. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783770542680 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,00 €, größter Preis: 37,90 €, Mittelwert: 25,70 €
Urban Fictions Die Zukunft des Städtischen - Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky:
Urban Fictions Die Zukunft des Städtischen - neues Buch

10, ISBN: 3770542681

ID: 193578

1., Aufl. kartoniert 364 S. Karton Städte sind nicht an den Rand des globalen Innovationsgeschehens gedrängt. Sie sind eher zu Orten unter vielen geworden, zu Knoten unter Knoten globaler Vernetzung von Waren- und Informations-, Wissens- und Entscheidungskanälen.Stadt machte seit Jahrhunderten Weltkarriere. Städtisches, zugelassen und organisiert als Öffentlichkeit, öffentlicher Raum, prägte seit ca. 200 Jahren nationale politische Kulturen. Nun rückt die Kultur des Städtischen nach, löst sich von Geografie und Architektur, wandert aus in die digitalen Netzwerke der Medien, macht jenen evolutionären Schritt in Richtung globaler Kommunikation, der den Stadtregierungen und Kulturen nicht möglich war. Städtisches wird vielräumig, verbreitet sich, ohne verpflichtende Bindungen an ortsansässige Forderungen. Grenzüberschreitungen, völlig neue Assoziationen von Interessen und Wissensfeldern entstehen in der Verbindung städtischer Gedankenwelten und medialen Räumen. Elektronische Umgebungen mischen sich mit architektonischen. Mischräume der Kommunikation entstehen. So als seien die Versprechungen der modernen Städte ›verweltlicht‹, in neuer Weise demokratisiert, werden virtuelle städtische Räume in medialen Räumen aufgebaut.Dennoch: der virtuelle Raum, der Informationskörper, ersetzt weder den architektonischen Körper der Stadt, noch verdrängen Medienfassaden an Großgebäuden deren ›Innenleben‹. Städte existieren unter anderem als Dimensionen wissenschaftlich-technologischer Veränderungen. Territorium und Ort treten dabei zurück hinter die Dynamiken lokaler oder weltweit verstreuter Informationsnutzung. Städte produzieren nicht mehr vorrangig die Informationen, die sie benötigen, sondern sind gefordert, weltweite Informationsflüsse auf sich anzuwenden, Wissen zu erzeugen. Zunehmend geht es nicht mehr um Stadt, sondern um Städtisches, um reichhaltige Erfahrungen, um Widerspruchstoleranz und die zusammengeführten Fähigkeiten, Informationen, Wissen und Stadt immer wieder neu zu verbinden. ISBN 9783770542680 Soziale Vorhersagen, Städte, Zukunftsstudien, Stadtgemeinden, Zukunft, mit Schutzumschlag neu, [PU:Fink, Wilhelm,]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Urban Fictions Die Zukunft des Städtischen 1., Aufl. - Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky:
Urban Fictions Die Zukunft des Städtischen 1., Aufl. - gebrauchtes Buch

10, ISBN: 9783770542680

ID: 193578

1., Aufl. 364 S. kartoniert Städte sind nicht an den Rand des globalen Innovationsgeschehens gedrängt. Sie sind eher zu Orten unter vielen geworden, zu Knoten unter Knoten globaler Vernetzung von Waren- und Informations-, Wissens- und Entscheidungskanälen.Stadt machte seit Jahrhunderten Weltkarriere. Städtisches, zugelassen und organisiert als Öffentlichkeit, öffentlicher Raum, prägte seit ca. 200 Jahren nationale politische Kulturen. Nun rückt die Kultur des Städtischen nach, löst sich von Geografie und Architektur, wandert aus in die digitalen Netzwerke der Medien, macht jenen evolutionären Schritt in Richtung globaler Kommunikation, der den Stadtregierungen und Kulturen nicht möglich war. Städtisches wird vielräumig, verbreitet sich, ohne verpflichtende Bindungen an ortsansässige Forderungen. Grenzüberschreitungen, völlig neue Assoziationen von Interessen und Wissensfeldern entstehen in der Verbindung städtischer Gedankenwelten und medialen Räumen. Elektronische Umgebungen mischen sich mit architektonischen. Mischräume der Kommunikation entstehen. So als seien die Versprechungen der modernen Städte ›verweltlicht‹, in neuer Weise demokratisiert, werden virtuelle städtische Räume in medialen Räumen aufgebaut.Dennoch: der virtuelle Raum, der Informationskörper, ersetzt weder den architektonischen Körper der Stadt, noch verdrängen Medienfassaden an Großgebäuden deren ›Innenleben‹. Städte existieren unter anderem als Dimensionen wissenschaftlich-technologischer Veränderungen. Territorium und Ort treten dabei zurück hinter die Dynamiken lokaler oder weltweit verstreuter Informationsnutzung. Städte produzieren nicht mehr vorrangig die Informationen, die sie benötigen, sondern sind gefordert, weltweite Informationsflüsse auf sich anzuwenden, Wissen zu erzeugen. Zunehmend geht es nicht mehr um Stadt, sondern um Städtisches, um reichhaltige Erfahrungen, um Widerspruchstoleranz und die zusammengeführten Fähigkeiten, Informationen, Wissen und Stadt immer wieder neu zu verbinden. ISBN 9783770542680 Versand D: 3,45 EUR Soziale Vorhersagen, Städte, Zukunftsstudien, Stadtgemeinden, Zukunft, [PU:Fink, Wilhelm,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Urban fictions. Die Zukunft des Städtischen. - Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky (Hrsg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky (Hrsg.):
Urban fictions. Die Zukunft des Städtischen. - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 9783770542680

ID: OR24463628 (1015535)

Paderborn ; München, Fink, 364 S. Originalbroschur. Einband leicht berieben. Schnitt leicht angeschmutzt. - Manfred Faßler, Umbrüche des Städtischen -- Manfred Faßler, Informationelle Räume. Städtisches und die Transformation von -- Wissenskulturen -- Michael Shamiyeh, The Process that changed Architecture -- Marianne Rodenstein, Globalisierung und ihre visuelle Repräsentation in europäischen Städten durch Hochhäuser -- Ferdinand Heide, Wissenschaftsstandort Westend, Frankfurt am Main -- Franziska Puhan-Schulz, Mein Museum - Dein Museum. Museumspraxis zwischen städtischer Community und weltweiter Vernetzung -- Ronald Hitzler & Michaela Pfadenhauer, Raver und Styler. Über urbane Inszenierungen -- Birgit Richard, Ghetto fabulous, B-Girlin' und Electronic Ghetto. Urbane Konstruktionen im HipHop -- Klaus Neumann-Braun & Axel Schmidt, Globalisierung medialer Wahrnehmungsumgebungen oder die Glocal Fiction der Popmusikfans -- Regina Römhild & Sabine Hess, Frankfurt-Istanbul. Transnationale urbane Landschaften -- Christian Reder, Karatschi, Kabul, Damaskus. Zu Arbeitserfahrungen in angeblichen Chaosstädten -- Zelko Wiener & Ursula Hentschläger, Stillstand. Urbane Fiktion und künstlerisches Phantasma -- Eike W. Schamp, Die Metropolregion: ein Ort von Knoten in Wissensnetzen -- Michael Klein, Virealität. Virtuell-reale Entitäten einer urbanen Fiction 2014 -- Gerd Doeben-Henisch, Reinforcing the Global Heartbeat. Introducing the PlanetEarthSimulator Project -- Ulf Matthiesen, Wissensmilieus - zwischen place, Space und Medien -- Joern Petersen, Fahrende Wohnräume. Autoinnendesign in Perspektive -- K. Klemp, Frankfurt, Mailand et al. Wissensaustausch zum öffentlichen Raum -- Claudius Terkowsky, Ortloses Wissen-Verortetes Wissen. Vertrauen in elektronische(n) Lern- und Wissensumgebungen -- Wolfgang Zeglovits, Blogosphäre: Weblogs als Beispiele für urbane Mediascapes -- Geert Lovink, Boundaries of Critical Internet Culture. ISBN 9783770542680 Urbanistik [Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie] 2006 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag., [PU: Fink]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Urban fictions. Die Zukunft des Städtischen. - Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky (Hrsg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Faßler, Manfred und Claudius Terkowsky (Hrsg.):
Urban fictions. Die Zukunft des Städtischen. - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 9783770542680

ID: 1015535

364 S. Originalbroschur. Einband leicht berieben. Schnitt leicht angeschmutzt. - Manfred Faßler, Umbrüche des Städtischen -- Manfred Faßler, Informationelle Räume. Städtisches und die Transformation von -- Wissenskulturen -- Michael Shamiyeh, The Process that changed Architecture -- Marianne Rodenstein, Globalisierung und ihre visuelle Repräsentation in europäischen Städten durch Hochhäuser -- Ferdinand Heide, Wissenschaftsstandort Westend, Frankfurt am Main -- Franziska Puhan-Schulz, Mein Museum - Dein Museum. Museumspraxis zwischen städtischer Community und weltweiter Vernetzung -- Ronald Hitzler & Michaela Pfadenhauer, Raver und Styler. Über urbane Inszenierungen -- Birgit Richard, Ghetto fabulous, B-Girlin' und Electronic Ghetto. Urbane Konstruktionen im HipHop -- Klaus Neumann-Braun & Axel Schmidt, Globalisierung medialer Wahrnehmungsumgebungen oder die Glocal Fiction der Popmusikfans -- Regina Römhild & Sabine Hess, Frankfurt-Istanbul. Transnationale urbane Landschaften -- Christian Reder, Karatschi, Kabul, Damaskus. Zu Arbeitserfahrungen in angeblichen Chaosstädten -- Zelko Wiener & Ursula Hentschläger, Stillstand. Urbane Fiktion und künstlerisches Phantasma -- Eike W. Schamp, Die Metropolregion: ein Ort von Knoten in Wissensnetzen -- Michael Klein, Virealität. Virtuell-reale Entitäten einer urbanen Fiction 2014 -- Gerd Doeben-Henisch, Reinforcing the Global Heartbeat. Introducing the PlanetEarthSimulator Project -- Ulf Matthiesen, Wissensmilieus - zwischen place, Space und Medien -- Joern Petersen, Fahrende Wohnräume. Autoinnendesign in Perspektive -- K. Klemp, Frankfurt, Mailand et al. Wissensaustausch zum öffentlichen Raum -- Claudius Terkowsky, Ortloses Wissen-Verortetes Wissen. Vertrauen in elektronische(n) Lern- und Wissensumgebungen -- Wolfgang Zeglovits, Blogosphäre: Weblogs als Beispiele für urbane Mediascapes -- Geert Lovink, Boundaries of Critical Internet Culture. ISBN 9783770542680 Versand D: 3,00 EUR Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie, [PU:Paderborn ; München : Fink,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Urban Fictions - Die Zukunft des Städtischen - Faßler, Manfred Terkowsky, Claudius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Faßler, Manfred Terkowsky, Claudius:
Urban Fictions - Die Zukunft des Städtischen - Taschenbuch

2006, ISBN: 9783770542680

[ED: Taschenbuch], [PU: Fink, Wilhelm], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 614g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Urban Fictions
Autor:

Manfred Fassler

Titel:

Urban Fictions

ISBN-Nummer:

Städte sind nicht an den Rand des globalen Innovationsgeschehens gedrängt. Sie sind eher zu Orten unter vielen geworden, zu Knoten unter Knoten globaler Vernetzung von Waren- und Informations-, Wissens- und Entscheidungskanälen. Stadt machte seit Jahrhunderten Weltkarriere. Städtisches, zugelassen und organisiert als Öffentlichkeit, öffentlicher Raum, prägte seit ca. 200 Jahren nationale politische Kulturen. Nun rückt die Kultur des Städtischen nach, löst sich von Geografie und Architektur, wandert aus in die digitalen Netzwerke der Medien, macht jenen evolutionären Schritt in Richtung globaler Kommunikation, der den Stadtregierungen und Kulturen nicht möglich war. Städtisches wird vielräumig, verbreitet sich, ohne verpflichtende Bindungen an ortsansässige Forderungen. Grenzüberschreitungen, völlig neue Assoziationen von Interessen und Wissensfeldern entstehen in der Verbindung städtischer Gedankenwelten und medialen Räumen. Elektronische Umgebungen mischen sich mit architektonischen. Mischräume der Kommunikation entstehen. So als seien die Versprechungen der modernen Städte ¿verweltlicht¿, in neuer Weise demokratisiert, werden virtuelle städtische Räume in medialen Räumen aufgebaut. Dennoch: der virtuelle Raum, der Informationskörper, ersetzt weder den architektonischen Körper der Stadt, noch verdrängen Medienfassaden an Großgebäuden deren ¿Innenleben¿. Städte existieren unter anderem als Dimensionen wissenschaftlich-technologischer Veränderungen. Territorium und Ort treten dabei zurück hinter die Dynamiken lokaler oder weltweit verstreuter Informationsnutzung. Städte produzieren nicht mehr vorrangig die Informationen, die sie benötigen, sondern sind gefordert, weltweite Informationsflüsse auf sich anzuwenden, Wissen zu erzeugen. Zunehmend geht es nicht mehr um Stadt, sondern um Städtisches, um reichhaltige Erfahrungen, um Widerspruchstoleranz und die zusammengeführten Fähigkeiten, Informationen, Wissen und Stadt immer wieder neu zu verbinden.

Detailangaben zum Buch - Urban Fictions


EAN (ISBN-13): 9783770542680
ISBN (ISBN-10): 3770542681
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Fink Wilhelm GmbH + Co.KG
364 Seiten
Gewicht: 0,604 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 21.01.2007 11:04:51
Buch zuletzt gefunden am 11.06.2017 18:29:16
ISBN/EAN: 9783770542680

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7705-4268-1, 978-3-7705-4268-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher