. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 18,62 €, Mittelwert: 15,69 €
El Conde Lucanor: ´´Mentalitätsgeschichtliche Involution´´ in der ´´Krise des Spätmittelalters´´? - Christoph Heckl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Heckl:

El Conde Lucanor: ´´Mentalitätsgeschichtliche Involution´´ in der ´´Krise des Spätmittelalters´´? - neues Buch

2014, ISBN: 9783656601258

ID: 691371161

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Literarische Gattungen des spanischen Mittelalters, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird es nicht darum gehen, eines oder mehrere Exempel aus dem ´´Libro de los enxiemplos del Conde Lucanor et de Patronio´´ zu analysieren. Die Forschung zu den einzelnen Exempla ist Legion. Stattdessen soll jenes ´´Werk der Weltliteratur´´ des kastilischen Hochadeligen don Juan Manuel, das nach José Manuel Blecua dessen ´´obra mas importante´´ darstellt, unter einer anderen Fragestellung gelesen werden. Denn die Literaturwissenschaft ist, was die Beurteilung dieses opus des Neffen Alfons X. anlangt, verblüffend zwiegespalten. Weite Teile der Forschung sehen in der Sammlung typisch ,mittelalterliche´, ja nachgerade rückwärtsgewandte Elemente verwirklicht. Der Conde Lucanor wird in dieser Perspektive vor der Folie der ´´kastilischen Krise´´ in den letzten Regierungsjahren Alfons des Weisen gelesen: Der Kollaps der königlichen Herrschaft habe im Verlauf weniger Jahre den ´´Horizont des ,dunklen Spätmittelalters´´´ heraufziehen lassen. Verglichen mit dem Corpus Alfonsinum erscheint Gumbrecht der Conde Lucanor als ´´ein Symptom mentalitätsgeschichtlicher Involution´´. Ich habe mich ob der vergleichsweise harschen Wortwahl dazu angeregt gesehen, die Argumentation Gumbrechts näher in den Blick zu nehmen. Ausgehend von dessen Bewertung wird daher in dieser Arbeit zunächst der entstehungsgeschichtliche Hintergrund, wie ihn Gumbrecht entwirft, untersucht werden. Es stellt sich die Frage, inwieweit das Paradigma eines krisenhaften und ,dunklen´ 14. Jahrhunderts gerechtfertigt ist; denn von einer solchen Auffassung scheint Gumbrechts Bewertung des Conde Lucanor sowie weiterer, im Umfeld des kastilischen Königshofes in manuelinischer Zeit entstandener Literatur m Kritische Anmerkungen zu einem Forschungsparadigma Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft Taschenbuch 28.02.2014, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 38868819 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
El Conde Lucanor: ´´Mentalitätsgeschichtliche Involution´´ in der ´´Krise des Spätmittelalters´´? - Christoph Heckl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christoph Heckl:

El Conde Lucanor: ´´Mentalitätsgeschichtliche Involution´´ in der ´´Krise des Spätmittelalters´´? - neues Buch

2011, ISBN: 9783656601258

ID: 117342292

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Literarische Gattungen des spanischen Mittelalters, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird es nicht darum gehen, eines oder mehrere Exempel aus dem ´´Libro de los enxiemplos del Conde Lucanor et de Patronio´´ zu analysieren. Die Forschung zu den einzelnen Exempla ist Legion. Stattdessen soll jenes ´´Werk der Weltliteratur´´ des kastilischen Hochadeligen don Juan Manuel, das nach José Manuel Blecua dessen ´´obra mas importante´´ darstellt, unter einer anderen Fragestellung gelesen werden. Denn die Literaturwissenschaft ist, was die Beurteilung dieses opus des Neffen Alfons X. anlangt, verblüffend zwiegespalten. Weite Teile der Forschung sehen in der Sammlung typisch ,mittelalterliche´, ja nachgerade rückwärtsgewandte Elemente verwirklicht. Der Conde Lucanor wird in dieser Perspektive vor der Folie der ´´kastilischen Krise´´ in den letzten Regierungsjahren Alfons des Weisen gelesen: Der Kollaps der königlichen Herrschaft habe im Verlauf weniger Jahre den ´´Horizont des ,dunklen Spätmittelalters´´´ heraufziehen lassen. Verglichen mit dem Corpus Alfonsinum erscheint Gumbrecht der Conde Lucanor als ´´ein Symptom mentalitätsgeschichtlicher Involution´´. Ich habe mich ob der vergleichsweise harschen Wortwahl dazu angeregt gesehen, die Argumentation Gumbrechts näher in den Blick zu nehmen. Ausgehend von dessen Bewertung wird daher in dieser Arbeit zunächst der entstehungsgeschichtliche Hintergrund, wie ihn Gumbrecht entwirft, untersucht werden. Es stellt sich die Frage, inwieweit das Paradigma eines krisenhaften und ,dunklen´ 14. Jahrhunderts gerechtfertigt ist; denn von einer solchen Auffassung scheint Gumbrechts Bewertung des Conde Lucanor sowie weiterer, im Umfeld des kastilischen Königshofes in manuelinischer Zeit entstandener Literatur m Kritische Anmerkungen zu einem Forschungsparadigma Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 38868819 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
El Conde Lucanor:
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heckl, Christoph:
El Conde Lucanor: "Mentalitätsgeschichtliche Involution" in der "Krise des Spätmittelalters"? - Taschenbuch

2014

ISBN: 9783656601258

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Universität zu Köln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Literarische Gattungen des spanischen Mittelalters, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird es nicht darum gehen, eines oder mehrere Exempel aus dem "Libro de los enxiemplos del Conde Lucanor et de Patronio" zu analysieren. Die Forschung zu den einzelnen Exempla ist Legion. Stattdessen soll jenes "Werk der Weltliteratur" des kastilischen Hochadeligen don Juan Manuel, das nach José Manuel Blecua dessen "obra mas importante" darstellt, unter einer anderen Fragestellung gelesen werden. Denn die Literaturwissenschaft ist, was die Beurteilung dieses opus des Neffen Alfons X. anlangt, verblüffend zwiegespalten. Weite Teile der Forschung sehen in der Sammlung typisch 'mittelalterliche', ja nachgerade rückwärtsgewandte Elemente verwirklicht. Der Conde Lucanor wird in dieser Perspektive vor der Folie der "kastilischen Krise" in den letzten Regierungsjahren Alfons des Weisen gelesen: Der Kollaps der königlichen Herrschaft habe im Verlauf weniger Jahre den "Horizont des 'dunklen Spätmittelalters'" heraufziehen lassen. Verglichen mit dem Corpus Alfonsinum erscheint Gumbrecht der Conde Lucanor als "ein Symptom mentalitätsgeschichtlicher Involution". Ich habe mich ob der vergleichsweise harschen Wortwahl dazu angeregt gesehen, die Argumentation Gumbrechts näher in den Blick zu nehmen. Ausgehend von dessen Bewertung wird daher in dieser Arbeit zunächst der entstehungsgeschichtliche Hintergrund, wie ihn Gumbrecht entwirft, untersucht werden. Es stellt sich die Frage, inwieweit das Paradigma eines krisenhaften und 'dunklen' 14. Jahrhunderts gerechtfertigt ist denn von einer solchen Auffassung scheint Gumbrechts Bewertung des Conde Lucanor sowie weiterer, im Umfeld des kastilischen Königshofes in manuelinischer Zeit entstandener Literatur m 2014. 28 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
El Conde Lucanor - Christoph Heckl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Heckl:
El Conde Lucanor - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783656601258

Paperback, [PU: GRIN Verlag GmbH], Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Universitat zu Koln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Literarische Gattungen des spanischen Mittelalters, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird es nicht darum gehen, eines oder mehrere Exempel aus dem Libro de los enxiemplos del Conde Lucanor et de Patronio" zu analysieren. Die Forschung zu den einzelnen Exempla ist Legion. Stattdessen soll jenes Werk der Weltliteratur" des kastilischen Hochadeligen don Juan Manuel, das nach Jose Manuel Blecua dessen obra mas importante" darstellt, unter einer anderen Fragestellung gelesen werden. Denn die Literaturwissenschaft ist, was die Beurteilung dieses opus des Neffen Alfons X. anlangt, verbluffend zwiegespalten. Weite Teile der Forschung sehen in der Sammlung typisch mittelalterliche', ja nachgerade ruckwartsgewandte Elemente verwirklicht. Der Conde Lucanor wird in dieser Perspektive vor der Folie der kastilischen Krise" in den letzten Regierungsjahren Alfons des Weisen gelesen: Der Kollaps der koniglichen Herrschaft habe im Verlauf weniger Jahre den Horizont des dunklen Spatmittelalters'" heraufziehen lassen. Verglichen mit dem Corpus Alfonsinum erscheint Gumbrecht der Conde Lucanor als ein Symptom mentalitatsgeschichtlicher Involution." Ich habe mich ob der vergleichsweise harschen Wortwahl dazu angeregt gesehen, die Argumentation Gumbrechts naher in den Blick zu nehmen. Ausgehend von dessen Bewertung wird daher in dieser Arbeit zunachst der entstehungsgeschichtliche Hintergrund, wie ihn Gumbrecht entwirft, untersucht werden. Es stellt sich die Frage, inwieweit das Paradigma eines krisenhaften und dunklen' 14. Jahrhunderts gerechtfertigt ist; denn von einer solchen Auffassung scheint Gumbrechts Bewertung des Conde Lucanor sowie weiterer, im Umfeld des kastilischen Konigshofes in manuelinischer Zeit entstandener Literatur massgeblich abhangig zu sein. Anschliessend wird ein, Language: Reference & General

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
El Conde Lucanor:
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heckl, Christoph:
El Conde Lucanor: "Mentalitatsgeschichtliche Involution" in Der "Krise Des Spatmittelalters"? - Taschenbuch

2016, ISBN: 3656601259

ID: 19667937017

[EAN: 9783656601258], Neubuch, [PU: GRIN Verlag GmbH], EL CONDE LUCANOR: "MENTALITATSGESCHICHTLICHE INVOLUTION" IN DER "KRISE DES SPATMITTELALTERS"?, PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK.

Neues Buch Abebooks.de
Ria Christie Collections, Uxbridge, United Kingdom [59718070] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.75
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
El Conde Lucanor: "Mentalitatsgeschichtliche Involution" in Der "Krise Des Spatmittelalters"?
Autor:

Christoph Heckl

Titel:

El Conde Lucanor: "Mentalitatsgeschichtliche Involution" in Der "Krise Des Spatmittelalters"?

ISBN-Nummer:

9783656601258

Detailangaben zum Buch - El Conde Lucanor: "Mentalitatsgeschichtliche Involution" in Der "Krise Des Spatmittelalters"?


EAN (ISBN-13): 9783656601258
ISBN (ISBN-10): 3656601259
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 10.10.2014 09:07:35
Buch zuletzt gefunden am 10.02.2017 22:20:11
ISBN/EAN: 9783656601258

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-60125-9, 978-3-656-60125-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher