. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783642377693 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 24,92 €, größter Preis: 29,99 €, Mittelwert: 28,53 €
Die Theorie, die nicht sterben wollte - McGrayne, Sharon Bertsch / Freytag, Carl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
McGrayne, Sharon Bertsch / Freytag, Carl:
Die Theorie, die nicht sterben wollte - gebunden oder broschiert

ISBN: 3642377696

ID: 22513428251

[EAN: 9783642377693], Neubuch, Publisher/Verlag: Springer, Berlin | Wie der englische Pastor Thomas Bayes eine Regel entdeckte, die nach 150 Jahren voller Kontroversen heute aus Wissenschaft, Technik und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist. Sachbuch | Die Autorin macht die Bedeutung des Bayes-Theorems einem breiten Publikum verständlich: von seiner Entdeckung im 18. Jahrhundert, der Weiterentwicklung durch Laplace über die vielen Kontroversen, die es ausgelöst hat, bis zur allgegenwärtigen Anwendung heute. | Suchmaschinen und Qualitätsmanagement, Versicherungen und Erdbebenvorhersagen, Verkehrsflüsse, Geheimcodes und medizinische Prognosen - die sogenannte Bayes'sche Regel ist geradezu allgegenwärtig und dennoch nur wenigen vertraut. Dabei ist sie in ihrer grundlegenden Aussage bestechend einfach: Man beginnt mit einer Vermutung und revidiert diese anhand neuer, objektiver Informationen - und gelangt so zu einer verbesserten Annahme. Für seine Anhänger ist das Bayes-Theorem eine elegante Formulierung dafür, dass man aus Erfahrung klug wird, und ein mathematisches Instrument, das einer klaren Linie folgt. Für seine Gegner ist es ein Amoklauf der Subjektivität.Sharon Bertsch McGrayne schildert in ihrem spannenden Sachbuch die erstaunliche Geschichte dieser Regel und berichtet von der Besessenheit ihrer Anhänger und Gegner. Sie beschreibt die Entdeckung des Theorems durch den britischen Geistlichen und Amateurmathematiker Thomas Bayes in den 1740er-Jahren und seine Weiterentwicklung in eine moderne Form, die fast der heutigen entspricht, durch den französischen Wissenschaftler Pierre Simon Laplace. Sie deckt auf, warum angesehene Statistiker das Theorem 150 Jahre lang mit einem Tabu belegten, während in der gleichen Zeit Praktiker darauf zurückgriffen, um Probleme zu lösen, die mit großen Unsicherheiten und einem Mangel an Informationen einhergingen. Eine wichtige Rolle spielte dabei Alan Turing, als er im Zweiten Weltkrieg den deutschen Enigma-Code knackte. Die Autorin erklärt schließlich, wie mit dem Aufkommen der immer preiswerter und für alle verfügbaren Computertechnologie in den 1980er-Jahren ein ganz neues Zeitalter für das Bayes-Theorem anbrach. Heute spielt es in Wissenschaft, Technik und Gesellschaft fast überall eine Rolle - ob es nun um die Entschlüsselung der DNA, das Börsengeschehen oder die Terrorabwehr geht. | Teil I: Aufklärung und anti-bayesianische Reaktion .- 1 . Die Frage nach den Ursachen.- 2 . Pierre-Simon Laplace: Der Mann, der alles machte.- 3 . Viele Zweifler, wenige Verteidiger.- Teil II: Die Zeit des Zweiten Weltkriegs .- 4 . Bayes zieht in den Krieg.- 5 . Noch einmal tot und begraben.- Teil III: Die grandiose Wiedergeburt .- 6 . Arthur Bailey: Bayes und die Versicherungen.- 7 . Vom statistischen Werkzeug zum Idol der Erleuchteten.- 8 . Jerome Cornfield: Lungenkrebs und Herzinfarkt.- 9 . Bayes und das Unmögliche: Unfälle mit Atombomben.- 10 . 46656 Varianten des Bayes-Theorems.- Teil IV: Die Nützlichkeit von Bayes .- 11 . Business-Entscheidungen.- 12 . Wer schrieb die Federalist-Artikel?.- 13 . Kalte Krieger.- 14 . Three Mile Island.- 15 . Eine Wasserstoffbombe fällt ins Mittelmeer.- Teil V: Der Sieg des Bayes-Theorems .- 16 . Heureka!.- 17 . Bayes und die babylonische Sprachverwirrung.- 18 . Epilog: der Air France-Flug 447 Rio de Janeiro - Paris.- Anhang A - Glaubenskriege der Statistiker: Der Doktor sieht das Licht.- Anhang B - Anwendungen des Bayes-Theorems. | Format: Hardback | 685 gr | 242x160x21 mm | 365 pp, [PU: Springer, Berlin/Heidelberg/New York, NY]

Neues Buch Abebooks.de
European-Media-Service Mannheim, Mannheim, Germany [1048135] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 1.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Theorie, die nicht sterben wollte: Wie der englische Pastor Thomas Bayes eine Regel entdeckte, die nach 150 Jahren voller Kontroversen heute aus ... und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist - Bertsch McGrayne, Sharon und Carl Freytag
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bertsch McGrayne, Sharon und Carl Freytag:
Die Theorie, die nicht sterben wollte: Wie der englische Pastor Thomas Bayes eine Regel entdeckte, die nach 150 Jahren voller Kontroversen heute aus ... und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist - gebunden oder broschiert

2013, ISBN: 3642377696

ID: 34516

365 Seiten 16.2 x 23.8 x 2.2 cm, Gebundene Ausgabe [Beschreibung]: Suchmaschinen und Qualitätsmanagement, Versicherungen und Erdbebenvorhersagen, Verkehrsflüsse, Geheimcodes und medizinische Prognosen - die sogenannte Bayes'sche Regel ist geradezu allgegenwärtig und dennoch nur wenigen vertraut. Dabei ist sie in ihrer grundlegenden Aussage bestechend einfach: Man beginnt mit einer Vermutung und revidiert diese anhand neuer, objektiver Informationen - und gelangt so zu einer verbesserten Annahme. Für seine Anhänger ist das Bayes-Theorem eine elegante Formulierung dafür, dass man aus Erfahrung klug wird, und ein mathematisches Instrument, das einer klaren Linie folgt. Für seine Gegner ist es ein Amoklauf der Subjektivität. Sharon Bertsch McGrayne schildert in ihrem spannenden Sachbuch die erstaunliche Geschichte dieser Regel und berichtet von der Besessenheit ihrer Anhänger und Gegner. Sie beschreibt die Entdeckung des Theorems durch den britischen Geistlichen und Amateurmathematiker Thomas Bayes in den 1740er-Jahren und seine Weiterentwicklung in eine moderne Form, die fast der heutigen entspricht, durch den französischen Wissenschaftler Pierre Simon Laplace. Sie deckt auf, warum angesehene Statistiker das Theorem 150 Jahre lang mit einem Tabu belegten, während in der gleichen Zeit Praktiker darauf zurückgriffen, um Probleme zu lösen, die mit großen Unsicherheiten und einem Mangel an Informationen einhergingen. Eine wichtige Rolle spielte dabei Alan Turing, als er im Zweiten Weltkrieg den deutschen Enigma-Code knackte. Die Autorin erklärt schließlich, wie mit dem Aufkommen der immer preiswerter und für alle verfügbaren Computertechnologie in den 1980er-Jahren ein ganz neues Zeitalter für das Bayes-Theorem anbrach. Heute spielt es in Wissenschaft, Technik und Gesellschaft fast überall eine Rolle - ob es nun um die Entschlüsselung der DNA, das Börsengeschehen oder die Terrorabwehr geht. [Info]: SIE SUCHEN EIN BUCH, CD ODER DVD IN DEUTSCH ODER ENGLISCH? FRAGEN SIE UNS - WIR BEMÜHEN UNS ES FÜR SIE ZU BESCHAFFEN! Abmahnung: Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite bzw. Anzeige fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. [INT]: LF: B32653 Versand D: 3,60 EUR, [PU:Springer Spektrum,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Lombarde Bernd Kretschmer - die wunderschöne Welt des Buches - "because good books shouldnt be read only once!", 30519 Hannover
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Theorie, die nicht sterben wollte - McGrayne, Sharon Bertsch; Freytag, Carl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
McGrayne, Sharon Bertsch; Freytag, Carl:
Die Theorie, die nicht sterben wollte - neues Buch

ISBN: 9783642377693

ID: 1466697

Wenn sich die Fakten andern, andere ich meine Meinung. Und was tun Sie" "John Maynard Keynes "Suchmaschinen und Qualitatsmanagement, Versicherungen und Erdbebenvorhersagen, Verkehrsflusse, Geheimcodes und medizinische Prognosen die sogenannte Bayes sche Regel ist geradezu allgegenwartig und dennoch nur wenigen vertraut. Dabei ist sie in ihrer grundlegenden Aussage bestechend einfach: Man beginnt mit einer Vermutung und revidiert diese anhand neuer, objektiver Informationen und gelangt so zu einer verbesserten Annahme. Fur seine Anhanger ist das Bayes-Theorem eine elegante Formulierung dafur, dass man aus Erfahrung klug wird, und ein mathematisches Instrument, das einer klaren Linie folgt. Fur seine Gegner ist es ein Amoklauf der Subjektivitat. Sharon Bertsch McGrayne schildert in ihrem spannenden Sachbuch die erstaunliche Geschichte dieser Regel und berichtet von der Besessenheit ihrer Anhanger und Gegner. Sie beschreibt die Entdeckung des Theorems durch den britischen Geistlichen und Amateurmathematiker Thomas Bayes in den 1740er-Jahren und seine Weiterentwicklung in eine moderne Form, die fast der heutigen entspricht, durch den franzosischen Wissenschaftler Pierre Simon Laplace. Sie deckt auf, warum angesehene Statistiker das Theorem 150 Jahre lang mit einem Tabu belegten, wahrend in der gleichen Zeit Praktiker darauf zuruckgriffen, um Probleme zu losen, die mit grossen Unsicherheiten und einem Mangel an Informationen einhergingen. Eine wichtige Rolle spielte dabei Alan Turing, als er im Zweiten Weltkrieg den deutschen Enigma-Code knackte. Die Autorin erklart schliesslich, wie mit dem Aufkommen der immer preiswerter und fur alle verfugbaren Computertechnologie in den 1980er-Jahren ein ganz neues Zeitalter fur das Bayes-Theorem anbrach. Heute spielt es in Wissenschaft, Technik und Gesellschaft fast uberall eine Rolle ob es nun um die Entschlusselung der DNA, das Borsengeschehen oder die Terrorabwehr geht. Das Buch, das sich auf Originalquellen wie auch auf Interviews mit Statistikern und anderen Wissenschaftlern stutzt, beleuchtet auf fesselnde Weise, wie ein auf den ersten Blick simples mathematisches Theorem eine der grossten Kontroversen aller Zeiten ausloste. McGrayne macht darin ein spannendes Stuck Wissenschaftsgeschichte zuganglich und anschaulich. Science Science eBook, Springer

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Theorie, die nicht sterben wollte - Wie der englische Pastor Thomas Bayes eine Regel entdeckte, die nach 150 Jahren voller Kontroversen heute aus Wissenschaft, Technik und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist - McGrayne, Sharon Bertsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
McGrayne, Sharon Bertsch:
Die Theorie, die nicht sterben wollte - Wie der englische Pastor Thomas Bayes eine Regel entdeckte, die nach 150 Jahren voller Kontroversen heute aus Wissenschaft, Technik und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist - gebunden oder broschiert

2013, ISBN: 9783642377693

[ED: Gebunden], [PU: Springer Berlin], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 365, 2014

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Theorie, die nicht sterben wollte - Sharon Bertsch McGrayne
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sharon Bertsch McGrayne:
Die Theorie, die nicht sterben wollte - Erstausgabe

2013, ISBN: 9783642377693

Gebundene Ausgabe, ID: 27055096

Wie der englische Pastor Thomas Bayes eine Regel entdeckte, die nach 150 Jahren voller Kontroversen heute aus Wissenschaft, Technik und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist, [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Springer Spektrum]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
McGrayne:Die Theorie,die nicht sterben

Suchmaschinen und Qualitätsmanagement, Versicherungen und Erdbebenvorhersagen, Verkehrsflüsse, Geheimcodes und medizinische Prognosen – die sogenannte Bayes’sche Regel ist geradezu allgegenwärtig und dennoch nur wenigen vertraut. Dabei ist sie in ihrer grundlegenden Aussage bestechend einfach: Man beginnt mit einer Vermutung und revidiert diese anhand neuer, objektiver Informationen – und gelangt so zu einer verbesserten Annahme. Für seine Anhänger ist das Bayes-Theorem eine elegante Formulierung dafür, dass man aus Erfahrung klug wird, und ein mathematisches Instrument, das einer klaren Linie folgt. Für seine Gegner ist es ein Amoklauf der Subjektivität.

Sharon Bertsch McGrayne schildert in ihrem spannenden Sachbuch die erstaunliche Geschichte dieser Regel und berichtet von der Besessenheit ihrer Anhänger und Gegner. Sie beschreibt die Entdeckung des Theorems durch den britischen Geistlichen und Amateurmathematiker Thomas Bayes in den 1740er-Jahren und seine Weiterentwicklung in eine moderne Form, die fast der heutigen entspricht, durch den französischen Wissenschaftler Pierre Simon Laplace. Sie deckt auf, warum angesehene Statistiker das Theorem 150 Jahre lang mit einem Tabu belegten, während in der gleichen Zeit Praktiker darauf zurückgriffen, um Probleme zu lösen, die mit großen Unsicherheiten und einem Mangel an Informationen einhergingen. Eine wichtige Rolle spielte dabei Alan Turing, als er im Zweiten Weltkrieg den deutschen Enigma-Code knackte. Die Autorin erklärt schließlich, wie mit dem Aufkommen der immer preiswerter und für alle verfügbaren Computertechnologie in den 1980er-Jahren ein ganz neues Zeitalter für das Bayes-Theorem anbrach. Heute spielt es in Wissenschaft, Technik und Gesellschaft fast überall eine Rolle – ob es nun um die Entschlüsselung der DNA, das Börsengeschehen oder die Terrorabwehr geht.

Detailangaben zum Buch - McGrayne:Die Theorie,die nicht sterben


EAN (ISBN-13): 9783642377693
ISBN (ISBN-10): 3642377696
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: Springer

Buch in der Datenbank seit 02.04.2008 09:08:53
Buch zuletzt gefunden am 16.09.2017 11:14:23
ISBN/EAN: 9783642377693

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-642-37769-6, 978-3-642-37769-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher