. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 85,00 €, größter Preis: 152,37 €, Mittelwert: 103,27 €
Diesem viehischen Trieb ergeben
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Volker Hoenerbach (Hrsg.):

Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther, "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" (1775) "Des jungen Werthers Zuruf aus der Ewigkeit an die noch lebende Menschen auf der Erde" (1775) - Erstausgabe

2009, ISBN: 3830046464

Taschenbuch, ID: 4292217803

[EAN: 9783830046462], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], JOHANN WOLFGANG VON GOETHE, AUFKLÄRUNG, ROMAN, WERTHER, WERTHERIADE, AUGUST SCHLETTWEIN, EMPFINDSAMKEIT, STURM UND DRANG, NATURRECHT, PHYSIOKRATIE, 18. JAHRHUNDERT, LITERATURWISSENSCHAFT, POETICA - Schriften zur Literaturwissenschaft, Band 107 306 pages. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- REZENSION in: Goethe-Jahrbuch, Jg. 127 (2010): "Hier findet sich [.] eine geistige und moralische Standortbestimmung des Autors Schlettwein [.]. [.] (bieten) die genannten Kapitel einen Schlüssel zum besseren Verständnis von dessen Wertheriaden [.]. Das abschließende Kapitel Zeitgenössische Rezensionen (S. 219-228) bietet, ergänzend zur Textedition, Abschriften sämtlicher bisher bekannter Besprechungen von Schlettweins Wertherschriften, die der Herausgeber kurz kommentiert. Diese und das folgende ausführliche Literaturverzeichnis (S. 229-z89) runden den Band ab [.]. [.] ebenso kompakte wie gelungene Monographie über einen bedeutenden Ökonomen des 18. Jahrhunderts [.]." -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mit dieser Edition werden hier erstmals nach mehr als 200 Jahren zwei der bedeutendsten und zugleich frühesten Stellungnahmen zu Goethes epochalem Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774) vorgelegt. Als einer der Ersten hat der Nationalökonom und Philosoph Schlettwein (1731-1802) Goethes Roman in den beiden Streitschriften "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" und "Des jungen Werthers Zuruf an die noch lebende Menschen auf der Erde" (beide 1775) einer scharfen Kritik unterzogen. In den an eine fiktive Adressatin gerichteten Briefen entfaltet er seine Ablehnung des Werther-Romans, sein Mitgefühl gilt dabei dem Werther, das Verdikt wird über Goethe als Dichter gesprochen, der "die Begierde nach Leidenschaften" als Motiv und Trieb allen menschlichen Handlungen zu Grunde legt: "sey in allem was du bist . ein rasender viehischer Liebhaber", so die Wendung gegen Goethe mit einem Wort Goethes selbst. In "Des jungen Werthers Zuruf" vertritt Schlettwein in biblisch-apokalyptischer Diktion die Positionen der protestantischen Orthodoxie und entwirft das Bild eines zutiefst reumütigen und einsichtsvollen Werthers in der Hölle. Schlettweins Werke nehmen in den europäischen Reaktionen auf den "Werther" eine Sonderstellung ein. Neben Friedrich Nicolais parodistischer Umarbeitung in den "Freuden des jungen Werthers. Leiden und Freuden Werthers des Mannes" stellen Schlettweins Schriften ein frühes Zeugnis einer vehementen Ablehnung des Romans dar, wie sie später selten anzutreffen ist.

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, Germany [56043471] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Volker Hoenerbach (ed.):

"Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther. "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" (1775) "Des jungen Werthers Zuruf aus der Ewigkeit an die noch lebende Menschen auf der Erde" (1775) (POETICA - Taschenbuch

ISBN: 3830046464

Paperback, [EAN: 9783830046462], Verlag Dr. Kovac, Verlag Dr. Kovac, Book, [PU: Verlag Dr. Kovac], Verlag Dr. Kovac, Mit dieser Edition werden hier erstmals nach mehr als 200 Jahren zwei der bedeutendsten und zugleich frühesten Stellungnahmen zu Goethes epochalem Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774) vorgelegt. Als einer der Ersten hat der Nationalökonom und Philosoph Schlettwein (1731-1802) Goethes Roman in den beiden Streitschriften "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" und "Des jungen Werthers Zuruf an die noch lebende Menschen auf der Erde" (beide 1775) einer scharfen Kritik unterzogen. In den an eine fiktive Adressatin gerichteten Briefen entfaltet er seine Ablehnung des Werther-Romans, sein Mitgefühl gilt dabei dem Werther, das Verdikt wird über Goethe als Dichter gesprochen, der "die Begierde nach Leidenschaften" als Motiv und Trieb allen menschlichen Handlungen zu Grunde legt: "sey in allem was du bist ... ein rasender viehischer Liebhaber", so die Wendung gegen Goethe mit einem Wort Goethes selbst. In "Des jungen Werthers Zuruf" vertritt Schlettwein in biblisch-apokalyptischer Diktion die Positionen der protestantischen Orthodoxie und entwirft das Bild eines zutiefst reumütigen und einsichtsvollen Werthers in der Hölle. Schlettweins Werke nehmen in den europäischen Reaktionen auf den "Werther" eine Sonderstellung ein. Neben Friedrich Nicolais parodistischer Umarbeitung in den "Freuden des jungen Werthers. Leiden und Freuden Werthers des Mannes" stellen Schlettweins Schriften ein frühes Zeugnis einer vehementen Ablehnung des Romans dar, wie sie später selten anzutreffen ist., 1000, Subjects, 1, Arts & Photography, 2, Biographies & Memoirs, 3, Business & Money, 3248857011, Calendars, 4, Children's Books, 12290, Christian Books & Bibles, 4366, Comics & Graphic Novels, 5, Computers & Technology, 6, Cookbooks, Food & Wine, 48, Crafts, Hobbies & Home, 8975347011, Education & Teaching, 173507, Engineering & Transportation, 301889, Gay & Lesbian, 10, Health, Fitness & Dieting, 9, History, 86, Humor & Entertainment, 10777, Law, 17, Literature & Fiction, 173514, Medical Books, 18, Mystery, Thriller & Suspense, 20, Parenting & Relationships, 3377866011, Politics & Social Sciences, 21, Reference, 22, Religion & Spirituality, 23, Romance, 75, Science & Math, 25, Science Fiction & Fantasy, 4736, Self-Help, 26, Sports & Outdoors, 28, Teen & Young Adult, 5267710011, Test Preparation, 27, Travel, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
the_book_community
, Neuware Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Volker Hoenerbach (ed.):
"Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther. "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" (1775) "Des jungen Werthers Zuruf aus der Ewigkeit an die noch lebende Menschen auf der Erde" (1775) (POETICA - Taschenbuch

ISBN: 3830046464

Paperback, [EAN: 9783830046462], Verlag Dr. Kovac, Verlag Dr. Kovac, Book, [PU: Verlag Dr. Kovac], Verlag Dr. Kovac, Mit dieser Edition werden hier erstmals nach mehr als 200 Jahren zwei der bedeutendsten und zugleich frühesten Stellungnahmen zu Goethes epochalem Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774) vorgelegt. Als einer der Ersten hat der Nationalökonom und Philosoph Schlettwein (1731-1802) Goethes Roman in den beiden Streitschriften "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" und "Des jungen Werthers Zuruf an die noch lebende Menschen auf der Erde" (beide 1775) einer scharfen Kritik unterzogen. In den an eine fiktive Adressatin gerichteten Briefen entfaltet er seine Ablehnung des Werther-Romans, sein Mitgefühl gilt dabei dem Werther, das Verdikt wird über Goethe als Dichter gesprochen, der "die Begierde nach Leidenschaften" als Motiv und Trieb allen menschlichen Handlungen zu Grunde legt: "sey in allem was du bist ... ein rasender viehischer Liebhaber", so die Wendung gegen Goethe mit einem Wort Goethes selbst. In "Des jungen Werthers Zuruf" vertritt Schlettwein in biblisch-apokalyptischer Diktion die Positionen der protestantischen Orthodoxie und entwirft das Bild eines zutiefst reumütigen und einsichtsvollen Werthers in der Hölle. Schlettweins Werke nehmen in den europäischen Reaktionen auf den "Werther" eine Sonderstellung ein. Neben Friedrich Nicolais parodistischer Umarbeitung in den "Freuden des jungen Werthers. Leiden und Freuden Werthers des Mannes" stellen Schlettweins Schriften ein frühes Zeugnis einer vehementen Ablehnung des Romans dar, wie sie später selten anzutreffen ist., 1000, Subjects, 1, Arts & Photography, 2, Biographies & Memoirs, 3, Business & Money, 3248857011, Calendars, 4, Children's Books, 12290, Christian Books & Bibles, 4366, Comics & Graphic Novels, 5, Computers & Technology, 6, Cookbooks, Food & Wine, 48, Crafts, Hobbies & Home, 8975347011, Education & Teaching, 173507, Engineering & Transportation, 301889, Gay & Lesbian, 10, Health, Fitness & Dieting, 9, History, 86, Humor & Entertainment, 10777, Law, 17, Literature & Fiction, 173514, Medical Books, 18, Mystery, Thriller & Suspense, 20, Parenting & Relationships, 3377866011, Politics & Social Sciences, 21, Reference, 22, Religion & Spirituality, 23, Romance, 75, Science & Math, 25, Science Fiction & Fantasy, 4736, Self-Help, 26, Sports & Outdoors, 28, Teen & Young Adult, 5267710011, Test Preparation, 27, Travel, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
Verlag Dr. Kovac
Gebraucht Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Volker Hoenerbach:
"Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther: "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" ... Menschen auf der Erde" (1775) (Wertheriana) - Taschenbuch

ISBN: 3830046464

Taschenbuch, [EAN: 9783830046462], Kovac, Dr. Verlag, Kovac, Dr. Verlag, Book, [PU: Kovac, Dr. Verlag], Kovac, Dr. Verlag, 1071748, Germanistik, 1075958, Epochen, 1077024, Frauenforschung, 1076486, Gattungen, 1076748, Hilfsmittel, 1076738, Jiddisch, 1076694, Linguistik, 1084134, Literaturgeschichte, 1076606, Regionen, 1076662, Rhetorik & Stilistik, 1076632, Theorien & Methoden, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
verlagdrkovac
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Volker Hoenerbach:
"Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther - Erstausgabe

2009, ISBN: 9783830046462

ID: 11545507

"Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" (1775), "Des jungen Werthers Zuruf aus der Ewigkeit an die noch lebende Menschen auf der Erde" (1775), [ED: 1], Buch, Buch, [PU: Kovac, Dr. Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther: Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" ... noch lebende Menschen auf der Erde" (1775)
Autor:

Volker Hoenerbach

Titel:

Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther: Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" ... noch lebende Menschen auf der Erde" (1775)

ISBN-Nummer:

9783830046462

Mit dieser Edition werden hier erstmals nach mehr als 200 Jahren zwei der bedeutendsten und zugleich frühesten Stellungnahmen zu Goethes epochalem Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774) vorgelegt. Als einer der Ersten hat der Nationalökonom und Philosoph Schlettwein (1731-1802) Goethes Roman in den beiden Streitschriften "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" und "Des jungen Werthers Zuruf an die noch lebende Menschen auf der Erde" (beide 1775) einer scharfen Kritik unterzogen. In den an eine fiktive Adressatin gerichteten Briefen entfaltet er seine Ablehnung des Werther-Romans, sein Mitgefühl gilt dabei dem Werther, das Verdikt wird über Goethe als Dichter gesprochen, der "die Begierde nach Leidenschaften" als Motiv und Trieb allen menschlichen Handlungen zu Grunde legt: "sey in allem was du bist ... ein rasender viehischer Liebhaber", so die Wendung gegen Goethe mit einem Wort Goethes selbst. In "Des jungen Werthers Zuruf" vertritt Schlettwein in biblisch-apokalyptischer Diktion die Positionen der protestantischen Orthodoxie und entwirft das Bild eines zutiefst reumütigen und einsichtsvollen Werthers in der Hölle. Schlettweins Werke nehmen in den europäischen Reaktionen auf den "Werther" eine Sonderstellung ein. Neben Friedrich Nicolais parodistischer Umarbeitung in den "Freuden des jungen Werthers. Leiden und Freuden Werthers des Mannes" stellen Schlettweins Schriften ein frühes Zeugnis einer vehementen Ablehnung des Romans dar, wie sie später selten anzutreffen ist.

Detailangaben zum Buch - Diesem viehischen Trieb ergeben" - J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther: Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" ... noch lebende Menschen auf der Erde" (1775)


EAN (ISBN-13): 9783830046462
ISBN (ISBN-10): 3830046464
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Verlag Dr. Kovac

Buch in der Datenbank seit 19.11.2009 09:28:22
Buch zuletzt gefunden am 08.03.2017 17:10:33
ISBN/EAN: 9783830046462

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8300-4646-4, 978-3-8300-4646-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher