. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,64 €, größter Preis: 22,50 €, Mittelwert: 16,33 €
Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Silke Walther
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Silke Walther:

Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - gebrauchtes Buch

1, ISBN: 9783865990235

[ED: Broschiert], [PU: Kulturverlag Kadmos], Gebraucht - Sehr gut Sehr gut: ACHTUNG!! BITTE LESEN!! Unbenutztes MÄNGELEXEMPLAR mit leichten äußeren Lagerspuren (z.B. Einband berieben, Ecken oder Buchkanten bestossen), daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchrand gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig. - Mit Beiträgen von Hans Ulrich Reck, Manfred Fassler, Lorenz Engell, Beate Söntgen, Claus Pias, Kai-Uwe Hemken, Wolfgang Ullrich, Thomas Hensel, Ilka Becker und Christoph Türcke. Im Lauf des 20. Jahrhunderts wurde sich nicht nur die Kunst selbst zum Gegenstand, sondern auch ihre medialen Formate fanden Eingang in den Kunstdiskurs. Ästhetische Theorien traten in Wechselwirkung mit den jeweils'neu'geltenden Medien, wie Fotografie, Film, Video, Computer- und Internetkunst. Die Kunst der Moderne bis zur Gegenwart unter medialen Aspekten einer Revision zu unterziehen, war der weitgesteckte Rahmen einer 2005 durchgeführten Vortragsreihe, die den Autoren und Autorinnen eine 'Carte Blanche' zur Formulierung ihrer aktuellen Position erteilte. Der historische Bogen spannt sich vom späten 18. Jahrhundert mit seiner Herausbildung des modernen, ästhetisch akzentuierten Kunstverständnisses und dessen Rezeptionsvorgaben bis zur Cybermoderne, in der technische Entwicklungen humanistische Konzepte von Wahrnehmung, Sichtbarkeit und Bildlichkeit erschüttern und deren Kontingenz bewußt werden lassen. Als Transmissionsriemen künstlerischer Konzepte ist das Mediale von Anbeginn integraler Bestandteil der Klassischen Avantgarde gewesen der Surrealismus hat Medialität und Virtualität experimentell thematisiert und Klassiker des Experimentalfilms haben die Beziehung zwischen Ding und Medium und damit das Wesen des Medialen unter verschiedenen Perspektiven reflektiert. Der Band bietet somit unterschiedliche Positionen zur Bestimmung dieser Relation, beschreibt einen Bogen von 'high', 'low' und 'Nicht-Kunst' und wird damit Momentaufnahme einer ästhetischen Spurensuche im Labyrinth des Gesamtkunstwerks namens 'Moderne'. -, [SC: 10.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 458g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Bücher Thöne GbR
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 10.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Silke Walther
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Silke Walther:

Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Taschenbuch

2007, ISBN: 3865990231

ID: 14410383051

[EAN: 9783865990235], [SC: 9.97], [PU: Kulturverlag Kadmos], DIE MODERNE, MEDIENKUNST, Gebraucht - Sehr gut Sehr gut: ACHTUNG!! BITTE LESEN!! Unbenutztes MÄNGELEXEMPLAR mit leichten äußeren Lagerspuren (z.B. Einband berieben, Ecken oder Buchkanten bestossen), daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchrand gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig. - Mit Beiträgen von Hans Ulrich Reck, Manfred Fassler, Lorenz Engell, Beate Söntgen, Claus Pias, Kai-Uwe Hemken, Wolfgang Ullrich, Thomas Hensel, Ilka Becker und Christoph Türcke. Im Lauf des 20. Jahrhunderts wurde sich nicht nur die Kunst selbst zum Gegenstand, sondern auch ihre medialen Formate fanden Eingang in den Kunstdiskurs. Ästhetische Theorien traten in Wechselwirkung mit den jeweils'neu'geltenden Medien, wie Fotografie, Film, Video, Computer- und Internetkunst. Die Kunst der Moderne bis zur Gegenwart unter medialen Aspekten einer Revision zu unterziehen, war der weitgesteckte Rahmen einer 2005 durchgeführten Vortragsreihe, die den Autoren und Autorinnen eine 'Carte Blanche' zur Formulierung ihrer aktuellen Position erteilte. Der historische Bogen spannt sich vom späten 18. Jahrhundert mit seiner Herausbildung des modernen, ästhetisch akzentuierten Kunstverständnisses und dessen Rezeptionsvorgaben bis zur Cybermoderne, in der technische Entwicklungen humanistische Konzepte von Wahrnehmung, Sichtbarkeit und Bildlichkeit erschüttern und deren Kontingenz bewußt werden lassen. Als Transmissionsriemen künstlerischer Konzepte ist das Mediale von Anbeginn integraler Bestandteil der Klassischen Avantgarde gewesen; der Surrealismus hat Medialität und Virtualität experimentell thematisiert und Klassiker des Experimentalfilms haben die Beziehung zwischen Ding und Medium und damit das Wesen des Medialen unter verschiedenen Perspektiven reflektiert. Der Band bietet somit unterschiedliche Positionen zur Bestimmung dieser Relation, beschreibt einen Bogen von 'high', 'low' und 'Nicht-Kunst' und wird damit Momentaufnahme einer ästhetischen Spurensuche im Labyrinth des Gesamtkunstwerks namens 'Moderne'. 208 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Bücher Thöne GbR, Münster, Germany [1288122] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 9.97
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Silke Walther
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Silke Walther:
Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Taschenbuch

2007

ISBN: 3865990231

ID: 14410383051

[EAN: 9783865990235], [SC: 3.0], [PU: Kulturverlag Kadmos], DIE MODERNE, MEDIENKUNST, Gebraucht - Sehr gut Sehr gut: ACHTUNG!! BITTE LESEN!! Unbenutztes MÄNGELEXEMPLAR mit leichten äußeren Lagerspuren (z.B. Einband berieben, Ecken oder Buchkanten bestossen), daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchrand gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig. - Mit Beiträgen von Hans Ulrich Reck, Manfred Fassler, Lorenz Engell, Beate Söntgen, Claus Pias, Kai-Uwe Hemken, Wolfgang Ullrich, Thomas Hensel, Ilka Becker und Christoph Türcke. Im Lauf des 20. Jahrhunderts wurde sich nicht nur die Kunst selbst zum Gegenstand, sondern auch ihre medialen Formate fanden Eingang in den Kunstdiskurs. Ästhetische Theorien traten in Wechselwirkung mit den jeweils'neu'geltenden Medien, wie Fotografie, Film, Video, Computer- und Internetkunst. Die Kunst der Moderne bis zur Gegenwart unter medialen Aspekten einer Revision zu unterziehen, war der weitgesteckte Rahmen einer 2005 durchgeführten Vortragsreihe, die den Autoren und Autorinnen eine 'Carte Blanche' zur Formulierung ihrer aktuellen Position erteilte. Der historische Bogen spannt sich vom späten 18. Jahrhundert mit seiner Herausbildung des modernen, ästhetisch akzentuierten Kunstverständnisses und dessen Rezeptionsvorgaben bis zur Cybermoderne, in der technische Entwicklungen humanistische Konzepte von Wahrnehmung, Sichtbarkeit und Bildlichkeit erschüttern und deren Kontingenz bewußt werden lassen. Als Transmissionsriemen künstlerischer Konzepte ist das Mediale von Anbeginn integraler Bestandteil der Klassischen Avantgarde gewesen; der Surrealismus hat Medialität und Virtualität experimentell thematisiert und Klassiker des Experimentalfilms haben die Beziehung zwischen Ding und Medium und damit das Wesen des Medialen unter verschiedenen Perspektiven reflektiert. Der Band bietet somit unterschiedliche Positionen zur Bestimmung dieser Relation, beschreibt einen Bogen von 'high', 'low' und 'Nicht-Kunst' und wird damit Momentaufnahme einer ästhetischen Spurensuche im Labyrinth des Gesamtkunstwerks namens 'Moderne'. 208 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Bücher Thöne GbR, Münster, Germany [1288122] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Silke Walther
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Silke Walther:
Carte blanche: Mediale Formate in der Kunst der Moderne - Taschenbuch

2007, ISBN: 3865990231

ID: 14410383051

[EAN: 9783865990235], [PU: Kulturverlag Kadmos], DIE MODERNE, MEDIENKUNST, Gebraucht - Sehr gut Sehr gut: ACHTUNG!! BITTE LESEN!! Unbenutztes MÄNGELEXEMPLAR mit leichten äußeren Lagerspuren (z.B. Einband berieben, Ecken oder Buchkanten bestossen), daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchrand gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig. - Mit Beiträgen von Hans Ulrich Reck, Manfred Fassler, Lorenz Engell, Beate Söntgen, Claus Pias, Kai-Uwe Hemken, Wolfgang Ullrich, Thomas Hensel, Ilka Becker und Christoph Türcke. Im Lauf des 20. Jahrhunderts wurde sich nicht nur die Kunst selbst zum Gegenstand, sondern auch ihre medialen Formate fanden Eingang in den Kunstdiskurs. Ästhetische Theorien traten in Wechselwirkung mit den jeweils'neu'geltenden Medien, wie Fotografie, Film, Video, Computer- und Internetkunst. Die Kunst der Moderne bis zur Gegenwart unter medialen Aspekten einer Revision zu unterziehen, war der weitgesteckte Rahmen einer 2005 durchgeführten Vortragsreihe, die den Autoren und Autorinnen eine 'Carte Blanche' zur Formulierung ihrer aktuellen Position erteilte. Der historische Bogen spannt sich vom späten 18. Jahrhundert mit seiner Herausbildung des modernen, ästhetisch akzentuierten Kunstverständnisses und dessen Rezeptionsvorgaben bis zur Cybermoderne, in der technische Entwicklungen humanistische Konzepte von Wahrnehmung, Sichtbarkeit und Bildlichkeit erschüttern und deren Kontingenz bewußt werden lassen. Als Transmissionsriemen künstlerischer Konzepte ist das Mediale von Anbeginn integraler Bestandteil der Klassischen Avantgarde gewesen; der Surrealismus hat Medialität und Virtualität experimentell thematisiert und Klassiker des Experimentalfilms haben die Beziehung zwischen Ding und Medium und damit das Wesen des Medialen unter verschiedenen Perspektiven reflektiert. Der Band bietet somit unterschiedliche Positionen zur Bestimmung dieser Relation, beschreibt einen Bogen von 'high', 'low' und 'Nicht-Kunst' und wird damit Momentaufnahme einer ästhetischen Spurensuche im Labyrinth des Gesamtkunstwerks namens 'Moderne'. 208 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Bücher Thöne GbR, Münster, Germany [1288122] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Carte blanche
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carte blanche - neues Buch

2007, ISBN: 9783865990235

ID: 7728514

Mediale Formate in der Kunst der Moderne, unbekannt, Buch, [PU: Kulturverlag Kadmos]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 5-7 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Carte blanche
Autor:

Silke Walther

Titel:

Carte blanche

ISBN-Nummer:

9783865990235

>>Übelthat, Missethat, Verbrechen<< - und welche Neuerung sollte mit dem Begriff Kriminalität bedeutet werden? Mit dieser Frage wird ein Begriff zum Gegenstand, die Spurensuche beginnt in einem Vakuum. Eine Leere, die gefüllt wurde: mit Bedingungen, welche die Kreation des neuen Wortes begünstigen "mit Voraussetzungen, welche die Schaffung des neuen Begriffes gar notwendig erscheinen lassen. Als gäbe es ein Milieu, in welchem Worte gedeihen, um Wirklichkeiten zu bedeuten, gleichsam Welten zu machen. Während das Feld durch die Untersuchung erst entsteht: Es werden Wörterbücher gepflügt, Staatstheorien bemüht, Paragraphen befragt, Visionen gesichtet und längst vergessene Quellen konsultiert. Zwischen diesen Verknüpfungen entstehen ideelle Zusammenhänge: von der Grammatik zu Ideen von Staat und Recht, zurück zum Glückspiel hin zur Medizin, über Sterbetafeln zur Statistik. Am Ende taucht neben den älteren Synonymen ein neuer Begriff auf, mit dem jetzt eine Lücke gefüllt wird

Detailangaben zum Buch - Carte blanche


EAN (ISBN-13): 9783865990235
ISBN (ISBN-10): 3865990231
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Kulturverlag Kadmos Berlin

Buch in der Datenbank seit 18.10.2007 09:16:41
Buch zuletzt gefunden am 04.03.2017 22:00:46
ISBN/EAN: 9783865990235

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86599-023-1, 978-3-86599-023-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher