. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 8,99 €, größter Preis: 9,30 €, Mittelwert: 9,10 €
'Immer am Trapez, immer Tochter der Luft' - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes 'Effi Briest' - Astrid Ahl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Astrid Ahl:

'Immer am Trapez, immer Tochter der Luft' - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes 'Effi Briest' - neues Buch

10, ISBN: 9783640200078

ID: 166819783640200078

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der Dichter und Schriftsteller. Der Mythos um Melusine und Undine wurde sowohl im Mittelalter als auch in der Romantik in zahlreichen Werken der Literatur, Kunst Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der Dichter und Schriftsteller. Der Mythos um Melusine und Undine wurde sowohl im Mittelalter als auch in der Romantik in zahlreichen Werken der Literatur, Kunst und Musik bearbeitet. Die vorliegende Arbeit versucht der Frage nachzugehen, ob Fontane in Effi Briest eine Wasserfrau schuf. Zuvor jedoch muss die Gestalt der Wasserfrau anhand der mittelalterlichen Sagen Egenolfs von Staufenberg und Thürings von Ringoltingen sowie der romantischen Wasserfrau-Erzählungen Friedrich de la Motte Fouqués und Hans Christian Andersens herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran sollen die Ergebnisse auf Fontanes Effi Briest angewendet und im Hinblick auf das Rollenverständnis von Mann und Frau untersucht werden. Dabei sind die Werke von Anna Maria Stuby, Hubert Ohl und Matthias Vogel maBgeblich. Für die Bedeutung des Wassers sei verwiesen auf den Aufsatz von Christine Hehle über die Rolle der Ostsee in Effi Briest. In seinen späteren Romanen schuf Fontane zahlreiche Frauengestalten, die Züge eines Elementarwesens aufweisen. Zu nennen wäre an dieser Stelle Melusine von Barby im Stechlin, die ihrem Namen alle Ehre macht und als verführerische Frau erscheint, deren Lockungen kein Mann widerstehen kann. In Ellernklipp ist es die Gestalt der Hilde, in Unwiederbringlich die Figur der Ebba von Rosenberg sowie Cécile aus dem gleichnamigen Roman, die eine Verbundenheit mit den Elementen aufweisen. Weitere Wasserfrauen schuf Fontane in Oceane von Perceval und Melusine von Cadoudal. All diesen Frauengestalten ist die Verbundenheit mit dem Element Wasser gemein. Daher soll im Folgenden kurz geklärt werden, wie Wasser in der Literatur dargestellt wird und welc German, European, 'Immer am Trapez, immer Tochter der Luft' - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes 'Effi Briest'~~ Astrid Ahl~~German~~European~~9783640200078, de, 'Immer am Trapez, immer Tochter der Luft' - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes 'Effi Briest', Astrid Ahl, 9783640200078, GRIN Verlag, 10/29/2008, , , , GRIN Verlag, 10/29/2008

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
´´Immer am Trapez, immer Tochter der Luft´´ - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes ´´Effi Briest´´ - Astrid Ahl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Astrid Ahl:

´´Immer am Trapez, immer Tochter der Luft´´ - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes ´´Effi Briest´´ - neues Buch

2008, ISBN: 9783640200078

ID: 226679793

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der Dichter und Schriftsteller. Der Mythos um Melusine und Undine wurde sowohl im Mittelalter als auch in der Romantik in zahlreichen Werken der Literatur, Kunst und Musik bearbeitet. Die vorliegende Arbeit versucht der Frage nachzugehen, ob Fontane in Effi Briest eine Wasserfrau schuf. Zuvor jedoch muss die Gestalt der Wasserfrau anhand der mittelalterlichen Sagen Egenolfs von Staufenberg und Thürings von Ringoltingen sowie der romantischen Wasserfrau-Erzählungen Friedrich de la Motte Fouqués und Hans Christian Andersens herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran sollen die Ergebnisse auf Fontanes Effi Briest angewendet und im Hinblick auf das Rollenverständnis von Mann und Frau untersucht werden. Dabei sind die Werke von Anna Maria Stuby, Hubert Ohl und Matthias Vogel massgeblich. Für die Bedeutung des Wassers sei verwiesen auf den Aufsatz von Christine Hehle über die Rolle der Ostsee in Effi Briest. In seinen späteren Romanen schuf Fontane zahlreiche Frauengestalten, die Züge eines Elementarwesens aufweisen. Zu nennen wäre an dieser Stelle Melusine von Barby im Stechlin, die ihrem Namen alle Ehre macht und als verführerische Frau erscheint, deren Lockungen kein Mann widerstehen kann. In Ellernklipp ist es die Gestalt der Hilde, in Unwiederbringlich die Figur der Ebba von Rosenberg sowie Cécile aus dem gleichnamigen Roman, die eine Verbundenheit mit den Elementen aufweisen. Weitere Wasserfrauen schuf Fontane in Oceane von Perceval und Melusine von Cadoudal. All diesen Frauengestalten ist die Verbundenheit mit dem Element Wasser gemein. Daher soll im Folgenden kurz geklärt werden, wie Wasser in der Literatur dargestellt wird und welchen Symbolgehalt es haben kann. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft ePUB 29.10.2008 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 35292387 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
´´Immer am Trapez, immer Tochter der Luft´´ - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes ´´Effi Briest´´ - Astrid Ahl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Astrid Ahl:
´´Immer am Trapez, immer Tochter der Luft´´ - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes ´´Effi Briest´´ - neues Buch

2008

ISBN: 9783640200078

ID: 226691793

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der Dichter und Schriftsteller. Der Mythos um Melusine und Undine wurde sowohl im Mittelalter als auch in der Romantik in zahlreichen Werken der Literatur, Kunst und Musik bearbeitet. Die vorliegende Arbeit versucht der Frage nachzugehen, ob Fontane in Effi Briest eine Wasserfrau schuf. Zuvor jedoch muss die Gestalt der Wasserfrau anhand der mittelalterlichen Sagen Egenolfs von Staufenberg und Thürings von Ringoltingen sowie der romantischen Wasserfrau-Erzählungen Friedrich de la Motte Fouqués und Hans Christian Andersens herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran sollen die Ergebnisse auf Fontanes Effi Briest angewendet und im Hinblick auf das Rollenverständnis von Mann und Frau untersucht werden. Dabei sind die Werke von Anna Maria Stuby, Hubert Ohl und Matthias Vogel massgeblich. Für die Bedeutung des Wassers sei verwiesen auf den Aufsatz von Christine Hehle über die Rolle der Ostsee in Effi Briest. In seinen späteren Romanen schuf Fontane zahlreiche Frauengestalten, die Züge eines Elementarwesens aufweisen. Zu nennen wäre an dieser Stelle Melusine von Barby im Stechlin, die ihrem Namen alle Ehre macht und als verführerische Frau erscheint, deren Lockungen kein Mann widerstehen kann. In Ellernklipp ist es die Gestalt der Hilde, in Unwiederbringlich die Figur der Ebba von Rosenberg sowie Cécile aus dem gleichnamigen Roman, die eine Verbundenheit mit den Elementen aufweisen. Weitere Wasserfrauen schuf Fontane in Oceane von Perceval und Melusine von Cadoudal. All diesen Frauengestalten ist die Verbundenheit mit dem Element Wasser gemein. Daher soll im Folgenden kurz geklärt werden, wie Wasser in der Literatur dargestellt wird und welchen Symbolgehalt es haben kann. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 29.10.2008 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 25779780 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Astrid Ahl:
"Immer am Trapez, immer Tochter der Luft" - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes "Effi Briest" - neues Buch

2006, ISBN: 9783640200078

ID: bdb32ecc5e03c7cda627cd852cf9339a

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der ... Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen (Seminar für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Europäische Eheromane des 19. Jahrhunderts, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wasserfrauen weckten seit jeher das Interesse der Dichter und Schriftsteller. Der Mythos um Melusine und Undine wurde sowohl im Mittelalter als auch in der Romantik in zahlreichen Werken der Literatur, Kunst und Musik bearbeitet. Die vorliegende Arbeit versucht der Frage nachzugehen, ob Fontane in Effi Briest eine Wasserfrau schuf. Zuvor jedoch muss die Gestalt der Wasserfrau anhand der mittelalterlichen Sagen Egenolfs von Staufenberg und Thürings von Ringoltingen sowie der romantischen Wasserfrau-Erzählungen Friedrich de la Motte Fouqués und Hans Christian Andersens herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran sollen die Ergebnisse auf Fontanes Effi Briest angewendet und im Hinblick auf das Rollenverständnis von Mann und Frau untersucht werden. Dabei sind die Werke von Anna Maria Stuby, Hubert Ohl und Matthias Vogel maßgeblich. Für die Bedeutung des Wassers sei verwiesen auf den Aufsatz von Christine Hehle über die Rolle der Ostsee in Effi Briest. In seinen späteren Romanen schuf Fontane zahlreiche Frauengestalten, die Züge eines Elementarwesens aufweisen. Zu nennen wäre an dieser Stelle Melusine von Barby im Stechlin, die ihrem Namen alle Ehre macht und als verführerische Frau erscheint, deren Lockungen kein Mann widerstehen kann. In Ellernklipp ist es die Gestalt der Hilde, in Unwiederbringlich die Figur der Ebba von Rosenberg sowie Cécile aus dem gleichnamigen Roman, die eine Verbundenheit mit den Elementen aufweisen. Weitere Wasserfrauen schuf Fontane in Oceane von Perceval und Melusine von Cadoudal. All diesen Frauengestalten ist die Verbundenheit mit dem Element Wasser gemein. Daher soll im Folgenden kurz geklärt werden, wie Wasser in der Literatur dargestellt wird und welchen Symbolgehalt es haben kann. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25779780 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
'Immer am Trapez, immer Tochter der Luft' - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes 'Effi Briest' - Astrid Ahl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Astrid Ahl:
'Immer am Trapez, immer Tochter der Luft' - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes 'Effi Briest' - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640200078

ID: 21694830

Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes Effi Briest, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Immer am Trapez, immer Tochter der Luft - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes Effi Briest
Autor:

Ahl, Astrid

Titel:

Immer am Trapez, immer Tochter der Luft - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes Effi Briest

ISBN-Nummer:

9783640200078

Detailangaben zum Buch - Immer am Trapez, immer Tochter der Luft - Zur Bedeutung des Wasserfrauenmotivs in Fontanes Effi Briest


EAN (ISBN-13): 9783640200078
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: GRIN Verlag
Sprache: ger

Buch in der Datenbank seit 18.03.2007 06:11:10
Buch zuletzt gefunden am 11.03.2017 21:39:55
ISBN/EAN: 9783640200078

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-640-20007-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher