bb8

Dissertationsschrift Im Mittelpunkte der Arbeit stehen mit dem Einlagenrückgewährverbot ( 57 Abs. 1, 3 AktG) und dem Verbot der finanziellen Unterstützung ( 71a Abs. 1 AktG) zwei Normen, die den Schutz der Minderheitsaktionäre und Gläubiger bei einer fremdfinanzierten Übernahme ("Leveraged Buyout") gewährleisten sollen. Doch wie weit reichen die Anwendungsbereiche der beiden kapitalschützenden Vorschriften? Finden sie auf die in der Praxis beliebten mehrstufigen Erwerbstatbestände Anwendung? Ob Up-/Downstream Merger, Formwechsel, anwachsende Verschmelzung, übertragende Auflösung, die Übernahme von Transaktionsgebühren oder die "Flucht" ins Konzernrecht - die Akquisitionspraxis sucht Strategien, den strengen Kapitalerhaltungsvorschriften zu entgehen. Wie der Fall der Babcock Borsig AG gegen HDW zeigt, besteht hierbei für alle Parteien - einschließlich der finanzierenden Banken - eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Der Verfasser widmet sich diesen Fragen, indem er sich an der traditionellen Rechtsdogmatik orientiert. Dabei kommt er u. a. zu dem verblüffenden Ergebnis, dass sich die beiden zentralen Vorschriften der Untersuchung nicht überschneiden, sondern zu einem in sich schlüssigen Kapitalschutzsystem ergänzen. 2010 ausgezeichnet durch das Deutsche Aktieninstitut und die Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung. Bücher / Fachbücher / Recht / Zivilrecht / Handels- & Kaufrecht 978-3-428-13322-2, Duncker & Humblot

Neues Buch Buch.de
Nr. 23582913 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme - Johannes Fridrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Fridrich:
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme - neues Buch

2010, ISBN: 9783428133222

ID: 116648958

Im Mittelpunkte der Arbeit stehen mit dem Einlagenrückgewährverbot ( 57 Abs. 1, 3 AktG) und dem Verbot der finanziellen Unterstützung ( 71a Abs. 1 AktG) zwei Normen, die den Schutz der Minderheitsaktionäre und Gläubiger bei einer fremdfinanzierten Übernahme (´´Leveraged Buyout´´) gewährleisten sollen. Doch wie weit reichen die Anwendungsbereiche der beiden kapitalschützenden Vorschriften? Finden sie auf die in der Praxis beliebten mehrstufigen Erwerbstatbestände Anwendung? Ob Up-/Downstream Merger, Formwechsel, anwachsende Verschmelzung, übertragende Auflösung, die Übernahme von Transaktionsgebühren oder die ´´Flucht´´ ins Konzernrecht - die Akquisitionspraxis sucht Strategien, den strengen Kapitalerhaltungsvorschriften zu entgehen. Wie der Fall der Babcock Borsig AG gegen HDW zeigt, besteht hierbei für alle Parteien - einschließlich der finanzierenden Banken - eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Der Verfasser widmet sich diesen Fragen, indem er sich an der traditionellen Rechtsdogmatik orientiert. Dabei kommt er u. a. zu dem verblüffenden Ergebnis, dass sich die beiden zentralen Vorschriften der Untersuchung nicht überschneiden, sondern zu einem in sich schlüssigen Kapitalschutzsystem ergänzen. 2010 ausgezeichnet durch das Deutsche Aktieninstitut und die Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung. Dissertationsschrift Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Zivilrecht>Handels- & Kaufrecht, Duncker & Humblot

Neues Buch Thalia.de
No. 23582913 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme. - Johannes Fridrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Fridrich:
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme. - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783428133222

Taschenbuch, ID: 14866385

[ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme

Im Mittelpunkte der Arbeit stehen mit dem Einlagenrückgewährverbot (§ 57 Abs. 1, 3 AktG) und dem Verbot der finanziellen Unterstützung (§ 71a Abs. 1 AktG) zwei Normen, die den Schutz der Minderheitsaktionäre und Gläubiger bei einer fremdfinanzierten Übernahme ("Leveraged Buyout") gewährleisten sollen. Doch wie weit reichen die Anwendungsbereiche der beiden kapitalschützenden Vorschriften? Finden sie auf die in der Praxis beliebten mehrstufigen Erwerbstatbestände Anwendung? Ob Up-/Downstream Merger, Formwechsel, anwachsende Verschmelzung, übertragende Auflösung, die Übernahme von Transaktionsgebühren oder die "Flucht" ins Konzernrecht - die Akquisitionspraxis sucht Strategien, den strengen Kapitalerhaltungsvorschriften zu entgehen. Wie der Fall der Babcock Borsig AG gegen HDW zeigt, besteht hierbei für alle Parteien - einschließlich der finanzierenden Banken - eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Der Verfasser widmet sich diesen Fragen, indem er sich an der traditionellen Rechtsdogmatik orientiert. Dabei kommt er u. a. zu dem verblüffenden Ergebnis, dass sich die beiden zentralen Vorschriften der Untersuchung nicht überschneiden, sondern zu einem in sich schlüssigen Kapitalschutzsystem ergänzen. 2010 ausgezeichnet durch das Deutsche Aktieninstitut und die Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung.

Detailangaben zum Buch - Der Schutz des Kapitals der Aktiengesellschaft bei fremdfinanzierter Übernahme


EAN (ISBN-13): 9783428133222
ISBN (ISBN-10): 3428133226
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
416 Seiten
Gewicht: 0,555 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 22.01.2009 21:36:00
Buch zuletzt gefunden am 12.07.2017 14:19:27
ISBN/EAN: 9783428133222

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-13322-6, 978-3-428-13322-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher