Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783837083538 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29,90 €, größter Preis: 77,78 €, Mittelwert: 42,27 €
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE (German Edition) - Harald Maurer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Harald Maurer:
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE (German Edition) - Taschenbuch

2006, ISBN: 3837083535

[SR: 17882383], Paperback, [EAN: 9783837083538], BoD, BoD, Book, [PU: BoD], BoD, Das Buch stellt eine leicht überarbeitete Fassung meiner Magisterarbeit dar, die ich im Fachbereich Philosophie und Wissenschsaftstheorie bei Prof. Dr. Dr. W. Hoering im Wintersemester 2005/06 und im Sommersemester 2006 geschrieben habe. Es gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die Debatte zwischen der klassichen Symboltheorie i.S. J.A. Fodor's, Z.W. Pylyshyn's und Br. McLaughlin's und dem bedeutensten Vertreter des konnektionistischen Programms in der künstlichen Intelligenz, Paul Smolensky, der mit seinem sog.„Subsymbolischen Paradigma" den Anspruch erhebt, eine alternative und integrative Theorie der Kognition vorzulegen, indem die Theorie der künstlichen Neuronalen Netzwerke auf die Kognitionswissenschaft angewendet wird. Die Debatte behandelt dabei das Problem der modelltechnischen Realisation von Information, m.a.W. die Beantwortung der Frage: Wie funktioniert die intelligente Informationsverarbeitung des Menschen? Während in der sog.„symbolorientierten Klassischen Künstlichen Intelligenz", dem Symbolismus, interne mentale Repräsentationen als syntaktisch strukturierte Symbole betrachtet werden, wird in der sog.„subsymbolorientierten Künstlichen Intelligenz", dem Konnektionismus, der Begriff der „Repräsentation" auf dynamische Vektor- und Tensorkonstruktionen aus der Theorie der Künstlichen Neuronalen Netzwerke angewendet, sodaß man versuchen kann kognitive Funktionen wie Produktivität, Systematizität, Kompositionalität und logische Inferenz auf der Basis einer sog.„vektoriellen Form" zu erklären, d.h. gegründet im Dynamischen System- und Selbstorganisations-Paradig, 11057, Modern, 11019, Philosophy, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
book-one
Gebraucht. Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE (German Edition) - Harald Maurer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Harald Maurer:
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE (German Edition) - Taschenbuch

2006, ISBN: 3837083535

[SR: 17882383], Paperback, [EAN: 9783837083538], BoD, BoD, Book, [PU: BoD], BoD, Das Buch stellt eine leicht überarbeitete Fassung meiner Magisterarbeit dar, die ich im Fachbereich Philosophie und Wissenschsaftstheorie bei Prof. Dr. Dr. W. Hoering im Wintersemester 2005/06 und im Sommersemester 2006 geschrieben habe. Es gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die Debatte zwischen der klassichen Symboltheorie i.S. J.A. Fodor's, Z.W. Pylyshyn's und Br. McLaughlin's und dem bedeutensten Vertreter des konnektionistischen Programms in der künstlichen Intelligenz, Paul Smolensky, der mit seinem sog.„Subsymbolischen Paradigma" den Anspruch erhebt, eine alternative und integrative Theorie der Kognition vorzulegen, indem die Theorie der künstlichen Neuronalen Netzwerke auf die Kognitionswissenschaft angewendet wird. Die Debatte behandelt dabei das Problem der modelltechnischen Realisation von Information, m.a.W. die Beantwortung der Frage: Wie funktioniert die intelligente Informationsverarbeitung des Menschen? Während in der sog.„symbolorientierten Klassischen Künstlichen Intelligenz", dem Symbolismus, interne mentale Repräsentationen als syntaktisch strukturierte Symbole betrachtet werden, wird in der sog.„subsymbolorientierten Künstlichen Intelligenz", dem Konnektionismus, der Begriff der „Repräsentation" auf dynamische Vektor- und Tensorkonstruktionen aus der Theorie der Künstlichen Neuronalen Netzwerke angewendet, sodaß man versuchen kann kognitive Funktionen wie Produktivität, Systematizität, Kompositionalität und logische Inferenz auf der Basis einer sog.„vektoriellen Form" zu erklären, d.h. gegründet im Dynamischen System- und Selbstorganisations-Paradig, 11057, Modern, 11019, Philosophy, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
BooKnackrh
Neuware. Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Subsymbolische Paradigma Paul Smolensky's VOR Dem Hintergrund Der Symbolismus vs. Konnektionismus Debatte - Harald Maurer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Harald Maurer:
Das Subsymbolische Paradigma Paul Smolensky's VOR Dem Hintergrund Der Symbolismus vs. Konnektionismus Debatte - Taschenbuch

2006, ISBN: 9783837083538

Paperback, [PU: BOD], Das Buch stellt eine leicht uberarbeitete Fassung meiner Magisterarbeit dar, die ich im Fachbereich Philosophie und Wissenschsaftstheorie bei Prof. Dr. Dr. W. Hoering im Wintersemester 2005/06 und im Sommersemester 2006 geschrieben habe. Es gibt erstmals einen umfassenden Uberblick uber die Debatte zwischen der klassichen Symboltheorie i.S. J.A. Fodor's, Z.W. Pylyshyn's und Br. McLaughlin's und dem bedeutensten Vertreter des konnektionistischen Programms in der kunstlichen Intelligenz, Paul Smolensky, der mit seinem sog. Subsymbolischen Paradigma" den Anspruch erhebt, eine alternative und integrative Theorie der Kognition vorzulegen, indem die Theorie der kunstlichen Neuronalen Netzwerke auf die Kognitionswissenschaft angewendet wird. Die Debatte behandelt dabei das Problem der modelltechnischen Realisation von Information, m.a.W. die Beantwortung der Frage: Wie funktioniert die intelligente Informationsverarbeitung des Menschen? Wahrend in der sog. symbolorientierten Klassischen Kunstlichen Intelligenz," dem Symbolismus, interne mentale Reprasentationen als syntaktisch strukturierte Symbole betrachtet werden, wird in der sog. subsymbolorientierten Kunstlichen Intelligenz," dem Konnektionismus, der Begriff der Reprasentation" auf dynamische Vektor- und Tensorkonstruktionen aus der Theorie der Kunstlichen Neuronalen Netzwerke angewendet, sodass man versuchen kann kognitive Funktionen wie Produktivitat, Systematizitat, Kompositionalitat und logische Inferenz auf der Basis einer sog. vektoriellen Form" zu erklaren, d.h. gegrundet im Dynamischen System- und Selbstorganisations-Paradigma.", Western Philosophy, From C 1900 -

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE - Harald Maurer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Harald Maurer:
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 3837083535

ID: 18886099

Das Buch stellt eine leicht uberarbeitete Fassung meiner Magisterarbeit dar, die ich im Fachbereich Philosophie und Wissenschsaftstheorie bei Prof. Dr. Dr. W. Hoering im Wintersemester 2005/06 und im Sommersemester 2006 geschrieben habe. Es gibt erstmals einen umfassenden Uberblick uber die Debatte zwischen der klassichen Symboltheorie i.S. J.A. Fodor's, Z.W. Pylyshyn's und Br. McLaughlin's und dem bedeutensten Vertreter des konnektionistischen Programms in der kunstlichen Intelligenz, Paul Smolensky, der mit seinem sog. Subsymbolischen Paradigma" den Anspruch erhebt, eine alternative und integrative Theorie der Kognition vorzulegen, indem die Theorie der kunstlichen Neuronalen Netzwerke auf die Kognitionswissenschaft angewendet wird. Die Debatte behandelt dabei das Problem der modelltechnischen Realisation von Information, m.a.W. die Beantwortung der Frage: Wie funktioniert die intelligente Informationsverarbeitung des Menschen? Wahrend in der sog. symbolorientierten Klassischen Kunstlichen Intelligenz," dem Symbolismus, interne mentale Reprasentationen als syntaktisch strukturierte Symbole betrachtet werden, wird in der sog. subsymbolorientierten Kunstlichen Intelligenz," dem Konnektionismus, der Begriff der Reprasentation" auf dynamische Vektor- und Tensorkonstruktionen aus der Theorie der Kunstlichen Neuronalen Netzwerke angewendet, sodass man versuchen kann kognitive Funktionen wie Produktivitat, Systematizitat, Kompositionalitat und logische Inferenz auf der Basis einer used books,books Books, Books on Demand GmbH

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Thriftbooks.com
used Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE - Harald Maurer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Harald Maurer:
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783837083538

ID: 280526749_us

Livre

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Priceminister.com
Priceminister
Versandkosten:France. (EUR 12.05)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE

Das Buch stellt eine leicht überarbeitete Fassung meiner Magisterarbeit dar, die ich im Fachbereich Philosophie und Wissenschsaftstheorie bei Prof. Dr. Dr. W. Hoering im Wintersemester 2005/06 und im Sommersemester 2006 geschrieben habe. Es gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die Debatte zwischen der klassichen Symboltheorie i.S. J.A. Fodor's, Z.W. Pylyshyn's und Br. McLaughlin's und dem bedeutensten Vertreter des konnektionistischen Programms in der künstlichen Intelligenz, Paul Smolensky, der mit seinem sog.„Subsymbolischen Paradigma" den Anspruch erhebt, eine alternative und integrative Theorie der Kognition vorzulegen, indem die Theorie der künstlichen Neuronalen Netzwerke auf die Kognitionswissenschaft angewendet wird. Die Debatte behandelt dabei das Problem der modelltechnischen Realisation von Information, m.a.W. die Beantwortung der Frage: Wie funktioniert die intelligente Informationsverarbeitung des Menschen? Während in der sog.„symbolorientierten Klassischen Künstlichen Intelligenz", dem Symbolismus, interne mentale Repräsentationen als syntaktisch strukturierte Symbole betrachtet werden, wird in der sog.„subsymbolorientierten Künstlichen Intelligenz", dem Konnektionismus, der Begriff der „Repräsentation" auf dynamische Vektor- und Tensorkonstruktionen aus der Theorie der Künstlichen Neuronalen Netzwerke angewendet, sodaß man versuchen kann kognitive Funktionen wie Produktivität, Systematizität, Kompositionalität und logische Inferenz auf der Basis einer sog.„vektoriellen Form" zu erklären, d.h. gegründet im Dynamischen System- und Selbstorganisations-Paradig

Detailangaben zum Buch - DAS SUBSYMBOLISCHE PARADIGMA PAUL SMOLENSKY'S VOR DEM HINTERGRUND DER SYMBOLISMUS VS. KONNEKTIONISMUS DEBATTE


EAN (ISBN-13): 9783837083538
ISBN (ISBN-10): 3837083535
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Books on Demand GmbH
160 Seiten
Gewicht: 0,481 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.07.2009 14:22:27
Buch zuletzt gefunden am 15.12.2017 14:46:32
ISBN/EAN: 9783837083538

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8370-8353-5, 978-3-8370-8353-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher