. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783739356815 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 2,68 €, größter Preis: 2,99 €, Mittelwert: 2,89 €
Elbdunst (eBook, ePUB) - von Glan, Katja
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
von Glan, Katja:
Elbdunst (eBook, ePUB) - neues Buch

ISBN: 9783739356815

ID: 9155753

In den Pfützen auf dem Jungfernstieg spiegelte sich die Sonne. Von den Markisen des Alsterpavillons tropfte das Wasser und lief in kleinen Bächen bis zu den blauen Emailletöpfen. Im Sommer hatten die großen Palmen in den Töpfen den Gästen Schatten gespendet. Nun war bereits Oktober und die gusseisernen Stühle waren zu hohen Türmen aufgestapelt worden, die sich unter der weißen Markise zusammendrängten. Ich war zu früh und konnte mich nicht entschließen, in den hell erleuchteten Pavillon zu gehen. Obwohl er warm und einladend aussah, wollte ich draußen warten und den Eingang im Auge behalten.Das Geländer, von dem man über die Alster blicken konnte, schien mir ein geeigneter Platz zu sein. Ich suchte mir zwischen den Pfützen einen Weg und trat in etwas hinein. Es gab ein schmatzendes Geräusch und für einen Augenblick kam ich ins Schlittern. Verärgert stieß ich mit der Stiefelspitze nach dem zerfledderten Papier.Es war ein Rest der roten Choleraplakate, die den Sommer über in der Stadt gehangen hatten. Sie warnten vor unabgekochtem Wasser und unangemessener Furcht. Den ganzen Sommer über waren sie ein vertrauter Anblick gewesen und nun, da die Seuche vorüber war, machte sich niemand die Mühe sie zu entfernen.Mit der Stiefelspitze untersuchte ich das, was vom Plakat übrig geblieben war. Der Wind musste es abgerissen haben, Wagen waren darüber gefahren und hatten den Abdruck ihrer Räder darauf zurückgelassen. Die schwarze Druckschrift war verblichen und kaum noch zu entziffern. Wie jeder Hamburger kannte ich den Inhalt nur zu gut. Ich nahm meinen Fuß aus der Pfütze und starrte gedankenverloren auf das Überbleibsel eines grauenhaften Sommers.Dieser Sommer hatte alles verändert und nichts war mehr so wie zuvor. Ich dachte daran, dass fast zehntausend Menschen in den vergangenen Monaten der Cholera zum Opfer gefallen waren. Ich dachte an die unglaubliche Zahl von Cholerakranken und die verzweifelten Maßnahmen der hilflosen Menschen. Kein Hamburger würde diesen Sommer des Jahres 1892 je vergessen können. In den Pfützen auf dem Jungfernstieg spiegelte sich die Sonne. Von den Markisen des Alsterpavillons tropfte das Wasser und lief in kleinen Bächen bis zu den blauen Emailletöpfen. Im Sommer hatten die großen Palmen in den Töpfen den Gästen Schatten gespendet. Nun war bereits Oktober und die gusseisernen Stühle waren zu hohen Türmen aufgestapelt worden, die sich unter der weißen Markise zusammendrängten. Ich war zu früh und konnte mich nicht entschließen, in den hell erleuchteten Pavillon zu E-Book, via tolino media

Neues Buch Buecher.de
No. 45392709 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort per Download lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Elbdunst - Katja Glan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katja Glan:
Elbdunst - neues Buch

ISBN: 9783739356815

ID: 180756313

In den Pfützen auf dem Jungfernstieg spiegelte sich die Sonne. Von den Markisen des Alsterpavillons tropfte das Wasser und lief in kleinen Bächen bis zu den blauen Emailletöpfen. Im Sommer hatten die grossen Palmen in den Töpfen den Gästen Schatten gespendet. Nun war bereits Oktober und die gusseisernen Stühle waren zu hohen Türmen aufgestapelt worden, die sich unter der weissen Markise zusammendrängten. Ich war zu früh und konnte mich nicht entschliessen, in den hell erleuchteten Pavillon zu gehen. Obwohl er warm und einladend aussah, wollte ich draussen warten und den Eingang im Auge behalten. Das Geländer, von dem man über die Alster blicken konnte, schien mir ein geeigneter Platz zu sein. Ich suchte mir zwischen den Pfützen einen Weg und trat in etwas hinein. Es gab ein schmatzendes Geräusch und für einen Augenblick kam ich ins Schlittern. Verärgert stiess ich mit der Stiefelspitze nach dem zerfledderten Papier. Es war ein Rest der roten Choleraplakate, die den Sommer über in der Stadt gehangen hatten. Sie warnten vor unabgekochtem Wasser und unangemessener Furcht. Den ganzen Sommer über waren sie ein vertrauter Anblick gewesen und nun, da die Seuche vorüber war, machte sich niemand die Mühe sie zu entfernen. Mit der Stiefelspitze untersuchte ich das, was vom Plakat übrig geblieben war. Der Wind musste es abgerissen haben, Wagen waren darüber gefahren und hatten den Abdruck ihrer Räder darauf zurückgelassen. Die schwarze Druckschrift war verblichen und kaum noch zu entziffern. Wie jeder Hamburger kannte ich den Inhalt nur zu gut. Ich nahm meinen Fuss aus der Pfütze und starrte gedankenverloren auf das Überbleibsel eines grauenhaften Sommers. Dieser Sommer hatte alles verändert und nichts war mehr so wie zuvor. Ich dachte daran, dass fast zehntausend Menschen in den vergangenen Monaten der Cholera zum Opfer gefallen waren. Ich dachte an die unglaubliche Zahl von Cholerakranken und die verzweifelten Massnahmen der hilflosen Menschen. Kein Hamburger würde diesen Sommer des Jahres 1892 je vergessen können. Hamburg am Ende des 19. Jahrhunderts. Eine Leiche treibt in einem Kanal. Der Junge Polizeibeamte Prigge macht sich an die Arbeit, doch im Hamburger Gängeviertel bricht die Cholera aus. eBook eBooks>Self-Publishing >Krimi & Thriller, Via tolino media

Neues Buch Thalia.ch
No. 45869109 Versandkosten:, , CH (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Elbdunst als eBook Download von Katja von Glan - Katja von Glan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katja von Glan:
Elbdunst als eBook Download von Katja von Glan - neues Buch

ISBN: 9783739356815

ID: 46262810

Elbdunst: Katja von Glan Elbdunst: Katja von Glan eBooks > Belletristik > Erzählungen, via tolino media

Neues Buch Hugendubel.de
No. 26505246 Versandkosten:Plus frais d'envoi, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Elbdunst
Autor:

Katja Glan

Titel:

Elbdunst

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Elbdunst


EAN (ISBN-13): 9783739356815
Herausgeber: Via tolino media

Buch in der Datenbank seit 26.07.2016 11:05:27
Buch zuletzt gefunden am 19.02.2017 19:10:50
ISBN/EAN: 9783739356815

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-7393-5681-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher