. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 127,56 €, größter Preis: 170,06 €, Mittelwert: 153,36 €
Gesammelte Schriften - Paul Bekker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paul Bekker:

Gesammelte Schriften - neues Buch

2014, ISBN: 9783487421117

ID: 689466788

Die drei Bände der Gesammelten Schriften Paul Bekkers erschienen Anfang der 1920er-Jahre in rascher Folge. Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) massgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preussischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Die beiden ersten Bände, Kritische Zeitbilder und Klang und Eros, enthalten bis auf wenige Ausnahmen Feuilletons, die zwischen 1911 und 1922 für die Frankfurter Zeitung geschrieben wurden. Der dritte Band, Neue Musik, vereinigt grössere Essays, von denen ´Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler´ (1918) der folgenreichste war. Bekkers These von der ´gesellschaftsbildenden´ Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus. 3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn. eBooks > Fachbücher > Musikwissenschaft PDF 01.01.2014 eBook, Georg Olms Verlag AG, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 40212363 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesammelte Schriften - Paul Bekker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Paul Bekker:

Gesammelte Schriften - neues Buch

ISBN: 9783487421117

ID: 204810806

Die drei Bände der Gesammelten Schriften Paul Bekkers erschienen Anfang der 1920er-Jahre in rascher Folge. Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) massgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preussischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Die beiden ersten Bände, Kritische Zeitbilder und Klang und Eros, enthalten bis auf wenige Ausnahmen Feuilletons, die zwischen 1911 und 1922 für die Frankfurter Zeitung geschrieben wurden. Der dritte Band, Neue Musik, vereinigt grössere Essays, von denen ´Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler´ (1918) der folgenreichste war. Bekkers These von der ´gesellschaftsbildenden´ Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus. 3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn. eBook eBooks>Fachbücher>Musikwissenschaft, Georg Olms Verlag AG

Neues Buch Thalia.ch
No. 40212363 Versandkosten:DE (EUR 12.89)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesammelte Schriften - Paul Bekker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paul Bekker:
Gesammelte Schriften - neues Buch

ISBN: 9783487421117

ID: 06994653f1df34e888dd990bddf085c5

3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn. Die drei Bände der Gesammelten Schriften Paul Bekkers erschienen Anfang der 1920er-Jahre in rascher Folge. Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) maßgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preußischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Die beiden ersten Bände, Kritische Zeitbilder und Klang und Eros, enthalten bis auf wenige Ausnahmen Feuilletons, die zwischen 1911 und 1922 für die Frankfurter Zeitung geschrieben wurden. Der dritte Band, Neue Musik, vereinigt größere Essays, von denen 'Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler' (1918) der folgenreichste war. Bekkers These von der 'gesellschaftsbildenden' Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus. eBooks / Fachbücher / Musikwissenschaft, Georg Olms Verlag AG

Neues Buch Buch.de
Nr. 40212363 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesammelte Schriften - Bekker, Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bekker, Paul:
Gesammelte Schriften - neues Buch

ISBN: 3487421119

ID: 1851957

Die drei Bnde der Gesammelten Schriften Paul Bekkers erschienen Anfang der 1920er-Jahre in rascher Folge. Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizitt und Unkonventionalitt seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit ber das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frhen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prgte whrend seiner Ttigkeit an der Frankfurter Zeitung (19111924) mageblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch fr die neue Musik fr Mahler, Hindemith, Krenek, Schnberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preuischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persnlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen fr die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fhlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitren Gedankengut der Aufklrung verbunden. Die beiden ersten Bnde, Kritische Zeitbilder und Klang und Eros, enthalten bis auf wenige Ausnahmen Feuilletons, die zwischen 1911 und 1922 fr die Frankfurter Zeitung geschrieben wurden. Der dritte Band, Neue Musik, vereinigt grere Essays, von denen Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler (1918) der folgenreichste war. Bekkers These von der gesellschaftsbildenden Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfltig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus. ebook General eBook, Georg Olms Verlag

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesammelte Schriften - Paul Bekker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paul Bekker:
Gesammelte Schriften - Erstausgabe

2014, ISBN: 9783487421117

ID: 30892967

3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn., [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Georg Olms Verlag AG]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Gesammelte Schriften - 3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn.
Autor:

Paul Bekker

Titel:

Gesammelte Schriften - 3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn.

ISBN-Nummer:

9783487421117

Detailangaben zum Buch - Gesammelte Schriften - 3 Bände. Mit einer Einleitung zum E-Book von Andreas Eichhorn.


EAN (ISBN-13): 9783487421117
ISBN (ISBN-10): 3487421119
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: Georg Olms Verlag AG

Buch in der Datenbank seit 01.11.2014 11:20:24
Buch zuletzt gefunden am 09.03.2017 11:32:37
ISBN/EAN: 9783487421117

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-487-42111-9, 978-3-487-42111-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher