Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783639275490 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 49,00 €, größter Preis: 49,00 €, Mittelwert: 49,00 €
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure - Gataiantu, Dan-Junior
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gataiantu, Dan-Junior:
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783639275490

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: VDM Verlag Dr. Müller], Verwertungsgesellschaften bestimmen heute das Bild der kollektiven Rechtewahrnehmung. Sie sind Clearingstellen für urheberrechtlich geschützte Rechte. Manche Verwertungsarten sind individuell aufgrund prohibitiv hoher Transaktionskosten erst gar nicht realisierbar. Durch den Einsatz von Verwertungsgesellschaften können diese "faktischen Grenzen des Urheberrechts" überwunden werden, was insbesondere der Kulturförderung zugute kommt. Verwertungsgesellschaften haben in den meisten europäischen Staaten eine monopolistische Stellung inne. Diese ist immer wieder Zielscheibe von Kritikern, die darin ausschließlich ein Instrument des Machtmissbrauchs sowie einen Eingriff in den freien Wettbewerb sehen. Tatsächlich sind Rechteinhaber und Nutzer aufgrund asymmetrischer Machtverhältnisse durch einen etwaigen Missbrauch gefährdet. Es ist auch so, dass das Monopol die Durchsetzung effizienzsteigender Maßnahmen behindert. Doch ist die grundsätzlich ablehnende Haltung sehr verkürzt, zumal die Monopolstellung von Verwertungsgesellschaften die Vorteile des heutigen Systems der kollektiven Wahrnehmung verstärkt, bzw. dieses überhaupt erst ermöglicht., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 220mm, B: 150mm, T: 5mm, 100, [GW: 150g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure - Gataiantu, Dan-Junior
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gataiantu, Dan-Junior:
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783639275490

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: VDM Verlag Dr. Müller], Verwertungsgesellschaften bestimmen heute das Bild der kollektiven Rechtewahrnehmung. Sie sind Clearingstellen für urheberrechtlich geschützte Rechte. Manche Verwertungsarten sind individuell aufgrund prohibitiv hoher Transaktionskosten erst gar nicht realisierbar. Durch den Einsatz von Verwertungsgesellschaften können diese "faktischen Grenzen des Urheberrechts" überwunden werden, was insbesondere der Kulturförderung zugute kommt. Verwertungsgesellschaften haben in den meisten europäischen Staaten eine monopolistische Stellung inne. Diese ist immer wieder Zielscheibe von Kritikern, die darin ausschließlich ein Instrument des Machtmissbrauchs sowie einen Eingriff in den freien Wettbewerb sehen. Tatsächlich sind Rechteinhaber und Nutzer aufgrund asymmetrischer Machtverhältnisse durch einen etwaigen Missbrauch gefährdet. Es ist auch so, dass das Monopol die Durchsetzung effizienzsteigender Maßnahmen behindert. Doch ist die grundsätzlich ablehnende Haltung sehr verkürzt, zumal die Monopolstellung von Verwertungsgesellschaften die Vorteile des heutigen Systems der kollektiven Wahrnehmung verstärkt, bzw. dieses überhaupt erst ermöglicht., DE, [SC: 3.70], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 220mm, B: 150mm, T: 5mm, 100, [GW: 150g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versand in die Schweiz. (EUR 3.70)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783639275490

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: VDM Verlag Dr. Müller], Verwertungsgesellschaften bestimmen heute das Bild der kollektiven Rechtewahrnehmung. Sie sind Clearingstellen für urheberrechtlich geschützte Rechte. Manche Verwertungsarten sind individuell aufgrund prohibitiv hoher Transaktionskosten erst gar nicht realisierbar. Durch den Einsatz von Verwertungsgesellschaften können diese "faktischen Grenzen des Urheberrechts" überwunden werden, was insbesondere der Kulturförderung zugute kommt. Verwertungsgesellschaften haben in den meisten europäischen Staaten eine monopolistische Stellung inne. Diese ist immer wieder Zielscheibe von Kritikern, die darin ausschließlich ein Instrument des Machtmissbrauchs sowie einen Eingriff in den freien Wettbewerb sehen. Tatsächlich sind Rechteinhaber und Nutzer aufgrund asymmetrischer Machtverhältnisse durch einen etwaigen Missbrauch gefährdet. Es ist auch so, dass das Monopol die Durchsetzung effizienzsteigender Maßnahmen behindert. Doch ist die grundsätzlich ablehnende Haltung sehr verkürzt, zumal die Monopolstellung von Verwertungsgesellschaften die Vorteile des heutigen Systems der kollektiven Wahrnehmung verstärkt, bzw. dieses überhaupt erst ermöglicht., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 220mm, B: 150mm, T: 5mm, [GW: 150g]

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Dan-Junior Gataiantu
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dan-Junior Gataiantu:
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - neues Buch

ISBN: 9783639275490

ID: 100fb87ea0fd61585386d587d4c130c4

Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure Verwertungsgesellschaften bestimmen heute das Bild der kollektiven Rechtewahrnehmung. Sie sind Clearingstellen für urheberrechtlich geschützte Rechte. Manche Verwertungsarten sind individuell aufgrund prohibitiv hoher Transaktionskosten erst gar nicht realisierbar. Durch den Einsatz von Verwertungsgesellschaften können diese "faktischen Grenzen des Urheberrechts" überwunden werden, was insbesondere der Kulturförderung zugute kommt. Verwertungsgesellschaften haben in den meisten europäischen Staaten eine monopolistische Stellung inne. Diese ist immer wieder Zielscheibe von Kritikern, die darin ausschließlich ein Instrument des Machtmissbrauchs sowie einen Eingriff in den freien Wettbewerb sehen. Tatsächlich sind Rechteinhaber und Nutzer aufgrund asymmetrischer Machtverhältnisse durch einen etwaigen Missbrauch gefährdet. Es ist auch so, dass das Monopol die Durchsetzung effizienzsteigender Maßnahmen behindert. Doch ist die grundsätzlich ablehnende Haltung sehr verkürzt, zumal die Monopolstellung von Verwertungsgesellschaften die Vorteile des heutigen Systems der kollektiven Wahrnehmung verstärkt, bzw. dieses überhaupt erst ermöglicht. Bücher / Fachbücher / Recht / Zivilrecht / Handels- & Kaufrecht 978-3-639-27549-0, VDM

Neues Buch Buch.de
Nr. 23245420 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - Dan-Junior Gataiantu
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dan-Junior Gataiantu:
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft - neues Buch

ISBN: 9783639275490

ID: e5456f6352d8db22584b844f48a38766

Verwertungsgesellschaften bestimmen heute das Bild der kollektiven Rechtewahrnehmung. Sie sind Clearingstellen für urheberrechtlich geschützte Rechte. Manche Verwertungsarten sind individuell aufgrund prohibitiv hoher Transaktionskosten erst gar nicht realisierbar. Durch den Einsatz von Verwertungsgesellschaften können diese "faktischen Grenzen des Urheberrechts" überwunden werden, was insbesondere der Kulturförderung zugute kommt. Verwertungsgesellschaften haben in den meisten europäischen Staaten eine monopolistische Stellung inne. Diese ist immer wieder Zielscheibe von Kritikern, die darin ausschließlich ein Instrument des Machtmissbrauchs sowie einen Eingriff in den freien Wettbewerb sehen. Tatsächlich sind Rechteinhaber und Nutzer aufgrund asymmetrischer Machtverhältnisse durch einen etwaigen Missbrauch gefährdet. Es ist auch so, dass das Monopol die Durchsetzung effizienzsteigender Maßnahmen behindert. Doch ist die grundsätzlich ablehnende Haltung sehr verkürzt, zumal die Monopolstellung von Verwertungsgesellschaften die Vorteile des heutigen Systems der kollektiven Wahrnehmung verstärkt, bzw. dieses überhaupt erst ermöglicht. Bücher / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Recht / Handels- & Wirtschaftsrecht, [PU: VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken]

Neues Buch Dodax.de
Nr. 57a0b4652c9bc808f72c456d Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 6 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft: Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die  beteiligten Akteure

Verwertungsgesellschaften bestimmen heute das Bild der kollektiven Rechtewahrnehmung. Sie sind Clearingstellen für urheberrechtlich geschützte Rechte. Manche Verwertungsarten sind individuell aufgrund prohibitiv hoher Transaktionskosten erst gar nicht realisierbar. Durch den Einsatz von Verwertungsgesellschaften können diese "faktischen Grenzen des Urheberrechts" überwunden werden, was insbesondere der Kulturförderung zugute kommt. Verwertungsgesellschaften haben in den meisten europäischen Staaten eine monopolistische Stellung inne. Diese ist immer wieder Zielscheibe von Kritikern, die darin ausschließlich ein Instrument des Machtmissbrauchs sowie einen Eingriff in den freien Wettbewerb sehen. Tatsächlich sind Rechteinhaber und Nutzer aufgrund asymmetrischer Machtverhältnisse durch einen etwaigen Missbrauch gefährdet. Es ist auch so, dass das Monopol die Durchsetzung effizienzsteigender Maßnahmen behindert. Doch ist die grundsätzlich ablehnende Haltung sehr verkürzt, zumal die Monopolstellung von Verwertungsgesellschaften die Vorteile des heutigen Systems der kollektiven Wahrnehmung verstärkt, bzw. dieses überhaupt erst ermöglicht.

Detailangaben zum Buch - Das Doppelmonopol der Verwertungsgesellschaft: Berechtigung und Gefahren des Doppelmonopols von Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die beteiligten Akteure


EAN (ISBN-13): 9783639275490
ISBN (ISBN-10): 3639275497
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: VDM Verlag
100 Seiten
Gewicht: 0,167 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 30.09.2008 13:02:15
Buch zuletzt gefunden am 24.10.2017 17:23:36
ISBN/EAN: 9783639275490

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-639-27549-7, 978-3-639-27549-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher