. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 34,58 €, größter Preis: 34,99 €, Mittelwert: 34,84 €
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Robi Voigt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Robi Voigt:

Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - neues Buch

2006, ISBN: 9783640200856

ID: 125788740

Wenn ich in letzter Zeit Bekannten erzählte, dass ich meine Diplomarbeit über den interaktiven Film schreibe, erfuhr ich oft ähnliche Reaktionen. Das seien doch Filme, bei denen man selber die Handlung bestimmen kann. Gibt es so was denn schon? Diese Reaktion ist in sich widersprüchlich, da auf der einen Seite gesagt wird, dass etwas über die Existenz bekannt ist (Handlung bestimmen), auf der anderen Seite haben sie so etwas noch nicht bewusst erlebt. Aber die Reaktion beschreibt auch ganz gut das Dilemma, in welchem ich mich am Anfang dieser Arbeit befand. Ich musste mich fragen, wie der Begriff interaktiver Film einzuengen ist, ob nicht z.B. Computerspiele bereits interaktive Filme sind. Auf der anderen Seite musste ich nach Beantwortung der ersten Frage entsprechende Beispiele und Arbeiten finden, die sich hiermit beschäftigen. Und davon gibt es wenige, ganz abgesehen davon, dass es den interaktiven Film nicht gibt. Wenn jemand über den deutschen Film in den dreissiger Jahren schreibt, so ist das Material eindeutig vorgegeben und damit auch die Erwartung des Lesers. Anders hier, aber gerade dieser Fakt hat mein Interesse und meine Begeisterung für dieses Thema verstärkt. Ich beschloss, mich auf den narrativen Film zu beschränken, um auf der einen Seite das Feld etwas einzuschränken und auf der anderen halte ich diesen Bereich für den spannendsten. Ich gehe in dieser Arbeit auch auf andere Filmbereiche wie Dokumentarfilm oder Lernfilm ein, aber nur am Rande. Ich hatte nie das Bild eines interaktiven Films, der eigentlich wie ein herkömmlicher Film ab-läuft und dann an einigen Punkten anhält und den Zuschauer fragt: Soll unser Protagonist die hübsche Frau nun küssen oder doch lieber noch ein Bier trinken?. Dies ist eine Möglichkeit unter vielen. Für mich lässt sich das Ziel eines narrativen interaktiven Films eindeutig herleiten. Es gibt neben vielen anderen visuellen Erzählformen heute zwei sehr populäre, die eine ist der Film, ob nun im Kino oder auf dem heimischen Fernseher, die andere ist das Computerspiel. Die heutigen Generationen wachsen mit beidem auf. Der narrative Film ist so erfolgreich, da er die Möglichkeit hat, mittels seiner Dramaturgie und seinem Aufbau das emotionale System des Menschen zu beeinflussen und ihn zum Fühlen anzuregen. Dies wird von den Zuschauern sehr geschätzt, ich glaube die meisten Menschen werden mir zustimmen, wenn ich sage, dass das Hauptziel eines Films das Wecken von Emotionen ist. Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25780214 Versandkosten:AT (EUR 12.49)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Robi Voigt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Robi Voigt:

Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - neues Buch

2006, ISBN: 9783640200856

ID: 96ba37d6724e9f71e1df770dea4f057a

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Wenn ich in letzter Zeit Bekannten erzählte, dass ich meine Diplomarbeit über den interaktiven Film schreibe, erfuhr ich oft ähnliche Reaktionen. Das seien doch Filme, bei denen man selber die Handlung bestimmen kann. Gibt es so was denn schon? Diese Reaktion ist in sich widersprüchlich, da auf der einen Seite gesagt wird, dass etwas über die Existenz bekannt ist (Handlung bestimmen), auf der anderen Seite haben sie so etwas noch nicht bewusst erlebt. Aber die Reaktion beschreibt auch ganz gut das Dilemma, in welchem ich mich am Anfang dieser Arbeit befand. Ich musste mich fragen, wie der Begriff interaktiver Film einzuengen ist, ob nicht z.B. Computerspiele bereits interaktive Filme sind. Auf der anderen Seite musste ich nach Beantwortung der ersten Frage entsprechende Beispiele und Arbeiten finden, die sich hiermit beschäftigen. Und davon gibt es wenige, ganz abgesehen davon, dass es den interaktiven Film nicht gibt. Wenn jemand über den deutschen Film in den dreissiger Jahren schreibt, so ist das Material eindeutig vorgegeben und damit auch die Erwartung des Lesers. Anders hier, aber gerade dieser Fakt hat mein Interesse und meine Begeisterung für dieses Thema verstärkt. Ich beschloss, mich auf den narrativen Film zu beschränken, um auf der einen Seite das Feld etwas einzuschränken und auf der anderen halte ich diesen Bereich für den spannendsten. Ich gehe in dieser Arbeit auch auf andere Filmbereiche wie Dokumentarfilm oder Lernfilm ein, aber nur am Rande. Ich hatte nie das Bild eines interaktiven Films, der eigentlich wie ein herkömmlicher Film ab-läuft und dann an einigen Punkten anhält und den Zuschauer fragt: Soll unser Protagonist die hübsche Frau nun küssen oder doch lieber noch ein Bier trinken?. Dies ist eine Möglichkeit unter vielen. Für mich lässt sich das Ziel eines narrativen interaktiven Films eindeutig herleiten. Es gibt neben vielen anderen visuellen Erzählformen heute zwei sehr populäre, die eine ist der Film, ob nun im Kino oder auf dem heimischen Fernseher, die andere ist das Computerspiel. Die heutigen Generationen wachsen mit beidem auf. Der narrative Film ist so erfolgreich, da er die Möglichkeit hat, mittels seiner Dramaturgie und seinem Aufbau das emotionale System des Menschen zu beeinflussen und ihn zum Fühlen anzuregen. Dies wird von den Zuschauern sehr geschätzt, ich glaube die meisten Menschen werden mir zustimmen, wenn ich sage, dass das Hauptziel eines Films das Wecken von Emotionen ist. eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 25780214 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Robi Voigt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Robi Voigt:
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - neues Buch

2006

ISBN: 9783640200856

ID: 25df21f14b77ec5a3e7fde681bfffe86

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Wenn ich in letzter Zeit Bekannten erzählte, dass ich meine Diplomarbeit über den interaktiven Film schreibe, erfuhr ich oft ähnliche Reaktionen. Das seien doch Filme, bei denen man selber die Handlung bestimmen kann. Gibt es so was denn schon? Diese Reaktion ist in sich widersprüchlich, da auf der einen Seite gesagt wird, dass etwas über die Existenz bekannt ist (Handlung bestimmen), auf der anderen Seite haben sie so etwas noch nicht bewusst erlebt. Aber die Reaktion beschreibt auch ganz gut das Dilemma, in welchem ich mich am Anfang dieser Arbeit befand. Ich musste mich fragen, wie der Begriff interaktiver Film einzuengen ist, ob nicht z.B. Computerspiele bereits interaktive Filme sind. Auf der anderen Seite musste ich nach Beantwortung der ersten Frage entsprechende Beispiele und Arbeiten finden, die sich hiermit beschäftigen. Und davon gibt es wenige, ganz abgesehen davon, dass es den interaktiven Film nicht gibt. Wenn jemand über den deutschen Film in den dreißiger Jahren schreibt, so ist das Material eindeutig vorgegeben und damit auch die Erwartung des Lesers. Anders hier, aber gerade dieser Fakt hat mein Interesse und meine Begeisterung für dieses Thema verstärkt. Ich beschloss, mich auf den narrativen Film zu beschränken, um auf der einen Seite das Feld etwas einzuschränken und auf der anderen halte ich diesen Bereich für den spannendsten. Ich gehe in dieser Arbeit auch auf andere Filmbereiche wie Dokumentarfilm oder Lernfilm ein, aber nur am Rande. Ich hatte nie das Bild eines interaktiven Films, der eigentlich wie ein herkömmlicher Film ab-läuft und dann an einigen Punkten anhält und den Zuschauer fragt: Soll unser Protagonist die hübsche Frau nun küssen oder doch lieber noch ein Bier trinken?. Dies ist eine Möglichkeit unter vielen. Für mich lässt sich das Ziel eines narrativen interaktiven Films eindeutig herleiten. Es gibt neben vielen anderen visuellen Erzählformen heute zwei sehr populäre, die eine ist der Film, ob nun im Kino oder auf dem heimischen Fernseher, die andere ist das Computerspiel. Die heutigen Generationen wachsen mit beidem auf. Der narrative Film ist so erfolgreich, da er die Möglichkeit hat, mittels seiner Dramaturgie und seinem Aufbau das emotionale System des Menschen zu beeinflussen und ihn zum Fühlen anzuregen. Dies wird von den Zuschauern sehr geschätzt, ich glaube die meisten Menschen werden mir zustimmen, wenn ich sage, dass das Hauptziel eines Films das Wecken von Emotionen ist. eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25780214 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Robi Voigt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Robi Voigt:
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640200856

ID: 21695377

Dramaturgie, Design, Produktion, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Robi Voigt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Robi Voigt:
Interaktiver Film. Dramaturgie, Design, Produktion - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640200856

ID: 21695377

[ED: 1], 1., Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , No shipping costs within Germany (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Interaktiver Film - Dramaturgie, Design, Produktion
Autor:

Voigt, Robi

Titel:

Interaktiver Film - Dramaturgie, Design, Produktion

ISBN-Nummer:

9783640200856

Detailangaben zum Buch - Interaktiver Film - Dramaturgie, Design, Produktion


EAN (ISBN-13): 9783640200856
ISBN (ISBN-10): 3640200853
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 23.08.2007 10:24:00
Buch zuletzt gefunden am 14.12.2016 14:35:29
ISBN/EAN: 9783640200856

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-20085-3, 978-3-640-20085-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher