. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783842844834 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29,99 €, größter Preis: 36,94 €, Mittelwert: 32,77 €
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ‚Nibelungenliedes‘ - Cristina Nissen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Cristina Nissen:
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ‚Nibelungenliedes‘ - neues Buch

2014, ISBN: 9783842844834

ID: 689447618

Der Begriff Nibelungen ist weitgehend bekannt und nicht nur in akademischen oder anderweitig gelehrten Kreisen, sondern auch unter der breiten Bevölkerungsmasse. Die Vorstellungen, die sich hinter diesem Begriff verbergen, sind oft vage: Nibelungenlied, Nibelungensage, Nibelungenstoff; Termini, die gerne in der allgemeinen Auffassung durcheinander geworfen werden. Doch wie steht es mit dem mittelhochdeutschen Text, dem Epos, dem eigentlichen Nibelungenlied? Forschungsliteratur zu der nicht-akademischen Rezeption und dem allgemeinen Bekanntheitsgrad des Liedes gibt es reichlich. Die Rezeptionsgeschichte des Nibelungenliedes ist vielseitig und dementsprechend auch die verschiedenen Deutungsmodelle, die seit seiner Wiederentdeckung 1755 entstanden sind. Die Stilisierung des Epos zum deutschen Nationalepos zieht sich gleich einem roten Faden durch seine moderne Rezeptionsgeschichte. In dieser Studie wird die These diskutiert, dass es keine Rezeption des Nibelungenliedes gibt, die nicht direkt oder indirekt beeinflusst ist durch seine eigene, semantisch aufgeladene Rezeptionsgeschichte. Diese ist massgeblich gekennzeichnet durch die völkisch-nationale Deutung Friedrich Heinrich von der Hagens; diejenige, die im Bewusstsein der Allgemeinheit überlebt hat und auch bis heute noch Echos in der wissenschaftlichen Bearbeitung findet, gewollt oder nicht. Textprobe: Kapitel 3, Die Möglichkeiten einer kontextfreien Rezeption: Es wird in dieser Arbeit die These vertreten, dass eine Rezeption des Nibelungenliedes, die frei ist von seiner eigenen, bedeutungsträchtigen Wirkungsgeschichte, nicht möglich ist. In diesem Abschnitt soll darauf eingegangen werden, wie Bedeutungen überhaupt zustande kommen, und wie sie beim Interpretieren von literarischen Texten entstehen. Gibt es überhaupt die Möglichkeit einer textimmanenten, kontextfreien Rezeption eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 01.01.2014 eBook, Diplomica Verlag, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 39278366 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ‚Nibelungenliedes‘ - Cristina Nissen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Cristina Nissen:
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ‚Nibelungenliedes‘ - neues Buch

2014, ISBN: 9783842844834

ID: 126778489

Der Begriff Nibelungen ist weitgehend bekannt und nicht nur in akademischen oder anderweitig gelehrten Kreisen, sondern auch unter der breiten Bevölkerungsmasse. Die Vorstellungen, die sich hinter diesem Begriff verbergen, sind oft vage: Nibelungenlied, Nibelungensage, Nibelungenstoff; Termini, die gerne in der allgemeinen Auffassung durcheinander geworfen werden. Doch wie steht es mit dem mittelhochdeutschen Text, dem Epos, dem eigentlichen Nibelungenlied? Forschungsliteratur zu der nicht-akademischen Rezeption und dem allgemeinen Bekanntheitsgrad des Liedes gibt es reichlich. Die Rezeptionsgeschichte des Nibelungenliedes ist vielseitig und dementsprechend auch die verschiedenen Deutungsmodelle, die seit seiner Wiederentdeckung 1755 entstanden sind. Die Stilisierung des Epos zum deutschen Nationalepos zieht sich gleich einem roten Faden durch seine moderne Rezeptionsgeschichte. In dieser Studie wird die These diskutiert, dass es keine Rezeption des Nibelungenliedes gibt, die nicht direkt oder indirekt beeinflusst ist durch seine eigene, semantisch aufgeladene Rezeptionsgeschichte. Diese ist massgeblich gekennzeichnet durch die völkisch-nationale Deutung Friedrich Heinrich von der Hagens; diejenige, die im Bewusstsein der Allgemeinheit überlebt hat und auch bis heute noch Echos in der wissenschaftlichen Bearbeitung findet, gewollt oder nicht. Textprobe: Kapitel 3, Die Möglichkeiten einer kontextfreien Rezeption: Es wird in dieser Arbeit die These vertreten, dass eine Rezeption des Nibelungenliedes, die frei ist von seiner eigenen, bedeutungsträchtigen Wirkungsgeschichte, nicht möglich ist. In diesem Abschnitt soll darauf eingegangen werden, wie Bedeutungen überhaupt zustande kommen, und wie sie beim Interpretieren von literarischen Texten entstehen. Gibt es überhaupt die Möglichkeit einer textimmanenten, kontextfreien Rezeption eBook PDF 01.01.2014 eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, Diplomica Verlag, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 39278366 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ‚Nibelungenliedes‘ - Cristina Nissen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Cristina Nissen:
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ‚Nibelungenliedes‘ - neues Buch

ISBN: 9783842844834

ID: 3a01f77b79011d5efff37f37a5f946cf

Textprobe: Kapitel 3, Die Möglichkeiten einer kontextfreien Rezeption: Es wird in dieser Arbeit die These vertreten, dass eine Rezeption des Nibelungenliedes, die frei ist von seiner eigenen, bedeutungsträchtigen Wirkungsgeschichte, nicht möglich ist. In diesem Abschnitt soll darauf eingegangen werden, wie Bedeutungen überhaupt zustande kommen, und wie sie beim Interpretieren von literarischen Texten entstehen. Gibt es überhaupt die Möglichkeit einer textimmanenten, kontextfreien Rezeption Der Begriff Nibelungen ist weitgehend bekannt und nicht nur in akademischen oder anderweitig gelehrten Kreisen, sondern auch unter der breiten Bevölkerungsmasse. Die Vorstellungen, die sich hinter diesem Begriff verbergen, sind oft vage: Nibelungenlied, Nibelungensage, Nibelungenstoff; Termini, die gerne in der allgemeinen Auffassung durcheinander geworfen werden. Doch wie steht es mit dem mittelhochdeutschen Text, dem Epos, dem eigentlichen Nibelungenlied? Forschungsliteratur zu der nicht-akademischen Rezeption und dem allgemeinen Bekanntheitsgrad des Liedes gibt es reichlich. Die Rezeptionsgeschichte des Nibelungenliedes ist vielseitig und dementsprechend auch die verschiedenen Deutungsmodelle, die seit seiner Wiederentdeckung 1755 entstanden sind. Die Stilisierung des Epos zum deutschen Nationalepos zieht sich gleich einem roten Faden durch seine moderne Rezeptionsgeschichte. In dieser Studie wird die These diskutiert, dass es keine Rezeption des Nibelungenliedes gibt, die nicht direkt oder indirekt beeinflusst ist durch seine eigene, semantisch aufgeladene Rezeptionsgeschichte. Diese ist maßgeblich gekennzeichnet durch die völkisch-nationale Deutung Friedrich Heinrich von der Hagens; diejenige, die im Bewusstsein der Allgemeinheit überlebt hat und auch bis heute noch Echos in der wissenschaftlichen Bearbeitung findet, gewollt oder nicht. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, Diplomica Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 39278366 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des 'Nibelungenliedes' - Cristina Nissen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Cristina Nissen:
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des 'Nibelungenliedes' - Erstausgabe

2014, ISBN: 9783842844834

ID: 31393832

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Diplomica Verlag GmbH]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Cristina Nissen: Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ,Nibelungenliedes´
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Cristina Nissen: Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des ,Nibelungenliedes´ - neues Buch

ISBN: 9783842844834

ID: 723588690

eBooks > Belletristik > Erzählungen

Neues Buch eBook.de
No. 23000665 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des 'Nibelungenliedes'
Autor:

Cristina Nissen

Titel:

Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des 'Nibelungenliedes'

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Das Nibelungenlied als Volksbuch: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des 'Nibelungenliedes'


EAN (ISBN-13): 9783842844834
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: Diplomica Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 03.01.2015 15:04:47
Buch zuletzt gefunden am 28.04.2017 10:06:21
ISBN/EAN: 9783842844834

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8428-4483-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher