Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640650453 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,99 €, größter Preis: 24,13 €, Mittelwert: 17,26 €
Die Entwicklung Des Freundschaftskonzeptes - Susann Hinz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Susann Hinz:
Die Entwicklung Des Freundschaftskonzeptes - neues Buch

2010, ISBN: 9783640650453

ID: 9783640650453

Die Entwicklung Des Freundschaftskonzeptes: Paperback: Grin Verlag: 9783640650453: 25 Jun 2010: Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,5, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Psychologie), Veranstaltung: Soziale Entwicklungen - Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits in der alten griechischen und römischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle für Liebe, Freude, Verständnis und Unterstützu. Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,5, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Psychologie), Veranstaltung: Soziale Entwicklungen - Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits in der alten griechischen und römischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle für Liebe, Freude, Verständnis und Unterstützung. Heute fin-det dies über alle Kulturen hinweg Anerkennung. Wissenschaftler sind schon sehr lange darum bemüht Freundschaft zu definieren und ihre Funktion für das individuel-le Leben, wie für die Gesellschaft als Ganzes ausfindig zu machen. Doch trotz der vielen verfügbaren Kommentare von Freundschaft in philosophischen und histori-schen Schriften, wurde diesem Thema zunächst - im Vergleich zu romantischen, familiären oder Nachbarschaftsbeziehungen - wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den 40er, 50er und 60er Jahren wurden vorzugsweise Untersuchungen bezüglich von Eltern-Kind-Beziehungen betrieben, da bei Kindern in der Zeit des Kalten Krieges mehr Betonung auf kognitive Prozesse der Leistungsorientierung gelegt wurde, als auf soziale Interaktionen (Rubin & Ross, 1982).Im Rückblick auf die letzten Jahrzehnte, lässt sich in der Forschung jedoch ein steigendes Interesse an Freundschaftsbeziehungen feststellen. Im Gegensatz zu den Untersuchungen im Kindes- und Jugendalter, begann das systematische Studie-ren von Freundschaften bei Erwachsenen erst vor ca. 40 Jahren. Eine mögliche Er-klärung hierfür ist die Erkenntnis, dass Freundschaften im Kindes- und Jugendalter hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Individuums eine gröBere Bedeutung be-sitzen (Tokuno, 1986). Da sich die Erforschung von Freundschaft und deren Konzep-te hauptsächlich mit dem Kindes- und Jugendalter beschäftigte, gestalte ich dazu den gröBten Teil meiner Arbeit. Im zweiten Teil werden einige Befunde zu Konzepten über das Erwachsenenalter hinweg bis zum Alter referiert. Nach der ausfüh. Psychological Methodology, , , , Die Entwicklung Des Freundschaftskonzeptes, Susann Hinz, 9783640650453, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783640650453 Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes - Susann Hinz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Susann Hinz:
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes - Taschenbuch

2010, ISBN: 364065045X

ID: 9612514412

[EAN: 9783640650453], Neubuch, [PU: Grin Verlag Jun 2010], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, einseitig bedruckt, Note: 1,5, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Psychologie), Veranstaltung: Soziale Entwicklungen - Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits in der alten griechischen und römischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle für Liebe, Freude, Verständnis und Unterstützung. Heute fin-det dies über alle Kulturen hinweg Anerkennung. Wissenschaftler sind schon sehr lange darum bemüht Freundschaft zu definieren und ihre Funktion für das individuel-le Leben, wie für die Gesellschaft als Ganzes ausfindig zu machen. Doch trotz der vielen verfügbaren Kommentare von Freundschaft in philosophischen und histori-schen Schriften, wurde diesem Thema zunächst im Vergleich zu romantischen, familiären oder Nachbarschaftsbeziehungen wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den 40er, 50er und 60er Jahren wurden vorzugsweise Untersuchungen bezüglich von Eltern-Kind-Beziehungen betrieben, da bei Kindern in der Zeit des Kalten Krieges mehr Betonung auf kognitive Prozesse der Leistungsorientierung gelegt wurde, als auf soziale Interaktionen (Rubin & Ross, 1982).Im Rückblick auf die letzten Jahrzehnte, lässt sich in der Forschung jedoch ein steigendes Interesse an Freundschaftsbeziehungen feststellen. Im Gegensatz zu den Untersuchungen im Kindes- und Jugendalter, begann das systematische Studie-ren von Freundschaften bei Erwachsenen erst vor ca. 40 Jahren. Eine mögliche Er-klärung hierfür ist die Erkenntnis, dass Freundschaften im Kindes- und Jugendalter hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Individuums eine größere Bedeutung be-sitzen (Tokuno, 1986). Da sich die Erforschung von Freundschaft und deren Konzep-te hauptsächlich mit dem Kindes- und Jugendalter beschäftigte, gestalte ich dazu den größten Teil meiner Arbeit. Im zweiten Teil werden einige Befunde zu Konzepten über das Erwachsenenalter hinweg bis zum Alter referiert. Nach der ausführlichen Auseinandersetzung mit Freundschaftskonzepten versuche ich auf folgende Fragen eine Antwort zu finden: Entwickeln oder verändern sich Freundschaftskonzepte über das Alter hinweg Wenn ja, wie lässt sich diese Entwicklung oder Veränderung cha-rakterisieren und von welchen Bedingungen ist sie abhängig 88 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes - Hinz, Susann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hinz, Susann:
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783640650453

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,5, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Psychologie), Veranstaltung: Soziale Entwicklungen - Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits in der alten griechischen und römischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle für Liebe, Freude, Verständnis und Unterstützung. Heute fin-det dies über alle Kulturen hinweg Anerkennung. Wissenschaftler sind schon sehr lange darum bemüht Freundschaft zu definieren und ihre Funktion für das individuel-le Leben, wie für die Gesellschaft als Ganzes ausfindig zu machen. Doch trotz der vielen verfügbaren Kommentare von Freundschaft in philosophischen und histori-schen Schriften, wurde diesem Thema zunächst - im Vergleich zu romantischen, familiären oder Nachbarschaftsbeziehungen - wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den 40er, 50er und 60er Jahren wurden vorzugsweise Untersuchungen bezüglich von Eltern-Kind-Beziehungen betrieben, da bei Kindern in der Zeit des Kalten Krieges mehr Betonung auf kognitive Prozesse der Leistungsorientierung gelegt wurde, als auf soziale Interaktionen (Rubin & Ross, 1982). Im Rückblick auf die letzten Jahrzehnte, lässt sich in der Forschung jedoch ein steigendes Interesse an Freundschaftsbeziehungen feststellen. Im Gegensatz zu den Untersuchungen im Kindes- und Jugendalter, begann das systematische Studie-ren von Freundschaften bei Erwachsenen erst vor ca. 40 Jahren. Eine mögliche Er-klärung hierfür ist die Erkenntnis, dass Freundschaften im Kindes- und Jugendalter hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Individuums eine größere Bedeutung be-sitzen (Tokuno, 1986). Da sich die Erforschung von Freundschaft und deren Konzep-te hauptsächlich mit dem Kindes- und Jugendalter beschäftigte, gestalte ich dazu den größten Teil meiner Arbeit. Im zweiten Teil werden einige Befunde zu Konzepten über das Erwachsenenalter hinweg bis zum Alter referiert. Nach der ausführlichen Auseinandersetzung mit Freundschaftskonzepten versuche ich auf folgende Fragen eine Antwort zu finden: Entwickeln oder verändern sich Freundschaftskonzepte über das Alter hinweg? Wenn ja, wie lässt sich diese Entwicklung oder Veränderung cha-rakterisieren und von welchen Bedingungen ist sie abhängig? Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes - Hinz, Susann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hinz, Susann:
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783640650453

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,5, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Psychologie), Veranstaltung: Soziale Entwicklungen - Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits in der alten griechischen und römischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle für Liebe, Freude, Verständnis und Unterstützung. Heute fin-det dies über alle Kulturen hinweg Anerkennung. Wissenschaftler sind schon sehr lange darum bemüht Freundschaft zu definieren und ihre Funktion für das individuel-le Leben, wie für die Gesellschaft als Ganzes ausfindig zu machen. Doch trotz der vielen verfügbaren Kommentare von Freundschaft in philosophischen und histori-schen Schriften, wurde diesem Thema zunächst im Vergleich zu romantischen, familiären oder Nachbarschaftsbeziehungen wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den 40er, 50er und 60er Jahren wurden vorzugsweise Untersuchungen bezüglich von Eltern-Kind-Beziehungen betrieben, da bei Kindern in der Zeit des Kalten Krieges mehr Betonung auf kognitive Prozesse der Leistungsorientierung gelegt wurde, als auf soziale Interaktionen (Rubin & Ross, 1982).Im Rückblick auf die letzten Jahrzehnte, lässt sich in der Forschung jedoch ein steigendes Interesse an Freundschaftsbeziehungen feststellen. Im Gegensatz zu den Untersuchungen im Kindes- und Jugendalter, begann das systematische Studie-ren von Freundschaften bei Erwachsenen erst vor ca. 40 Jahren. Eine mögliche Er-klärung hierfür ist die Erkenntnis, dass Freundschaften im Kindes- und Jugendalter hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Individuums eine größere Bedeutung be-sitzen (Tokuno, 1986). Da sich die Erforschung von Freundschaft und deren Konzep-te hauptsächlich mit dem Kindes- und Jugendalter beschäftigte, gestalte ich dazu den größten Teil meiner Arbeit. Im zweiten Teil werden einige Befunde zu Konzepten über das Erwachsenenalter hinweg bis zum Alter referiert. Nach der ausführlichen Auseinandersetzung mit Freundschaftskonzepten versuche ich auf folgende Fragen eine Antwort zu finden: Entwickeln oder verändern sich Freundschaftskonzepte über das Alter hinweg? Wenn ja, wie lässt sich diese Entwicklung oder Veränderung cha-rakterisieren und von welchen Bedingungen ist sie abhängig?Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Entwicklung Des Freundschaftskonzeptes (Paperback) - Susann Hinz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Susann Hinz:
Die Entwicklung Des Freundschaftskonzeptes (Paperback) - Erstausgabe

2010, ISBN: 364065045X

Taschenbuch, ID: 19969560468

[EAN: 9783640650453], Neubuch, [PU: GRIN Publishing, Germany], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,5, Martin-Luther-Universitat Halle-Wittenberg (Psychologie), Veranstaltung: Soziale Entwicklungen - Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits in der alten griechischen und romischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle fur Liebe, Freude, Verstandnis und Unterstutzung. Heute fin-det dies uber alle Kulturen hinweg Anerkennung. Wissenschaftler sind schon sehr lange darum bemuht Freundschaft zu definieren und ihre Funktion fur das individuel-le Leben, wie fur die Gesellschaft als Ganzes ausfindig zu machen. Doch trotz der vielen verfugbaren Kommentare von Freundschaft in philosophischen und histori-schen Schriften, wurde diesem Thema zunachst - im Vergleich zu romantischen, familiaren oder Nachbarschaftsbeziehungen - wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den 40er, 50er und 60er Jahren wurden vorzugsweise Untersuchungen bezuglich von Eltern-Kind-Beziehungen betrieben, da bei Kindern in der Zeit des Kalten Krieges mehr Betonung auf kognitive Prozesse der Leistungsorientierung gelegt wurde, als auf soziale Interaktionen (Rubin Ross, 1982). Im Ruckblick auf die letzten Jahrzehnte, lasst sich in der Forschung jedoch ein steigendes Interesse an Freundschaftsbeziehungen feststellen. Im Gegensatz zu den Untersuchungen im Kindes- und Jugendalter, begann das systematische Studie-ren von Freundschaften bei Erwachsenen erst vor ca. 40 Jahren. Eine mogliche Er-klarung hierfur ist die Erkenntnis, dass Freundschaften im Kindes- und Jugendalter hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Individuums eine groere Bedeutung be-sitzen (Tokuno, 1986). Da sich die Erforschung von Freundschaft und deren Konzep-te hauptsachlich mit dem Kindes- und Jugendalter beschaftigte, gestalte ich dazu den groten Teil meiner Arbeit. Im zweiten Teil werden einige Befunde zu Konzepten uber das Erwachsenenalter hinweg bis zum Alter referiert. Nach der ausfuhrlichen Auseinandersetzun

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.42
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes

Bereits in der alten griechischen und römischen Philosophie galten Freunde als bedeutende Quelle für Liebe, Freude, Verständnis und Unterstützung. Heute fin-det dies über alle Kulturen hinweg Anerkennung. Wissenschaftler sind schon sehr lange darum bemüht Freundschaft zu definieren und ihre Funktion für das individuel-le Leben, wie für die Gesellschaft als Ganzes ausfindig zu machen. Doch trotz der vielen verfügbaren Kommentare von Freundschaft in philosophischen und histori-schen Schriften, wurde diesem Thema zunächst - im Vergleich zu romantischen, familiären oder Nachbarschaftsbeziehungen - wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In den 40er, 50er und 60er Jahren wurden vorzugsweise Untersuchungen bezüglich von Eltern-Kind-Beziehungen betrieben, da bei Kindern in der Zeit des Kalten Krieges mehr Betonung auf kognitive Prozesse der Leistungsorientierung gelegt wurde, als auf soziale Interaktionen (Rubin & Ross, 1982).Im Rückblick auf die letzten Jahrzehnte, lässt sich in der Forschung jedoch ein steigendes Interesse an Freundschaftsbeziehungen feststellen. Im Gegensatz zu den Untersuchungen im Kindes- und Jugendalter, begann das systematische Studie-ren von Freundschaften bei Erwachsenen erst vor ca. 40 Jahren. Eine mögliche Er-klärung hierfür ist die Erkenntnis, dass Freundschaften im Kindes- und Jugendalter hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Individuums eine größere Bedeutung be-sitzen (Tokuno, 1986). Da sich die Erforschung von Freundschaft und deren Konzep-te hauptsächlich mit dem Kindes- und Jugendalter beschäftigte, gestalte ich dazu den größten Teil meiner Arbeit. Im zweiten Teil werden einige Befunde zu Konzepten über das Erwachsenenalter hinweg bis zum Alter referiert. Nach der ausführlichen Auseinandersetzung mit Freundschaftskonzepten versuche ich auf folgende Fragen eine Antwort zu finden: Entwickeln oder verändern sich Freundschaftskonzepte über das Alter hinweg? Wenn ja, wie lässt sich diese Entwicklung oder Veränderung cha-rakterisieren und von welchen Bedingungen ist sie abhängig?

Detailangaben zum Buch - Die Entwicklung des Freundschaftskonzeptes


EAN (ISBN-13): 9783640650453
ISBN (ISBN-10): 364065045X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
88 Seiten
Gewicht: 0,136 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 25.08.2010 16:46:01
Buch zuletzt gefunden am 13.11.2017 18:00:04
ISBN/EAN: 9783640650453

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-65045-X, 978-3-640-65045-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher