. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783656684688 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 13,99 €, Mittelwert: 13,99 €
Die Figuren im Roman
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Patrizia Scamarcio:
Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe - Taschenbuch

2014, ISBN: 9783656684688

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Madame de La Fayette , geboren als Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, gilt als eine der bekanntesten Autorinnen des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Schon früh lernte sie Pariser Intellektuelle in den literarischen Salons kennen und erhielt als Ehrenjungfer der Königin Zutritt zum französischen Hof. Im Jahre 1678 erschien ihr Meisterwerk La Princesse de Clèves, das zunächst anonym erschien, und als wichtigster Roman der französischen Klassik gilt. In wenigen Worten zusammengefasst, geht es darin um eine Dreiecksgeschichte, die die Liebe zwischen der verheirateten Madame de Clèves und dem Duc de Nemours darstellt. Eine Beziehung der beiden ist zunächst aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht möglich. Doch auch nach dem Tod ihres Ehemanns, mit dem sie eine Konventionsehe führte, verweigert sich die Protagonistin der neuen Liebe und zieht sich in ein Kloster zurück. Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Beziehungen der Princesse de Clèves zu den anderen im Roman vorkommenden Personen zu analysieren. Genauer gesagt werden das Verhältnis zu ihrer Mutter, der Madame de Chartres, ihrem Ehemann, dem Prince de Clèves, sowie dem Mann, dem eigentlich ihr Herz gehört, dem Duc de Nemours, untersucht. Weiterhin wird auf die viel diskutierte Entscheidung der Fürstin, nämlich den Liebesverzicht, eingegangen und verschiedene Beweggründe aufgezeigt. Da ich es für das Grundverständnis als sinnvoll erachte, stelle ich meiner Arbeit ein Kapitel voran, in dem ich die Zustände am Hof sowie die Stellung der Frau an jenem beschreibe., DE, [SC: 30.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x149x5 mm, 24, [GW: 55g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), sofortueberweisung.de, Selbstabholung und Barzahlung, Skrill/Moneybookers, PayPal, Lastschrift, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Hoffmann
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 30.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Figuren im Roman
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Patrizia Scamarcio:
Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe - Taschenbuch

2014, ISBN: 9783656684688

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Madame de La Fayette , geboren als Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, gilt als eine der bekanntesten Autorinnen des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Schon früh lernte sie Pariser Intellektuelle in den literarischen Salons kennen und erhielt als Ehrenjungfer der Königin Zutritt zum französischen Hof. Im Jahre 1678 erschien ihr Meisterwerk La Princesse de Clèves, das zunächst anonym erschien, und als wichtigster Roman der französischen Klassik gilt. In wenigen Worten zusammengefasst, geht es darin um eine Dreiecksgeschichte, die die Liebe zwischen der verheirateten Madame de Clèves und dem Duc de Nemours darstellt. Eine Beziehung der beiden ist zunächst aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht möglich. Doch auch nach dem Tod ihres Ehemanns, mit dem sie eine Konventionsehe führte, verweigert sich die Protagonistin der neuen Liebe und zieht sich in ein Kloster zurück. Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Beziehungen der Princesse de Clèves zu den anderen im Roman vorkommenden Personen zu analysieren. Genauer gesagt werden das Verhältnis zu ihrer Mutter, der Madame de Chartres, ihrem Ehemann, dem Prince de Clèves, sowie dem Mann, dem eigentlich ihr Herz gehört, dem Duc de Nemours, untersucht. Weiterhin wird auf die viel diskutierte Entscheidung der Fürstin, nämlich den Liebesverzicht, eingegangen und verschiedene Beweggründe aufgezeigt. Da ich es für das Grundverständnis als sinnvoll erachte, stelle ich meiner Arbeit ein Kapitel voran, in dem ich die Zustände am Hof sowie die Stellung der Frau an jenem beschreibe. -, DE, [SC: 5.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x149x5 mm, 24, [GW: 55g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 5.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Figuren im Roman
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Patrizia Scamarcio:
Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe - Taschenbuch

2014, ISBN: 9783656684688

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Madame de La Fayette , geboren als Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, gilt als eine der bekanntesten Autorinnen des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Schon früh lernte sie Pariser Intellektuelle in den literarischen Salons kennen und erhielt als Ehrenjungfer der Königin Zutritt zum französischen Hof. Im Jahre 1678 erschien ihr Meisterwerk La Princesse de Clèves, das zunächst anonym erschien, und als wichtigster Roman der französischen Klassik gilt. In wenigen Worten zusammengefasst, geht es darin um eine Dreiecksgeschichte, die die Liebe zwischen der verheirateten Madame de Clèves und dem Duc de Nemours darstellt. Eine Beziehung der beiden ist zunächst aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht möglich. Doch auch nach dem Tod ihres Ehemanns, mit dem sie eine Konventionsehe führte, verweigert sich die Protagonistin der neuen Liebe und zieht sich in ein Kloster zurück. Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Beziehungen der Princesse de Clèves zu den anderen im Roman vorkommenden Personen zu analysieren. Genauer gesagt werden das Verhältnis zu ihrer Mutter, der Madame de Chartres, ihrem Ehemann, dem Prince de Clèves, sowie dem Mann, dem eigentlich ihr Herz gehört, dem Duc de Nemours, untersucht. Weiterhin wird auf die viel diskutierte Entscheidung der Fürstin, nämlich den Liebesverzicht, eingegangen und verschiedene Beweggründe aufgezeigt. Da ich es für das Grundverständnis als sinnvoll erachte, stelle ich meiner Arbeit ein Kapitel voran, in dem ich die Zustände am Hof sowie die Stellung der Frau an jenem beschreibe. -, DE, [SC: 12.50], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x149x5 mm, 24, [GW: 55g], PayPal, Kreditkarte, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 12.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Figuren im Roman
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Patrizia Scamarcio:
Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe - Taschenbuch

2014, ISBN: 9783656684688

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Madame de La Fayette , geboren als Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, gilt als eine der bekanntesten Autorinnen des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Schon früh lernte sie Pariser Intellektuelle in den literarischen Salons kennen und erhielt als Ehrenjungfer der Königin Zutritt zum französischen Hof. Im Jahre 1678 erschien ihr Meisterwerk La Princesse de Clèves, das zunächst anonym erschien, und als 'wichtigster Roman der französischen Klassik' gilt. In wenigen Worten zusammengefasst, geht es darin um eine Dreiecksgeschichte, die die Liebe zwischen der verheirateten Madame de Clèves und dem Duc de Nemours darstellt. Eine Beziehung der beiden ist zunächst aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht möglich. Doch auch nach dem Tod ihres Ehemanns, mit dem sie eine Konventionsehe führte, verweigert sich die Protagonistin der neuen Liebe und zieht sich in ein Kloster zurück. Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Beziehungen der Princesse de Clèves zu den anderen im Roman vorkommenden Personen zu analysieren. Genauer gesagt werden das Verhältnis zu ihrer Mutter, der Madame de Chartres, ihrem Ehemann, dem Prince de Clèves, sowie dem Mann, dem eigentlich ihr Herz gehört, dem Duc de Nemours, untersucht. Weiterhin wird auf die viel diskutierte Entscheidung der Fürstin, nämlich den Liebesverzicht, eingegangen und verschiedene Beweggründe aufgezeigt. Da ich es für das Grundverständnis als sinnvoll erachte, stelle ich meiner Arbeit ein Kapitel voran, in dem ich die Zustände am Hof sowie die Stellung der Frau an jenem beschreibe., DE, [SC: 9.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x149x5 mm, 24, [GW: 55g], PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 9.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Figuren im Roman
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Scamarcio, Patrizia:
Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe - Taschenbuch

2014, ISBN: 9783656684688

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Madame de La Fayette , geboren als Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, gilt als eine der bekanntesten Autorinnen des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Schon früh lernte sie Pariser Intellektuelle in den literarischen Salons kennen und erhielt als Ehrenjungfer der Königin Zutritt zum französischen Hof. Im Jahre 1678 erschien ihr Meisterwerk La Princesse de Clèves, das zunächst anonym erschien, und als "wichtigster Roman der französischen Klassik" gilt. In wenigen Worten zusammengefasst, geht es darin um eine Dreiecksgeschichte, die die Liebe zwischen der verheirateten Madame de Clèves und dem Duc de Nemours darstellt. Eine Beziehung der beiden ist zunächst aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht möglich. Doch auch nach dem Tod ihres Ehemanns, mit dem sie eine Konventionsehe führte, verweigert sich die Protagonistin der neuen Liebe und zieht sich in ein Kloster zurück. Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Beziehungen der Princesse de Clèves zu den anderen im Roman vorkommenden Personen zu analysieren. Genauer gesagt werden das Verhältnis zu ihrer Mutter, der Madame de Chartres, ihrem Ehemann, dem Prince de Clèves, sowie dem Mann, dem eigentlich ihr Herz gehört, dem Duc de Nemours, untersucht. Weiterhin wird auf die viel diskutierte Entscheidung der Fürstin, nämlich den Liebesverzicht, eingegangen und verschiedene Beweggründe aufgezeigt. Da ich es für das Grundverständnis als sinnvoll erachte, stelle ich meiner Arbeit ein Kapitel voran, in dem ich die Zustände am Hof sowie die Stellung der Frau an jenem beschreibe. 2014. 24 S. 210 mm Sofort lieferbar, DE, Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Madame de La Fayette , geboren als Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, gilt als eine der bekanntesten Autorinnen des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Schon früh lernte sie Pariser Intellektuelle in den literarischen Salons kennen und erhielt als Ehrenjungfer der Königin Zutritt zum französischen Hof. Im Jahre 1678 erschien ihr Meisterwerk La Princesse de Clèves, das zunächst anonym erschien, und als „wichtigster Roman der französischen Klassik" gilt. In wenigen Worten zusammengefasst, geht es darin um eine Dreiecksgeschichte, die die Liebe zwischen der verheirateten Madame de Clèves und dem Duc de Nemours darstellt. Eine Beziehung der beiden ist zunächst aufgrund gesellschaftlicher Konventionen nicht möglich. Doch auch nach dem Tod ihres Ehemanns, mit dem sie eine Konventionsehe führte, verweigert sich die Protagonistin der neuen Liebe und zieht sich in ein Kloster zurück. Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Beziehungen der Princesse de Clèves zu den anderen im Roman vorkommenden Personen zu analysieren. Genauer gesagt werden das Verhältnis zu ihrer Mutter, der Madame de Chartres, ihrem Ehemann, dem Prince de Clèves, sowie dem Mann, dem eigentlich ihr Herz gehört, dem Duc de Nemours, untersucht. Weiterhin wird auf die viel diskutierte Entscheidung der Fürstin, nämlich den Liebesverzicht, eingegangen und verschiedene Beweggründe aufgezeigt. Da ich es für das Grundverständnis als sinnvoll erachte, stelle ich meiner Arbeit ein Kapitel voran, in dem ich die Zustände am Hof sowie die Stellung der Frau an jenem beschreibe.

Detailangaben zum Buch - Die Figuren im Roman "La Princesse de Clèves", ihre Beziehungen zueinander und die Liebe


EAN (ISBN-13): 9783656684688
ISBN (ISBN-10): 3656684685
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 17.07.2014 22:58:39
Buch zuletzt gefunden am 07.10.2017 16:18:46
ISBN/EAN: 9783656684688

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-68468-5, 978-3-656-68468-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher