. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19,99 €, größter Preis: 19,99 €, Mittelwert: 19,99 €
Abtritt der Avantgarde? - Steffen Vogel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffen Vogel:

Abtritt der Avantgarde? - neues Buch

ISBN: 9783828854710

ID: 9783828854710

Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung Welche Rolle kann und soll der Intellektuelle heute spielen Nach 1968 entwickeln kritische Denker ein neues Selbstverständnis. Französische Theoretiker verabschieden sich von Jean-Paul Sartres Konzept des engagierten Intellektuellen. Ihre Gegenentwürfe fallen höchst unterschiedlich aus: Michel Foucault plädiert für den engagierten Experten, Pierre Bourdieu für den eingreifenden Wissenschaftler, und Jean-François Lyotard schreibt dem Intellektuellen einen Nachruf. Gemeinsam ist ihnen eine Abkehr vom Avantgardismus. Das ist Ausdruck eines sozialen Wandels. Mit der Zunahme an Bildungstiteln hat sich der Abstand zwischen den Intellektuellen und der Gesellschaft verringert. Es fällt ihnen immer schwerer, eine herausgehobene Stellung zu beanspruchen. Wie wenig Anklang ein politischer Avantgardismus der Intellektuellen noch findet, zeigt Steffen Vogel anhand der globalisierungskritischen Bewegung. Zu Wort kommen neben unverdrossenen Avantgardisten wie Ignacio Ramonet, Walden Bello und Samir Amin auch Intellektuelle mit einem demokratischeren Selbstverständnis, darunter Naomi Klein, Michael Hardt und Chico Whitaker. Der Autor präsentiert materialreich eine entscheidende Veränderung in Rolle und Selbstbild des kritischen Intellektuellen. Abtritt der Avantgarde?: Welche Rolle kann und soll der Intellektuelle heute spielen Nach 1968 entwickeln kritische Denker ein neues Selbstverständnis. Französische Theoretiker verabschieden sich von Jean-Paul Sartres Konzept des engagierten Intellektuellen. Ihre Gegenentwürfe fallen höchst unterschiedlich aus: Michel Foucault plädiert für den engagierten Experten, Pierre Bourdieu für den eingreifenden Wissenschaftler, und Jean-François Lyotard schreibt dem Intellektuellen einen Nachruf. Gemeinsam ist ihnen eine Abkehr vom Avantgardismus. Das ist Ausdruck eines sozialen Wandels. Mit der Zunahme an Bildungstiteln hat sich der Abstand zwischen den Intellektuellen und der Gesellschaft verringert. Es fällt ihnen immer schwerer, eine herausgehobene Stellung zu beanspruchen. Wie wenig Anklang ein politischer Avantgardismus der Intellektuellen noch findet, zeigt Steffen Vogel anhand der globalisierungskritischen Bewegung. Zu Wort kommen neben unverdrossenen Avantgardisten wie Ignacio Ramonet, Walden Bello und Samir Amin auch Intellektuelle mit einem demokratischeren Selbstverständnis, darunter Naomi Klein, Michael Hardt und Chico Whitaker. Der Autor präsentiert materialreich eine entscheidende Veränderung in Rolle und Selbstbild des kritischen Intellektuellen. 1968 Bourdieu Foucault Frankreich Hardt Jean-Francois Jean-Paul Lyotard Michael Pierre Sartre USA Weltsozialforum, Tectum

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abtritt der Avantgarde? - Steffen Vogel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Steffen Vogel:

Abtritt der Avantgarde? - neues Buch

ISBN: 9783828854710

ID: 9783828854710

Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung Welche Rolle kann und soll der Intellektuelle heute spielen Nach 1968 entwickeln kritische Denker ein neues Selbstverständnis. Französische Theoretiker verabschieden sich von Jean-Paul Sartres Konzept des engagierten Intellektuellen. Ihre Gegenentwürfe fallen höchst unterschiedlich aus: Michel Foucault plädiert für den engagierten Experten, Pierre Bourdieu für den eingreifenden Wissenschaftler, und Jean-François Lyotard schreibt dem Intellektuellen einen Nachruf. Gemeinsam ist ihnen eine Abkehr vom Avantgardismus. Das ist Ausdruck eines sozialen Wandels. Mit der Zunahme an Bildungstiteln hat sich der Abstand zwischen den Intellektuellen und der Gesellschaft verringert. Es fällt ihnen immer schwerer, eine herausgehobene Stellung zu beanspruchen. Wie wenig Anklang ein politischer Avantgardismus der Intellektuellen noch findet, zeigt Steffen Vogel anhand der globalisierungskritischen Bewegung. Zu Wort kommen neben unverdrossenen Avantgardisten wie Ignacio Ramonet, Walden Bello und Samir Amin auch Intellektuelle mit einem demokratischeren Selbstverständnis, darunter Naomi Klein, Michael Hardt und Chico Whitaker. Der Autor präsentiert materialreich eine entscheidende Veränderung in Rolle und Selbstbild des kritischen Intellektuellen. Abtritt der Avantgarde?: Welche Rolle kann und soll der Intellektuelle heute spielen Nach 1968 entwickeln kritische Denker ein neues Selbstverständnis. Französische Theoretiker verabschieden sich von Jean-Paul Sartres Konzept des engagierten Intellektuellen. Ihre Gegenentwürfe fallen höchst unterschiedlich aus: Michel Foucault plädiert für den engagierten Experten, Pierre Bourdieu für den eingreifenden Wissenschaftler, und Jean-François Lyotard schreibt dem Intellektuellen einen Nachruf. Gemeinsam ist ihnen eine Abkehr vom Avantgardismus. Das ist Ausdruck eines sozialen Wandels. Mit der Zunahme an Bildungstiteln hat sich der Abstand zwischen den Intellektuellen und der Gesellschaft verringert. Es fällt ihnen immer schwerer, eine herausgehobene Stellung zu beanspruchen. Wie wenig Anklang ein politischer Avantgardismus der Intellektuellen noch findet, zeigt Steffen Vogel anhand der globalisierungskritischen Bewegung. Zu Wort kommen neben unverdrossenen Avantgardisten wie Ignacio Ramonet, Walden Bello und Samir Amin auch Intellektuelle mit einem demokratischeren Selbstverständnis, darunter Naomi Klein, Michael Hardt und Chico Whitaker. Der Autor präsentiert materialreich eine entscheidende Veränderung in Rolle und Selbstbild des kritischen Intellektuellen. SOCIAL SCIENCE / General, Bookwire Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abtritt der Avantgarde? - Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung - Steffen Vogel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffen Vogel:
Abtritt der Avantgarde? - Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung - neues Buch

ISBN: 9783828854710

ID: 423580

Welche Rolle kann und soll der Intellektuelle heute spielen? Nach 1968 entwickeln kritische Denker ein neues Selbstverständnis. Französische Theoretiker verabschieden sich von Jean-Paul Sartres Konzept des engagierten Intellektuellen. Ihre Gegenentwürfe fallen höchst unterschiedlich aus: Michel Foucault plädiert für den engagierten Experten, Pierre Bourdieu für den eingreifenden Wissenschaftler, und Jean-François Lyotard schreibt dem Intellektuellen einen Nachruf. Gemeinsam ist ihnen eine Abkehr vom Avantgardismus. Das ist Ausdruck eines sozialen Wandels. Mit der Zunahme an Bildungstiteln hat sich der Abstand zwischen den Intellektuellen und der Gesellschaft verringert. Es fällt ihnen immer schwerer, eine herausgehobene Stellung zu beanspruchen. Wie wenig Anklang ein politischer Avantgardismus der Intellektuellen noch findet, zeigt Steffen Vogel anhand der globalisierungskritischen Bewegung. Zu Wort kommen neben unverdrossenen Avantgardisten wie Ignacio Ramonet, Walden Bello und Samir Amin auch Intellektuelle mit einem demokratischeren Selbstverständnis, darunter Naomi Klein, Michael Hardt und Chico Whitaker. Der Autor präsentiert materialreich eine entscheidende Veränderung in Rolle und Selbstbild des kritischen Intellektuellen.Steffen Vogel ist Sozialwissenschaftler, hat als Redakteur bei der Wochenzeitung ´´Freitag´´ gearbeitet und lebt in Berlin. Er promoviert an der Humboldt-Universität und schreibt als freier Autor für Print- und Onlinemedien.[PU:Tectum Wissenschaftsverlag]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
http://www.ciando.com/img/books/3828854710_k.jpg, E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abtritt der Avantgarde? - Vogel, Steffen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Vogel, Steffen:
Abtritt der Avantgarde? - Erstausgabe

ISBN: 9783828854710

ID: 9783828854710

Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung. 1. Auflage. Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung. 1. Auflage. [KW: SOZIALWISSENSCHAFTEN ALLGEMEIN ,POLITIK ,SONSTIGES ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , SOZIALWISSENSCHAFTEN ALLGEMEIN ,1968 BOURDIEU PIERRE FOUCAULT MICHAEL FRANKREICH HARDT MICHAEL LYOTARD JEAN-FRANCOIS SARTRE JEAN-PAUL USA WELTSOZIALFORUM ,PDF] SOZIALWISSENSCHAFTEN ALLGEMEIN ,POLITIK ,SONSTIGES ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , SOZIALWISSENSCHAFTEN ALLGEMEIN ,1968 BOURDIEU PIERRE FOUCAULT MICHAEL FRANKREICH HARDT MICHAEL LYOTARD JEAN-FRANCOIS SARTRE JEAN-PAUL USA WELTSOZIALFORUM ,PDF

Neues Buch eBook.de
libri.de (eBooks)
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abtritt der Avantgarde? als eBook Download von Steffen Vogel - Steffen Vogel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Steffen Vogel:
Abtritt der Avantgarde? als eBook Download von Steffen Vogel - neues Buch

ISBN: 9783828854710

ID: 226586621

Abtritt der Avantgarde?:Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung. 1. Auflage. Steffen Vogel Abtritt der Avantgarde?:Die Demokratisierung des Intellektuellen in der globalisierungskritischen Bewegung. 1. Auflage. Steffen Vogel eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Sozialwissenschaften, Tectum Wissenschaftsverlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 18964148 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.