. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 55,00 €, größter Preis: 69,95 €, Mittelwert: 60,79 €
Operative Führung, Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thomas Will:

Operative Führung, Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie "Vom Kriege" - Erstausgabe

1997, ISBN: 3860646389

Taschenbuch, ID: 4292220654

[EAN: 9783860646380], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], SICHERHEITSPOLITIK, WEHRPOLITIK, KRIEGSFÜHRUNG, STRATEGIE, TAKTIK, OPERATIVE FÜHRUNG, BEGRIFFSANALYSE, POLITIKWISSENSCHAFT, POLITICA - Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft, Band 26 310 pages. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- REZENSION in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, Heft 4/98, Hamburg 1989, S. 1655: "[.] Das mit Clausewitz vertraute Fachpublikum findet in Wills Begriffsanalyse interessante Einblicke in die aktuelle Diskussion, gerade im deutschen Sprachraum. Vor dem Hintergrund z.B. der NATO-Operationen in Bosnien-Herzegowina war eine Neuinterpretation notwendig, um von dem immer noch weitgehend vom Zweiten Weltkrieg beeinflußten Analyse-Rahmen freizukommen. [.]" -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Demokratisierung und Sozialisierung des Krieges in der Epoche der Amerikanischen und Französischen Revolution waren von umwälzender Bedeutung für Krieg und Kriegführung. In Carl von Clausewitz" Werk "Vom Kriege" wird dieser Prozess in unverändert gültiger Weise reflektiert. Krieg und die klassische Trias seiner Führung - Politik, Strategie und Taktik - werden in seinem Werk in ihrem begrifflichen und sachlichen Inhalt bestimmt und in ihren gegenseitigen Beziehungen untersucht. Die Industrialisierung als der dritte große Umwälzungsprozess der Moderne konnte in Clausewitz" Theorie noch keine Berücksichtigung finden. Dieser Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Militär gleichermaßen herausfordernde Prozess bildet den Ausgangspunkt, Operative Führung begrifflich, sachlich und in ihren Beziehungen zu den anderen politisch-militärischen Führungsbegriffen zu bestimmen. Über Begriff und Inhalt Operativer Führung wird seit Jahrzehnten in der Fachliteratur gestritten. Die Intensität der Auseinandersetzung ist verständlich, ist die Definition eines Führungsbegriffes doch die Grundlage, um Aufgaben, damit Verantwortungen, Kompetenzen und nicht zuletzt Ressourcen zuzuweisen. Im Rahmen von Clausewitz" Theorie wird ein methodischer Ansatz entwickelt, der es ermöglicht, politisch-militärische Führungsbegriffe zu entwickeln. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen von Politik, Strategie und Taktik werden gegeneinander abgegrenzt. Die Kritik des Forschungsstandes leitet über zur Bestimmung eines Führungsbereiches, dessen Kernaufgabe das Einrichten und Nutzen - mit einem Wort: Führen - der Infrastruktur der modernen industrialisierten Gesellschaft im Krieg ist. Die Studie greift damit weit über den engen Rahmen des bloß Militärischen hinaus. Der Einsatz militärischer Gewalt zur Erlangung politischer Zwecke ist weiterhin eine politische und gesellschaftliche Realität. Der klassische Nationalkrieg wie der Bürgerkrieg und Peace Support Operations gehören zu unserem Alltag. Wer Sicherheits- und Militärpolitik verantwortlich mitgestalten will, muss wissen, wovon er redet und wie das Instrument beschaffen ist, dessen er sich bedienen oder dessen Gebrauch er verhindern will.

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, Germany [56043471] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Operative Führung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Will, Thomas:

Operative Führung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie "Vom Kriege". (= POLITICA, Band 26). Erstausgabe. - Erstausgabe

1997, ISBN: 3860646389

Taschenbuch, ID: 18350841650

[EAN: 9783860646380], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 1.65], [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], FACHLITERATUR | WEHRWISSENSCHAFTEN MILITÄRGESCHICHTE OPERATIVE FÜHRUNG BEGRIFFSANALYSE, SICHERHEITSPOLITIK, WEHRPOLITIK, STRATEGIE CARL VON CLAUSEWITZ ERSTAUSGABEN, Kartonierte, folienkaschierte Broschur. Die Schnitte etwas nachgedunkelt, ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. "Demokratisierung und Sozialisierung des Krieges in der Epoche der Amerikanischen und Französischen Revolution waren von umwälzender Bedeutung für Krieg und Kriegführung. In Carl von Clausewitz' Werk "Vom Kriege" wird dieser Prozess in unverändert gültiger Weise reflektiert. Krieg und die klassische Trias seiner Führung - Politik, Strategie und Taktik - werden in seinem Werk in ihrem begrifflichen und sachlichen Inhalt bestimmt und in ihren gegenseitigen Beziehungen untersucht. Die Industrialisierung als der dritte große Umwälzungsprozess der Moderne konnte in Clausewitz' Theorie noch keine Berücksichtigung finden. Dieser Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Militär gleichermaßen herausfordernde Prozess bildet den Ausgangspunkt, Operative Führung begrifflich, sachlich und in ihren Beziehungen zu den anderen politisch-militärischen Führungsbegriffen zu bestimmen. Über Begriff und Inhalt Operativer Führung wird seit Jahrzehnten in der Fachliteratur gestritten. Die Intensität der Auseinandersetzung ist verständlich, ist die Definition eines Führungsbegriffes doch die Grundlage, um Aufgaben, damit Verantwortungen, Kompetenzen und nicht zuletzt Ressourcen zuzuweisen. Im Rahmen von Clausewitz' Theorie wird ein methodischer Ansatz entwickelt, der es ermöglicht, politisch- militärische Führungsbegriffe zu entwickeln. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen von Politik, Strategie und Taktik werden gegeneinander abgegrenzt. Die Kritik des Forschungsstandes leitet über zur Bestimmung eines Führungsbereiches, dessen Kernaufgabe das Einrichten und Nutzen - mit einem Wort: Führen - der Infrastruktur der modernen industrialisierten Gesellschaft im Krieg ist. Die Studie greift damit weit über den engen Rahmen des bloß Militärischen hinaus. Der Einsatz militärischer Gewalt zur Erlangung politischer Zwecke ist weiterhin eine politische und gesellschaftliche Realität. Der klassische Nationalkrieg wie der Bürgerkrieg und Peace Support Operations gehören zu unserem Alltag. Wer Sicherheits- und Militärpolitik verantwortlich mitgestalten will, muss wissen, wovon er redet und wie das Instrument beschaffen ist, dessen er sich bedienen oder dessen Gebrauch er verhindern will." (Verlagstext) In deutscher Sprache. 309 pages. 8° (146 x 206mm)

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Versandantiquariat Abendstunde, Ludwigshafen am Rhein, Germany [62816937] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 1.65
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Operative Führung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Will, Thomas:
Operative Führung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie "Vom Kriege". (= POLITICA, Band 26). Erstausgabe. - Erstausgabe

1997

ISBN: 3860646389

Taschenbuch, ID: 18350841650

[EAN: 9783860646380], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], FACHLITERATUR | WEHRWISSENSCHAFTEN MILITÄRGESCHICHTE OPERATIVE FÜHRUNG BEGRIFFSANALYSE, SICHERHEITSPOLITIK, WEHRPOLITIK, STRATEGIE CARL VON CLAUSEWITZ ERSTAUSGABEN, Kartonierte, folienkaschierte Broschur. Die Schnitte etwas nachgedunkelt, ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. "Demokratisierung und Sozialisierung des Krieges in der Epoche der Amerikanischen und Französischen Revolution waren von umwälzender Bedeutung für Krieg und Kriegführung. In Carl von Clausewitz' Werk "Vom Kriege" wird dieser Prozess in unverändert gültiger Weise reflektiert. Krieg und die klassische Trias seiner Führung - Politik, Strategie und Taktik - werden in seinem Werk in ihrem begrifflichen und sachlichen Inhalt bestimmt und in ihren gegenseitigen Beziehungen untersucht. Die Industrialisierung als der dritte große Umwälzungsprozess der Moderne konnte in Clausewitz' Theorie noch keine Berücksichtigung finden. Dieser Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Militär gleichermaßen herausfordernde Prozess bildet den Ausgangspunkt, Operative Führung begrifflich, sachlich und in ihren Beziehungen zu den anderen politisch-militärischen Führungsbegriffen zu bestimmen. Über Begriff und Inhalt Operativer Führung wird seit Jahrzehnten in der Fachliteratur gestritten. Die Intensität der Auseinandersetzung ist verständlich, ist die Definition eines Führungsbegriffes doch die Grundlage, um Aufgaben, damit Verantwortungen, Kompetenzen und nicht zuletzt Ressourcen zuzuweisen. Im Rahmen von Clausewitz' Theorie wird ein methodischer Ansatz entwickelt, der es ermöglicht, politisch- militärische Führungsbegriffe zu entwickeln. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen von Politik, Strategie und Taktik werden gegeneinander abgegrenzt. Die Kritik des Forschungsstandes leitet über zur Bestimmung eines Führungsbereiches, dessen Kernaufgabe das Einrichten und Nutzen - mit einem Wort: Führen - der Infrastruktur der modernen industrialisierten Gesellschaft im Krieg ist. Die Studie greift damit weit über den engen Rahmen des bloß Militärischen hinaus. Der Einsatz militärischer Gewalt zur Erlangung politischer Zwecke ist weiterhin eine politische und gesellschaftliche Realität. Der klassische Nationalkrieg wie der Bürgerkrieg und Peace Support Operations gehören zu unserem Alltag. Wer Sicherheits- und Militärpolitik verantwortlich mitgestalten will, muss wissen, wovon er redet und wie das Instrument beschaffen ist, dessen er sich bedienen oder dessen Gebrauch er verhindern will." (Verlagstext) In deutscher Sprache. 309 pages. 8° (146 x 206mm)

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Versandantiquariat Abendstunde, Ludwigshafen am Rhein, Germany [62816937] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 1.65
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Operative Führung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Will, Thomas:
Operative Führung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie "Vom Kriege". (= POLITICA, Band 26). Erstausgabe. - Taschenbuch

1997, ISBN: 9783860646380

[ED: Taschenbuch], [PU: Verlag Dr. Kovac], Kartonierte, folienkaschierte Broschur. Die Schnitte etwas nachgedunkelt, ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. "Demokratisierung und Sozialisierung des Krieges in der Epoche der Amerikanischen und Französischen Revolution waren von umwälzender Bedeutung für Krieg und Kriegführung. In Carl von Clausewitz' Werk "Vom Kriege" wird dieser Prozess in unverändert gültiger Weise reflektiert. Krieg und die klassische Trias seiner Führung - Politik, Strategie und Taktik - werden in seinem Werk in ihrem begrifflichen und sachlichen Inhalt bestimmt und in ihren gegenseitigen Beziehungen untersucht. Die Industrialisierung als der dritte große Umwälzungsprozess der Moderne konnte in Clausewitz' Theorie noch keine Berücksichtigung finden. Dieser Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Militär gleichermaßen herausfordernde Prozess bildet den Ausgangspunkt, Operative Führung begrifflich, sachlich und in ihren Beziehungen zu den anderen politisch-militärischen Führungsbegriffen zu bestimmen. Über Begriff und Inhalt Operativer Führung wird seit Jahrzehnten in der Fachliteratur gestritten. Die Intensität der Auseinandersetzung ist verständlich, ist die Definition eines Führungsbegriffes doch die Grundlage, um Aufgaben, damit Verantwortungen, Kompetenzen und nicht zuletzt Ressourcen zuzuweisen. Im Rahmen von Clausewitz' Theorie wird ein methodischer Ansatz entwickelt, der es ermöglicht, politisch- militärische Führungsbegriffe zu entwickeln. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen von Politik, Strategie und Taktik werden gegeneinander abgegrenzt. Die Kritik des Forschungsstandes leitet über zur Bestimmung eines Führungsbereiches, dessen Kernaufgabe das Einrichten und Nutzen - mit einem Wort: Führen - der Infrastruktur der modernen industrialisierten Gesellschaft im Krieg ist. Die Studie greift damit weit über den engen Rahmen des bloß Militärischen hinaus. Der Einsatz militärischer Gewalt zur Erlangung politischer Zwecke ist weiterhin eine politische und gesellschaftliche Realität. Der klassische Nationalkrieg wie der Bürgerkrieg und Peace Support Operations gehören zu unserem Alltag. Wer Sicherheits- und Militärpolitik verantwortlich mitgestalten will, muss wissen, wovon er redet und wie das Instrument beschaffen ist, dessen er sich bedienen oder dessen Gebrauch er verhindern will." (Verlagstext), [SC: 5.50], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 8 (146 x 206mm), [GW: 403g], [PU: Hamburg], Erste Aufl.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Versandantiquariat Abendstunde
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 5.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Operative Führung - Thomas Will
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thomas Will:
Operative Führung - gebunden oder broschiert

1997, ISBN: 9783860646380

ID: 5195562

Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie Vom Kriege, Hardcover, Buch, [PU: Kovac, Dr. Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Operative Fuehrung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie 'Vom Kriege' (POLITICA - Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft)
Autor:

Will, Thomas

Titel:

Operative Fuehrung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie 'Vom Kriege' (POLITICA - Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft)

ISBN-Nummer:

9783860646380

Detailangaben zum Buch - Operative Fuehrung. Versuch einer begrifflichen Bestimmung im Rahmen von Clausewitz' Theorie 'Vom Kriege' (POLITICA - Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft)


EAN (ISBN-13): 9783860646380
ISBN (ISBN-10): 3860646389
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 8606
Herausgeber: Verlag Dr. Kovac

Buch in der Datenbank seit 04.03.2008 00:32:45
Buch zuletzt gefunden am 13.02.2017 15:17:06
ISBN/EAN: 9783860646380

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86064-638-9, 978-3-86064-638-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher