. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783491713130 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 4,00 €, größter Preis: 26,61 €, Mittelwert: 13,21 €
Letzte Gespräche mit Gott - Kern, Theo
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kern, Theo:
Letzte Gespräche mit Gott - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783491713130

ID: 589311732

BALANCE Buch + Medien Verlag, 2007. 2007. Softcover. 19,4 x 12,4 x 1,2 cm. Die Pflege von Demenzkranken ist eine große Herausforderung für Angehörige. Viele scheuen auch deshalb davor zurück, weil sie nicht wissen, wie sie ihnen angemessen begegnen können. Geradezu unvorstellbar scheint, dass diese Erfahrung eine Bereicherung sein könnte. Dieses Buch ist der Gegenbeweis.Stefan Beyer hatte den Vorteil einer pädagogischen Ausbildung, als er sich auf die Betreuung seiner Mutter einließ, und hat auf dieser Grundlage im Laufe der Pflegezeit Methoden für Gespräche und Umgangsweisen gesammelt und zum Teil selbst entwickelt, die sowohl ihm als auch seiner Mutter gefielen bzw. gut taten. Doch seine Vorschläge und Methoden kann nahezu jeder - auch ohne professionellen Hintergrund - sofort und erfolgreich umsetzen. Diese Umgangsweisen werden im Buch ausführlich, mit vielen Beispieldialogen und den methodischen und theoretischen Quellen, dargestellt. Sein Credonicht korrigieren, nicht abwerten, sondern Seinlassen, der Kranken folgen. Mit dem Versuch einer einfühlenden Begleitung - so der Untertitel - zeigt Stefan Beyer, wie man bis zum Schluss in Kontakt bleiben und die Pflege für beide Seiten angenehmer und leichter machen kann. "Es stellte sich heraus, dass ich den Umgang mit meiner Mutter während ihrer Demenz oft persönlich bereichernd finden konnte, in gewisser Hinsicht sogar interessanter als vor der Erkrankung! Dieses Erleben der Beziehung zu meiner Mutter möchte ich erklären, so dass es für den Leser möglichst einfühlbar und nachvollziehbar werden kann. Ich könnte auch sagenIch habe in diesem Buch nach dem Ende der Pflegezeit das aufgeschrieben, was ich gerne am Anfang dieser Zeit irgendwo gelesen hätte." Autor: Stefan Beyer ist Diplom-Pädagoge mit Zusatzausbildungen in klientenzentrierter Gesprächsführung und Focusing. Er betreute seine demenzkranke Mutter zunächst vier Jahre lang weitgehend allein und gab sie dann schweren Herzens in ein Alten- und Pflegeheim, wo er sie fast täglich besuchte. Nachher schreiben, was ich gerne vorher gelesen hätte war Stefan Beyers Maxime, als er auf die letzte Zeit mit seiner demenzkranken Mutter zurückblickte und sich entschied, das Buch "Demenz ist anders" zu schreiben. Gut, dass er es getan hat! Indem Beyer fein beobachtend kurze Begebenheiten beschreibt, die er mit seiner Mutter erlebte, gewinnt der Leser einen Eindruck davon, wie ihre Fähigkeiten mit Fortschreiten der Krankheit schwanden. Mancher pflegende Angehörige wird sich an eigene Erfahrungen erinnert fühlen. Auch den Zwiespalt, den er erlebte, als er sich mit der häuslichen Begleitung seiner Mutter überfordert fühlte und den Übergang ins Altenheim veranlasste, verschweigt der Autor nicht. Das Faszinierendste an diesem Buch ist aber Beyers Fähigkeit, Methoden, die aus psychosozialen Arbeitsfeldern bekannt sind, so zu variieren, dass sie nicht mehr nur als "professionelles Handwerkszeug" erscheinen, sondern hilfreich werden in der nahen persönlichen Beziehung zwischen Mutter und Sohn. Der Leser bemerkt, dass Verbundenheit und Nähe in den Begegnungen zwischen beiden trotz der Demenzerkrankung nie verloren gingen. Dass Stefan Beyer anschaulich und lebensnah die Wege beschreibt, die er im Begleiten seiner Mutter gegangen ist, macht sein Buch für Angehörige demenzerkrankter Menschen wertvoll und ermutigend. Und auch professionell in der Altenhilfe Arbeitende können neugierig sein! Es erscheint authentisch, dass Beyer die letzte Zeit mit seiner Mutter nicht als verlustreich, sondern "oft als persönlich bereichernd" bezeichnet und während dieser Zeit eine positive Veränderung" und sogar etwas Heilendes" wahrnahm. Ein Buch, das ich gerne und wärmstens weiterempfehle! Nicht nur Demenz, sondern auch dieses Buch ist auf erfrischende Art anders. Ich denke für jeden Angehörigen, aber auch therapeutisch und pflegerisch Tätigen, der mit Menschen mit Demenz zu tun hat ein wundervolles Buch. Sehr interessante wirkungsvolle Begegnungsmöglichkeiten werden aus der sehr persönlichen Erfahrung des Autors,(die ich, selbst therapeutisch klientenzentriert und mit Focusing und Prä-Therapie tätig, voll bestätigen kann), sehr klar und stimmig geschildert. Das Buch zeigt vor allem, dass wenn man sich in die Welt eines Menschen mit Demenz einfühlt, diesem wirklich versucht zu begegnen, nicht nur Tragödie, sondern sehr Wohl für alle Beteiligten auch viel Bereicherndes und Wohlbefinden entfalten kann. Sehr spannend, finde ich, hier zum erstenmal über Erfahrugen bezüglich Demenz in Verbindung mit Focusing zu lesen. Aus eigener Erfahrung kann ich den Titel nur bestätigen: Demenz ist anders! Im Moment bin ich erst bei Seite 80, aber ich habe schon so sehr gelacht, dass es mich drängte, dem Herrn Beyer (nunmehr auf diesem Wege) ein Dankeschön zu sagen: Mit der Liebe, mit der Sie Ihre Mutter beschreiben (abgesehen von Ihrer Sachkenntnis, aber wie man die einsetzt, entscheidet eben die Liebe!), geben Sie mir persönlich Verstärkung für den Glauben an meine Intuition und Sie geben mir Hoffnung: Dass alles weniger schlimm ist, als es (aus rationaler Sicht) scheint; dass Lebensqualität auch im Pflegeheim erzeugt werden kann (durch wen? durch MICH, auch ); dass (und das ist für mich die ergreifendste Einsicht) es für Mütter (und Väter) der Kriegsgenerationen durchaus ein Geschenk sein kann, wieder zum Kind zu werden: das die "Vernunft" verliert, das seine Gefühle zeigen darf, das Fürsorge, Liebe, Glaube und Hoffnung bekommt - die in der eigentlichen Kindheit oft gefehlt haben. Insofern werden unsere dementen Eltern womöglich jetzt erst richtig unsere Lehrer: es sind die Gefühle das Entscheidende. Die Ratio hat die Rolle des Butlers. Tolles kleines Buch. Öffnet die Herzen, gibt Kraft auf das Herz zu hören - und MIT dem Herzen zu hören. Demenz ist anders. Über den Versuch einer einfühlenden Begleitung von Stefan Beyer BALANCE Buch + Medien Verlag Altersverwirrtheit Alzheimer Angewandte Psychologie Erfahrungsberichte Pflege von Demenzkranken Angehörige Geriatrie Gerontologie Altersvergesslichkeit Greise Altersheim Pflege Altenpflege Demenz Sprache deutsch Maße 125 x 195 mm Einbandart Paperback Medizin Pharmazie Klinik Praxis Psychiatrie Psychotherapie Altersverwirrtheit Alzheimer Psychologie Angewandte Psychologie Demenz Erfahrungsberichte Pflege ISBN-10 3-86739-020-7 / 3867390207 ISBN-13 978-3-86739-020-0 / 9783867390200 Altersverwirrtheit Alzheimer Angewandte Psychologie Erfahrungsberichte Pflege von Demenzkranken Angehörige Geriatrie Gerontologie Altersvergesslichkeit Greise Altersheim Pflege Altenpflege Demenz Die Pflege von Demenzkranken ist eine große Herausforderung für Angehörige. Viele scheuen auch deshalb davor zurück, weil sie nicht wissen, wie sie ihnen angemessen begegnen können. Geradezu unvorstellbar scheint, dass diese Erfahrung eine Bereicherung sein könnte. Dieses Buch ist der Gegenbeweis.Stefan Beyer hatte den Vorteil einer pädagogischen Ausbildung, als er sich auf die Betreuung seiner Mutter einließ, und hat auf dieser Grundlage im Laufe der Pflegezeit Methoden für Gespräche und Umgangsweisen gesammelt und zum Teil selbst entwickelt, die sowohl ihm als auch seiner Mutter gefielen bzw. gut taten. Doch seine Vorschläge und Methoden kann nahezu jeder - auch ohne professionellen Hintergrund - sofort und erfolgreich umsetzen. Diese Umgangsweisen werden im Buch ausführlich, mit vielen Beispieldialogen und den methodischen und theoretischen Quellen, dargestellt. Sein Credonicht korrigieren, nicht abwerten, sondern Seinlassen, der Kranken folgen. Mit dem Versuch einer einfühlenden Begleitung - so der Untertitel - zeigt Stefan Beyer, wie man bis zum Schluss in Kontakt bleiben und die Pflege für beide Seiten angenehmer und leichter machen kann. "Es stellte sich heraus, dass ich den Umgang mit meiner Mutter während ihrer Demenz oft persönlich bereichernd finden konnte, in gewisser Hinsicht sogar interessanter als vor der Erkrankung! Dieses Erleben der Beziehung zu meiner Mutter möchte ich erklären, so dass es für den Leser möglichst einfühlbar und nachvollziehbar werden kann. Ich könnte auch sagenIch habe in diesem Buch nach dem Ende der Pflegezeit das aufgeschrieben, was ich gerne am Anfang dieser Zeit irgendwo gelesen hätte." Autor: Stefan Beyer ist Diplom-Pädagoge mit Zusatzausbildungen in klientenzentrierter Gesprächsführung und Focusing. Er betreute seine demenzkranke Mutter zunächst vier Jahre lang weitgehend allein und gab sie dann schweren Herzens in ein Alten- und Pflegeheim, wo er sie fast täglich besuchte. Nachher schreiben, was ich gerne vorher gelesen hätte war Stefan Beyers Maxime, als er auf die letzte Zeit mit seiner demenzkranken Mutter zurückblickte und sich entschied, das Buch "Demenz ist anders" zu schreiben. Gut, dass er es getan hat! Indem Beyer fein beobachtend kurze Begebenheiten beschreibt, die er mit seiner Mutter erlebte, gewinnt der Leser einen Eindruck davon, wie ihre Fähigkeiten mit Fortschreiten der Krankheit schwanden. Mancher pflegende Angehörige wird sich an eigene Erfahrungen erinnert fühlen. Auch den Zwiespalt, den er erlebte, als er sich mit der häuslichen Begleitung seiner Mutter überfordert fühlte und den Übergang ins Altenheim veranlasste, verschweigt der Autor nicht. Das Faszinierendste an diesem Buch ist aber Beyers Fähigkeit, Methoden, die aus psychosozialen Arbeitsfeldern bekannt sind, so zu variieren, dass sie nicht mehr nur als "professionelles Handwerkszeug" erscheinen, sondern hilfreich werden in der nahen persönlichen Beziehung zwischen Mutter und Sohn. Der Leser bemerkt, dass Verbundenheit und Nähe in den Begegnungen zwischen beiden trotz der Demenzerkrankung nie verloren gingen. Dass Stefan Beyer anschaulich und lebensnah die Wege beschreibt, die er im Begleiten seiner Mutter gegangen ist, macht sein Buch für Angehörige demenzerkrankter Menschen wertvoll und ermutigend. Und auch professionell in der Altenhilfe Arbeitende können neugierig sein! Es erscheint authentisch, dass Beyer die letzte Zeit mit seiner Mutter nicht als verlustreich, sondern "oft als persönlich bereichernd" bezeichnet und während dieser Zeit eine positive Veränderung" und sogar etwas Heilendes" wahrnahm. Ein Buch, das ich gerne und wärmstens weiterempfehle! Nicht nur Demenz, sondern auch dieses Buch ist auf erfrischende Art anders. Ich denke für jeden Angehörigen, aber auch therapeutisch und pflegerisch Tätigen, der mit Menschen mit Demenz zu tun hat ein wundervolles Buch. Sehr interessante wirkungsvolle Begegnungsmöglichkeiten werden aus der sehr persönlichen Erfahrung des Autors,(die ich, selbst therapeutisch klientenzentriert und mit Focusing und Prä-Therapie tätig, voll bestätigen kann), sehr klar und stimmig geschildert. Das Buch zeigt vor allem, dass wenn man sich in die Welt eines Menschen mit Demenz einfühlt, diesem wirklich versucht zu begegnen, nicht nur Tragödie, sondern sehr Wohl für alle Beteiligten auch viel Bereicherndes und Wohlbefinden entfalten kann. Sehr spannend, finde ich, hier zum erstenmal über Erfahrugen bezüglich Demenz in Verbindung mit Focusing zu lesen. Aus eigener Erfahrung kann ich den Titel nur bestätigen: Demenz ist anders! Im Moment bin ich erst bei Seite 80, aber ich habe schon so sehr gelacht, dass es mich drängte, dem Herrn Beyer (nunmehr auf diesem Wege) ein Dankeschön zu sagen: Mit der Liebe, mit der Sie Ihre Mutter beschreiben (abgesehen von Ihrer Sachkenntnis, aber wie man die einsetzt, entscheidet eben die Liebe!), geben Sie mir persönlich Verstärkung für den Glauben an meine Intuition und Sie geben mir Hoffnung: Dass alles weniger schlimm ist, als es (aus rationaler Sicht) scheint; dass Lebensqualität auch im Pflegeheim erzeugt werden kann (durch wen? durch MICH, auch ); dass (und das ist für mich die ergreifendste Einsicht) es für Mütter (und Väter) der Kriegsgenerationen durchaus ein Geschenk sein kann, wieder zum Kind zu werden: das die "Vernunft" verliert, das seine Gefühle zeigen darf, das Fürsorge, Liebe, Glaube und Hoffnung bekommt - die in der eigentlichen Kindheit oft gefehlt haben. Insofern werden unsere dementen Eltern womöglich jetzt erst richtig unsere Lehrer: es sind die Gefühle das Entscheidende. Die Ratio hat die Rolle des Butlers. Tolles kleines Buch. Öffnet die Herzen, gibt Kraft auf das Herz zu hören - und MIT dem Herzen zu hören. Demenz ist anders. Über den Versuch einer einfühlenden Begleitung von Stefan Beyer BALANCE Buch + Medien Verlag Altersverwirrtheit Alzheimer Angewandte Psychologie Erfahrungsberichte Pflege von Demenzkranken Angehörige Geriatrie Gerontologie Altersvergesslichkeit Greise Altersheim Pflege Altenpflege Demenz Sprache deutsch Maße 125 x 195 mm Einbandart Paperback Medizin Pharmazie Klinik Praxis Psychiatrie Psychotherapie Altersverwirrtheit Alzheimer Psychologie Angewandte Psychologie Demenz Erfahrungsberichte Pflege ISBN-10 3-86739-020-7 / 3867390207 ISBN-13 978-3-86739-020-0 / 9783867390200, BALANCE Buch + Medien Verlag, 2007, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, we deliver to any country - please ask us to enable delivery to your country!, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, we deliver to any country - please ask us to enable delivery to your country!

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, buxbox, buxbox
Versandkosten: EUR 101.72
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzte Gespräche mit Gott - Hrsg. von Dietrich Bäuerle - Kern, Theo
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kern, Theo:
Letzte Gespräche mit Gott - Hrsg. von Dietrich Bäuerle - Erstausgabe

2007, ISBN: 3491713137

Gebundene Ausgabe, ID: 15051706147

[EAN: 9783491713130], [PU: Düsseldorf: Patmos], THEOLOGIE, CHRISTENTUM, nie benutzt und nie gelesen, verlagsneues (OVP) Regalexemplar mit leichten Lagerspuren aus aufgelöstem Buchladen, 1. Auflage 2007, ISBN: 978-3-491-71313-0, Gewicht: 185 g Die letzten Gespräche mit Gott schrieb der Journalist unter dem Pseudonym Theo Kern kurz vor seinem Tod. Es sind Dialoge mit sich selbst, mit Gott, über ihn und gegen ihn. Sie sind eingebunden in Rationalität und Irrationalität, in das Gefühl des Vertrauens und des tiefen Misstrauens.Die Gespräche bedenken die Erfahrungen eines ganzen Lebens in Familie, Beruf und Politik, mit der Kirche und ihren Vertretern. Sie führen zu der Frage nach dem eigenen Lebenssinn und dem persönlichen Glauben im Angesicht des Todes. 202 gr.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, Kranzberg, Germany [1047918] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzte Gespräche mit Gott. Hrsg. von Dietrich Bäuerle - Kern, Theo
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kern, Theo:
Letzte Gespräche mit Gott. Hrsg. von Dietrich Bäuerle - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783491713130

ID: 30352

125 S. Gebundene Ausgabe. Die letzten Gespräche mit Gott schrieb ein Journalist unter dem Pseudonym Theo Kern kurz vor seinem Tod. Es sind Dialoge mit sich selbst, mit Gott, über ihn und gegen ihn. Sie sind eingebunden in Rationalität und Irrationalität, in das Gefühl des Vertrauens und des tiefen Misstrauens. Die Gespräche bedenken die Erfahrungen eines ganzen Lebens in Familie, Beruf und Politik, mit der Kirche und ihren Vertretern. Sie führen zu der Frage nach dem eigenen Lebenssinn und dem persönlichen Glauben im Angesicht des Todes. - Ein gutes und sauberes Exemplar. ISBN 9783491713130 Versand D: 3,00 EUR Glaubenszeugnis, [PU:Düsseldorf: Patmos,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzte Gespräche mit Gott - Kern, Theo
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kern, Theo:
Letzte Gespräche mit Gott - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783491713130

ID: 872965689

1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, we deliver to any country - please ask us to enable delivery to your country!

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
buxbox
Versandkosten: EUR 101.14
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Letzte Gespräche mit Gott. - Kern, Theo
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kern, Theo:
Letzte Gespräche mit Gott. - Taschenbuch

2007, ISBN: 3491713137

ID: 15950752497

[EAN: 9783491713130], [PU: Patmos-Verlag GmbH & Co. KG, Düsseldorf], Zust: Gutes Exemplar. 130 S. Deutsch 550g

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Antiquariat Bernhardt, Kassel, Germany [627145] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Letzte Gespräche mit Gott
Autor:

Kern, Theo

Titel:

Letzte Gespräche mit Gott

ISBN-Nummer:

Die letzten Gespräche mit Gott schrieb der Journalist unter dem Pseudonym Theo Kern kurz vor seinem Tod. Es sind Dialoge mit sich selbst, mit Gott, über ihn und gegen ihn. Sie sind eingebunden in Rationalität und Irrationalität, in das Gefühl des Vertrauens und des tiefen Misstrauens. Die Gespräche bedenken die Erfahrungen eines ganzen Lebens in Familie, Beruf und Politik, mit der Kirche und ihren Vertretern. Sie führen zu der Frage nach dem eigenen Lebenssinn und dem persönlichen Glauben im Angesicht des Todes.

Detailangaben zum Buch - Letzte Gespräche mit Gott


EAN (ISBN-13): 9783491713130
ISBN (ISBN-10): 3491713137
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Düsseldorf, Patmos 2007.

Buch in der Datenbank seit 09.10.2007 13:27:07
Buch zuletzt gefunden am 24.03.2017 15:26:46
ISBN/EAN: 9783491713130

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-491-71313-7, 978-3-491-71313-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher