. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783487144986 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 39,90 €, größter Preis: 58,00 €, Mittelwert: 52,78 €
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500. - Bertling Biaggini, Claudia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bertling Biaggini, Claudia:
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500. - neues Buch

3, ISBN: 3487144980

ID: 204264

1., 2011 396 S. Unbekannter Einband ‚Giorgione und die Musik ist bislang als Thema überwiegend in Bezug auf den Bildinhalt untersucht worden. Im vorliegenden Buch über Giorgione (1477/78-1510) werden seine Gemälde erstmalig auf ihre musikalische Struktur hin analysiert. Wesentlich ist die zentrale Erkenntnis, dass die Entwicklung der Malerei und die musikalische Kompositionstechnik um 1500 in engem Bezug zueinander stehen.Der Musiktheoretiker Franchino Gaffurio, der Maler Leonardo da Vinci und der Mathematiker Luca Pacioli gaben bedeutende Anstösse zum Wandel in der venezianischen Malerei. Bereits hier deutet sich der Einfluss der artes liberales auf eine neue Kunstauffassung zu Beginn des Cinquecento an. Pionier eines harmonikalen Klangbildes war aber der allseits geschätzte Maler und Musiker Giorgione, in dessen Bildern sich musikalisch-mathematische Strukturen aufzeigen lassen. Auf diese Weise ist seine Kunst ein erstes Beispiel für die Affinität von musikalischen und visuellen Phänomenen in der Malerei, die in den nachfolgenden Jahrzehnten, etwa bei Tizian, wie selbstverständlich angelegt ist. ISBN 9783487144986 Harmonik, Malerei, Klang, Komposition, Gemälde, Musiktheorie, Freien Künste, Franchino Gaffurio, Ästhetik, Mathematik, venezianische Malerei, Kompositionsästhetik, Kunstgeschichte, Leonardo da Vinci, Luca Pacioli, Kunst, Giorgione, Kompositionstechnik, Musik, Struktur, mit Schutzumschlag neu, [PU:Olms, Georg,]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder. Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500 (Studien z. Kunstgeschichte; Bd. 188). - Bertling Biaggini, Claudia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bertling Biaggini, Claudia:
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder. Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500 (Studien z. Kunstgeschichte; Bd. 188). - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3487144980

ID: 15735764374

[EAN: 9783487144986], [SC: 3.0], [PU: Hildesheim / Zürich / New York, Georg Olms Vg.,], 394 S., mit 89 s/w-Abb. Neuwertiges Ex. / Fine Copy // ‚Giorgione und die Musik’ ist bislang als Thema überwiegend in Bezug auf den Bildinhalt untersucht worden. Im vorliegenden Buch über Giorgione (1477/78–1510) werden seine Gemälde erstmalig auf ihre musikalische Struktur hin analysiert. Wesentlich ist die zentrale Erkenntnis, dass die Entwicklung der Malerei und die musikalische Kompositionstechnik um 1500 in engem Bezug zueinander stehen. Der Musiktheoretiker Franchino Gaffurio, der Maler Leonardo da Vinci und der Mathematiker Luca Pacioli gaben bedeutende Anstösse zum Wandel in der venezianischen Malerei. Bereits hier deutet sich der Einfluss der artes liberales auf eine neue Kunstauffassung zu Beginn des Cinquecento an. Pionier eines harmonikalen Klangbildes war aber der allseits geschätzte Maler und Musiker Giorgione, in dessen Bildern sich musikalisch-mathematische Strukturen aufzeigen lassen. Auf diese Weise ist seine Kunst ein erstes Beispiel für die Affinität von musikalischen und visuellen Phänomenen in der Malerei, die in den nachfolgenden Jahrzehnten, etwa bei Tizian, wie selbstverständlich angelegt ist. ISBN: 9783487144986 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 664

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Antiquariat Logos, München, Germany [53933202] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder. Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500. (STUDIEN ZUR KUNSTGESCHICHTE, 188). - Biaggini, Claudia Bertling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Biaggini, Claudia Bertling:
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder. Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500. (STUDIEN ZUR KUNSTGESCHICHTE, 188). - gebrauchtes Buch

2011, ISBN: 9783487144986

ID: 209464

396 S. mit 89 Abb. Kart. *neuwertig* ‚Giorgione und die Musik’ ist bislang als Thema überwiegend in Bezug auf den Bildinhalt untersucht worden. Im vorliegenden Buch über Giorgione (1477/78-1510) werden seine Gemälde erstmalig auf ihre musikalische Struktur hin analysiert. Wesentlich ist die zentrale Erkenntnis, dass die Entwicklung der Malerei und die musikalische Kompositionstechnik um 1500 in engem Bezug zueinander stehen. Der Musiktheoretiker Franchino Gaffurio, der Maler Leonardo da Vinci und der Mathematiker Luca Pacioli gaben bedeutende Anstösse zum Wandel in der venezianischen Malerei. Bereits hier deutet sich der Einfluss der artes liberales auf eine neue Kunstauffassung zu Beginn des Cinquecento an. Pionier eines harmonikalen Klangbildes war aber der allseits geschätzte Maler und Musiker Giorgione, in dessen Bildern sich musikalisch-mathematische Strukturen aufzeigen lassen. Auf diese Weise ist seine Kunst ein erstes Beispiel für die Affinität von musikalischen und visuellen Phänomenen in der Malerei, die in den nachfolgenden Jahrzehnten, etwa bei Tizian, wie selbstverständlich angelegt ist. Versand D: 4,00 EUR Kunstgeschichte; Musik, Theater; Musikwissenschaft, [KW:Giorgione], [PU:Hildesheim: Olms Vlg. 2011.]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Bergische Bücherstube, 51491 Overath
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500. - Bertling Biaggini, Claudia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bertling Biaggini, Claudia:
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500. - neues Buch

3, ISBN: 9783487144986

[PU: Olms, Georg], 396 S. âGiorgione und die Musik ist bislang als Thema überwiegend in Bezug auf den Bildinhalt untersucht worden. Im vorliegenden Buch über Giorgione (1477/78-1510) werden seine Gemälde erstmalig auf ihre musikalische Struktur hin analysiert. Wesentlich ist die zentrale Erkenntnis, dass die Entwicklung der Malerei und die musikalische Kompositionstechnik um 1500 in engem Bezug zueinander stehen.Der Musiktheoretiker Franchino Gaffurio, der Maler Leonardo da Vinci und der Mathematiker Luca Pacioli gaben bedeutende Anstösse zum Wandel in der venezianischen Malerei. Bereits hier deutet sich der Einfluss der artes liberales auf eine neue Kunstauffassung zu Beginn des Cinquecento an. Pionier eines harmonikalen Klangbildes war aber der allseits geschätzte Maler und Musiker Giorgione, in dessen Bildern sich musikalisch-mathematische Strukturen aufzeigen lassen. Auf diese Weise ist seine Kunst ein erstes Beispiel für die Affinität von musikalischen und visuellen Phänomenen in der Malerei, die in den nachfolgenden Jahrzehnten, etwa bei Tizian, wie selbstverständlich angelegt ist. ISBN 9783487144986, [SC: 3.45], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 674g], 1., 2011

Neues Buch Booklooker.de
Speyer & Peters GmbH
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder - Claudia Bertling Biaggini
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Claudia Bertling Biaggini:
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783487144986

Gebundene Ausgabe, ID: 18724023

Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500., [ED: 1], 1., 2011, Hardcover, Buch, [PU: Olms, Georg]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 5-7 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder: Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500.
Autor:

Claudia Bertling Biaggini

Titel:

Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder: Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500.

ISBN-Nummer:

396 S. mit 89 Abb. Kart., *neuwertig*, 'Giorgione und die Musik' ist bislang als Thema überwiegend in Bezug auf den Bildinhalt untersucht worden. Im vorliegenden Buch über Giorgione (1477/78-1510) werden seine Gemälde erstmalig auf ihre musikalische Struktur hin analysiert. Wesentlich ist die zentrale Erkenntnis, dass die Entwicklung der Malerei und die musikalische Kompositionstechnik um 1500 in engem Bezug zueinander stehen. Der Musiktheoretiker Franchino Gaffurio, der Maler Leonardo da Vinci und der Mathematiker Luca Pacioli gaben bedeutende Anstösse zum Wandel in der venezianischen Malerei. Bereits hier deutet sich der Einfluss der artes liberales auf eine neue Kunstauffassung zu Beginn des Cinquecento an. Pionier eines harmonikalen Klangbildes war aber der allseits geschätzte Maler und Musiker Giorgione, in dessen Bildern sich musikalisch-mathematische Strukturen aufzeigen lassen. Auf diese Weise ist seine Kunst ein erstes Beispiel für die Affinität von musikalischen und visuellen Phänomenen in der Malerei, die in den nachfolgenden Jahrzehnten, etwa bei Tizian, wie selbstverständlich angelegt ist.

Detailangaben zum Buch - Giorgione pictor et musicus amatus - Vom Klang seiner Bilder: Eine musikalische Kompositionsästhetik in der Malerei gegen die Aporie der Norm um 1500.


EAN (ISBN-13): 9783487144986
ISBN (ISBN-10): 3487144980
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Hildesheim: Olms Vlg. 2011.

Buch in der Datenbank seit 13.05.2011 19:17:45
Buch zuletzt gefunden am 18.05.2017 16:59:00
ISBN/EAN: 9783487144986

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-487-14498-0, 978-3-487-14498-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher