Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783656148388 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 12,99, größter Preis: € 17,50, Mittelwert: € 14,88
...
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - Kira Herzog
(*)
Kira Herzog:
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - neues Buch

2012, ISBN: 9783656148388

ID: 1110868683

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Broschüre ´´Essstörungen - Was ist das?´´, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, zeigen ´´28,9 % der 11- 17-jährigen Mädchen in Deutschland´´ Symptome eines ´´gestörten Essverhaltens´´ auf. Aufgrund dessen gewinnt das Thema Essstörung und die damit aufkommenden Forschungen, vor allem im medizinischen und soziologischen Bereich, in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Einher gehen vor allem Fragen aus dem gesellschaftlichen Umfeld und nach der individuellen Identität, beziehungsweise nach der Entwicklung des Einzelnen in einer Gesellschaft, deren Attribute vor allem durch die Einflüsse der Medien geprägt sind. Die vorliegende Arbeit konzentriert sich auf das Thema ´´Schlankheitswahn´´ im Zusammenhang mit der Krankheit ´´Essstörung.´´ Dabei wird der Frage nachge-gangen, ab welchem Stadium die Medizin von einem pathologisch auffälligen, gestörten Essverhalten spricht. In der Folge wird die Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Disorder bei Mädchen und Frauen dargelegt, wobei die Krankheit Adipositas (Fettleibigkeit) aussen vorgelassen wird. Dies auch aus den Erwägungen heraus, dass ´´dicke Menschen ja eigentlich selbst die Schuld an ihrer Misere [tragen] - so die Meinung nicht nur in der breiteren Bevölkerung, sondern auch innerhalb der medizinischen Zunft. So wird diese Art von Essstörung in Forschung und Fachliteratur stark vernachlässigt.´´ Im weiteren Verlauf der Untersuchung werden mögliche, unterschiedliche Erklärungsansätze angerissen. Als erstes wird zunächst auf die psychoanalytischen Ansätze eingegangen, um sich anschliessend auf die familiendynamischen Ansätze zu konzentrieren. Des Weiteren werden der feministische Ansatz und der identitätstheoretische Ansatz herausgearbeitet. Im Anschluss wird in groben Zügen auf einige Präventionsformen eingegangen, die den Ausbruch der Krankheit möglicherweise verhindern könnten. Zuletzt beendet eine Schlussbetrachtung die vorliegende Arbeit. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Broschüre „Essstörungen – Was ist das?“; die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, zeigen „28;9 % der 11- 17-jährigen Mädchen in Deutschland“ ... eBook ePUB 08.03.2012 eBooks>Sachbücher, GRIN, .201

Orellfuessli.ch
No. 36036849. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - Kira Herzog
(*)
Kira Herzog:
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - neues Buch

2012, ISBN: 9783656148388

ID: 1110868683

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Broschüre ´Essstörungen - Was ist das?´, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, zeigen ´28,9 % der 11- 17-jährigen Mädchen in Deutschland´ Symptome eines ´gestörten Essverhaltens´ auf. Aufgrund dessen gewinnt das Thema Essstörung und die damit aufkommenden Forschungen, vor allem im medizinischen und soziologischen Bereich, in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Einher gehen vor allem Fragen aus dem gesellschaftlichen Umfeld und nach der individuellen Identität, beziehungsweise nach der Entwicklung des Einzelnen in einer Gesellschaft, deren Attribute vor allem durch die Einflüsse der Medien geprägt sind. Die vorliegende Arbeit konzentriert sich auf das Thema ´Schlankheitswahn´ im Zusammenhang mit der Krankheit ´Essstörung.´ Dabei wird der Frage nachge-gangen, ab welchem Stadium die Medizin von einem pathologisch auffälligen, gestörten Essverhalten spricht. In der Folge wird die Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Disorder bei Mädchen und Frauen dargelegt, wobei die Krankheit Adipositas (Fettleibigkeit) aussen vorgelassen wird. Dies auch aus den Erwägungen heraus, dass ´dicke Menschen ja eigentlich selbst die Schuld an ihrer Misere [tragen] - so die Meinung nicht nur in der breiteren Bevölkerung, sondern auch innerhalb der medizinischen Zunft. So wird diese Art von Essstörung in Forschung und Fachliteratur stark vernachlässigt.´ Im weiteren Verlauf der Untersuchung werden mögliche, unterschiedliche Erklärungsansätze angerissen. Als erstes wird zunächst auf die psychoanalytischen Ansätze eingegangen, um sich anschliessend auf die familiendynamischen Ansätze zu konzentrieren. Des Weiteren werden der feministische Ansatz und der identitätstheoretische Ansatz herausgearbeitet. Im Anschluss wird in groben Zügen auf einige Präventionsformen eingegangen, die den Ausbruch der Krankheit möglicherweise verhindern könnten. Zuletzt beendet eine Schlussbetrachtung die vorliegende Arbeit. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Broschüre „Essstörungen – Was ist das?“; die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, zeigen „28;9 % der 11- 17-jährigen Mädchen in Deutschland“ ... eBook ePUB 08.03.2012 eBooks>Sachbücher, GRIN, .201

Orellfuessli.ch
No. 36036849. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.39)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen Kira Herzog Author
(*)
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen Kira Herzog Author - neues Buch

2011, ISBN: 9783656148388

ID: 9783656148388

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Broschüre 'Essstörungen - Was ist das?', die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, zeigen '28,9 % der 11- 17-jährigen Mädchen in Deutschland' Symptome eines 'gestörten Essverhaltens' auf. Aufgrund dessen gewinnt das Thema Essstörung und die damit aufkommenden Forschungen, vor allem im medizinischen und soziologischen Bereich, in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Einher gehen vor allem Fragen aus dem gesellschaftlichen Umfeld und nach der individuellen Identität, beziehungsweise nach der Entwicklung des Einzelnen in einer Gesellschaft, deren Attribute vor allem durch die Einflüsse der Medien geprägt sind. Die vorliegende Arbeit konzentriert sich auf das Thema 'Schlankheitswahn' im Zusammenhang mit der Krankheit 'Essstörung.' Dabei wird der Frage nachge-gangen, ab welchem Stadium die Medizin von einem pathologisch auffälligen, gestörten Essverhalten spricht. In der Folge wird die Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Disorder bei Mädchen und Frauen dargelegt, wobei die Krankheit Adipositas (Fettleibigkeit) außen vorgelassen wird. Dies auch aus den Erwägungen heraus, dass 'dicke Menschen ja eigentlich selbst die Schuld an ihrer Misere [tragen] - so die Meinung nicht nur in der breiteren Bevölkerung, sondern auch innerhalb der medizinischen Zunft. So wird diese Art von Essstörung in Forschung und Fachliteratur stark vernachlässigt.' Im weiteren Verlauf der Untersuchung werden mögliche, unterschiedliche Erklärungsansätze angerissen. Als erstes wird zunächst auf die psychoanalytischen Ansätze eingegangen, um sich anschließend auf die familiendynamischen Ansätze zu konzentrieren. Des Weiteren werden der feministische Ansatz und der identitätstheoretische Ansatz herausgearbeitet. Im Anschluss wird in groben Zügen auf einige Präventionsformen eingegangen, die den Ausbruch der Krankheit möglicherweise verhindern könnten. Zuletzt beendet eine Schlussbetrachtung die vorliegende Arbeit. Digital Content>E-books>Medicine>Medicine>Public Health, GRIN Verlag GmbH Digital >16

BarnesandNoble.com
new in stock. Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - Kira Herzog
(*)
Kira Herzog:
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - neues Buch

ISBN: 9783656148388

ID: 9783656148388

Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen Ans-tze-f-r-die-Ursachen-von-Essst-rungen-bei-M-dchen-und-Frauen~~Kira-Herzog Medicine>Medicine>Public Health NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

 BarnesandNoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen
(*)
Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen - neues Buch

ISBN: 9783656148388

ID: 18963959

Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen ab 12.99 EURO Medien > Bücher

 eBook.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Ansätze für die Ursachen von Essstörungen bei Mädchen und Frauen Kira Herzog Author


EAN (ISBN-13): 9783656148388
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH Digital >16

Buch in der Datenbank seit 2009-01-02T09:27:59+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-15T14:41:14+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783656148388

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-656-14838-8


< zum Archiv...