. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 53,30 €, größter Preis: 92,37 €, Mittelwert: 67,34 €
Die B|hne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur Um 1800. Asthetische Forschunge) (German Edition) - Franziska Schedewie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Franziska Schedewie:

Die B|hne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur Um 1800. Asthetische Forschunge) (German Edition) - gebunden oder broschiert

ISBN: 3825364275

Hardcover, [EAN: 9783825364274], Universitätsverlag Winter, Universitätsverlag Winter, Book, [PU: Universitätsverlag Winter], Universitätsverlag Winter, English summary: Twice between 1789 and 1819, Weimar was a laboratory and prism of Russian diplomacy and German territorial politics. In the critical period of the transition from imperial to constitutional politics in Germany, similar developments occurred that also shaped Russian foreign policy and, from a modern perspective, illuminates its structural changes. Alexander I, more actively than previously thought, pursued his political goals in Germany, and, relying on traditional resource of marriage to create the alliances he desired, turned to Weimar in 1804 to facilitate the union of his sister, Maria Pavlovna, to a German prince. After the defeat of Napoleon and the Congress of Vienna, Weimar was again a center of Russian attention and through it, was finally made aware, more haltingly than previously known, of how the Crisis of 1816-1819 was a threat to the stability of the political order created after 1815. The political decision making processes, manipulations, and structural changes emerge in the internal family letters of Maria Pavlovna and other correspondents. Likewise it is clear that not only were the structural changes in European power-politics noticed in the small court of Weimar, but was also considerably shaped by them. This study highlights the political importance of these letters and offers a contribution to an expanded cultural history of diplomacy and foreign policy. German description: Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schl|sselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Aussenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, f|r die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schliesslich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr f|r die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung gesehen. Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Aussenpolitik., 4954, Germany, 4935, Europe, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 5035, World, 15812171, Civilization & Culture, 3825131, Expeditions & Discoveries, 4992, Jewish, 6343224011, Religious, 16244141, Slavery & Emancipation, 15812211, Women in History, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 1196144, Diplomacy, 11093, International & World Politics, 5571255011, Politics & Government, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books, 5571271011, European, 11093, International & World Politics, 5571255011, Politics & Government, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books, 491414, Europe, 468230, History, 468206, Humanities, 465600, New, Used & Rental Textbooks, 2349030011, Specialty Boutique, 283155, Books, 491470, International Relations, 491464, Political Science, 468214, Social Sciences, 465600, New, Used & Rental Textbooks, 2349030011, Specialty Boutique, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
---SuperBookDeals
Gebraucht Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Buhne Europas: Russische Diplomatie Und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur Um 1800. Asthetische Forschunge) - Franziska Schedewie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Franziska Schedewie:

Die Buhne Europas: Russische Diplomatie Und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur Um 1800. Asthetische Forschunge) - gebunden oder broschiert

2015, ISBN: 3825364275

Hardcover, [EAN: 9783825364274], Universitatsverlag Winter, Universitatsverlag Winter, Book, [PU: Universitatsverlag Winter], 2015-12-01, Universitatsverlag Winter, English summary: Twice between 1789 and 1819, Weimar was a laboratory and prism of Russian diplomacy and German territorial politics. In the critical period of the transition from imperial to constitutional politics in Germany, similar developments occurred that also shaped Russian foreign policy and, from a modern perspective, illuminates its structural changes. Alexander I, more actively than previously thought, pursued his political goals in Germany, and, relying on traditional resource of marriage to create the alliances he desired, turned to Weimar in 1804 to facilitate the union of his sister, Maria Pavlovna, to a German prince. After the defeat of Napoleon and the Congress of Vienna, Weimar was again a center of Russian attention and through it, was finally made aware, more haltingly than previously known, of how the Crisis of 1816-1819 was a threat to the stability of the political order created after 1815. The political decision making processes, manipulations, and structural changes emerge in the internal family letters of Maria Pavlovna and other correspondents. Likewise it is clear that not only were the structural changes in European power-politics noticed in the small court of Weimar, but was also considerably shaped by them. This study highlights the political importance of these letters and offers a contribution to an expanded cultural history of diplomacy and foreign policy. German description: Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlusselepoche des Ubergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Aussenpolitik pragten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, fur die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons un, 271345, Early Modern 1501-1700 (Tudors, Stuarts, Commonwealth, Restoration, Glorious Revolution), 271343, Britain & Ireland, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 772160, The Crusades, 271480, Europe, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 275883, Diplomacy, 275882, International Relations, 275870, Government & Politics, 60, Society, Politics & Philosophy, 1025612, Subjects, 266239, Books

Neues Buch Amazon.co.uk
UKPaperbackshop
, Neuware Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - Schedewie, Franziska
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schedewie, Franziska:
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - gebunden oder broschiert

2015

ISBN: 9783825364274

[ED: Hardcover], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2015], Frisch eingetroffen! verlagsneues Exemplar, Kante/Ecke lagerbedingt minimal bestoßen, 492 Seiten, 24 cm, Habilitationsschrift, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2013, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6427-4, Gewicht: 852 g. Weitere Exemplare auf Lager! Rechnung mit ausgewiesener MwSt per Email. Fragen? Bitte Email an booklooker@gerdspann.com mit unserer Best.-Nr. SPB-142765. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen., , Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik., [SC: 3.90], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 896g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - Schedewie, Franziska
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schedewie, Franziska:
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - gebunden oder broschiert

2015, ISBN: 3825364275

ID: 19960596097

[EAN: 9783825364274], [SC: 2.8], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter], AUSSENPOLITIK; DEUTSCHLAND; GESCHICHTE 1798-1819; RUSSLAND; WEIMAR POLITIK EUROPAS DEUTSCHLANDS, verlagsneues Exemplar, Kante/Ecke lagerbedingt minimal bestoßen, 492 Seiten, 24 cm, Habilitationsschrift, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2013, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6427-4, Gewicht: 852 g. Weitere Exemplare auf Lager! Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen., , Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik. 896 gr.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, Kranzberg, Germany [1047918] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die B|hne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur Um 1800. Asthetische Forschunge) (German Edition) - Schedewie, Franziska
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schedewie, Franziska:
Die B|hne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur Um 1800. Asthetische Forschunge) (German Edition) - gebunden oder broschiert

2015, ISBN: 3825364275

ID: 18838288327

[EAN: 9783825364274], Neubuch, [PU: Universitätsverlag Winter], 3825364275

Neues Buch Abebooks.de
ISD LLC, Bristol, CT, U.S.A. [57405250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 22.55
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Buhne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819
Autor:

Franziska Schedewie

Titel:

Die Buhne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819

ISBN-Nummer:

9783825364274

Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen. / / Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik.

Detailangaben zum Buch - Die Buhne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819


EAN (ISBN-13): 9783825364274
ISBN (ISBN-10): 3825364275
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Universitatsverlag Winter

Buch in der Datenbank seit 01.05.2015 16:46:06
Buch zuletzt gefunden am 12.02.2017 15:29:32
ISBN/EAN: 9783825364274

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8253-6427-5, 978-3-8253-6427-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher