. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 50,00 €, größter Preis: 74,80 €, Mittelwert: 69,84 €
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien. Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum. (Kölner Studien zur Archäologie der Römischen Provinzen 7). 1. Aufl. - Rothenhöfer, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rothenhöfer, Peter:

Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien. Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum. (Kölner Studien zur Archäologie der Römischen Provinzen 7). 1. Aufl. - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 9783896461353

ID: 216949

324 S., Abb. 4° Kart. *neuwertig*. Ausgehend von der Frage nach den wirtschaftlichen Grundlagen des Reichtums im römischen Köln wird die Wirtschaftsentwicklung in der Region südliches Niedergermanien in römischer Zeit [50 v.Chr.-450 n.Chr.] eingehend untersucht. Dabei geht es um Landwirtschaft, Metallgewinnung, Nutzung von Stein- und Kohlevorkommen, Handwerk, Dienstleistungen, Geldwirtschaft und Handel. Wurde bisher Handwerkssparten wie Keramikproduktion und Glaserzeugung eine wichtige Rolle für die Erwirtschaftung von Wohlstand zugeschrieben, ist nunmehr klar, dass vor allem durch die landwirtschaftliche Überproduktion an Getreide in den fruchtbaren Lößbörden ein bedeutender Mehrwert erwirtschaftet wurde. Wichtige Elemente waren Villae rusticae, ein reiches Gerätespektrum, die Ablösung von Gerste durch Dinkel als Hauptgetreide, die Übernahme südlicher Pflanzen und des Gartenbaus sowie größere Arbeitstiere. In der Eifel lagen Erzvorkommen [Eisen, Blei, Zink], um Aachen fand sich Steinkohle. Fernhandel wurde u.a. mit Britannien, der Gallia Belgica und Obergermanien getrieben. Schließlich waren die Militärgarnisonen von großer wirtschaftlicher Bedeutung für das Gebiet. Von der 2. Hälfte des 3. Jhs. bis zum 5. Jh. sank die wirtschaftliche Produktivität allmählich infolge wiederkehrender Einfälle der Franken. Versand D: 4,00 EUR Ackerbau; Archäologie; Geschichte; Römerzeit; Römisches Germanien; Wirtschaftsgeschichte, [PU:Rahden: VML Vlg Marie Leidorf 2005.]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Bergische Bücherstube, 51491 Overath
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien. Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum. (Kölner Studien zur Archäologie der Römischen Provinzen 7). 1. Aufl. - Rothenhöfer, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Rothenhöfer, Peter:

Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien. Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum. (Kölner Studien zur Archäologie der Römischen Provinzen 7). 1. Aufl. - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 9783896461353

[PU: Rahden: VML Vlg Marie Leidorf 2005.], 324 S., Abb. 4 Kart. *neuwertig*. Ausgehend von der Frage nach den wirtschaftlichen Grundlagen des Reichtums im römischen Köln wird die Wirtschaftsentwicklung in der Region südliches Niedergermanien in römischer Zeit [50 v.Chr.-450 n.Chr.] eingehend untersucht. Dabei geht es um Landwirtschaft, Metallgewinnung, Nutzung von Stein- und Kohlevorkommen, Handwerk, Dienstleistungen, Geldwirtschaft und Handel. Wurde bisher Handwerkssparten wie Keramikproduktion und Glaserzeugung eine wichtige Rolle für die Erwirtschaftung von Wohlstand zugeschrieben, ist nunmehr klar, dass vor allem durch die landwirtschaftliche Überproduktion an Getreide in den fruchtbaren Lößbörden ein bedeutender Mehrwert erwirtschaftet wurde. Wichtige Elemente waren Villae rusticae, ein reiches Gerätespektrum, die Ablösung von Gerste durch Dinkel als Hauptgetreide, die Übernahme südlicher Pflanzen und des Gartenbaus sowie größere Arbeitstiere. In der Eifel lagen Erzvorkommen [Eisen, Blei, Zink], um Aachen fand sich Steinkohle. Fernhandel wurde u.a. mit Britannien, der Gallia Belgica und Obergermanien getrieben. Schließlich waren die Militärgarnisonen von großer wirtschaftlicher Bedeutung für das Gebiet. Von der 2. Hälfte des 3. Jhs. bis zum 5. Jh. sank die wirtschaftliche Produktivität allmählich infolge wiederkehrender Einfälle der Franken., [SC: 4.00], gewerbliches Angebot, [GW: 2000g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Bergische Bücherstube
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien. Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum. (Kölner Studien zur Archäologie der Römischen Provinzen 7). 1. Aufl. - Rothenhöfer, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rothenhöfer, Peter:
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien. Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum. (Kölner Studien zur Archäologie der Römischen Provinzen 7). 1. Aufl. - gebrauchtes Buch

2005

ISBN: 9783896461353

[PU: Rahden: VML Vlg Marie Leidorf 2005.], 324 S., Abb. 4 Kart. *neuwertig*.Ausgehend von der Frage nach den wirtschaftlichen Grundlagen des Reichtums im römischen Köln wird die Wirtschaftsentwicklung in der Region südliches Niedergermanien in römischer Zeit [50 v.Chr.-450 n.Chr.] eingehend untersucht. Dabei geht es um Landwirtschaft, Metallgewinnung, Nutzung von Stein- und Kohlevorkommen, Handwerk, Dienstleistungen, Geldwirtschaft und Handel. Wurde bisher Handwerkssparten wie Keramikproduktion und Glaserzeugung eine wichtige Rolle für die Erwirtschaftung von Wohlstand zugeschrieben, ist nunmehr klar, dass vor allem durch die landwirtschaftliche Überproduktion an Getreide in den fruchtbaren Lößbörden ein bedeutender Mehrwert erwirtschaftet wurde. Wichtige Elemente waren Villae rusticae, ein reiches Gerätespektrum, die Ablösung von Gerste durch Dinkel als Hauptgetreide, die Übernahme südlicher Pflanzen und des Gartenbaus sowie größere Arbeitstiere. In der Eifel lagen Erzvorkommen [Eisen, Blei, Zink], um Aachen fand sich Steinkohle. Fernhandel wurde u.a. mit Britannien, der Gallia Belgica und Obergermanien getrieben. Schließlich waren die Militärgarnisonen von großer wirtschaftlicher Bedeutung für das Gebiet. Von der 2. Hälfte des 3. Jhs. bis zum 5. Jh. sank die wirtschaftliche Produktivität allmählich infolge wiederkehrender Einfälle der Franken., [SC: 4.00]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Bergische Bücherstube
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien - Peter Rothenhöfer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Rothenhöfer:
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien - Erstausgabe

2005, ISBN: 9783896461353

Gebundene Ausgabe, ID: 7092037

Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum, [ED: 1], 1., Aufl., Hardcover, Buch, [PU: VML Vlg Marie Leidorf]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien - Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum - Rothenhöfer, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rothenhöfer, Peter:
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien - Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783896461353

[ED: Hardcover], [PU: VML Vlg Marie Leidorf], [SC: 4.80]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
hausbibliothek
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien: Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum
Autor:

Peter Rothenhöfer

Titel:

Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien: Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum

ISBN-Nummer:

9783896461353

Detailangaben zum Buch - Die Wirtschaftsstrukturen im südlichen Niedergermanien: Untersuchungen zur Entwicklung eines Wirtschaftsraumes an der Peripherie des Imperium Romanum


EAN (ISBN-13): 9783896461353
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: VML Vlg Marie Leidorf

Buch in der Datenbank seit 18.07.2011 20:55:02
Buch zuletzt gefunden am 08.03.2017 20:17:42
ISBN/EAN: 9783896461353

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-89646-135-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher