. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783880744608 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 18,70 €, größter Preis: 56,85 €, Mittelwert: 44,69 €
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley - Arthur Cropley
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Cropley:
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley - Taschenbuch

ISBN: 9783880744608

ID: 523287280

Katharina Klotz u. Doris Müller-Toovey, Auflage: 2.. Auflage: 2.. Softcover. 20,4 x 14,8 x 1,6 cm. In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite “qualitativ” (was ist das?), auf der anderen “wissenschaftliche Strenge” (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann;c)die Schritte einer qualitativen Untersuchung;d)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen). In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite “qualitativ” (was ist das?), auf der anderen “wissenschaftliche Strenge” (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann;c)die Schritte einer qualitativen Untersuchung;d)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen)., Katharina Klotz u. Doris MToovey

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 15.31
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley  Auflage: 2. - Arthur Cropley
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Cropley:
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley Auflage: 2. - Taschenbuch

ISBN: 3880744602

ID: BN11156

Auflage: 2. Softcover 198 S. 20,4 x 14,8 x 1,6 cm In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite “qualitativ” (was ist das?), auf der anderen “wissenschaftliche Strenge” (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann;c)die Schritte einer qualitativen Untersuchung;d)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen). Versand D: 6,95 EUR In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite “qualitativ” (was ist das?), auf der anderen “wissenschaftliche Strenge” (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann;c)die Schritte einer qualitativen Untersuchung;d)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen)., [PU:Katharina Klotz u. Doris Müller-Toovey]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley - Arthur Cropley
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Cropley:
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley - Taschenbuch

ISBN: 3880744602

ID: BN11156

Auflage: 2. Softcover 198 S. 20,4 x 14,8 x 1,6 cm Broschiert In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite “qualitativ” (was ist das?), auf der anderen “wissenschaftliche Strenge” (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann;c)die Schritte einer qualitativen Untersuchung;d)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen). In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite “qualitativ” (was ist das?), auf der anderen “wissenschaftliche Strenge” (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann;c)die Schritte einer qualitativen Untersuchung;d)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen). gebraucht; sehr gut, [PU:Katharina Klotz u. Doris Müller-Toovey]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley - Arthur Cropley
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Cropley:
Qualitative Forschungsmethoden: Eine praxisnahe Einführung von Arthur Cropley - Taschenbuch

2, ISBN: 9783880744608

[ED: Softcover], [PU: Katharina Klotz u. Doris Müller-Toovey], In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehobenauf der einen Seite qualitativ (was ist das?), auf der anderen wissenschaftliche Strenge (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werdena)die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden b)die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kannc)die Schritte einer qualitativen Untersuchungd)Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschließlich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen)., DE, [SC: 6.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 20,4 x 14,8 x 1,6 cm, 198, [GW: 2000g], Auflage: 2., Skrill/Moneybookers, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Qualitative Forschungsmethoden - Arthur J. Cropley
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur J. Cropley:
Qualitative Forschungsmethoden - neues Buch

2005, ISBN: 9783880744608

ID: 161364051

In jüngerer Zeit bemerkt man in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ein steigendes Interesse für qualitative Forschungsansätze. Im Gegensatz zum englischsprachigen Raum jedoch ist dieses Interesse hierzulande weniger stark ausgeprägt, so dass grundlegende auf die Praxis bezogene Einführungen in diese Forschungsorientierung in deutscher Sprache eher selten sind. Das vorliegende Buch versteht sich als Reaktion auf diese Situation. Sein Ziel ist es, Diplomanden und Doktoranden die zugrunde liegenden Prinzipien der qualitativen Herangehensweise anschaulich und nachvollziehbar zu erläutern. Es soll helfen, ein qualitativ orientiertes Projekt zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse in einer wissenschaftlich strengen Diplom- bzw. Doktorarbeit darzustellen. Dabei wird dem Thema, wie qualitative Untersuchungen wissenschaftlich durchgeführt werden können, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Insbesondere werden zwei Grundbegriffe hervorgehoben: auf der einen Seite qualitativ (was ist das?), auf der anderen wissenschaftliche Strenge (wie erreicht man das?). Durch den Wunsch bedingt, praxisnah zu arbeiten, wird in einer Anlage ein Kontrollbogen bzw. Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität ihrer Arbeit kontrollieren können. Dargestellt werden: a) die Kernunterschiede zwischen qualitativen und quantitativen Methoden; b) die speziellen Fragen, auf die mittels qualitativer Verfahren eingegangen werden kann; c) die Schritte einer qualitativen Untersuchung; d) Wie kann eine solche Untersuchung in einer Diplom- bzw. Doktorarbeit dargestellt werden. Es gibt keinen einzig wahren Weg in die qualitative Forschung, auf den sich alle Autoren einigen können und der gleichzeitig als Inbegriff der qualitativen Methodologie betrachtet werden kann. Im vorliegenden Buch wird sich hauptsächlich aber nicht ausschliesslich auf Interviews als Datenerhebungsverfahren bezogen, weil sie in qualitativ orientierten Untersuchungen in den Verhaltens- und Sozialwissenschaften am häufigsten angewendet werden. Methoden der Datenauswertung, die für die Weiterentwicklung von Theorie neue Perspektiven bieten, bzw. bestehende Perspektiven zumindest anreichern werden hervorgehoben. Auf die drei grundlegenden Schwachstellen qualitativer Ansätze wird eingegangen und zwar (a) das Willkürproblem (qualitativen Forschungsergebnissen wird vorgeworfen, sie ergäben sich in erster Linie aus der Fantasie eines spezifischen Forschers), (b) das Beweisproblem (qualitative Verfahren bieten keine Möglichkeit, Hypothesen mittels statistischer Verfahren zu prüfen) und (c) das Banalitätsproblem (nicht selten scheinen qualitative Befunde lediglich den gesunden Menschenverstand zu bestätigen). Qualitative Forschungsmethoden eBooks > Fachbücher PDF 01.01.2005 eBook, Verlag Dietmar Klotz, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 25366661 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Qualitative Forschungsmethoden
Autor:

Cropley, Arthur J.

Titel:

Qualitative Forschungsmethoden

ISBN-Nummer:

Zugleich einführend und praxisorientiert veranschaulicht das vorliegende Buch, wie ein qualitativ orientiertes Projekt geplant und durchgeführt und seine Ergebnisse in einem wissenschaftlich einwandfreien Bericht darfgestellt werden können. In einer Anlage wird eine Checkliste vorgeschlagen, mit der Studierende die Qualität einer Arbeit kontrollieren können.

Detailangaben zum Buch - Qualitative Forschungsmethoden


EAN (ISBN-13): 9783880744608
ISBN (ISBN-10): 3880744602
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Verlag Dietmar Klotz

Buch in der Datenbank seit 02.06.2007 12:37:48
Buch zuletzt gefunden am 13.07.2017 10:11:40
ISBN/EAN: 9783880744608

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-88074-460-2, 978-3-88074-460-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher