Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640212811 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,99 €, größter Preis: 29,99 €, Mittelwert: 23,99 €
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Jennifer Keßel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jennifer Keßel:
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - neues Buch

ISBN: 9783640212811

ID: 9783640212811

Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis Auf der Suche nach einem Thema für meine zweite Staatsarbeit machte ich mir Gedanken über meinen Schulalltag. Welcher Bereich macht mir Schwierigkeiten Wo habe ich noch keine praktikable Lösung eines Problems gefunden Schnell kam ich zu einem Thema, das wahrscheinlich nicht nur für mich ein Sorgenkind ist, sondern auch für viele Schüler und Eltern: Hausaufgaben! Zwar machte ich mir jeden Tag bei der Unterrichtsplanung auch Gedanken zu den Hausaufgaben, jedoch wiederholten diese meistens nur die Inhalte des Unterrichts und dienten der reinen Übung. Vor allem fand ich keine Vorgehensweise, die es mir zeitlich erlaubte die Hausaufgaben zu kontrollieren, den SuS eine entsprechende Rückmeldung zu geben und die Auswertung mit in den Unterricht einfließen zu lassen. Diese Aspekte machten mich unzufrieden, denn zeitlich gesehen, ver(sch)wenden die SuS einen großen Teil ihres Nachmittags damit, Aufgaben zu lösen, die sie meist ähnlich schon im Unterricht gelöst haben und am nächsten Tag nimmt sich niemand Zeit diese Arbeit anzuerkennen und wertzuschätzen. Dies sollte sich nun also ändern! Nachdem ich mir einen Überblick über die Literatur verschafft hatte, wurde mir schnell klar, dass das Thema Hausaufgaben sehr umfangreich ist und sich viele Schwerpunkte setzen lassen- einerseits Schwerpunkte zu verschiedenen Unterthemen (z. B. differenzierende Hausaufgaben), andererseits zu den verschiedenen Blickwinkeln der Lehrer, Eltern und Schüler. Konkreter gesagt ist die Erledigung von Hausaufgaben von drei Bedingungsbereichen beeinflusst: . Von den Anforderungen der Schule (z. B. Umfang der Hausaufgaben, Schwierigkeitsgrad, Art, Anregungsgehalt) . Von familiären Merkmalen ( z. B. erziehungsbezogene Einstellungen, Leistungsdruck, Sozialschichtzugehörigkeit) . Sowie von individuellen Schülervoraussetzungen (z. B. kognitives Niveau, Schulleistungsstand, schulbezogenes Arbeitsverhalten) Ausgehend von meiner Unterrichtspraxis schien mir das größte Defizit, dass ich den SuS bisher zu selten eine Rückmeldung zu ihren Hausaufgaben gab. Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr: Auf der Suche nach einem Thema für meine zweite Staatsarbeit machte ich mir Gedanken über meinen Schulalltag. Welcher Bereich macht mir Schwierigkeiten Wo habe ich noch keine praktikable Lösung eines Problems gefunden Schnell kam ich zu einem Thema, das wahrscheinlich nicht nur für mich ein Sorgenkind ist, sondern auch für viele Schüler und Eltern: Hausaufgaben! Zwar machte ich mir jeden Tag bei der Unterrichtsplanung auch Gedanken zu den Hausaufgaben, jedoch wiederholten diese meistens nur die Inhalte des Unterrichts und dienten der reinen Übung. Vor allem fand ich keine Vorgehensweise, die es mir zeitlich erlaubte die Hausaufgaben zu kontrollieren, den SuS eine entsprechende Rückmeldung zu geben und die Auswertung mit in den Unterricht einfließen zu lassen. Diese Aspekte machten mich unzufrieden, denn zeitlich gesehen, ver(sch)wenden die SuS einen großen Teil ihres Nachmittags damit, Aufgaben zu lösen, die sie meist ähnlich schon im Unterricht gelöst haben und am nächsten Tag nimmt sich niemand Zeit diese Arbeit anzuerkennen und wertzuschätzen. Dies sollte sich nun also ändern! Nachdem ich mir einen Überblick über die Literatur verschafft hatte, wurde mir schnell klar, dass das Thema Hausaufgaben sehr umfangreich ist und sich viele Schwerpunkte setzen lassen- einerseits Schwerpunkte zu verschiedenen Unterthemen (z. B. differenzierende Hausaufgaben), andererseits zu den verschiedenen Blickwinkeln der Lehrer, Eltern und Schüler. Konkreter gesagt ist die Erledigung von Hausaufgaben von drei Bedingungsbereichen beeinflusst: . Von den Anforderungen der Schule (z. B. Umfang der Hausaufgaben, Schwierigkeitsgrad, Art, Anregungsgehalt) . Von familiären Merkmalen ( z. B. erziehungsbezogene Einstellungen, Leistungsdruck, Sozialschichtzugehörigkeit) . Sowie von individuellen Schülervoraussetzungen (z. B. kognitives Niveau, Schulleistungsstand, schulbezogenes Arbeitsverhalten) Ausgehend von meiner Unterrichtspraxis schien mir das größte Defizit, dass ich den SuS bisher zu selten eine Rückmeldung zu ihren Hausaufgaben gab., GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis - Jennifer Keßel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jennifer Keßel:
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis - neues Buch

2008, ISBN: 9783640212811

ID: 9783640212811

Auf der Suche nach einem Thema für meine zweite Staatsarbeit machte ich mir Gedanken über meinen Schulalltag. Welcher Bereich macht mir Schwierigkeiten Wo habe ich noch keine praktikable Lösung eines Problems gefunden Schnell kam ich zu einem Thema, das wahrscheinlich nicht nur für mich ein Sorgenkind ist, sondern auch für viele Schüler und Eltern: Hausaufgaben! Zwar machte ich mir jeden Tag bei der Unterrichtsplanung auch Gedanken zu den Hausaufgaben, jedoch wiederholten diese meistens nur die Inhalte des Unterrichts und dienten der reinen Übung. Vor allem fand ich keine Vorgehensweise, die es mir zeitlich erlaubte die Hausaufgaben zu kontrollieren, den SuS eine entsprechende Rückmeldung zu geben und die Auswertung mit in den Unterricht einfließen zu lassen. Diese Aspekte machten mich unzufrieden, denn zeitlich gesehen, ver(sch)wenden die SuS einen großen Teil ihres Nachmittags damit, Aufgaben zu lösen, die sie meist ähnlich schon im Unterricht gelöst haben und am nächsten Tag nimmt sich niemand Zeit diese Arbeit anzuerkennen und wertzuschätzen. Dies sollte sich nun also ändern! Nachdem ich mir einen Überblick über die Literatur verschafft hatte, wurde mir schnell klar, dass das Thema Hausaufgaben sehr umfangreich ist und sich viele Schwerpunkte setzen lassen- einerseits Schwerpunkte zu verschiedenen Unterthemen (z. B. differenzierende Hausaufgaben), andererseits zu den verschiedenen Blickwinkeln der Lehrer, Eltern und Schüler. Konkreter gesagt ist die Erledigung von Hausaufgaben von drei Bedingungsbereichen beeinflusst: Von den Anforderungen der Schule (z. B. Umfang der Hausaufgaben, Schwierigkeitsgrad, Art, Anregungsgehalt) Von familiären Merkmalen ( z. B. erziehungsbezogene Einstellungen, Leistungsdruck, Sozialschichtzugehörigkeit) Sowie von individuellen Schülervoraussetzungen (z. B. kognitives Niveau, Schulleistungsstand, schulbezogenes Arbeitsverhalten) Ausgehend von meiner Unterrichtspraxis schien mir das größte Defizit, dass ich den SuS bisher zu selten eine Rückmeldung zu ihren Hausaufgaben gab. Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Allgem. Didaktik, Erziehungsziele, Note: 1,3, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Düsseldorf, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch null, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis - Jennifer Keßel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jennifer Keßel:
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis - neues Buch

2008, ISBN: 9783640212811

ID: 9783640212811

Auf der Suche nach einem Thema für meine zweite Staatsarbeit machte ich mir Gedanken über meinen Schulalltag. Welcher Bereich macht mir Schwierigkeiten Wo habe ich noch keine praktikable Lösung eines Problems gefunden Schnell kam ich zu einem Thema, das wahrscheinlich nicht nur für mich ein Sorgenkind ist, sondern auch für viele Schüler und Eltern: Hausaufgaben! Zwar machte ich mir jeden Tag bei der Unterrichtsplanung auch Gedanken zu den Hausaufgaben, jedoch wiederholten diese meistens nur die Inhalte des Unterrichts und dienten der reinen Übung. Vor allem fand ich keine Vorgehensweise, die es mir zeitlich erlaubte die Hausaufgaben zu kontrollieren, den SuS eine entsprechende Rückmeldung zu geben und die Auswertung mit in den Unterricht einfließen zu lassen. Diese Aspekte machten mich unzufrieden, denn zeitlich gesehen, ver(sch)wenden die SuS einen großen Teil ihres Nachmittags damit, Aufgaben zu lösen, die sie meist ähnlich schon im Unterricht gelöst haben und am nächsten Tag nimmt sich niemand Zeit diese Arbeit anzuerkennen und wertzuschätzen. Dies sollte sich nun also ändern! Nachdem ich mir einen Überblick über die Literatur verschafft hatte, wurde mir schnell klar, dass das Thema Hausaufgaben sehr umfangreich ist und sich viele Schwerpunkte setzen lassen- einerseits Schwerpunkte zu verschiedenen Unterthemen (z. B. differenzierende Hausaufgaben), andererseits zu den verschiedenen Blickwinkeln der Lehrer, Eltern und Schüler. Konkreter gesagt ist die Erledigung von Hausaufgaben von drei Bedingungsbereichen beeinflusst: Von den Anforderungen der Schule (z. B. Umfang der Hausaufgaben, Schwierigkeitsgrad, Art, Anregungsgehalt) Von familiären Merkmalen ( z. B. erziehungsbezogene Einstellungen, Leistungsdruck, Sozialschichtzugehörigkeit) Sowie von individuellen Schülervoraussetzungen (z. B. kognitives Niveau, Schulleistungsstand, schulbezogenes Arbeitsverhalten) Ausgehend von meiner Unterrichtspraxis schien mir das größte Defizit, dass ich den SuS bisher zu selten eine Rückmeldung zu ihren Hausaufgaben gab. Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Allgem. Didaktik, Erziehungsziele, Note: 1,3, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Düsseldorf, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch null, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Keßel, Jennifer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Keßel, Jennifer:
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - neues Buch

ISBN: 9783640212811

ID: 9783640212811

Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis, Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis, [KW: HOCHSCHULSCHRIFTEN ,GEISTESWISSENSCHAFTEN KUNST MUSIK , PAEDAGOGIK , ALLGEMEINES LEXIKA ,FOERDERUNG HAUSAUFGABENKULTUR SCHULJAHR ,PDF ,ERZIEHUNG,BILDUNG,ALLGEMEINES ,LEXIKA] <-> <-> HOCHSCHULSCHRIFTEN ,GEISTESWISSENSCHAFTEN KUNST MUSIK , PAEDAGOGIK , ALLGEMEINES LEXIKA ,FOERDERUNG HAUSAUFGABENKULTUR SCHULJAHR ,PDF ,ERZIEHUNG,BILDUNG,ALLGEMEINES ,LEXIKA

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Jennifer Keßel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jennifer Keßel:
Förderung der Hausaufgabenkultur in einem 3. Schuljahr - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640212811

ID: 21696000

Ein methodischer Ansatz zur Optimierung der Rückmeldekultur in der Hausaufgabenpraxis, [ED: 1], 1., Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.