. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 15,80 €, Mittelwert: 14,53 €
Das Prinzipat Unter Augustus Und Den Severern - Markus Huth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Huth:

Das Prinzipat Unter Augustus Und Den Severern - neues Buch

2009, ISBN: 9783640487493

ID: 9783640487493

Das Prinzipat Unter Augustus Und Den Severern: Paperback: Grin Verlag: 9783640487493: 07 Dec 2009: Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Das Prinzipat, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsre. Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Das Prinzipat, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsrechtlichen Strukturen des Römischen Imperiums. Von besonderem Interesse ist dabei das Zusammenspiel zwischen der alten republikanischen Tradition mit neuen monarchistischen Elementen. Wie ein kurzer Blick auf die historischen Entstehungsumstände zeigen wird, war die Genese des neuen Herrschaftssystems kein akribisch geplanter Akt, sondern die Summe situationsbedingter Entscheidungen. Der Begriff des Prinzipats wurde vor allem durch Theodor Mommsen und seine staatsrechtlichen Untersuchungen geprägt. Auch wenn dessen Arbeit in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell ist, wird sie von der aktuellen Forschung in manchen Aspekten auch infrage gestellt. So etwa Mommsens Charakterisierung des Prinzipats als "Dyarchie", mit Senat und Princeps als mehr oder weniger gleichberechtigten Vertretern des Staates. Heute zweifelt kaum noch jemand an der dominierenden Machstellung des römischen Caesars, von dem sich später der deutsche Kaisertitel herleitete. Nachdem die grundlegenden Elemente des Prinzipats während seiner Entstehung unter Augustus um die Zeitenwende aufgezeigt wurden, sollen die ursprünglichen Strukturen mit einigen ausgewählten Aspekten aus der Zeit der Severer verglichen werden (193 - 235 n.Chr.). Dabei wird es erstens um die staatliche Bedeutung des Militärs gehen und zweitens soll überblicksartig das Verhältnis zwischen Princeps, Senat und Gesellschaft thematisiert werden. Erst dieser Vergleich zwischen der Gründungsphase und der Abenddämmerung des Prinzipats offenbart, ob und wie weit es sich über einen Zeitraum von etwa 250 Jahren verändert hat. Ancient History: To C 500 Ce, , , , Das Prinzipat Unter Augustus Und Den Severern, Markus Huth, 9783640487493, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783640487493 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - Markus Huth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Markus Huth:

Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - neues Buch

2009, ISBN: 9783640487493

ID: 691016778

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Das Prinzipat, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsrechtlichen Strukturen des Römischen Imperiums. Von besonderem Interesse ist dabei das Zusammenspiel zwischen der alten republikanischen Tradition mit neuen monarchistischen Elementen. Wie ein kurzer Blick auf die historischen Entstehungsumstände zeigen wird, war die Genese des neuen Herrschaftssystems kein akribisch geplanter Akt, sondern die Summe situationsbedingter Entscheidungen. Der Begriff des Prinzipats wurde vor allem durch Theodor Mommsen und seine staatsrechtlichen Untersuchungen geprägt. Auch wenn dessen Arbeit in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell ist, wird sie von der aktuellen Forschung in manchen Aspekten auch infrage gestellt. So etwa Mommsens Charakterisierung des Prinzipats als ´´Dyarchie´´, mit Senat und Princeps als mehr oder weniger gleichberechtigten Vertretern des Staates. Heute zweifelt kaum noch jemand an der dominierenden Machstellung des römischen Caesars, von dem sich später der deutsche Kaisertitel herleitete. Nachdem die grundlegenden Elemente des Prinzipats während seiner Entstehung unter Augustus um die Zeitenwende aufgezeigt wurden, sollen die ursprünglichen Strukturen mit einigen ausgewählten Aspekten aus der Zeit der Severer verglichen werden (193 - 235 n.Chr.). Dabei wird es erstens um die staatliche Bedeutung des Militärs gehen und zweitens soll überblicksartig das Verhältnis zwischen Princeps, Senat und Gesellschaft thematisiert werden. Erst dieser Vergleich zwischen der Gründungsphase und der Abenddämmerung des Prinzipats offenbart, ob und wie weit es sich über einen Zeitraum von etwa 250 Jahren verändert hat. Vergleichende Untersuchungen Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Nach Epochen > Vor- & Frühgeschichte Taschenbuch 07.12.2009 Buch (dtsch.), GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 18768340 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - Markus Huth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Huth:
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - neues Buch

2009

ISBN: 9783640487493

ID: 691016778

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Das Prinzipat, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsrechtlichen Strukturen des Römischen Imperiums. Von besonderem Interesse ist dabei das Zusammenspiel zwischen der alten republikanischen Tradition mit neuen monarchistischen Elementen. Wie ein kurzer Blick auf die historischen Entstehungsumstände zeigen wird, war die Genese des neuen Herrschaftssystems kein akribisch geplanter Akt, sondern die Summe situationsbedingter Entscheidungen. Der Begriff des Prinzipats wurde vor allem durch Theodor Mommsen und seine staatsrechtlichen Untersuchungen geprägt. Auch wenn dessen Arbeit in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell ist, wird sie von der aktuellen Forschung in manchen Aspekten auch infrage gestellt. So etwa Mommsens Charakterisierung des Prinzipats als ´´Dyarchie´´, mit Senat und Princeps als mehr oder weniger gleichberechtigten Vertretern des Staates. Heute zweifelt kaum noch jemand an der dominierenden Machstellung des römischen Caesars, von dem sich später der deutsche Kaisertitel herleitete. Nachdem die grundlegenden Elemente des Prinzipats während seiner Entstehung unter Augustus um die Zeitenwende aufgezeigt wurden, sollen die ursprünglichen Strukturen mit einigen ausgewählten Aspekten aus der Zeit der Severer verglichen werden (193 - 235 n.Chr.). Dabei wird es erstens um die staatliche Bedeutung des Militärs gehen und zweitens soll überblicksartig das Verhältnis zwischen Princeps, Senat und Gesellschaft thematisiert werden. Erst dieser Vergleich zwischen der Gründungsphase und der Abenddämmerung des Prinzipats offenbart, ob und wie weit es sich über einen Zeitraum von etwa 250 Jahren verändert hat. Vergleichende Untersuchungen Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Nach Epochen > Vor- & Frühgeschichte Taschenbuch 07.12.2009, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 18768340 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - Markus Huth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Huth:
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - neues Buch

2003, ISBN: 9783640487493

ID: 0d3043282ca00b74aad3e46f0208543c

Vergleichende Untersuchungen Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Das Prinzipat, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsrechtlichen Strukturen des Römischen Imperiums. Von besonderem Interesse ist dabei das Zusammenspiel zwischen der alten republikanischen Tradition mit neuen monarchistischen Elementen. Wie ein kurzer Blick auf die historischen Entstehungsumstände zeigen wird, war die Genese des neuen Herrschaftssystems kein akribisch geplanter Akt, sondern die Summe situationsbedingter Entscheidungen. Der Begriff des Prinzipats wurde vor allem durch Theodor Mommsen und seine staatsrechtlichen Untersuchungen geprägt. Auch wenn dessen Arbeit in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell ist, wird sie von der aktuellen Forschung in manchen Aspekten auch infrage gestellt. So etwa Mommsens Charakterisierung des Prinzipats als "Dyarchie", mit Senat und Princeps als mehr oder weniger gleichberechtigten Vertretern des Staates. Heute zweifelt kaum noch jemand an der dominierenden Machstellung des römischen Caesars, von dem sich später der deutsche Kaisertitel herleitete. Nachdem die grundlegenden Elemente des Prinzipats während seiner Entstehung unter Augustus um die Zeitenwende aufgezeigt wurden, sollen die ursprünglichen Strukturen mit einigen ausgewählten Aspekten aus der Zeit der Severer verglichen werden (193 - 235 n.Chr.). Dabei wird es erstens um die staatliche Bedeutung des Militärs gehen und zweitens soll überblicksartig das Verhältnis zwischen Princeps, Senat und Gesellschaft thematisiert werden. Erst dieser Vergleich zwischen der Gründungsphase und der Abenddämmerung des Prinzipats offenbart, ob und wie weit es sich über einen Zeitraum von etwa 250 Jahren verändert hat. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Nach Epochen / Vor- & Frühgeschichte 978-3-640-48749-3, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 18768340 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - Markus Huth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Huth:
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern - neues Buch

2003, ISBN: 9783640487493

ID: 116590321

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Das Prinzipat, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsrechtlichen Strukturen des Römischen Imperiums. Von besonderem Interesse ist dabei das Zusammenspiel zwischen der alten republikanischen Tradition mit neuen monarchistischen Elementen. Wie ein kurzer Blick auf die historischen Entstehungsumstände zeigen wird, war die Genese des neuen Herrschaftssystems kein akribisch geplanter Akt, sondern die Summe situationsbedingter Entscheidungen. Der Begriff des Prinzipats wurde vor allem durch Theodor Mommsen und seine staatsrechtlichen Untersuchungen geprägt. Auch wenn dessen Arbeit in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell ist, wird sie von der aktuellen Forschung in manchen Aspekten auch infrage gestellt. So etwa Mommsens Charakterisierung des Prinzipats als ´´Dyarchie´´, mit Senat und Princeps als mehr oder weniger gleichberechtigten Vertretern des Staates. Heute zweifelt kaum noch jemand an der dominierenden Machstellung des römischen Caesars, von dem sich später der deutsche Kaisertitel herleitete. Nachdem die grundlegenden Elemente des Prinzipats während seiner Entstehung unter Augustus um die Zeitenwende aufgezeigt wurden, sollen die ursprünglichen Strukturen mit einigen ausgewählten Aspekten aus der Zeit der Severer verglichen werden (193 - 235 n.Chr.). Dabei wird es erstens um die staatliche Bedeutung des Militärs gehen und zweitens soll überblicksartig das Verhältnis zwischen Princeps, Senat und Gesellschaft thematisiert werden. Erst dieser Vergleich zwischen der Gründungsphase und der Abenddämmerung des Prinzipats offenbart, ob und wie weit es sich über einen Zeitraum von etwa 250 Jahren verändert hat. Vergleichende Untersuchungen Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Vor- & Frühgeschichte, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 18768340 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Prinzipat unter Augustus und den Severern
Autor:

Markus Huth

Titel:

Das Prinzipat unter Augustus und den Severern

ISBN-Nummer:

9783640487493

Im Vordergrund dieser Arbeit steht das Wesen des Prinzipats und damit die durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus, geschaffenen verfassungsrechtlichen Strukturen des Römischen Imperiums. Von besonderem Interesse ist dabei das Zusammenspiel zwischen der alten republikanischen Tradition mit neuen monarchistischen Elementen. Wie ein kurzer Blick auf die historischen Entstehungsumstände zeigen wird, war die Genese des neuen Herrschaftssystems kein akribisch geplanter Akt, sondern die Summe situationsbedingter Entscheidungen. Der Begriff des Prinzipats wurde vor allem durch Theodor Mommsen und seine staatsrechtlichen Untersuchungen geprägt. Auch wenn dessen Arbeit in vielerlei Hinsicht immer noch aktuell ist, wird sie von der aktuellen Forschung in manchen Aspekten auch infrage gestellt. So etwa Mommsens Charakterisierung des Prinzipats als "Dyarchie", mit Senat und Princeps als mehr oder weniger gleichberechtigten Vertretern des Staates. Heute zweifelt kaum noch jemand an der dominierenden Machstellung des römischen Caesars, von dem sich später der deutsche Kaisertitel herleitete. Nachdem die grundlegenden Elemente des Prinzipats während seiner Entstehung unter Augustus um die Zeitenwende aufgezeigt wurden, sollen die ursprünglichen Strukturen mit einigen ausgewählten Aspekten aus der Zeit der Severer verglichen werden (193 - 235 n.Chr.). Dabei wird es erstens um die staatliche Bedeutung des Militärs gehen und zweitens soll überblicksartig das Verhältnis zwischen Princeps, Senat und Gesellschaft thematisiert werden. Erst dieser Vergleich zwischen der Gründungsphase und der Abenddämmerung des Prinzipats offenbart, ob und wie weit es sich über einen Zeitraum von etwa 250 Jahren verändert hat.

Detailangaben zum Buch - Das Prinzipat unter Augustus und den Severern


EAN (ISBN-13): 9783640487493
ISBN (ISBN-10): 3640487494
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 28.12.2009 16:30:04
Buch zuletzt gefunden am 04.01.2017 12:55:52
ISBN/EAN: 9783640487493

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-48749-4, 978-3-640-48749-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher