Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638514453 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20,99 €, größter Preis: 34,99 €, Mittelwert: 26,69 €
` ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen. - Stéphanie Pissinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stéphanie Pissinger:
` ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen. - neues Buch

ISBN: 9783638514453

ID: 9783638514453

Literarische Verarbeitung von KZ-Erfahrungen 1933-1994 In meiner Arbeit habe ich mich mit fiktionaler und nichtfiktionaler KZ-Literatur beschäftigt. Hier entsteht das Problem eine Grenze zu ziehen, da oft beides ineinander übergeht. These ist, dass die Berichte, die eigentlich die Realität vermitteln wollen, sich nicht allzu sehr von der fiktionalen Literatur unterscheiden. Unbegreifliches zu beschreiben, benötigt immer eine Sprache, die sich von der ,normalen` abhebt. Somit erheben sich die Berichtenden in die Welt der Literatur und bedienen sich literarischer Tropen. Gegenstand der Arbeit ist eben diese Wendungen, die in den Berichten auftreten, aufzudecken und sie mit denen aus der rein fiktionalen Literatur zu vergleichen. Nach intensiver Lektüre der Werke habe ich Themen ausgesucht, die nahezu in allen Berichten, Romanen und Erzählungen auftreten. Ein sehr interessantes Thema ist `Idealisierung von Freundschaft und Liebe` (II.2.2), das eigentlich nur in der fiktionalen Literatur, d.h. bei Feuchtwanger, Seghers und Weil, vorkommt. Dies bleibt in den autobiographischen Berichten aus, wohl weil es so etwas nicht gegeben hat. ` ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.: In meiner Arbeit habe ich mich mit fiktionaler und nichtfiktionaler KZ-Literatur beschäftigt. Hier entsteht das Problem eine Grenze zu ziehen, da oft beides ineinander übergeht. These ist, dass die Berichte, die eigentlich die Realität vermitteln wollen, sich nicht allzu sehr von der fiktionalen Literatur unterscheiden. Unbegreifliches zu beschreiben, benötigt immer eine Sprache, die sich von der ,normalen` abhebt. Somit erheben sich die Berichtenden in die Welt der Literatur und bedienen sich literarischer Tropen. Gegenstand der Arbeit ist eben diese Wendungen, die in den Berichten auftreten, aufzudecken und sie mit denen aus der rein fiktionalen Literatur zu vergleichen. Nach intensiver Lektüre der Werke habe ich Themen ausgesucht, die nahezu in allen Berichten, Romanen und Erzählungen auftreten. Ein sehr interessantes Thema ist `Idealisierung von Freundschaft und Liebe` (II.2.2), das eigentlich nur in der fiktionalen Literatur, d.h. bei Feuchtwanger, Seghers und Weil, vorkommt. Dies bleibt in den autobiographischen Berichten aus, wohl weil es so etwas nicht gegeben hat. KZ-Erfahrungen Literarische Sinn Tags Verarbeitung, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
' .bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.' - Stéphanie Pissinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stéphanie Pissinger:
' .bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.' - neues Buch

6, ISBN: 9783638514453

ID: 166819783638514453

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Arbeit habe ich mich mit fiktionaler und nichtfiktionaler KZ-Literatur beschäftigt. Hier entsteht das Problem eine Grenze zu ziehen, da oft beides ineinander übergeht. These ist, dass die Berichte, die eigentlich die Realität vermitteln wollen, sich nicht allzu sehr von der fiktionalen Lit Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Arbeit habe ich mich mit fiktionaler und nichtfiktionaler KZ-Literatur beschäftigt. Hier entsteht das Problem eine Grenze zu ziehen, da oft beides ineinander übergeht. These ist, dass die Berichte, die eigentlich die Realität vermitteln wollen, sich nicht allzu sehr von der fiktionalen Literatur unterscheiden. Unbegreifliches zu beschreiben, benötigt immer eine Sprache, die sich von der 'normalen' abhebt. Somit erheben sich die Berichtenden in die Welt der Literatur und bedienen sich literarischer Tropen. Gegenstand der Arbeit ist eben diese Wendungen, die in den Berichten auftreten, aufzudecken und sie mit denen aus der rein fiktionalen Literatur zu vergleichen. Nach intensiver Lektüre der Werke habe ich Themen ausgesucht, die nahezu in allen Berichten, Romanen und Erzählungen auftreten. Ein sehr interessantes Thema ist 'Idealisierung von Freundschaft und Liebe' (II.2.2), das eigentlich nur in der fiktionalen Literatur, d.h. bei Feuchtwanger, Seghers und Weil, vorkommt. Dies bleibt in den autobiographischen Berichten aus, wohl weil es so etwas nicht gegeben hat. German, European, ' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.'~~ Stéphanie Pissinger~~German~~European~~9783638514453, de, ' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.', Stéphanie Pissinger, 9783638514453, GRIN Verlag, 06/29/2006, , , , GRIN Verlag, 06/29/2006

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
' .bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.' - Stéphanie Pissinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stéphanie Pissinger:
' .bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.' - neues Buch

6, ISBN: 9783638514453

ID: 166819783638514453

In meiner Arbeit habe ich mich mit fiktionaler und nichtfiktionaler KZ-Literatur beschäftigt. Hier entsteht das Problem eine Grenze zu ziehen, da oft beides ineinander übergeht. These ist, dass die Berichte, die eigentlich die Realität vermitteln wollen, sich nicht allzu sehr von der fiktionalen Literatur unterscheiden. Unbegreifliches zu beschreiben, benötigt immer eine Sprache, die sich von der 'normalen' abhebt. Somit erheben sich die Berichtenden in die Welt der Literatur und bedienen sich l In meiner Arbeit habe ich mich mit fiktionaler und nichtfiktionaler KZ-Literatur beschäftigt. Hier entsteht das Problem eine Grenze zu ziehen, da oft beides ineinander übergeht. These ist, dass die Berichte, die eigentlich die Realität vermitteln wollen, sich nicht allzu sehr von der fiktionalen Literatur unterscheiden. Unbegreifliches zu beschreiben, benötigt immer eine Sprache, die sich von der 'normalen' abhebt. Somit erheben sich die Berichtenden in die Welt der Literatur und bedienen sich literarischer Tropen. Gegenstand der Arbeit ist eben diese Wendungen, die in den Berichten auftreten, aufzudecken und sie mit denen aus der rein fiktionalen Literatur zu vergleichen. Nach intensiver Lektüre der Werke habe ich Themen ausgesucht, die nahezu in allen Berichten, Romanen und Erzählungen auftreten. Ein sehr interessantes Thema ist 'Idealisierung von Freundschaft und Liebe' (II.2.2), das eigentlich nur in der fiktionalen Literatur, d.h. bei Feuchtwanger, Seghers und Weil, vorkommt. Dies bleibt in den autobiographischen Berichten aus, wohl weil es so etwas nicht gegeben hat. German, European, ' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.'~~ Stéphanie Pissinger~~German~~European~~9783638514453, de, ' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.', Stéphanie Pissinger, 9783638514453, GRIN Verlag, 06/29/2006, , , , GRIN Verlag, 06/29/2006

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.': Literarische Verarbeitung von KZ-Erfahrungen 1933-1994 - Stéphanie Pissinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stéphanie Pissinger:
' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.': Literarische Verarbeitung von KZ-Erfahrungen 1933-1994 - neues Buch

ISBN: 9783638514453

ID: 9783638514453

' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.': Literarische Verarbeitung von KZ-Erfahrungen 1933-1994 bis-eines-Tags-es-keinen-Sinn-mehr-haben-wird-zu-sagen~~St-phanie-Pissinger Literature>Literature>Lit Companions NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.' - Stéphanie Pissinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stéphanie Pissinger:
' ...bis eines Tags es keinen Sinn mehr haben wird zu sagen: morgen.' - Erstausgabe

2006, ISBN: 9783638514453

ID: 21750282

Literarische Verarbeitung von KZ-Erfahrungen 1933-1994, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.