. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783867291491 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 8,00 €, größter Preis: 19,90 €, Mittelwert: 14,76 €
Lebenslang verbannt: Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716-1765 - Jens Gaitzsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Gaitzsch:
Lebenslang verbannt: Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716-1765 - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783867291491

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Sax-Verlag], Gebraucht - Sehr gut - ungelesen, sehr gut mit leichten Mängeln an Schnitt oder Umschlag durch Lager- oder Transportschaden, als Mängelexemplar gekennzeichnet - Die Gräfin Cosel gehört heute zu den bekanntesten Frauen der sächsischen Geschichte. Sie ist in der öffentlichen Wahrnehmung die Frau schlechthin an der Seite Augusts des Starken. Als eine außergewöhnliche Repräsentantin des sächsischen Hofes, charakterstark und von auffallender Schönheit, erlitt sie in Stolpen ein trauriges Schicksal: 49-jährige Gefangenschaft. Wie bei keiner anderen Person vermischen sich dabei Mythos und Tatsachen, Legenden und Wirklichkeit. Noch heute erregt sie die Gemüter. Bis in unsere Tage reichen ihre nachhaltigen Wirkungen. Wer war diese Frau, was trieb sie an Welche Umstände führten zu einer lebenslangen Verbannung Wie verbrachte sie die fast ein halbes Jahrhundert währende Gefangenschaft auf der Festung Stolpen Wo bislang zumeist kolportiert worden ist, wird hier diesen Fragen anhand der zahlreichen Quellen des Aktenbestandes im Sächsischen Hauptstaatsarchiv in Dresden nachgegangen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der ausführlich beschriebenen Gefangenschaft der Gräfin Cosel und ihrem Leben auf der Festung. Wie dabei das Temperament der Gräfin den Lauf der Ereignisse beeinflusst hat, dem geht der Autor nach einer vorangegangenen Persönlichkeitsbeschreibung auf den Grund. Unter der Überschrift Mythos Cosel ermöglicht ein nachgeordnetes Kapitel einen Überblick über fast 300 Jahre Rezeptionsgeschichte., DE, [SC: 12.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 288, [GW: 985g], PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 12.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lebenslang verbannt: Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716-1765 - Jens Gaitzsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Gaitzsch:
Lebenslang verbannt: Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716-1765 - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783867291491

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Sax-Verlag], Gebraucht - Sehr gut - ungelesen, sehr gut mit leichten Mängeln an Schnitt oder Umschlag durch Lager- oder Transportschaden, als Mängelexemplar gekennzeichnet - Die Gräfin Cosel gehört heute zu den bekanntesten Frauen der sächsischen Geschichte. Sie ist in der öffentlichen Wahrnehmung die Frau schlechthin an der Seite Augusts des Starken. Als eine außergewöhnliche Repräsentantin des sächsischen Hofes, charakterstark und von auffallender Schönheit, erlitt sie in Stolpen ein trauriges Schicksal: 49-jährige Gefangenschaft. Wie bei keiner anderen Person vermischen sich dabei Mythos und Tatsachen, Legenden und Wirklichkeit. Noch heute erregt sie die Gemüter. Bis in unsere Tage reichen ihre nachhaltigen Wirkungen. Wer war diese Frau, was trieb sie an Welche Umstände führten zu einer lebenslangen Verbannung Wie verbrachte sie die fast ein halbes Jahrhundert währende Gefangenschaft auf der Festung Stolpen Wo bislang zumeist kolportiert worden ist, wird hier diesen Fragen anhand der zahlreichen Quellen des Aktenbestandes im Sächsischen Hauptstaatsarchiv in Dresden nachgegangen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der ausführlich beschriebenen Gefangenschaft der Gräfin Cosel und ihrem Leben auf der Festung. Wie dabei das Temperament der Gräfin den Lauf der Ereignisse beeinflusst hat, dem geht der Autor nach einer vorangegangenen Persönlichkeitsbeschreibung auf den Grund. Unter der Überschrift Mythos Cosel ermöglicht ein nachgeordnetes Kapitel einen Überblick über fast 300 Jahre Rezeptionsgeschichte., DE, [SC: 0.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 288, [GW: 985g], PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lebenslang verbannt: Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716-1765 - Jens Gaitzsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Gaitzsch:
Lebenslang verbannt: Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716-1765 - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783867291491

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Sax-Verlag], Gebraucht - Gut GEKENNZ. REMITTENDEN-/ MÄNGELEXEMPLAR. Ungelesen. Leichte Anschmutzungen, minimale Druckstellen sowie weitere minimale Lagerspuren. - Die Gräfin Cosel gehört heute zu den bekanntesten Frauen der sächsischen Geschichte. Sie ist in der öffentlichen Wahrnehmung die Frau schlechthin an der Seite Augusts des Starken. Als eine außergewöhnliche Repräsentantin des sächsischen Hofes, charakterstark und von auffallender Schönheit, erlitt sie in Stolpen ein trauriges Schicksal: 49-jährige Gefangenschaft. Wie bei keiner anderen Person vermischen sich dabei Mythos und Tatsachen, Legenden und Wirklichkeit. Noch heute erregt sie die Gemüter. Bis in unsere Tage reichen ihre nachhaltigen Wirkungen. Wer war diese Frau, was trieb sie an Welche Umstände führten zu einer lebenslangen Verbannung Wie verbrachte sie die fast ein halbes Jahrhundert währende Gefangenschaft auf der Festung Stolpen Wo bislang zumeist kolportiert worden ist, wird hier diesen Fragen anhand der zahlreichen Quellen des Aktenbestandes im Sächsischen Hauptstaatsarchiv in Dresden nachgegangen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der ausführlich beschriebenen Gefangenschaft der Gräfin Cosel und ihrem Leben auf der Festung. Wie dabei das Temperament der Gräfin den Lauf der Ereignisse beeinflusst hat, dem geht der Autor nach einer vorangegangenen Persönlichkeitsbeschreibung auf den Grund. Unter der Überschrift 'Mythos Cosel' ermöglicht ein nachgeordnetes Kapitel einen Überblick über fast 300 Jahre Rezeptionsgeschichte., DE, [SC: 3.50], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 288, [GW: 980g], PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Sellonnet GmbH
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lebenslang verbannt - Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 17161765 - Gaitzsch, Jens
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gaitzsch, Jens:
Lebenslang verbannt - Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 17161765 - Erstausgabe

2015, ISBN: 9783867291491

Gebundene Ausgabe

[ED: Gebunden], [PU: Sax-Verlag], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 985g], 1. Auflage

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lebenslang verbannt - Jens Gaitzsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Gaitzsch:
Lebenslang verbannt - Erstausgabe

2015, ISBN: 9783867291491

Gebundene Ausgabe, ID: 31685939

Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel 1716–1765, [ED: 1], 1. Auflage, Hardcover, Buch, [PU: Sax-Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Lebenslang verbannt
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Die Gräfin Cosel gehört heute zu den bekanntesten Frauen der sächsischen Geschichte. Sie ist in der öffentlichen Wahrnehmung die Frau schlechthin an der Seite Augusts des Starken. Als eine außergewöhnliche Repräsentantin des sächsischen Hofes, charakterstark und von auffallender Schönheit, erlitt sie in Stolpen ein trauriges Schicksal: 49-jährige Gefangenschaft. Wie bei keiner anderen Person vermischen sich dabei Mythos und Tatsachen, Legenden und Wirklichkeit. Noch heute erregt sie die Gemüter. Bis in unsere Tage reichen ihre nachhaltigen Wirkungen. Wer war diese Frau, was trieb sie an? Welche Umstände führten zu einer lebenslangen Verbannung? Wie verbrachte sie die fast ein halbes Jahrhundert währende Gefangenschaft auf der Festung Stolpen? Wo bislang zumeist kolportiert worden ist, wird hier diesen Fragen anhand der zahlreichen Quellen des Aktenbestandes im Sächsischen Hauptstaatsarchiv in Dresden nachgegangen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der ausführlich beschriebenen Gefangenschaft der Gräfin Cosel und ihrem Leben auf der Festung. Wie dabei das Temperament der Gräfin den Lauf der Ereignisse beeinflusst hat, dem geht der Autor nach einer vorangegangenen Persönlichkeitsbeschreibung auf den Grund. Unter der Überschrift »Mythos Cosel« ermöglicht ein nachgeordnetes Kapitel einen Überblick über fast 300 Jahre Rezeptionsgeschichte.

Detailangaben zum Buch - Lebenslang verbannt


EAN (ISBN-13): 9783867291491
ISBN (ISBN-10): 3867291497
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Sax-Verlag

Buch in der Datenbank seit 03.04.2015 02:35:07
Buch zuletzt gefunden am 19.09.2017 09:04:14
ISBN/EAN: 9783867291491

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86729-149-7, 978-3-86729-149-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher