. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783656349952 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 27,99 €, größter Preis: 27,99 €, Mittelwert: 27,99 €
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Gerrit Altmeppen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gerrit Altmeppen:
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783656349952

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Physik - Kernphysik, Teilchenphysik, Molekularphysik, Festkörperphysik, Note: 12 Punkte, - (Kreisgymnasium St. Ursula, Haselünne), Veranstaltung: Seminarfach 'Naturwissenschaft und Gesellschaft', Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Facharbeit wurde mit 12 Punkten bewertet, in der Bewertung wurde besonders auf den strukturierten und linearen Textverlauf verwiesen. Der wissenschaftlich Anspruch sei sehr hoch und die Facharbeit könne man auch zum Studium der Teilchenphysik als zusammenfassende Lektüre nutzen. Es liegen der Facharbeit Informationen von verschiedensten Quellen vor. Ein Teil der im Anhang erwähnten Bücher wurden in der Universitäts-Bibliothek Osnabrück gefunden und genutzt. Vielen Dank dafür. Ebenfalls vielen Dank für die großartige Unterstützung meiner Lehrer und Tutoren. , Abstract: Die Kernfusion: Was ist das Hat das etwas mit Kernspaltung zu tun Selbstverständlich und doch ist es gleichzeitig etwas ganz anderes. Kernfusion stellt eine Möglichkeit dar, Strom zu erzeugen und zwar auf einen grünen und ungefährlichen Weg. Gerade jetzt, nur ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima, mitten im deutschen Atomausstieg und der Energiewende, ist das Thema Kernfusion mehr als aktuell. Womöglich könnten wir noch innerhalb der nächsten 50 Jahre erste funktionstüchtige und kommerziell verwendbare Fusions-Kraftwerke errichten. Gefahren Es ist zwar Nichts ungefährlich, aber im Vergleich zur konventionellen Kernspaltung kann das Gefahrenpotential drastisch gesenkt werden. Auch die Halbwertszeiten der Produkte liegen bei ca. zehn bis zwanzig Jahren, damit könnten die radioaktiven Stoffe nach ca. 100 Jahren wiederverwendet werden, ganz ohne Risiko. Doch noch ist dieser grüne Strom eine Zukunftsvision. Es wurden aber schon mehrere Reaktoren weltweit gebaut und zahlreiche Tests durchgeführt, sogar Plasmazündungen konnten schon verzeichnet werden. ITER ist momentan das größte Bauprojekt zu dieser Forschungs-Sparte und vielleicht, in etwa zwanzig, dreißig Jahren, wird das erste Test-Kernfusions-Kraftwerk gebaut werden, doch Halt! Plasma Ja, hier beginnt der wirklich interessante Teil dieser Sparte. Wie genau bekommt man Gase auf mehrere Millionen Grad erhitzt und wieso kühlt das entstehende Plasma nicht sofort an den Reaktorwänden aus Wie kann man das Lawson-Kriterium anwenden und wieso schafft die Sonne es so einfach, Kernfusion zu betreiben Diese und weitere Fragen habe ich in meiner Seminararbeit eingehend untersucht.Zu Beginn wird eine kurze Einführung in die Thematik Kernspaltung und Kernfusion gegeben. In den darauffolgenden Teilen werden die theoretischen Bedingungen und Bestandteile der Kernfusion und Plasmaphysik abgesteckt und kurz erläutert. Danach werden die bekanntesten Reaktor-Arten Tokamak und Stellarator genauer untersucht. Wo liegen die Probleme, wie werden sich die Reaktortypen in der Zukunft etablieren Im letzten Teil wurden kurz alternative Fusions-Verfahren aufgezählt und die Gefahren der Kernfusion erklärt.Wer sich für Kernfusion oder Plasmaphysik interessiert, diese Fächer studiert oder einfach nur einen Überblick über dieses Thema sucht, für den ist diese Seminararbeit genau passend. Und am Ende kann sich dann jeder selbst ein Urteil fällen: Ist die Kernfusion nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise - - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 209x149x10 mm, 56, [GW: 94g], PayPal, Kreditkarte, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Interntationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Gerrit Altmeppen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gerrit Altmeppen:
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783656349952

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Physik - Kernphysik, Teilchenphysik, Molekularphysik, Festkörperphysik, Note: 12 Punkte, - (Kreisgymnasium St. Ursula, Haselünne), Veranstaltung: Seminarfach 'Naturwissenschaft und Gesellschaft', Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Facharbeit wurde mit 12 Punkten bewertet, in der Bewertung wurde besonders auf den strukturierten und linearen Textverlauf verwiesen. Der wissenschaftlich Anspruch sei sehr hoch und die Facharbeit könne man auch zum Studium der Teilchenphysik als zusammenfassende Lektüre nutzen. Es liegen der Facharbeit Informationen von verschiedensten Quellen vor. Ein Teil der im Anhang erwähnten Bücher wurden in der Universitäts-Bibliothek Osnabrück gefunden und genutzt. Vielen Dank dafür. Ebenfalls vielen Dank für die großartige Unterstützung meiner Lehrer und Tutoren. , Abstract: Die Kernfusion: Was ist das Hat das etwas mit Kernspaltung zu tun Selbstverständlich und doch ist es gleichzeitig etwas ganz anderes. Kernfusion stellt eine Möglichkeit dar, Strom zu erzeugen und zwar auf einen grünen und ungefährlichen Weg. Gerade jetzt, nur ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima, mitten im deutschen Atomausstieg und der Energiewende, ist das Thema Kernfusion mehr als aktuell. Womöglich könnten wir noch innerhalb der nächsten 50 Jahre erste funktionstüchtige und kommerziell verwendbare Fusions-Kraftwerke errichten. Gefahren Es ist zwar Nichts ungefährlich, aber im Vergleich zur konventionellen Kernspaltung kann das Gefahrenpotential drastisch gesenkt werden. Auch die Halbwertszeiten der Produkte liegen bei ca. zehn bis zwanzig Jahren, damit könnten die radioaktiven Stoffe nach ca. 100 Jahren wiederverwendet werden, ganz ohne Risiko. Doch noch ist dieser grüne Strom eine Zukunftsvision. Es wurden aber schon mehrere Reaktoren weltweit gebaut und zahlreiche Tests durchgeführt, sogar Plasmazündungen konnten schon verzeichnet werden. ITER ist momentan das größte Bauprojekt zu dieser Forschungs-Sparte und vielleicht, in etwa zwanzig, dreißig Jahren, wird das erste Test-Kernfusions-Kraftwerk gebaut werden, doch Halt! Plasma Ja, hier beginnt der wirklich interessante Teil dieser Sparte. Wie genau bekommt man Gase auf mehrere Millionen Grad erhitzt und wieso kühlt das entstehende Plasma nicht sofort an den Reaktorwänden aus Wie kann man das Lawson-Kriterium anwenden und wieso schafft die Sonne es so einfach, Kernfusion zu betreiben Diese und weitere Fragen habe ich in meiner Seminararbeit eingehend untersucht.Zu Beginn wird eine kurze Einführung in die Thematik Kernspaltung und Kernfusion gegeben. In den darauffolgenden Teilen werden die theoretischen Bedingungen und Bestandteile der Kernfusion und Plasmaphysik abgesteckt und kurz erläutert. Danach werden die bekanntesten Reaktor-Arten Tokamak und Stellarator genauer untersucht. Wo liegen die Probleme, wie werden sich die Reaktortypen in der Zukunft etablieren Im letzten Teil wurden kurz alternative Fusions-Verfahren aufgezählt und die Gefahren der Kernfusion erklärt.Wer sich für Kernfusion oder Plasmaphysik interessiert, diese Fächer studiert oder einfach nur einen Überblick über dieses Thema sucht, für den ist diese Seminararbeit genau passend. Und am Ende kann sich dann jeder selbst ein Urteil fällen: Ist die Kernfusion nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 209x149x10 mm, 56, [GW: 94g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kisch & Co.
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Gerrit Altmeppen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gerrit Altmeppen:
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783656349952

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Physik - Kernphysik, Teilchenphysik, Molekularphysik, Festkörperphysik, Note: 12 Punkte, - (Kreisgymnasium St. Ursula, Haselünne), Veranstaltung: Seminarfach 'Naturwissenschaft und Gesellschaft', Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Facharbeit wurde mit 12 Punkten bewertet, in der Bewertung wurde besonders auf den strukturierten und linearen Textverlauf verwiesen. Der wissenschaftlich Anspruch sei sehr hoch und die Facharbeit könne man auch zum Studium der Teilchenphysik als zusammenfassende Lektüre nutzen. Es liegen der Facharbeit Informationen von verschiedensten Quellen vor. Ein Teil der im Anhang erwähnten Bücher wurden in der Universitäts-Bibliothek Osnabrück gefunden und genutzt. Vielen Dank dafür. Ebenfalls vielen Dank für die großartige Unterstützung meiner Lehrer und Tutoren. , Abstract: Die Kernfusion: Was ist das Hat das etwas mit Kernspaltung zu tun Selbstverständlich und doch ist es gleichzeitig etwas ganz anderes. Kernfusion stellt eine Möglichkeit dar, Strom zu erzeugen und zwar auf einen grünen und ungefährlichen Weg. Gerade jetzt, nur ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima, mitten im deutschen Atomausstieg und der Energiewende, ist das Thema Kernfusion mehr als aktuell. Womöglich könnten wir noch innerhalb der nächsten 50 Jahre erste funktionstüchtige und kommerziell verwendbare Fusions-Kraftwerke errichten. Gefahren Es ist zwar Nichts ungefährlich, aber im Vergleich zur konventionellen Kernspaltung kann das Gefahrenpotential drastisch gesenkt werden. Auch die Halbwertszeiten der Produkte liegen bei ca. zehn bis zwanzig Jahren, damit könnten die radioaktiven Stoffe nach ca. 100 Jahren wiederverwendet werden, ganz ohne Risiko. Doch noch ist dieser grüne Strom eine Zukunftsvision. Es wurden aber schon mehrere Reaktoren weltweit gebaut und zahlreiche Tests durchgeführt, sogar Plasmazündungen konnten schon verzeichnet werden. ITER ist momentan das größte Bauprojekt zu dieser Forschungs-Sparte und vielleicht, in etwa zwanzig, dreißig Jahren, wird das erste Test-Kernfusions-Kraftwerk gebaut werden, doch Halt! Plasma Ja, hier beginnt der wirklich interessante Teil dieser Sparte. Wie genau bekommt man Gase auf mehrere Millionen Grad erhitzt und wieso kühlt das entstehende Plasma nicht sofort an den Reaktorwänden aus Wie kann man das Lawson-Kriterium anwenden und wieso schafft die Sonne es so einfach, Kernfusion zu betreiben Diese und weitere Fragen habe ich in meiner Seminararbeit eingehend untersucht.Zu Beginn wird eine kurze Einführung in die Thematik Kernspaltung und Kernfusion gegeben. In den darauffolgenden Teilen werden die theoretischen Bedingungen und Bestandteile der Kernfusion und Plasmaphysik abgesteckt und kurz erläutert. Danach werden die bekanntesten Reaktor-Arten Tokamak und Stellarator genauer untersucht. Wo liegen die Probleme, wie werden sich die Reaktortypen in der Zukunft etablieren Im letzten Teil wurden kurz alternative Fusions-Verfahren aufgezählt und die Gefahren der Kernfusion erklärt.Wer sich für Kernfusion oder Plasmaphysik interessiert, diese Fächer studiert oder einfach nur einen Überblick über dieses Thema sucht, für den ist diese Seminararbeit genau passend. Und am Ende kann sich dann jeder selbst ein Urteil fällen: Ist die Kernfusion nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 209x149x10 mm, 56, [GW: 94g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Che & Chandler Versandbuchhandlung u. Antiquariat
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Gerrit Altmeppen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gerrit Altmeppen:
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783656349952

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Physik - Kernphysik, Teilchenphysik, Molekularphysik, Festkörperphysik, Note: 12 Punkte, - (Kreisgymnasium St. Ursula, Haselünne), Veranstaltung: Seminarfach 'Naturwissenschaft und Gesellschaft', Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Facharbeit wurde mit 12 Punkten bewertet, in der Bewertung wurde besonders auf den strukturierten und linearen Textverlauf verwiesen. Der wissenschaftlich Anspruch sei sehr hoch und die Facharbeit könne man auch zum Studium der Teilchenphysik als zusammenfassende Lektüre nutzen. Es liegen der Facharbeit Informationen von verschiedensten Quellen vor. Ein Teil der im Anhang erwähnten Bücher wurden in der Universitäts-Bibliothek Osnabrück gefunden und genutzt. Vielen Dank dafür. Ebenfalls vielen Dank für die großartige Unterstützung meiner Lehrer und Tutoren. , Abstract: Die Kernfusion: Was ist das Hat das etwas mit Kernspaltung zu tun Selbstverständlich und doch ist es gleichzeitig etwas ganz anderes. Kernfusion stellt eine Möglichkeit dar, Strom zu erzeugen und zwar auf einen grünen und ungefährlichen Weg. Gerade jetzt, nur ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima, mitten im deutschen Atomausstieg und der Energiewende, ist das Thema Kernfusion mehr als aktuell. Womöglich könnten wir noch innerhalb der nächsten 50 Jahre erste funktionstüchtige und kommerziell verwendbare Fusions-Kraftwerke errichten. Gefahren Es ist zwar Nichts ungefährlich, aber im Vergleich zur konventionellen Kernspaltung kann das Gefahrenpotential drastisch gesenkt werden. Auch die Halbwertszeiten der Produkte liegen bei ca. zehn bis zwanzig Jahren, damit könnten die radioaktiven Stoffe nach ca. 100 Jahren wiederverwendet werden, ganz ohne Risiko. Doch noch ist dieser grüne Strom eine Zukunftsvision. Es wurden aber schon mehrere Reaktoren weltweit gebaut und zahlreiche Tests durchgeführt, sogar Plasmazündungen konnten schon verzeichnet werden. ITER ist momentan das größte Bauprojekt zu dieser Forschungs-Sparte und vielleicht, in etwa zwanzig, dreißig Jahren, wird das erste Test-Kernfusions-Kraftwerk gebaut werden, doch Halt! Plasma Ja, hier beginnt der wirklich interessante Teil dieser Sparte. Wie genau bekommt man Gase auf mehrere Millionen Grad erhitzt und wieso kühlt das entstehende Plasma nicht sofort an den Reaktorwänden aus Wie kann man das Lawson-Kriterium anwenden und wieso schafft die Sonne es so einfach, Kernfusion zu betreiben Diese und weitere Fragen habe ich in meiner Seminararbeit eingehend untersucht.Zu Beginn wird eine kurze Einführung in die Thematik Kernspaltung und Kernfusion gegeben. In den darauffolgenden Teilen werden die theoretischen Bedingungen und Bestandteile der Kernfusion und Plasmaphysik abgesteckt und kurz erläutert. Danach werden die bekanntesten Reaktor-Arten Tokamak und Stellarator genauer untersucht. Wo liegen die Probleme, wie werden sich die Reaktortypen in der Zukunft etablieren Im letzten Teil wurden kurz alternative Fusions-Verfahren aufgezählt und die Gefahren der Kernfusion erklärt.Wer sich für Kernfusion oder Plasmaphysik interessiert, diese Fächer studiert oder einfach nur einen Überblick über dieses Thema sucht, für den ist diese Seminararbeit genau passend. Und am Ende kann sich dann jeder selbst ein Urteil fällen: Ist die Kernfusion nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 209x149x10 mm, [GW: 94g]

Neues Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Gerrit Altmeppen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gerrit Altmeppen:
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise? - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783656349952

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Physik - Kernphysik, Teilchenphysik, Molekularphysik, Festkörperphysik, Note: 12 Punkte, , Veranstaltung: Seminarfach 'Naturwissenschaft und Gesellschaft', Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kernfusion: Was ist das Hat das etwas mit Kernspaltung zu tun Selbstverständlich und doch ist es gleichzeitig etwas ganz anderes. Kernfusion stellt eine Möglichkeit dar, Strom zu erzeugen und zwar auf einen grünen und ungefährlichen Weg. Gerade jetzt, nur ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima, mitten im deutschen Atomausstieg und der Energiewende, ist das Thema Kernfusion mehr als aktuell. Womöglich könnten wir noch innerhalb der nächsten 50 Jahre erste funktionstüchtige und kommerziell verwendbare Fusions-Kraftwerke errichten. Gefahren Es ist zwar Nichts ungefährlich, aber im Vergleich zur konventionellen Kernspaltung kann das Gefahrenpotential drastisch gesenkt werden. Auch die Halbwertszeiten der Produkte liegen bei ca. zehn bis zwanzig Jahren, damit könnten die radioaktiven Stoffe nach ca. 100 Jahren wiederverwendet werden, ganz ohne Risiko. Doch noch ist dieser grüne Strom eine Zukunftsvision. Es wurden aber schon mehrere Reaktoren weltweit gebaut und zahlreiche Tests durchgeführt, sogar Plasmazündungen konnten schon verzeichnet werden. ITER ist momentan das größte Bauprojekt zu dieser Forschungs-Sparte und vielleicht, in etwa zwanzig, dreißig Jahren, wird das erste Test-Kernfusions-Kraftwerk gebaut werden, doch Halt! Plasma Ja, hier beginnt der wirklich interessante Teil dieser Sparte. Wie genau bekommt man Gase auf mehrere Millionen Grad erhitzt und wieso kühlt das entstehende Plasma nicht sofort an den Reaktorwänden aus Wie kann man das Lawson-Kriterium anwenden und wieso schafft die Sonne es so einfach, Kernfusion zu betreiben Diese und weitere Fragen habe ich in meiner Seminararbeit eingehend untersucht. Zu Beginn wird eine kurze Einführung in die Thema, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 209x149x10 mm, 56, [GW: 94g], PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise?
Autor:

Gerrit Altmeppen

Titel:

Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise?

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Die Kernfusion: Nach Fukushima ein Ausweg aus der Energiekrise?


EAN (ISBN-13): 9783656349952
ISBN (ISBN-10): 3656349959
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2013
Herausgeber: Grin Verlag Gmbh

Buch in der Datenbank seit 04.04.2013 08:54:03
Buch zuletzt gefunden am 13.06.2017 22:30:35
ISBN/EAN: 9783656349952

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-34995-9, 978-3-656-34995-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher