Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Suchtools
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 5 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 4,49, größter Preis: € 30,39, Mittelwert: € 18,92
1
Der kalte Freund - Rahr, Alexander
Bestellen
bei Buecher.de
€ 19,90
Versand: € 0,00
Rahr, Alexander:

Der kalte Freund - neues Buch

2012, ISBN: 9783446424388

ID: 33334361

Russland hat viel zu bieten: einen lukrativen, riesigen Markt, reichhaltige Ressourcen, gewaltige Energievorräte. Für unsere Sicherheit und unseren Wohlstand wird es entscheidend sein, wi… Mehr…

Nr. Versandkosten:, Lieferzeit 1-2 Werktage, DE. (EUR 0.00)

2
Bestellen
bei alibris.co.uk
€ 30,39

Alexander Rahr:

Der Kalte Freund: Warum Wir Russland Brauchen: Die Insider-Analyse - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 9783446424388

ID: 15146283628

Hardcover, Neubuch, BRAND NEW BOOK! Shipped within 24-48 hours. Normal delivery time is 5-12 days., [PU: Hanser, Carl Gmbh + Co]

Versandkosten:zzgl. Versandkosten

AwesomeBooksUK
3
Der kalte Freund - Warum wir Russland brauchen: Die Insider-Analyse - Rahr, Alexander
Bestellen
bei booklooker.de
€ 19,90
Versand: € 0,00
Rahr, Alexander:
Der kalte Freund - Warum wir Russland brauchen: Die Insider-Analyse - gebunden oder broschiert

2011

ISBN: 9783446424388

[ED: Gebunden], [PU: Hanser, Carl], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 352, [GW: 462g]

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)

verschiedene Anbieter
Bezahlte Anzeige
4
Der kalte Freund: Warum wir Russland brauchen: Die Insider-Analyse - Alexander Rahr
Bestellen
bei reBuy.de
€ 4,49
Versand: € 3,99
Der kalte Freund: Warum wir Russland brauchen: Die Insider-Analyse - Alexander Rahr - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783446424388

ID: 2586305

bücher, [PU: Hanser, München/Wien]

Nr. 2586305. Versandkosten:, sofort lieferbar, DE. (EUR 3.99)

5
Der kalte Freund - Alexander Rahr
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 19,90
Versand: € 0,00
Alexander Rahr:
Der kalte Freund - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 9783446424388

ID: 19615291

Warum wir Russland brauchen: Die Insider-Analyse, Hardcover, Buch, [PU: Hanser, Carl]

Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)


Details zum Buch
Der kalte Freund

Russland hat viel zu bieten: einen lukrativen, riesigen Markt, reichhaltige Ressourcen, gewaltige Energievorräte. Für unsere Sicherheit und unseren Wohlstand wird es entscheidend sein, wie wir unser Verhältnis zu Russland gestalten - wirtschaftlich und politisch. Die USA, traditionell der starke Partner Europas, schwächeln in der Finanzkrise und kämpfen mit großen Schwierigkeiten. Ihre Bedeutung nimmt ab. Russland dagegen wird für Europa und besonders für Deutschland immer wichtiger: Der größte Flächenstaat der Erde ist gesegnet mit allen Bodenschätzen, die unseren Wohlstand auch morgen sichern können, braucht unsere Technologie, bietet uns eine Freihandelszone an und ist bereit, uns vor möglichen Raketenangriffen zu schützen. Aber Russland ist ein schwieriger Partner: Wir sind schockiert von der ausufernden Korruption, der fehlenden Rechtsstaatlichkeit und den autoritären Machtstrukturen eines Landes, das sich vor 20 Jahren vom Kommunismus befreite. Der Umwandlungsprozess ist noch nicht abgeschlossen und steckt voller Gefahren. Alexander Rahr zählt zu den besten Russlandkennern Deutschlands. In seinem neuen Buch gibt er Antworten auf die brennendsten Fragen: Wer wird 2012 Russlands neuer Präsident? Welche Chancen bietet der russische Markt nach dem Ende der Finanzkrise? Ist Russland der große Gewinner der Krise - und wie sollten wir unser Verhältnis zu Russland gestalten? "... einer der besten Kreml-Kenner." manager magazin

Detailangaben zum Buch - Der kalte Freund


EAN (ISBN-13): 9783446424388
ISBN (ISBN-10): 3446424385
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Hanser, Carl
352 Seiten
Gewicht: 0,462 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 2009-11-15T15:29:39+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-12-05T21:56:01+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783446424388

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-446-42438-5, 978-3-446-42438-8


< zum Archiv...