. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 19,79 €, Mittelwert: 16,71 €
Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - Christoph Heckl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Heckl:

Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - neues Buch

2014, ISBN: 9783656600671

ID: 688725137

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Spanisch als Schulfach (s. auch Romanistik), Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Argentinische Kriminalliteratur, Sprache: Deutsch, Abstract: Ricardo Piglia experimentiert in seinen Werken wie kaum ein anderer argentinischer Autor der Gegenwart mit literarischen Traditionen. Auch der jüngste Roman des Argentiniers, Blanco nocturno (2010), ist voll von direkten und verschlüsselten Reflektionen über Literatur. Dabei geht es auch um das Genre der Kriminalerzählung, für das Piglia bereits in den 70er Jahren einen wichtigen divulgador y cultor darstellte. Nicht zufällig reflektiert der Protagonist Emilio Renzi, der in seiner Freizeit Kriminalerzählungen liest, in Blanco nocturno über das Genre selbst und schlägt die Begründung eines nuevo género policial , das der ficción paranoica , vor. Wie jeder narrative Text bzw. jede Textgruppe sich aus bestimmten Narrativen zusammensetzt, werden auch in Blanco nocturno narrative Elemente aus verschiedenen Traditionslinien der Kriminalerzählung verknüpft. Dass Piglia dabei ganz bewusst Traditionen aufgreift und gleichzeitig modifiziert, zeigt die herausgestellte Intertextualität, in der wie beiläufig das Genre (mit)konstituierende und kanonisch gewordene Kriminalerzählungen im Zitat evoziert werden. In dieser Arbeit soll der zentralen Frage des Umgangs mit dem Kanon in Blanco nocturno nachgegangen werden: welche gattungsspezifischen Elemente der Kriminalgeschichte werden aufgegriffen und wo lässt sich der Roman im Genre verorten? In einem der wenigen gedruckten Forschungsbeiträge, der Blanco nocturno wenigstens am Rande anschneidet, wird konstatiert, dass die Erzählung dazu einlade, die traditionelle Unterscheidung zwischen der ´´novela de enigma´´ und den ´´narrativas negras´´ zu überdenken. Den beiden Autorinnen zufolge sei Blanco Nocturno allerdings eher dem eher dem ´´resurgimiento del relato problema´´ zuzuordnen. Dies soll unter anderem in dieser Arbeit diskutiert werden. Dazu muss zunächst geklärt werden, welches die Charakteristika der novela negra und novela de enigma sind. Anschliessend werden Elemente beider Textgruppen in Blanco nocturno analysiert. In den Fokus rücken dabei insbesondere die Konfiguration der Ermittlung und das entworfene Gesellschaftsbild. Im letzten Kapitel der Arbeit sollen bestimmte Transformationen neuralgischer Punkte der Kriminalgeschichte herausgearbeitet werden. Es soll untersucht werden, inwiefern eingelöst wird, was im Text selbst in der bereits genannten metafiktionalen Figurenrede mit ficción paranoica benannt ist. Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra? Bücher > Schule & Lernen Taschenbuch 28.02.2014 Schulbuch, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 38862349 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - Christoph Heckl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christoph Heckl:

Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - neues Buch

2014, ISBN: 9783656600671

ID: 688725137

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Spanisch als Schulfach (s. auch Romanistik), Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Argentinische Kriminalliteratur, Sprache: Deutsch, Abstract: Ricardo Piglia experimentiert in seinen Werken wie kaum ein anderer argentinischer Autor der Gegenwart mit literarischen Traditionen. Auch der jüngste Roman des Argentiniers, Blanco nocturno (2010), ist voll von direkten und verschlüsselten Reflektionen über Literatur. Dabei geht es auch um das Genre der Kriminalerzählung, für das Piglia bereits in den 70er Jahren einen wichtigen divulgador y cultor darstellte. Nicht zufällig reflektiert der Protagonist Emilio Renzi, der in seiner Freizeit Kriminalerzählungen liest, in Blanco nocturno über das Genre selbst und schlägt die Begründung eines nuevo género policial , das der ficción paranoica , vor. Wie jeder narrative Text bzw. jede Textgruppe sich aus bestimmten Narrativen zusammensetzt, werden auch in Blanco nocturno narrative Elemente aus verschiedenen Traditionslinien der Kriminalerzählung verknüpft. Dass Piglia dabei ganz bewusst Traditionen aufgreift und gleichzeitig modifiziert, zeigt die herausgestellte Intertextualität, in der wie beiläufig das Genre (mit)konstituierende und kanonisch gewordene Kriminalerzählungen im Zitat evoziert werden. In dieser Arbeit soll der zentralen Frage des Umgangs mit dem Kanon in Blanco nocturno nachgegangen werden: welche gattungsspezifischen Elemente der Kriminalgeschichte werden aufgegriffen und wo lässt sich der Roman im Genre verorten? In einem der wenigen gedruckten Forschungsbeiträge, der Blanco nocturno wenigstens am Rande anschneidet, wird konstatiert, dass die Erzählung dazu einlade, die traditionelle Unterscheidung zwischen der ´´novela de enigma´´ und den ´´narrativas negras´´ zu überdenken. Den beiden Autorinnen zufolge sei Blanco Nocturno allerdings eher dem eher dem ´´resurgimiento del relato problema´´ zuzuordnen. Dies soll unter anderem in dieser Arbeit diskutiert werden. Dazu muss zunächst geklärt werden, welches die Charakteristika der novela negra und novela de enigma sind. Anschliessend werden Elemente beider Textgruppen in Blanco nocturno analysiert. In den Fokus rücken dabei insbesondere die Konfiguration der Ermittlung und das entworfene Gesellschaftsbild. Im letzten Kapitel der Arbeit sollen bestimmte Transformationen neuralgischer Punkte der Kriminalgeschichte herausgearbeitet werden. Es soll untersucht werden, inwiefern eingelöst wird, was im Text selbst in der bereits genannten metafiktionalen Figurenrede mit ficción paranoica benannt ist. Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra? Bücher > Schule & Lernen Taschenbuch 28.02.2014, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 38862349 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ricardo Piglias
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Heckl:
Ricardo Piglias "Blanco nocturno". Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - neues Buch

2014

ISBN: 9783656600671

ID: 0a20f65e2e93085ae7cff6ee595e2024

Ricardo Piglias "Blanco nocturno". Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra? Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Spanisch als Schulfach (s. auch Romanistik), Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Argentinische Kriminalliteratur, Sprache: Deutsch, Abstract: Ricardo Piglia experimentiert in seinen Werken wie kaum ein anderer argentinischer Autor der Gegenwart mit literarischen Traditionen. Auch der jüngste Roman des Argentiniers, Blanco nocturno (2010), ist voll von direkten und verschlüsselten Reflektionen über Literatur. Dabei geht es auch um das Genre der Kriminalerzählung, für das Piglia bereits in den 70er Jahren einen wichtigen divulgador y cultor darstellte. Nicht zufällig reflektiert der Protagonist Emilio Renzi, der in seiner Freizeit Kriminalerzählungen liest, in Blanco nocturno über das Genre selbst und schlägt die Begründung eines nuevo género policial , das der ficción paranoica , vor. Wie jeder narrative Text bzw. jede Textgruppe sich aus bestimmten Narrativen zusammensetzt, werden auch in Blanco nocturno narrative Elemente aus verschiedenen Traditionslinien der Kriminalerzählung verknüpft. Dass Piglia dabei ganz bewusst Traditionen aufgreift und gleichzeitig modifiziert, zeigt die herausgestellte Intertextualität, in der wie beiläufig das Genre (mit)konstituierende und kanonisch gewordene Kriminalerzählungen im Zitat evoziert werden. In dieser Arbeit soll der zentralen Frage des Umgangs mit dem Kanon in Blanco nocturno nachgegangen werden: welche gattungsspezifischen Elemente der Kriminalgeschichte werden aufgegriffen und wo lässt sich der Roman im Genre verorten? In einem der wenigen gedruckten Forschungsbeiträge, der Blanco nocturno wenigstens am Rande anschneidet, wird konstatiert, dass die Erzählung dazu einlade, die traditionelle Unterscheidung zwischen der "novela de enigma" und den "narrativas negras" zu überdenken. Den beiden Autorinnen zufolge sei Blanco Nocturno allerdings eher dem eher dem "resurgimiento del relato problema" zuzuordnen. Dies soll unter anderem in dieser Arbeit diskutiert werden. Dazu muss zunächst geklärt werden, welches die Charakteristika der novela negra und novela de enigma sind. Anschließend werden Elemente beider Textgruppen in Blanco nocturno analysiert. In den Fokus rücken dabei insbesondere die Konfiguration der Ermittlung und das entworfene Gesellschaftsbild. Im letzten Kapitel der Arbeit sollen bestimmte Transformationen neuralgischer Punkte der Kriminalgeschichte herausgearbeitet werden. Es soll untersucht werden, inwiefern eingelöst wird, was im Text selbst in der bereits genannten metafiktionalen Figurenrede mit ficción paranoica benannt ist. Bücher / Schule & Lernen 978-3-656-60067-1, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 38862349 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - Christoph Heckl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Heckl:
Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?, - neues Buch

2014, ISBN: 9783656600671

ID: 21221737

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Spanisch als Schulfach (s. auch Romanistik), Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Argentinische Kriminalliteratur, Sprache: Deutsch, Abstract: Ricardo Piglia experimentiert in seinen Werken wie kaum ein anderer argentinischer Autor der Gegenwart mit literarischen Traditionen. Auch der jüngste Roman des Argentiniers, Blanco nocturno (2010), ist voll von direkten und verschlüsselten Reflektionen über Literatur. Dabei geht es auch um das Genre der Kriminalerzählung, für das Piglia bereits in den 70er Jahren einen wichtigen divulgador y cultor darstellte. Nicht zufällig reflektiert der Protagonist Emilio Renzi, der in seiner Freizeit Kriminalerzählungen liest, in Blanco nocturno über das Genre selbst und schlägt die Begründung eines nuevo género policial , das der ficción paranoica , vor. Wie jeder narrative Text bzw. jede Textgruppe sich aus bestimmten Narrativen zusammensetzt, werden auch in Blanco nocturno narrative Elemente aus verschiedenen Traditionslinien der Kriminalerzählung verknüpft. Dass Piglia dabei ganz bewusst Traditionen aufgreift und gleichzeitig modifiziert, zeigt die herausgestellte Intertextualität, in der wie beiläufig das Genre (mit)konstituierende und kanonisch gewordene Kriminalerzählungen im Zitat evoziert werden. In dieser Arbeit soll der zentralen Frage des Umgangs mit dem Kanon in Blanco nocturno nachgegangen werden: welche gattungsspezifischen Elemente der Kriminalgeschichte werden aufgegriffen und wo lässt sich der Roman im Genre verorten? In einem der wenigen gedruckten Forschungsbeiträge, der Blanco nocturno wenigstens am Rande anschneidet, wird konstatiert, dass die Erzählung dazu einlade, die traditionelle Unterscheidung zwischen der ´´novela de enigma´´ und den ´´narrativas negras´´ zu überdenken. Den beiden Autorinnen zufolge sei Blanco Nocturno allerdings eher dem eher dem ´´resurgimiento del relato problema´´ zuzuordnen. Dies soll unter anderem in dieser Arbeit diskutiert werden. Dazu muss zunächst geklärt werden, welches die Charakteristika der novela negra und novela de enigma sind. Anschließend werden Elemente beider Textgruppen in Blanco nocturno analysiert. In den Fokus rücken dabei insbesondere die Konfiguration der Ermittlung und das entworfene Gesellschaftsbild. Im letzten Kapitel der Arbeit sollen bestimmte Transformationen neuralgischer Punkte der Kriminalgeschichte herausgearbeitet werden. Es soll untersucht werden, inwiefern eingelöst wird, was im Text selbst in der bereits genannten metafiktionalen Figurenrede mit ficción paranoica benannt ist. Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra? Schulbuch Bücher>Schule & Lernen, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 38862349 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ricardo Piglias
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Heckl:
Ricardo Piglias "Blanco Nocturno." Ein Hybrid Zwischen Novela de Engima Und Novela Negra? - Taschenbuch

ISBN: 9783656600671

ID: 9783656600671

Ricardo Piglias "Blanco Nocturno." Ein Hybrid Zwischen Novela de Engima Und Novela Negra? Ricardo-Piglias-Blanco-nocturno-Ein-Hybrid-zwischen-novela-de-engima-und-novela-negra~~Christoph-Heckl Study Aids>Other Study Aids>Other Study Aids Paperback, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?
Autor:

Christoph Heckl

Titel:

Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?

ISBN-Nummer:

9783656600671

Detailangaben zum Buch - Ricardo Piglias ´´Blanco nocturno´´. Ein Hybrid zwischen novela de engima und novela negra?


EAN (ISBN-13): 9783656600671
ISBN (ISBN-10): 3656600678
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 17.03.2014 18:39:35
Buch zuletzt gefunden am 17.02.2017 11:05:49
ISBN/EAN: 9783656600671

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-60067-8, 978-3-656-60067-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher