. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783656398592 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,31 €, größter Preis: 23,47 €, Mittelwert: 14,82 €
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen (German Edition) - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen (German Edition) - Taschenbuch

2011, ISBN: 3656398593

Paperback, [EAN: 9783656398592], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,7, Universität Bayreuth, Sprache: Deutsch, Abstract: Konstantin der Große - ein römischer Kaiser und seine Zeit: Das Prädikat „der Große" erhalten nur sehr wenige Herrscher und zumeist auch erst von den nachgeborenen Generationen, wenn aus der Distanz die Größe ihrer Taten deutlich wird. Der römische Kaiser Flavius Valerius Constantinus (270/288 (?) - 337 n. Chr.) hat aber bereits von seinen Zeitgenossen dieses Attribut beigefügt bekommen. Im Jahr 306 wurde Konstantin in York zum Imperator ausgerufen, ein Jahr später, 307, in Trier erhielt er den Rang eines Augustus. Die staatlich verfolgten Christen (siehe auch Konstantins Programmrede in Trier, 314) haben ganz offensichtlich das römische Kaisertum bis in das vierte Jahrhundert hinein nicht abgelehnt, denn die Kaiser dieser Epoche, insbesondere Konstantin der Große, haben sich ihre positive Haltung politisch zu Nutze gemacht. 313 n.Chr. war daher ein besonderes Jahr, denn in diesem Jahr reichte Konstantin der Kirche die Hand zur Partnerschaft. Bis zum Ende des vierten Jahrhunderts folgte eine Entwicklung, die das Christentum von Kriminalität befreite und im Staat endgültig Fuß fassen ließ. Die religiöse Vielfalt, wie sie im römischen Reich herrschte, war damit auf lange Frist endgültig beendet ..., 4989, Reference, 4987, Historical Study & Educational Resources, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 11732, History, 11713, Encyclopedias & Subject Guides, 21, Reference, 1000, Subjects, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
profnath
Gebraucht Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen (German Edition) - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen (German Edition) - Taschenbuch

2011, ISBN: 3656398593

Paperback, [EAN: 9783656398592], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,7, Universität Bayreuth, Sprache: Deutsch, Abstract: Konstantin der Große - ein römischer Kaiser und seine Zeit: Das Prädikat „der Große" erhalten nur sehr wenige Herrscher und zumeist auch erst von den nachgeborenen Generationen, wenn aus der Distanz die Größe ihrer Taten deutlich wird. Der römische Kaiser Flavius Valerius Constantinus (270/288 (?) - 337 n. Chr.) hat aber bereits von seinen Zeitgenossen dieses Attribut beigefügt bekommen. Im Jahr 306 wurde Konstantin in York zum Imperator ausgerufen, ein Jahr später, 307, in Trier erhielt er den Rang eines Augustus. Die staatlich verfolgten Christen (siehe auch Konstantins Programmrede in Trier, 314) haben ganz offensichtlich das römische Kaisertum bis in das vierte Jahrhundert hinein nicht abgelehnt, denn die Kaiser dieser Epoche, insbesondere Konstantin der Große, haben sich ihre positive Haltung politisch zu Nutze gemacht. 313 n.Chr. war daher ein besonderes Jahr, denn in diesem Jahr reichte Konstantin der Kirche die Hand zur Partnerschaft. Bis zum Ende des vierten Jahrhunderts folgte eine Entwicklung, die das Christentum von Kriminalität befreite und im Staat endgültig Fuß fassen ließ. Die religiöse Vielfalt, wie sie im römischen Reich herrschte, war damit auf lange Frist endgültig beendet ..., 4989, Reference, 4987, Historical Study & Educational Resources, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 11732, History, 11713, Encyclopedias & Subject Guides, 21, Reference, 1000, Subjects, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
BooKnackrh
, Neuware Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rechtliche Stellung Der Bischofe Unter Konstantin Dem Grossen (Paperback) - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Die Rechtliche Stellung Der Bischofe Unter Konstantin Dem Grossen (Paperback) - Taschenbuch

2013, ISBN: 3656398593

ID: 20443090675

[EAN: 9783656398592], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, United States], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,7, Universitat Bayreuth, Sprache: Deutsch, Abstract: Konstantin der Grosse - ein romischer Kaiser und seine Zeit: Das Pradikat der Grosse erhalten nur sehr wenige Herrscher und zumeist auch erst von den nachgeborenen Generationen, wenn aus der Distanz die Grosse ihrer Taten deutlich wird. Der romische Kaiser Flavius Valerius Constantinus (270/288 (?) - 337 n. Chr.) hat aber bereits von seinen Zeitgenossen dieses Attribut beigefugt bekommen. Im Jahr 306 wurde Konstantin in York zum Imperator ausgerufen, ein Jahr spater, 307, in Trier erhielt er den Rang eines Augustus. Die staatlich verfolgten Christen (siehe auch Konstantins Programmrede in Trier, 314) haben ganz offensichtlich das romische Kaisertum bis in das vierte Jahrhundert hinein nicht abgelehnt, denn die Kaiser dieser Epoche, insbesondere Konstantin der Grosse, haben sich ihre positive Haltung politisch zu Nutze gemacht. 313 n.Chr. war daher ein besonderes Jahr, denn in diesem Jahr reichte Konstantin der Kirche die Hand zur Partnerschaft. Bis zum Ende des vierten Jahrhunderts folgte eine Entwicklung, die das Christentum von Kriminalitat befreite und im Staat endgultig Fuss fassen liess. Die religiose Vielfalt, wie sie im romischen Reich herrschte, war damit auf lange Frist endgultig beendet .

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.56
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen - neues Buch

2011, ISBN: 9783656398592

ID: b39183046b73a76007e7ba8f17886275

Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,7, Universität Bayreuth, Sprache: Deutsch, Abstract: Konstantin der Große - ein römischer Kaiser und seine Zeit: Das Prädikat "der Große" erhalten nur sehr wenige Herrscher und zumeist auch erst von den nachgeborenen Generationen, wenn aus der Distanz die Größe ihrer Taten deutlich wird. Der römische Kaiser Flavius Valerius Constantinus (270/288 (?) - 337 n. Chr.) hat aber bereits von seinen Zeitgenossen dieses Attribut beigefügt bekommen. Im Jahr 306 wurde Konstantin in York zum Imperator ausgerufen, ein Jahr später, 307, in Trier erhielt er den Rang eines Augustus. Die staatlich verfolgten Christen (siehe auch Konstantins Programmrede in Trier, 314) haben ganz offensichtlich das römische Kaisertum bis in das vierte Jahrhundert hinein nicht abgelehnt, denn die Kaiser dieser Epoche, insbesondere Konstantin der Große, haben sich ihre positive Haltung politisch zu Nutze gemacht. 313 n.Chr. war daher ein besonderes Jahr, denn in diesem Jahr reichte Konstantin der Kirche die Hand zur Partnerschaft. Bis zum Ende des vierten Jahrhunderts folgte eine Entwicklung, die das Christentum von Kriminalität befreite und im Staat endgültig Fuß fassen ließ. Die religiöse Vielfalt, wie sie im römischen Reich herrschte, war damit auf lange Frist endgültig beendet ... Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Allgemeines & Lexika 978-3-656-39859-2, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 34923924 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen - Taschenbuch

2013, ISBN: 3656398593

Paperback, [EAN: 9783656398592], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], 2013-03-31, GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,7, Universitat Bayreu...., 771718, World History, 12447629031, Civilisation & Culture, 12447630031, Cold War, 278066, Discovery & Exploration, 772016, Maritime History & Piracy, 275899, Revolutions & Coups, 772066, Slavery, 276593, Women in History, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 271605, Reference, 12447619031, Historical Study & Educational Resources, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
ShineWood
Gebraucht Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen
Autor:

Werkmeister, Rebekka

Titel:

Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen

ISBN-Nummer:

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,7, Universität Bayreuth, Sprache: Deutsch, Abstract: Konstantin der Große - ein römischer Kaiser und seine Zeit: Das Prädikat „der Große" erhalten nur sehr wenige Herrscher und zumeist auch erst von den nachgeborenen Generationen, wenn aus der Distanz die Größe ihrer Taten deutlich wird. Der römische Kaiser Flavius Valerius Constantinus (270/288 (?) - 337 n. Chr.) hat aber bereits von seinen Zeitgenossen dieses Attribut beigefügt bekommen. Im Jahr 306 wurde Konstantin in York zum Imperator ausgerufen, ein Jahr später, 307, in Trier erhielt er den Rang eines Augustus. Die staatlich verfolgten Christen (siehe auch Konstantins Programmrede in Trier, 314) haben ganz offensichtlich das römische Kaisertum bis in das vierte Jahrhundert hinein nicht abgelehnt, denn die Kaiser dieser Epoche, insbesondere Konstantin der Große, haben sich ihre positive Haltung politisch zu Nutze gemacht. 313 n.Chr. war daher ein besonderes Jahr, denn in diesem Jahr reichte Konstantin der Kirche die Hand zur Partnerschaft. Bis zum Ende des vierten Jahrhunderts folgte eine Entwicklung, die das Christentum von Kriminalität befreite und im Staat endgültig Fuß fassen ließ. Die religiöse Vielfalt, wie sie im römischen Reich herrschte, war damit auf lange Frist endgültig beendet ...

Detailangaben zum Buch - Die rechtliche Stellung der Bischöfe unter Konstantin dem Großen


EAN (ISBN-13): 9783656398592
ISBN (ISBN-10): 3656398593
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2013
Herausgeber: Grin Verlag Gmbh

Buch in der Datenbank seit 23.07.2013 20:18:10
Buch zuletzt gefunden am 12.05.2017 19:15:17
ISBN/EAN: 9783656398592

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-39859-3, 978-3-656-39859-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher