Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638736480 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29,99 €, größter Preis: 31,20 €, Mittelwert: 30,23 €
Rössner-Fischer, A: Burnout - Ursachen, Prävention, die beso
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rössner-Fischer, A: Burnout - Ursachen, Prävention, die beso - neues Buch

ISBN: 9783638736480

ID: 9783638736480

Der Begriff `Burnout` wird in den letzten Jahren fast inflationär verwendet. Bei dieser Flut an Informationen ist es schwer, an fachlich korrekte und relevante Auskünfte zu gelangen, da zeitgleich viele - nicht immer seriöse - Anbieter für Prävention und Therapie ihre Dienste anbieten. Trotz der inzwischen durch Studien belegte Einsparung an Kosten, die eine Prävention gegen Burnout erzielen würde, befassen sich nur wenige Unternehmen mit diesem Thema. Auch die Mitarbeiter selbst werden selten aktiv, um sich vor Burnout zu schützen. Burnout wird häufig noch als Schwäche, Versagen oder individuelle Fehlleistung angesehen, obwohl in der Forschung zunehmend akzeptiert wird, dass die Arbeitsbedingungen bei der Entstehung von Burnout eine wichtige Rolle spielen. Deshalb kommt Führungskräften in einem Unternehmen eine entscheidende Rolle zu. Sie sollten als erste Anzeichen bei ihren Mitarbeitern (und auch bei sich selbst) erkennen, und geeignete Maßnahmen ergreifen. Außerdem sind sie für die Arbeitsstruktur im Team zuständig, und können durch eine gut geplante, für alle Mitarbeiter nachvollziehbare Struktur schon Entlastung schaffen. Wichtig für eine erfolgreiche Prävention. Die Belastungen reduzieren und die Entlastung erhöhen. Gerade die Entlastungsfaktoren werden bei den Burnout-Tests meist nicht berücksichtigt, aber auch in den Ratgebern nicht besonders hervorgehoben. Bei der durchgeführten Studie wurde ein Schwerpunkt auf die Relevanz der Ergebnisse gelegt. Zum anderen wurde die Beziehung Belastungs- und Entlastungsfaktoren aufgezeigt. Mitarbeiter mit mehr Entlastungsfaktoren als Belastungsfaktoren hatten ein geringes Burnout-Risiko. Auch dann, wenn die genannte Anzahl an Belastungsfaktoren relativ hoch ist. Allein durch diesen Berechnung kann eine Gefährdung erkannt werden. Häufig könnte mit dem Wissen über die Ursachen von Burnout, sowie einer gezielten Prävention, erhebliche Kosten für das Unternehmen (Arbeitsausfall) und die Volkswirtschaft (Krankenkosten, Rente, usw.) eingespart werden. Ebenso stellt eine Prävention eine Verbesserung des Arbeitsumfeldes für die Mitarbeiter dar. Ein Ziel, das selbst in Zeiten von Einsparungsmaßnahmen im Interesse der Unternehmungsleitung liegen sollte. Rössner-Fischer, A: Burnout - Ursachen, Prävention, die beso: Der Begriff `Burnout` wird in den letzten Jahren fast inflationär verwendet. Bei dieser Flut an Informationen ist es schwer, an fachlich korrekte und relevante Auskünfte zu gelangen, da zeitgleich viele - nicht immer seriöse - Anbieter für Prävention und Therapie ihre Dienste anbieten. Trotz der inzwischen durch Studien belegte Einsparung an Kosten, die eine Prävention gegen Burnout erzielen würde, befassen sich nur wenige Unternehmen mit diesem Thema. Auch die Mitarbeiter selbst werden selten aktiv, um sich vor Burnout zu schützen. Burnout wird häufig noch als Schwäche, Versagen oder individuelle Fehlleistung angesehen, obwohl in der Forschung zunehmend akzeptiert wird, dass die Arbeitsbedingungen bei der Entstehung von Burnout eine wichtige Rolle spielen. Deshalb kommt Führungskräften in einem Unternehmen eine entscheidende Rolle zu. Sie sollten als erste Anzeichen bei ihren Mitarbeitern (und auch bei sich selbst) erkennen, und geeignete Maßnahmen ergreifen. Außerdem sind sie für die Arbeitsstruktur im Team zuständig, und können durch eine gut geplante, für alle Mitarbeiter nachvollziehbare Struktur schon Entlastung schaffen. Wichtig für eine erfolgreiche Prävention. Die Belastungen reduzieren und die Entlastung erhöhen. Gerade die Entlastungsfaktoren werden bei den Burnout-Tests meist nicht berücksichtigt, aber auch in den Ratgebern nicht besonders hervorgehoben. Bei der durchgeführten Studie wurde ein Schwerpunkt auf die Relevanz der Ergebnisse gelegt. Zum anderen wurde die Beziehung Belastungs- und Entlastungsfaktoren aufgezeigt. Mitarbeiter mit mehr Entlastungsfaktoren als Belastungsfaktoren hatten ein geringes Burnout-Risiko. Auch dann, wenn die genannte Anzahl an Belastungsfaktoren relativ hoch ist. Allein durch diesen Berechnung kann eine Gefährdung erkannt werden. Häufig könnte mit dem Wissen über die Ursachen von Burnout, sowie einer gezielten Prävention, erhebliche Kosten für das Unternehmen (Arbeitsausfall) und die Volkswirtschaft (Krankenkosten, Rente, usw.) eingespart werden. Ebenso stellt eine Prävention eine Verbesserung des Arbeitsumfeldes für die Mitarbeiter dar. Ein Ziel, das selbst in Zeiten von Einsparungsmaßnahmen im Interesse der Unternehmungsleitung liegen sollte., GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, , Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte - Alexandra Rössner-Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Rössner-Fischer:
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte - neues Buch

6, ISBN: 9783638736480

ID: 166819783638736480

Der Begriff 'Burnout' wird in den letzten Jahren fast inflationär verwendet. Bei dieser Flut an Informationen ist es schwer, an fachlich korrekte und relevante Auskünfte zu gelangen, da zeitgleich viele - nicht immer seriöse - Anbieter für Prävention und Therapie ihre Dienste anbieten. Trotz der inzwischen durch Studien belegte Einsparung an Kosten, die eine Prävention gegen Burnout erzielen würde, befassen sich nur wenige Unternehmen mit diesem Thema. Auch die Mitarbeiter selbst werden selten a Der Begriff 'Burnout' wird in den letzten Jahren fast inflationär verwendet. Bei dieser Flut an Informationen ist es schwer, an fachlich korrekte und relevante Auskünfte zu gelangen, da zeitgleich viele - nicht immer seriöse - Anbieter für Prävention und Therapie ihre Dienste anbieten. Trotz der inzwischen durch Studien belegte Einsparung an Kosten, die eine Prävention gegen Burnout erzielen würde, befassen sich nur wenige Unternehmen mit diesem Thema. Auch die Mitarbeiter selbst werden selten aktiv, um sich vor Burnout zu schützen. Burnout wird häufig noch als Schwäche, Versagen oder individuelle Fehlleistung angesehen, obwohl in der Forschung zunehmend akzeptiert wird, dass die Arbeitsbedingungen bei der Entstehung von Burnout eine wichtige Rolle spielen. Deshalb kommt Führungskräften in einem Unternehmen eine entscheidende Rolle zu. Sie sollten als erste Anzeichen bei ihren Mitarbeitern (und auch bei sich selbst) erkennen, und geeignete MaBnahmen ergreifen. AuBerdem sind sie für die Arbeitsstruktur im Team zuständig, und können durch eine gut geplante, für alle Mitarbeiter nachvollziehbare Struktur schon Entlastung schaffen. Wichtig für eine erfolgreiche Prävention. Die Belastungen reduzieren und die Entlastung erhöhen. Gerade die Entlastungsfaktoren werden bei den Burnout-Tests meist nicht berücksichtigt, aber auch in den Ratgebern nicht besonders hervorgehoben. Bei der durchgeführten Studie wurde ein Schwerpunkt auf die Relevanz der Ergebnisse gelegt. Zum anderen wurde die Beziehung Belastungs- und Entlastungsfaktoren aufgezeigt. Mitarbeiter mit mehr Entlastungsfaktoren als Belastungsfaktoren hatten ein geringes Burnout-Risiko. Auch dann, wenn die genannte Anzahl an Belastungsfaktoren relativ hoch ist. Allein durch diesen Berechnung kann eine Gefährdung erkannt werden. Häufig könnte mit dem Wissen über die Ursachen von Burnout, sowie einer gezielten Prävention, erhebliche Kosten für das Unternehmen (Arbeitsausfall) und die Volkswirtschaft (Krankenkosten, Rente, Human Resources & Personnel Management, Business & Finance, Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte~~ Alexandra Rössner-Fischer~~Human Resources & Personnel Management~~Business & Finance~~9783638736480, de, Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte, Alexandra Rössner-Fischer, 9783638736480, GRIN Verlag, 06/30/2007, , , , GRIN Verlag, 06/30/2007

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte - Alexandra Rössner-Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Rössner-Fischer:
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte - neues Buch

6, ISBN: 9783638736480

ID: 166819783638736480

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, , 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff 'Burnout' wird in den letzten Jahren fast inflationär verwendet. Bei dieser Flut an Informationen ist es schwer, an fachlich korrekte und relevante Auskünfte zu gelangen, da zeitgleich viele - nicht immer seriöse - Anbieter für Prävention und Therapie ihre Dienste anbieten. Trotz der inzwischen durch Studien belegte Einsparung an Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, , 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff 'Burnout' wird in den letzten Jahren fast inflationär verwendet. Bei dieser Flut an Informationen ist es schwer, an fachlich korrekte und relevante Auskünfte zu gelangen, da zeitgleich viele - nicht immer seriöse - Anbieter für Prävention und Therapie ihre Dienste anbieten. Trotz der inzwischen durch Studien belegte Einsparung an Kosten, die eine Prävention gegen Burnout erzielen würde, befassen sich nur wenige Unternehmen mit diesem Thema. Auch die Mitarbeiter selbst werden selten aktiv, um sich vor Burnout zu schützen. Burnout wird häufig noch als Schwäche, Versagen oder individuelle Fehlleistung angesehen, obwohl in der Forschung zunehmend akzeptiert wird, dass die Arbeitsbedingungen bei der Entstehung von Burnout eine wichtige Rolle spielen. Deshalb kommt Führungskräften in einem Unternehmen eine entscheidende Rolle zu. Sie sollten als erste Anzeichen bei ihren Mitarbeitern (und auch bei sich selbst) erkennen, und geeignete MaBnahmen ergreifen. AuBerdem sind sie für die Arbeitsstruktur im Team zuständig, und können durch eine gut geplante, für alle Mitarbeiter nachvollziehbare Struktur schon Entlastung schaffen. Wichtig für eine erfolgreiche Prävention. Die Belastungen reduzieren und die Entlastung erhöhen. Gerade die Entlastungsfaktoren werden bei den Burnout-Tests meist nicht berücksichtigt, aber auch in den Ratgebern nicht besonders hervorgehoben. Bei der durchgeführten Studie wurde ein Schwerpunkt auf die Relevanz der Ergebnisse gelegt. Zum anderen wurde die Beziehung Belastungs- und Entlastungsfaktoren aufgezeigt. Mitarbeiter mit mehr Entlastungsfaktoren als Belastungsfaktoren hatten ein geringes Burnout-Risiko. Auch dann, wenn die genannte Anzahl an Belastungsfaktoren relativ hoch ist. Allein durch diesen Berechnung kann eine Gefährdung erkannt werden. Häufig könnte mit dem Wissen über die Ur Human Resources & Personnel Management, Business & Finance, Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte~~ Alexandra Rössner-Fischer~~Human Resources & Personnel Management~~Business & Finance~~9783638736480, de, Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte, Alexandra Rössner-Fischer, 9783638736480, GRIN Verlag, 06/30/2007, , , , GRIN Verlag, 06/30/2007

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte: Ursachen, Prävention, die besondere Rolle der Entlastungsfaktoren und der Führungskräfte - Alexandra Rössner-Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Rössner-Fischer:
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte: Ursachen, Prävention, die besondere Rolle der Entlastungsfaktoren und der Führungskräfte - neues Buch

ISBN: 9783638736480

ID: 9783638736480

Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte: Ursachen, Prävention, die besondere Rolle der Entlastungsfaktoren und der Führungskräfte Pr-vention-von-Burnout-M-gliche-Entlastungsfaktoren-und-Strategien-f-r-F-hrungskr-fte~~Alexandra-R-ssner-Fischer Business>Human Resource>Human Resource NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte - Alexandra Rössner-Fischer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Rössner-Fischer:
Prävention von Burnout. Mögliche Entlastungsfaktoren und Strategien für Führungskräfte - Erstausgabe

2007, ISBN: 9783638736480

ID: 21761013

Ursachen, Prävention, die besondere Rolle der Entlastungsfaktoren und der Führungskräfte, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.