- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 5,00, größter Preis: € 6,55, Mittelwert: € 5,39
1
Der böse Geist Lumpazivagabundus - Johann Nestroy
Bestellen
bei Rheinberg-Buch.de
€ 5,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Johann Nestroy:

Der böse Geist Lumpazivagabundus - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783518188323

Text und Kommentar Vor 2.500 Jahren macht sich ein Mensch auf den Weg, die Wahrheit zu finden. Der Wahrheitssucher betreibt asketische Übungen bis an den Rand physischer Erschöpfung. Er e… Mehr…

Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Vorbestellbar, DE. (EUR 0.00)

  -
2
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 5,00
Versand: € 0,00
Bestellen

Nestroy, Johann; Sonnleitner, Johann:

Der böse Geist Lumpazivagabundus - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783518188323

Text und Kommentar, 136 Seiten, [PU: Suhrkamp], Ladenpreis, [KW: Der böse Geist Lumpazivagabundus . . . (Nestroy); Deutsch; Lektüre; Nestroy, Johann; Nestroy, Johann; Interpretationen; TB… Mehr…

Versandkosten:Nicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)

  -
3
Bestellen
bei
CHF 7,90
(ca. € 6,55)
Versand: € 15,00
Bestellen
Johann Nestroy:
Der böse Geist Lumpacivagabundus. Suhrkamp BasisBibliothek, Band 32 - neues Buch

ISBN: 3518188321

EAN: 9783518188323, ISBN: 3518188321, [Verlag:Suhrkamp Verlag], Schulbuch, [PU: Suhrkamp, Frankfurt am Main]

Neuerscheinung. Versandkosten innerhalb der Schweiz: 3.50 EUR Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)

  - buch.ch
4
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 5,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Johann Nestroy:
Der böse Geist Lumpazivagabundus - Erstausgabe

2009, ISBN: 9783518188323

[ED: 1], 1., Aufl., Buch, Buch, Noch nicht erschienen, [PU: Suhrkamp]

Versandkosten:Nicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)

  -

Details zum Buch
Der böse Geist Lumpacivagabundus. Suhrkamp BasisBibliothek,  Band 32

¿Einer der großen Erzähler der deutschen Gegenwartsliteratur¿ (Wiener Zeitung). Die zweiteilige Saga von Ludwig Homann: Homanns Romane ¿Der weiße Jude¿ und ¿Der Hunne am Tor¿ gehörten in den Jahren ihres Erscheines zu den meistbeachteten Büchern. Jetzt kann man die bewegende Saga um die Bewältigung einer lebenslangen Schuld endlich im Zusammenhang lesen. Fridtjof Beese, Sohn einer Mediziner-Dynastie, ist mit einem Stammbaum weit über den Ur-Beese hinaus ohne Fehl und Tadel, Klassenbester, Jungscharführer, ein glühend-gläubiger, idealistischer Nationalsozialist, der in fanatischer Reinheit vom Glauben an die Höhere Rasse, Opferbereitschaft für die Volksgemeinschaft, das Aufgehen des Einzelnen im Volksganzen durchdrungen und beseelt ist. Er träumt von der Ordensburg mit einem Musenhof für die Mädchen und einem Waffenplatz für die Männer, wo die starken Ahnen auferstehen, wo die große Zeit wieder aufleben wird und alles Dumme, Kleinliche, Egoistische, Triviale, Degenerierte Vergangenheit ist. Starke Männer und schöne Frauen erschaffen in Zucht und Treue eine neue Rasse der Edelsten und Besten. Er wirbt um die Freundschaft von Lennert Dahn, den alle ¿den Norweger¿ nennen, weil er noch arischer aussieht als Fridtjof, doch der versucht sich zu entziehen, weil er ganz anders über das Dritte Reich denkt und seine Familie entsprechende Erfahrungen gemacht hat. Als Fridtjof entdeckt, dass die Dahns auf ihrem Hof drei behinderte Kinder vor den Nazis verstecken, verspricht er zunächst zu schweigen. Doch unter dem musternden Blick eines Ritterkreuzträgers bricht er zusammen. Ludwig Homanns großer zweiteiliger Roman ist die deutsche Geschichte von der Schuld eines Augenblicks und der lebenslangen Suche nach Sühne. Über ¿Der weiße Jude¿: ¿An der Beschreibung einer Jugend im Dritten Reich sind schon viele gescheitert. Ludwig Homanns Roman ist eine der raren geglückten Gratwanderungen.¿ Martin Halter, Tages-Anzeiger ¿Sein ¿Weißer Jude` ist eine Art Raskolnikoff auf dem Lande.¿ Ulrike Sárkány, NDR ¿Sehr glaubhaft zeichnet Homann die Atmosphäre der NS-Zeit und den juvenilen Edelkitsch der Träume des idealistischen Jungnazis; sehr genau auch das Leben auf dem Bauernhof.¿ Jürgen P. Wallmann, Westfälische Nachrichten ¿Dies schlimm ehrliche Buch verschlägt einem den Atem.¿ Anke Westphal, Berliner Zeitung Homann erweist sich ¿als Könner, der mit subtilen Mitteln Großes leistet. Mit seinem Jungnazi hat er ein Porträt geliefert, das in seinem Genre seinesgleichen sucht.¿ Martin Ebel, FAZ ¿Homann lesen ist gefährlich. Der Virtuose schreibt Romane, die einen nicht o leicht wieder loslassen. Hat man sie in die Hand genommen, ist man verloren.¿ Andreas Reikowski, Profil Eine Stadt liest ein Buch. Anlässlich der Gedenkveranstaltung ¿60 Jahre Kriegsende¿ im April/Mai 2005 soll in Hamm das Werk von Ludwig Homann gelesen werden: Vorgesehen ist eine Integrallesung des ¿Weißen Juden¿ und ein Fortsetzungsabdruck im Westfälischen Anzeiger. Der Autor wird in der Eröffnungsveranstaltung über die Entstehung des Romans referieren; in den Gymnasien der Region wird das Buch Lektüre des Jahres.

Detailangaben zum Buch - Der böse Geist Lumpacivagabundus. Suhrkamp BasisBibliothek, Band 32


EAN (ISBN-13): 9783518188323
ISBN (ISBN-10): 3518188321
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Suhrkamp

Buch in der Datenbank seit 2008-03-14T23:47:51+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2015-08-13T20:17:59+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783518188323

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-518-18832-1, 978-3-518-18832-3


< zum Archiv...