. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 6,59 €, größter Preis: 19,80 €, Mittelwert: 15,76 €
Finderglück - Johannes Saltzwedel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Saltzwedel:

Finderglück - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783866740914

ID: 9783866740914

Mäßig unzeitgemäße Betrachtungen Wer wachen Geistes ist und offen für das Unvorhergesehene, darf darauf hoffen: Finderglück. Der beharrlich Suchende sieht seine Bemühungen für gewöhnlich schon von Erfolg gekrönt, sobald er das Objekt seiner Begierde in Händen hält. Die Beglückung, die eine Trouvaille im Findenden Johannes Saltzwedel auslöst, ist von anderer, weit über die reine Inbesitznahme hinausweisender Art: Eine unscheinbar wirkende Eintragung Goethes in das Stammbuch eines Jugendfreundes bietet willkommenen Anlass, über das Weltbild der Goethezeit zu spekulieren, die Tagebuchnotiz eines seiner Zeitgenossen den Ausgangspunkt für vergnügliche Ausflüge in die Mentalitätsgeschichte. Ausgedehnte Streifzüge durch Antiquariate fördern bibliophile Kostbarkeiten zutage, die an sich schon bemerkenswert wären, doch bei genauerem Hinsehen weitere Fundstücke bergen: eine Widmung, ein Exlibris etwa, die den heutigen Besitzer in Zwiesprache mit dem ursprünglichen Eigentümer und dessen Zeit treten lassen. Mosaikartig entstehen aus Einzelzügen literarische Porträts. Johannes Saltzwedels Essays sind wie geschaffen, G. K. Chestertons These zu belegen, das Teleskop mache die Welt kleiner, das Mikroskop hingegen größer. Denn er nimmt die kleinen, scheinbar nebensächlichen Dinge in den Blick und lebt in einer großen Welt der historischen und kulturellen Bezüglichkeiten, die er seinen Lesern in diesem Band anregend und unterhaltsam vermittelt. Finderglück: Wer wachen Geistes ist und offen für das Unvorhergesehene, darf darauf hoffen: Finderglück. Der beharrlich Suchende sieht seine Bemühungen für gewöhnlich schon von Erfolg gekrönt, sobald er das Objekt seiner Begierde in Händen hält. Die Beglückung, die eine Trouvaille im Findenden Johannes Saltzwedel auslöst, ist von anderer, weit über die reine Inbesitznahme hinausweisender Art: Eine unscheinbar wirkende Eintragung Goethes in das Stammbuch eines Jugendfreundes bietet willkommenen Anlass, über das Weltbild der Goethezeit zu spekulieren, die Tagebuchnotiz eines seiner Zeitgenossen den Ausgangspunkt für vergnügliche Ausflüge in die Mentalitätsgeschichte. Ausgedehnte Streifzüge durch Antiquariate fördern bibliophile Kostbarkeiten zutage, die an sich schon bemerkenswert wären, doch bei genauerem Hinsehen weitere Fundstücke bergen: eine Widmung, ein Exlibris etwa, die den heutigen Besitzer in Zwiesprache mit dem ursprünglichen Eigentümer und dessen Zeit treten lassen. Mosaikartig entstehen aus Einzelzügen literarische Porträts. Johannes Saltzwedels Essays sind wie geschaffen, G. K. Chestertons These zu belegen, das Teleskop mache die Welt kleiner, das Mikroskop hingegen größer. Denn er nimmt die kleinen, scheinbar nebensächlichen Dinge in den Blick und lebt in einer großen Welt der historischen und kulturellen Bezüglichkeiten, die er seinen Lesern in diesem Band anregend und unterhaltsam vermittelt. Goethe, Johann Wolfgang von, Dietrich Zu Klampen

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finderglck - Hamilton, Anne; Saltzwedel, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Hamilton, Anne; Saltzwedel, Johannes:

Finderglck - neues Buch

2011, ISBN: 9783866740914

ID: 1761880

Eine unscheinbar wirkende Eintragung Goethes in das Stammbuch eines Jugendfreundes bietet willkommenen Anlass, ber das Weltbild der Goethezeit zu spekulieren, die Tagebuchnotiz eines seiner Zeitgenossen den Ausgangspunkt fr vergngliche Ausflge in die Mentalittsgeschichte. Ausgedehnte Streifzge durch Antiquariate frdern bibliophile Kostbarkeiten zutage, die an sich schon bemerkenswert wren, doch bei genauerem Hinsehen weitere Fundstcke bergen: eine Widmung, ein Exlibris etwa, die den heutigen Besitzer in Zwiesprache mit dem ursprnglichen Eigentmer und dessen Zeit treten lassen. Mosaikartig entstehen aus Einzelzgen literarische Portrts. Johannes Saltzwedels Essays sind wie geschaffen, G. K. Chestertons These zu belegen, das Teleskop mache die Welt kleiner, das Mikroskop hingegen grer. Denn er nimmt die kleinen, scheinbar nebenschlichen Dinge in den Blick und lebt in einer groen Welt der histo rischen und kulturellen Bezglichkeiten, die er seinen Lesern in diesem Band anregend und unterhaltsam vermittelt.   Inhaltsverzeichnis Ins Offene Vom Ideal sprachlicher Bildung Abschied vom Sequentiellen Notizen zur digitalen Vielfalt (1999) Vom Weltbild in der Goethezeit Die Consequenz der Natur trstet schn ber die Inconsequenz der Menschen Karl Ludwig von Knebel und Weimar Ein Billet Goethes vom 20. N ovember 1797 Pnktlichkeit als geistige Lebensform Karl August Varnhagen von Ense und die Brde der Akribie Archimedische Dichtung Rudolf Borchardt und das Unzeitgeme Mit fortgehenden Noten Anmerkungen ber Sinn und Zukunft des Kommentierens Elementare Bibliophilie Nachweise   Biographische Informationen Johannes Saltzwedel, Jahrgang 1962, studierte in Tbingen und Oxford. Heute betreut er kulturgeschichtliche Themen, Sachbcher und Klassische Musik beim SPIEGEL in Hamburg. Im Mittelpunkt seiner privaten Interessen stehen Goethe und die klassischromantische Geistesgeschichte (Das Gesicht der Welt. Physiognomisches Denken in der Goethezeit, 1993), die Antike sowie Rudolf Borchardt und seine Epoche. 2004 verffentlichte er ein ausfhrliches Register zu G. A. E. Bogengs Standardwerk Die groen Bibliophilen, 2009 edierte er die Mitschrift einer Vorlesung von Hermann Diels ber Griechische Philosophie.   Rezension Der Autor versteht es dabei trefflich, den Staub der Geschichte wegzupusten und die ganze Farbenpracht frherer literarischer Werke freizulegen. Frankfurter Neue Presse, 27. Dezember 2010 Das alles wird sprachlich elegant, aber unprtentis dargeboten. Konkrete Bibliophilie quasi. Das Buch macht Lust auf mehr. Jrg Tautenhahn in Aus dem Antiquariat Zeitschrift fr Antiquare und Bchersammler, Oktober 2011 Biography & Autobiography Biography & Autobiography eBook, zu Klampen

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finderglück: Mäßig unzeitgemäße Betrachtungen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Finderglück: Mäßig unzeitgemäße Betrachtungen - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783866740914

ID: 7619a316dbd5dcf6905c560081b29b29

Eine unscheinbar wirkende Eintragung Goethes in das Stammbuch eines Jugendfreundes bietet willkommenen Anlass, über das Weltbild der Goethezeit zu spekulieren, die Tagebuchnotiz eines seiner Zeitgenossen den Ausgangspunkt für vergnügliche Ausflüge in die Mentalitätsgeschichte. Ausgedehnte Streifzüge durch Antiquariate fördern bibliophile Kostbarkeiten zutage, die an sich schon bemerkenswert wären, doch bei genauerem Hinsehen weitere Fundstücke bergen: eine Widmung, ein Exlibris etwa, die den heutig Eine unscheinbar wirkende Eintragung Goethes in das Stammbuch eines Jugendfreundes bietet willkommenen Anlass, über das Weltbild der Goethezeit zu spekulieren, die Tagebuchnotiz eines seiner Zeitgenossen den Ausgangspunkt für vergnügliche Ausflüge in die Mentalitätsgeschichte. Ausgedehnte Streifzüge durch Antiquariate fördern bibliophile Kostbarkeiten zutage, die an sich schon bemerkenswert wären, doch bei genauerem Hinsehen weitere Fundstücke bergen: eine Widmung, ein Exlibris etwa, die den heutigen Besitzer in Zwiesprache mit dem ursprünglichen Eigentümer und dessen Zeit treten lassen.Mosaikartig entstehen aus Einzelzügen literarische Porträts. Johannes Saltzwedels Essays sind wie geschaffen, G. K. Chestertons These zu belegen, das Teleskop mache die Welt kleiner, das Mikroskop hingegen größer. Denn er nimmt die kleinen, scheinbar nebensächlichen Dinge in den Blick und lebt in einer großen Welt der histo rischen und kulturellen Bezüglichkeiten, die er seinen Lesern in diesem Band anregend und unterhaltsam vermittelt.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03866740913 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finderglück - Mäßig unzeitgemäße Betrachtungen - Saltzwedel, Johannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Saltzwedel, Johannes:
Finderglück - Mäßig unzeitgemäße Betrachtungen - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 9783866740914

[ED: Gebunden], [PU: Klampen, Dietrich zu], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 274g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finderglück - Johannes Saltzwedel; Anne Hamilton
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Saltzwedel; Anne Hamilton:
Finderglück - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783866740914

Gebundene Ausgabe, ID: 14153029

Mäßig unzeitgemäße Betrachtungen, [ED: 1], 1., Aufl., Hardcover, Buch, [PU: Klampen, Dietrich zu]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Finderglück
Autor:

Saltzwedel, Johannes

Titel:

Finderglück

ISBN-Nummer:

9783866740914

Finderglück wird auch der Leser dieser Essays empfinden, die im Kleinen, Beiläufigen das Große erkennen lassen.

Detailangaben zum Buch - Finderglück


EAN (ISBN-13): 9783866740914
ISBN (ISBN-10): 3866740913
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Klampen, Dietrich zu
214 Seiten
Gewicht: 0,277 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 25.01.2009 16:37:27
Buch zuletzt gefunden am 16.02.2017 21:28:41
ISBN/EAN: 9783866740914

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86674-091-3, 978-3-86674-091-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher