. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,99 €, größter Preis: 8,34 €, Mittelwert: 8,18 €
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France - Steffi Kny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffi Kny:

Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France - neues Buch

2005, ISBN: 9783638426176

ID: 689112672

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach Paris. schreibt Sergijewskij in seiner Einführung in das ältere Französisch.Damit will er ausdrücken, dass unter allen romanischen Sprache n das moderne Französisch diejenige ist, die am wenigsten Ähnlichkeit mit Latein hat. Dies hat verschiedene Gründe- zum einen die Substate der Sprachen, die vorher das heutige französische Sprachgebiet beherrschten, zum anderen die Superstrate, die nach der bereits vollzogenen Romanisierung, die von den Römern mitgebrachte Sprache immer wieder beeinflussten und somit teilweise modifizierten. Gerade das macht jedoch die Beschäftigung mit der französischen Sprachgeschichte so interessant- nachzuvollziehen, wie hat sich diese Sprache langsam vom Lateinischen zu einer eigenen Sprache entwickelt und wie ist der Sprachstand im 12./13.Jh. Doch nicht nur die französische Sprache des Mittelalters, sondern auch die Literatur, die zu dieser Zeit entstand, bietet eine grosse Formenvielfalt und die Beschäftigung mit ihr überaus lohnenswert. So existieren neben der höfischen Epik, wie dem roman courtois, dem roman dantiquité oder dem chanson de geste, und der Minnelyrik der Troubadoure auch viele narrative Kurzformen. Mit einer dieser kurzen Erzählformen, der Fabel, werde ich mich in dieser Hausarbeit näher auseinandersetzten. Zu Beginn der Arbeit werde ich den altfranzösischen Text De la vedve et del chevalier ins Deutsche übersetzten und diesen dann in Bezug auf seine sprachliche Gestaltung kommentieren. Im Anschluss möchte ich mich mit den literarischen Aspekten dieses Textes in Bezug auf seine Gattung sowie in Bezug auf seine Sinnebenen auseinandersetzen. Abschliessend werde ich dann auch andere Gattungen der altfranzösischen Literatur kurz betrachten. Im Ergebnis hoffe ich einen guten Einblick in den oben erwähnten Text werde gegeben haben. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 11.10.2005 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 26285790 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France - Steffi Kny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Steffi Kny:

Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France - neues Buch

2005, ISBN: 9783638426176

ID: 689112672

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach Paris. schreibt Sergijewskij in seiner Einführung in das ältere Französisch.Damit will er ausdrücken, dass unter allen romanischen Sprache n das moderne Französisch diejenige ist, die am wenigsten Ähnlichkeit mit Latein hat. Dies hat verschiedene Gründe- zum einen die Substate der Sprachen, die vorher das heutige französische Sprachgebiet beherrschten, zum anderen die Superstrate, die nach der bereits vollzogenen Romanisierung, die von den Römern mitgebrachte Sprache immer wieder beeinflussten und somit teilweise modifizierten. Gerade das macht jedoch die Beschäftigung mit der französischen Sprachgeschichte so interessant- nachzuvollziehen, wie hat sich diese Sprache langsam vom Lateinischen zu einer eigenen Sprache entwickelt und wie ist der Sprachstand im 12./13.Jh. Doch nicht nur die französische Sprache des Mittelalters, sondern auch die Literatur, die zu dieser Zeit entstand, bietet eine grosse Formenvielfalt und die Beschäftigung mit ihr überaus lohnenswert. So existieren neben der höfischen Epik, wie dem roman courtois, dem roman dantiquité oder dem chanson de geste, und der Minnelyrik der Troubadoure auch viele narrative Kurzformen. Mit einer dieser kurzen Erzählformen, der Fabel, werde ich mich in dieser Hausarbeit näher auseinandersetzten. Zu Beginn der Arbeit werde ich den altfranzösischen Text De la vedve et del chevalier ins Deutsche übersetzten und diesen dann in Bezug auf seine sprachliche Gestaltung kommentieren. Im Anschluss möchte ich mich mit den literarischen Aspekten dieses Textes in Bezug auf seine Gattung sowie in Bezug auf seine Sinnebenen auseinandersetzen. Abschliessend werde ich dann auch andere Gattungen der altfranzösischen Literatur kurz betrachten. Im Ergebnis hoffe ich einen guten Einblick in den oben erwähnten Text werde gegeben haben. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 11.10.2005, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 26285790 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France - Steffi Kny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffi Kny:
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France - neues Buch

2005

ISBN: 9783638426176

ID: 125798525

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach Paris. schreibt Sergijewskij in seiner Einführung in das ältere Französisch.Damit will er ausdrücken, dass unter allen romanischen Sprache n das moderne Französisch diejenige ist, die am wenigsten Ähnlichkeit mit Latein hat. Dies hat verschiedene Gründe- zum einen die Substate der Sprachen, die vorher das heutige französische Sprachgebiet beherrschten, zum anderen die Superstrate, die nach der bereits vollzogenen Romanisierung, die von den Römern mitgebrachte Sprache immer wieder beeinflussten und somit teilweise modifizierten. Gerade das macht jedoch die Beschäftigung mit der französischen Sprachgeschichte so interessant- nachzuvollziehen, wie hat sich diese Sprache langsam vom Lateinischen zu einer eigenen Sprache entwickelt und wie ist der Sprachstand im 12./13.Jh. Doch nicht nur die französische Sprache des Mittelalters, sondern auch die Literatur, die zu dieser Zeit entstand, bietet eine grosse Formenvielfalt und die Beschäftigung mit ihr überaus lohnenswert. So existieren neben der höfischen Epik, wie dem roman courtois, dem roman dantiquité oder dem chanson de geste, und der Minnelyrik der Troubadoure auch viele narrative Kurzformen. Mit einer dieser kurzen Erzählformen, der Fabel, werde ich mich in dieser Hausarbeit näher auseinandersetzten. Zu Beginn der Arbeit werde ich den altfranzösischen Text De la vedve et del chevalier ins Deutsche übersetzten und diesen dann in Bezug auf seine sprachliche Gestaltung kommentieren. Im Anschluss möchte ich mich mit den literarischen Aspekten dieses Textes in Bezug auf seine Gattung sowie in Bezug auf seine Sinnebenen auseinandersetzen. Abschliessend werde ich dann auch andere Gattungen der altfranzösischen Literatur kurz betrachten. Im Ergebnis hoffe ich einen guten Einblick in den oben erwähnten Text werde gegeben haben. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach ... eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 26285790 Versandkosten:DE (EUR 12.93)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von 'De la vedve et del chevalier' von Marie de France - Steffi Kny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffi Kny:
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von 'De la vedve et del chevalier' von Marie de France - neues Buch

2005, ISBN: 9783638426176

ID: 0cdc199511a3540627ea77385310a658

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach ... Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach Paris. schreibt Sergijewskij in seiner Einführung in das ältere Französisch.Damit will er ausdrücken, dass unter allen romanischen Sprache n das moderne Französisch diejenige ist, die am wenigsten Ähnlichkeit mit Latein hat. Dies hat verschiedene Gründe- zum einen die Substate der Sprachen, die vorher das heutige französische Sprachgebiet beherrschten, zum anderen die Superstrate, die nach der bereits vollzogenen Romanisierung, die von den Römern mitgebrachte Sprache immer wieder beeinflussten und somit teilweise modifizierten. Gerade das macht jedoch die Beschäftigung mit der französischen Sprachgeschichte so interessant- nachzuvollziehen, wie hat sich diese Sprache langsam vom Lateinischen zu einer eigenen Sprache entwickelt und wie ist der Sprachstand im 12./13.Jh. Doch nicht nur die französische Sprache des Mittelalters, sondern auch die Literatur, die zu dieser Zeit entstand, bietet eine große Formenvielfalt und die Beschäftigung mit ihr überaus lohnenswert. So existieren neben der höfischen Epik, wie dem roman courtois, dem roman dantiquité oder dem chanson de geste, und der Minnelyrik der Troubadoure auch viele narrative Kurzformen. Mit einer dieser kurzen Erzählformen, der Fabel, werde ich mich in dieser Hausarbeit näher auseinandersetzten. Zu Beginn der Arbeit werde ich den altfranzösischen Text De la vedve et del chevalier ins Deutsche übersetzten und diesen dann in Bezug auf seine sprachliche Gestaltung kommentieren. Im Anschluss möchte ich mich mit den literarischen Aspekten dieses Textes in Bezug auf seine Gattung sowie in Bezug auf seine Sinnebenen auseinandersetzen. Abschließend werde ich dann auch andere Gattungen der altfranzösischen Literatur kurz betrachten. Im Ergebnis hoffe ich einen guten Einblick in den oben erwähnten Text werde gegeben haben. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 26285790 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von 'De la vedve et del chevalier' von Marie de France - Steffi Kny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffi Kny:
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von 'De la vedve et del chevalier' von Marie de France - neues Buch

2005, ISBN: 9783638426176

ID: 0cdc199511a3540627ea77385310a658

Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von 'De la vedve et del chevalier' von Marie de France Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Altfranzösisch, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der romanischen Sprachgeschichte ist wohl kein Weg weiter als der von Rom nach Paris. schreibt Sergijewskij in seiner Einführung in das ältere Französisch.Damit will er ausdrücken, dass unter allen romanischen Sprache n das moderne Französisch diejenige ist, die am wenigsten Ähnlichkeit mit Latein hat. Dies hat verschiedene Gründe- zum einen die Substate der Sprachen, die vorher das heutige französische Sprachgebiet beherrschten, zum anderen die Superstrate, die nach der bereits vollzogenen Romanisierung, die von den Römern mitgebrachte Sprache immer wieder beeinflussten und somit teilweise modifizierten. Gerade das macht jedoch die Beschäftigung mit der französischen Sprachgeschichte so interessant- nachzuvollziehen, wie hat sich diese Sprache langsam vom Lateinischen zu einer eigenen Sprache entwickelt und wie ist der Sprachstand im 12./13.Jh. Doch nicht nur die französische Sprache des Mittelalters, sondern auch die Literatur, die zu dieser Zeit entstand, bietet eine große Formenvielfalt und die Beschäftigung mit ihr überaus lohnenswert. So existieren neben der höfischen Epik, wie dem roman courtois, dem roman dantiquité oder dem chanson de geste, und der Minnelyrik der Troubadoure auch viele narrative Kurzformen. Mit einer dieser kurzen Erzählformen, der Fabel, werde ich mich in dieser Hausarbeit näher auseinandersetzten. Zu Beginn der Arbeit werde ich den altfranzösischen Text De la vedve et del chevalier ins Deutsche übersetzten und diesen dann in Bezug auf seine sprachliche Gestaltung kommentieren. Im Anschluss möchte ich mich mit den literarischen Aspekten dieses Textes in Bezug auf seine Gattung sowie in Bezug auf seine Sinnebenen auseinandersetzen. Abschließend werde ich dann auch andere Gattungen der altfranzösischen Literatur kurz betrachten. Im Ergebnis hoffe ich einen guten Einblick in den oben erwähnten Text werde gegeben haben. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 26285790 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France
Autor:

Kny, Steffi

Titel:

Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France

ISBN-Nummer:

9783638426176

Detailangaben zum Buch - Altfranzösisch und Altfranzösische Literatur am Beispiel von ´De la vedve et del chevalier´ von Marie de France


EAN (ISBN-13): 9783638426176
ISBN (ISBN-10): 3638426173
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 10.09.2007 08:12:57
Buch zuletzt gefunden am 28.02.2017 21:46:53
ISBN/EAN: 9783638426176

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-42617-3, 978-3-638-42617-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher