. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638272384 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 3,99 €, größter Preis: 12,99 €, Mittelwert: 7,56 €
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - Laura Ritenberga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Laura Ritenberga:
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - neues Buch

4, ISBN: 9783638272384

ID: 166819783638272384

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehe Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehen wird. Die Hauptsache ist, der Autor des Textes kennt sich mit dem Thema aus. In dem schlimmeren Fall, wenn das Thema völlig unbekannt ist, braucht der Autor groBes Interesse und Geduld, um nicht nur das Material zu sammeln (das wird auch dann gemacht, wenn das Thema bekannt ist), sondern auch das gründlich zu studieren und sich darin zu vertiefen. Danach, wenn der Text fertig ist, folgt der nächste Schritt - Titelgestaltung. Was bedeutet das einen guten, treffenden Titel, eine präzise Überschrift zu schaffen? Ist dafür ein besonderes Talent, eine Gottes- oder Naturbegabung erforderlich? Oder kann das jeder machen? Was soll der Titel ausdrücken - Inhalt des Artikels oder die Meinung und die Einstellung des Autors dem Inhalt gegenüber? Soll der Titel lang oder kurz sein? Was bedeutet der Begriff Titelmetaphern? In der vorliegenden Arbeit werden die erwähnten Fragen untersucht. Um eine tiefere Vorstellung über dieses Problem zu bekommen, wurden mehrere Lehrbücher und Wirtschaftszeitschriften erforscht. Das Thema hat noch viele interessante Aspekte, z.B. der Unterschied zwischen der Gestaltung des Haupt- und Nebentitels oder der Unterschied zwischen künstlerisch-belletristischen Titeln und wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Titeln. Aber, da das Thema sehr breit und umfangreich ist, hat der Autor der Arbeit das Thema abgegrenzt - es wird tiefer nur die Problematik der Titelmetaphern im Haupttiteln von wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Texten untersucht. Linguistics, Language Arts, Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften~~ Laura Ritenberga~~Linguistics~~Language Arts~~9783638272384, de, Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften, Laura Ritenberga, 9783638272384, GRIN Verlag, 04/28/2004, , , , GRIN Verlag, 04/28/2004

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - Laura Ritenberga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Laura Ritenberga:
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - neues Buch

1, ISBN: 9783638272384

ID: 166819783638272384

Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehen wird. Die Hauptsache ist, der Autor des Textes kennt sich mit dem Thema aus. In dem schlimmeren Fall, wenn das Thema völlig unbekannt ist, braucht der Autor groBes Interesse und Geduld, um nicht nur d Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehen wird. Die Hauptsache ist, der Autor des Textes kennt sich mit dem Thema aus. In dem schlimmeren Fall, wenn das Thema völlig unbekannt ist, braucht der Autor groBes Interesse und Geduld, um nicht nur das Material zu sammeln (das wird auch dann gemacht, wenn das Thema bekannt ist), sondern auch das gründlich zu studieren und sich darin zu vertiefen. Danach, wenn der Text fertig ist, folgt der nächste Schritt - Titelgestaltung. Was bedeutet das einen guten, treffenden Titel, eine präzise Überschrift zu schaffen? Ist dafür ein besonderes Talent, eine Gottes- oder Naturbegabung erforderlich? Oder kann das jeder machen? Was soll der Titel ausdrücken - Inhalt des Artikels oder die Meinung und die Einstellung des Autors dem Inhalt gegenüber? Soll der Titel lang oder kurz sein? Was bedeutet der Begriff Titelmetaphern? In der vorliegenden Arbeit werden die erwähnten Fragen untersucht. Um eine tiefere Vorstellung über dieses Problem zu bekommen, wurden mehrere Lehrbücher und Wirtschaftszeitschriften erforscht. Das Thema hat noch viele interessante Aspekte, z.B. der Unterschied zwischen der Gestaltung des Haupt- und Nebentitels oder der Unterschied zwischen künstlerisch-belletristischen Titeln und wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Titeln. Aber, da das Thema sehr breit und umfangreich ist, hat der Autor der Arbeit das Thema abgegrenzt - es wird tiefer nur die Problematik der Titelmetaphern im Haupttiteln von wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Texten untersucht. Linguistics, Language Arts, Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften~~ Laura Ritenberga~~Linguistics~~Language Arts~~9783638272384, de, Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften, Laura Ritenberga, 9783638272384, GRIN Verlag, 01/01/2004, , , , GRIN Verlag, 01/01/2004

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - Laura Ritenberga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Laura Ritenberga:
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - neues Buch

2004, ISBN: 9783638272384

ID: 689068453

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehen wird. Die Hauptsache ist, der Autor des Textes kennt sich mit dem Thema aus. In dem schlimmeren Fall, wenn das Thema völlig unbekannt ist, braucht der Autor grosses Interesse und Geduld, um nicht nur das Material zu sammeln (das wird auch dann gemacht, wenn das Thema bekannt ist), sondern auch das gründlich zu studieren und sich darin zu vertiefen. Danach, wenn der Text fertig ist, folgt der nächste Schritt Titelgestaltung. Was bedeutet das einen guten, treffenden Titel, eine präzise Überschrift zu schaffen? Ist dafür ein besonderes Talent, eine Gottes- oder Naturbegabung erforderlich? Oder kann das jeder machen? Was soll der Titel ausdrücken Inhalt des Artikels oder die Meinung und die Einstellung des Autors dem Inhalt gegenüber? Soll der Titel lang oder kurz sein? Was bedeutet der Begriff Titelmetaphern? In der vorliegenden Arbeit werden die erwähnten Fragen untersucht. Um eine tiefere Vorstellung über dieses Problem zu bekommen, wurden mehrere Lehrbücher und Wirtschaftszeitschriften erforscht. Das Thema hat noch viele interessante Aspekte, z. B. der Unterschied zwischen der Gestaltung des Haupt- und Nebentitels oder der Unterschied zwischen künstlerisch-belletristischen Titeln und wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Titeln. Aber, da das Thema sehr breit und umfangreich ist, hat der Autor der Arbeit das Thema abgegrenzt es wird tiefer nur die Problematik der Titelmetaphern im Haupttiteln von wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Texten untersucht. Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 28.04.2004 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 26244751 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - Laura Ritenberga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Laura Ritenberga:
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - neues Buch

2003, ISBN: 9783638272384

ID: 3485efc661d1292d15abd3d3260cef34

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall ... Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehen wird. Die Hauptsache ist, der Autor des Textes kennt sich mit dem Thema aus. In dem schlimmeren Fall, wenn das Thema völlig unbekannt ist, braucht der Autor großes Interesse und Geduld, um nicht nur das Material zu sammeln (das wird auch dann gemacht, wenn das Thema bekannt ist), sondern auch das gründlich zu studieren und sich darin zu vertiefen. Danach, wenn der Text fertig ist, folgt der nächste Schritt Titelgestaltung. Was bedeutet das einen guten, treffenden Titel, eine präzise Überschrift zu schaffen? Ist dafür ein besonderes Talent, eine Gottes- oder Naturbegabung erforderlich? Oder kann das jeder machen? Was soll der Titel ausdrücken Inhalt des Artikels oder die Meinung und die Einstellung des Autors dem Inhalt gegenüber? Soll der Titel lang oder kurz sein? Was bedeutet der Begriff Titelmetaphern? In der vorliegenden Arbeit werden die erwähnten Fragen untersucht. Um eine tiefere Vorstellung über dieses Problem zu bekommen, wurden mehrere Lehrbücher und Wirtschaftszeitschriften erforscht. Das Thema hat noch viele interessante Aspekte, z. B. der Unterschied zwischen der Gestaltung des Haupt- und Nebentitels oder der Unterschied zwischen künstlerisch-belletristischen Titeln und wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Titeln. Aber, da das Thema sehr breit und umfangreich ist, hat der Autor der Arbeit das Thema abgegrenzt es wird tiefer nur die Problematik der Titelmetaphern im Haupttiteln von wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Texten untersucht. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 26244751 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - Laura Ritenberga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Laura Ritenberga:
Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften - neues Buch

2004, ISBN: 9783638272384

ID: 689068453

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1, Ventspils Augstskola (Fakultät für Übersetzen/ Dolmetschen), Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit sehr alten Zeiten fühlt die Menschheit eine Lockung, sogar einen Ruf sich schriftlich auszudrücken. Der erste, und auf keinem Fall der leichteste, Schritt ist einen guten Text zu gestalten. Bei der Gestaltung eines guten Textes spielt das keine besondere Rolle, worum es in dem Text gehen wird. Die Hauptsache ist, der Autor des Textes kennt sich mit dem Thema aus. In dem schlimmeren Fall, wenn das Thema völlig unbekannt ist, braucht der Autor grosses Interesse und Geduld, um nicht nur das Material zu sammeln (das wird auch dann gemacht, wenn das Thema bekannt ist), sondern auch das gründlich zu studieren und sich darin zu vertiefen. Danach, wenn der Text fertig ist, folgt der nächste Schritt Titelgestaltung. Was bedeutet das einen guten, treffenden Titel, eine präzise Überschrift zu schaffen? Ist dafür ein besonderes Talent, eine Gottes- oder Naturbegabung erforderlich? Oder kann das jeder machen? Was soll der Titel ausdrücken Inhalt des Artikels oder die Meinung und die Einstellung des Autors dem Inhalt gegenüber? Soll der Titel lang oder kurz sein? Was bedeutet der Begriff Titelmetaphern? In der vorliegenden Arbeit werden die erwähnten Fragen untersucht. Um eine tiefere Vorstellung über dieses Problem zu bekommen, wurden mehrere Lehrbücher und Wirtschaftszeitschriften erforscht. Das Thema hat noch viele interessante Aspekte, z. B. der Unterschied zwischen der Gestaltung des Haupt- und Nebentitels oder der Unterschied zwischen künstlerisch-belletristischen Titeln und wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Titeln. Aber, da das Thema sehr breit und umfangreich ist, hat der Autor der Arbeit das Thema abgegrenzt es wird tiefer nur die Problematik der Titelmetaphern im Haupttiteln von wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Texten untersucht. Titelgestaltung (Titelmetaphern) in Wirtschaftszeitschriften eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 28.04.2004 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 26244751 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.