. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640519057 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 1,78 €, größter Preis: 2,99 €, Mittelwert: 2,48 €
Die `statal / stative verbs` in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - Oliver Christl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Christl:
Die `statal / stative verbs` in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - neues Buch

ISBN: 9783640519057

ID: 9783640519057

Grammatikalische und semantische Eigenschaften, Besonderheiten und Ausnahmen Die `statal / stative verbs` in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der `einfachen` Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs - zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs - herausgestellt werden. Anschließend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschließen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: `I remember` nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet (`I am in the process of recalling`), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt (`I am in the state of having the memory of...`). Ebenso lässt sich auch `I forget` mit dem Ausdruck `I am in the state of having lost the memory` umschreiben. Die `statal / stative verbs` in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt: Die `statal / stative verbs` in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der `einfachen` Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs - zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs - herausgestellt werden. Anschließend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschließen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: `I remember` nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet (`I am in the process of recalling`), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt (`I am in the state of having the memory of...`). Ebenso lässt sich auch `I forget` mit dem Ausdruck `I am in the state of having lost the memory` umschreiben. Verbalaspekt im Englischen Verlaufsform dynamic verbs progressive form simple form statal verbs stative verbs, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt, Grammatikalische und semantische Eigenschaften, Besonderheiten und Ausnahmen - Oliver Christl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Christl:
Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt, Grammatikalische und semantische Eigenschaften, Besonderheiten und Ausnahmen - neues Buch

2015, ISBN: 9783640519057

ID: 9200000011342592

Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der 'einfachen' Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel ..., Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der 'einfachen' Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs - zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs - herausgestellt werden. Anschließend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschließen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: 'I remember' nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet ('I am in the process of recalling'), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt ('I am in the state of having the memory of...'). Ebenso lässt sich auch 'I forget' mit dem Ausdruck 'I am in the state of having lost the memory' umschreiben. Productinformatie: Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Bestandsgrootte: 0.15 MB; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Printrechten: Het printen van de pagina's is niet toegestaan; Voorleesfunctie: De voorleesfunctie is uitgeschakeld; Geschikt voor: Alle e-readers te koop bij bol.com (of compatible met Adobe DRM). Telefoons/tablets met Google Android (1.6 of hoger) voorzien van bol.com boekenbol app. PC en Mac met Adobe reader software; ISBN10: 3640519051; ISBN13: 9783640519057; , Duits | Ebook | 2015, Reizen en talen, Vreemde talenstudie, Engels als tweede taal, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - Oliver Christl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Christl:
Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - neues Buch

2005, ISBN: 9783640519057

ID: 125790454

Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, 0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der ´´einfachen´´ Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs herausgestellt werden. Anschliessend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschliessen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: ´´I remember´´ nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet (´´I am in the process of recalling´´), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt (´´I am in the state of having the memory of´´). Ebenso lässt sich auch ´´I forget´´ mit dem Ausdruck ´´I am in the state of having lost the memory´´ umschreiben. Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, 0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei ... eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25763515 Versandkosten:GB (EUR 13.10)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - Oliver Christl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Christl:
Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - neues Buch

2005, ISBN: 9783640519057

ID: 125790454

Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, 0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ´statal / stative verbs´ in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der ´´einfachen´´ Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs herausgestellt werden. Anschliessend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschliessen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: ´´I remember´´ nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet (´´I am in the process of recalling´´), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt (´´I am in the state of having the memory of´´). Ebenso lässt sich auch ´´I forget´´ mit dem Ausdruck ´´I am in the state of having lost the memory´´ umschreiben. Grammatikalische und semantische Eigenschaften, Besonderheiten und Ausnahmen eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25763515 Versandkosten:DE (EUR 12.63)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - Oliver Christl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Christl:
Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt - neues Buch

2005, ISBN: 9783640519057

ID: a6b4c913e3516fdc53692f88f3939be4

Grammatikalische und semantische Eigenschaften, Besonderheiten und Ausnahmen Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, 0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der "einfachen" Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs herausgestellt werden. Anschließend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschließen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: "I remember" nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet ("I am in the process of recalling"), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt ("I am in the state of having the memory of"). Ebenso lässt sich auch "I forget" mit dem Ausdruck "I am in the state of having lost the memory" umschreiben. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25763515 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.