. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783938719473 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,60 €, größter Preis: 12,60 €, Mittelwert: 12,60 €
Die Kanzlermarionette - Edwin Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Edwin Klein:
Die Kanzlermarionette - Taschenbuch

ISBN: 9783938719473

ID: 9783938719473

Bodo Cullmann hat schon alles probiert, nichts ist ihm gelungen. Studium abgebrochen, diverse Jobs hingeschmissen, wartet er seit Jahren auf seine Chance. Als Mitarbeiter für eine Inkassoagentur, seine augenblickliche Tätigkeit, wird er sie wohl auch nicht finden. Bodo beobachtet in Saarbrücken einen Schuldner, bekommt mit, dass er Geld erhält und einen großen Umschlag. Er verfolgt ihn, wird Zeuge eines Unfalls und, wenige Sekunden später, eines Mordes. Aus einem anderen Fahrzeug fällt ein Schuss. Als Bodo hinzukommt, liegt Friedrich Löbe, ein abgehalfterter, hoch verschuldeter Politiker, im Sterben. Seine letzten Worte sind Schwarzes Glas und er drückt Bodo einem Umschlag und das Geld in die Hand. Bodo kann mit dem Inhalt des Umschlages, zehn beschriebene Seiten, überschrieben mit Jagdsaison , nicht anfangen. Mit dem Geld, 60 000 Euro, hat er da allerdings keine Schwierigkeiten. Bodo wird von der Polizei verhört, verschweigt das Geld, und wenige Tage später steht Öhlenschläger, ein enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten im Saarland, vor seiner Tür. Er zeigt Interesse für Jagdsaison und bittet Bodo, die Hintergründe aufzudecken. Wie es aussehe, so Öhlenschläger, versuche jemand die Partei der Sozialisten zu erpressen. Während seiner Recherche erfährt Bodo, dass in Koblenz erneut ein Dossier übergeben und im Gegenzug Geld ausgetauscht werden soll. Er kommt wenige Augenblicke zu spät, der Kurier ist auch in diesem Fall nicht mehr am Leben. Etwa zeitgleich gehen bei Öhlenschläger und Karst, einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, der von der Partei eingeschaltet worden ist, weitere Dossiers ein. Alle haben eines gemeinsam: es werden immer nur die Sozialisten beschuldigt. Öhlenschläger nimmt diskret Kontakt zur Regierungspartei auf, den Christdemokraten, auch dort sind inzwischen verhängnisvolle Unterlagen aufgetaucht. Es geht um Kindesadoptionen gegen Zahlung einer hohen Summe, das Verschwinden von Waffen bei der Bundeswehr, die aktive Teilnahme von Soldaten am zweiten Irak-Krieg, Ver- und Begünstigungen im Amt, aber es sind nur Mitglieder der Sozialisten, die im Focus stehen. Dabei könnte doch alles so gut für die Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen laufen, denn man liegt mit den Gründen weit vor den Regierungsparteien und hat die absolute Mehrheit. Bodo recherchiert im Auftrag von Öhlenschläger sogar in den USA, erhält den Beweis für die Teilnahme deutscher Soldaten im Irak, damals noch unter der Regierung der SPD, und entkommt nur knapp einem Anschlag. Die Dossiers häufen sich, die Inhalte werden immer prekärer. und die Intention des noch unbekannten Erpressers, Dompteur genannt, wird immer klarer: Es geht ihm um die Wiederwahl und um die Macht. Der einzige Ausweg für die SPD ist, sie muss die Wahlen verlieren um zu verhindern, dass die Dossiers veröffentlicht werden. Daraufhin entwickelt die Partei eine Strategie, eigene an der Spitze stehende Mitglieder zu diskreditieren, denn das Bekannt werden der Dossiers wäre verhängnisvoller als eine verlorene Wahl. Die Taktik geht auf, die Kampagne der Diskreditierung, in dessen Verlauf einige SPD-Politiker zur Hochform auflaufen, beginnt zu wirken, der Vorsprung schmilzt. Die Wahl kommt, die Christdemokraten gewinnen und alle Welt denkt, der Erpresser könne nur aus den Reihen der Regierungsparteien, CDU und FDP, kommen. Nur Bodo Cullmann, der bisher so erfolglos war, durchblickt die Verwirrungen und macht sich daran, endlich mal etwas zu Ende zu bringen. Und er ergreift die einmalige Chance, auf die er so lange gewartet hat. Die Kanzlermarionette: Bodo Cullmann hat schon alles probiert, nichts ist ihm gelungen. Studium abgebrochen, diverse Jobs hingeschmissen, wartet er seit Jahren auf seine Chance. Als Mitarbeiter für eine Inkassoagentur, seine augenblickliche Tätigkeit, wird er sie wohl auch nicht finden. Bodo beobachtet in Saarbrücken einen Schuldner, bekommt mit, dass er Geld erhält und einen großen Umschlag. Er verfolgt ihn, wird Zeuge eines Unfalls und, wenige Sekunden später, eines Mordes. Aus einem anderen Fahrzeug fällt ein Schuss. Als Bodo hinzukommt, liegt Friedrich Löbe, ein abgehalfterter, hoch verschuldeter Politiker, im Sterben. Seine letzten Worte sind Schwarzes Glas und er drückt Bodo einem Umschlag und das Geld in die Hand. Bodo kann mit dem Inhalt des Umschlages, zehn beschriebene Seiten, überschrieben mit Jagdsaison , nicht anfangen. Mit dem Geld, 60 000 Euro, hat er da allerdings keine Schwierigkeiten. Bodo wird von der Polizei verhört, verschweigt das Geld, und wenige Tage später steht Öhlenschläger, ein enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten im Saarland, vor seiner Tür. Er zeigt Interesse für Jagdsaison und bittet Bodo, die Hintergründe aufzudecken. Wie es aussehe, so Öhlenschläger, versuche jemand die Partei der Sozialisten zu erpressen. Während seiner Recherche erfährt Bodo, dass in Koblenz erneut ein Dossier übergeben und im Gegenzug Geld ausgetauscht werden soll. Er kommt wenige Augenblicke zu spät, der Kurier ist auch in diesem Fall nicht mehr am Leben. Etwa zeitgleich gehen bei Öhlenschläger und Karst, einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, der von der Partei eingeschaltet worden ist, weitere Dossiers ein. Alle haben eines gemeinsam: es werden immer nur die Sozialisten beschuldigt. Öhlenschläger nimmt diskret Kontakt zur Regierungspartei auf, den Christdemokraten, auch dort sind inzwischen verhängnisvolle Unterlagen aufgetaucht. Es geht um Kindesadoptionen gegen Zahlung einer hohen Summe, das Verschwinden von Waffen bei der Bundeswehr, die aktive Teilnahme von Soldaten am zweiten Irak-Krieg, Ver- und Begünstigungen im Amt, aber es sind nur Mitglieder der Sozialisten, die im Focus stehen. Dabei könnte doch alles so gut für die Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen laufen, denn man liegt mit den Gründen weit vor den Regierungsparteien und hat die absolute Mehrheit. Bodo recherchiert im Auftrag von Öhlenschläger sogar in den USA, erhält den Beweis für die Teilnahme deutscher Soldaten im Irak, damals noch unter der Regierung der SPD, und entkommt nur knapp einem Anschlag. Die Dossiers häufen sich, die Inhalte werden immer prekärer. und die Intention des noch unbekannten Erpressers, Dompteur genannt, wird immer klarer: Es geht ihm um die Wiederwahl und um die Macht. Der einzige Ausweg für die SPD ist, sie muss die Wahlen verlieren um zu verhindern, dass die Dossiers veröffentlicht werden. Daraufhin entwickelt die Partei eine Strategie, eigene an der Spitze stehende Mitglieder zu diskreditieren, denn das Bekannt werden der Dossiers wäre verhängnisvoller als eine verlorene Wahl. Die Taktik geht auf, die Kampagne der Diskreditierung, in dessen Verlauf einige SPD-Politiker zur Hochform auflaufen, beginnt zu wirken, der Vorsprung schmilzt. Die Wahl kommt, die Christdemokraten gewinnen und alle Welt denkt, der Erpresser könne nur aus den Reihen der Regierungsparteien, CDU und FDP, kommen. Nur Bodo Cullmann, der bisher so erfolglos war, durchblickt die Verwirrungen und macht sich daran, endlich mal etwas zu Ende zu bringen. Und er ergreift die einmalige Chance, auf die er so lange gewartet hat. Deutsche Belletristik / Kriminalroman, Swb Media Publishing

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kanzlermarionette - Edwin Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Edwin Klein:
Die Kanzlermarionette - Taschenbuch

2010, ISBN: 3938719478

ID: 17470096251

[EAN: 9783938719473], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Swb Media Publishing Okt 2010], DEUTSCHE BELLETRISTIK / KRIMINALROMAN, Neuware - Bodo Cullmann hat schon alles probiert, nichts ist ihm gelungen. Studium abgebrochen, diverse Jobs hingeschmissen, wartet er seit Jahren auf seine Chance. Als Mitarbeiter für eine Inkassoagentur, seine augenblickliche Tätigkeit, wird er sie wohl auch nicht finden. Bodo beobachtet in Saarbrücken einen Schuldner, bekommt mit, dass er Geld erhält und einen großen Umschlag. Er verfolgt ihn, wird Zeuge eines Unfalls und, wenige Sekunden später, eines Mordes. Aus einem anderen Fahrzeug fällt ein Schuss. Als Bodo hinzukommt, liegt Friedrich Löbe, ein abgehalfterter, hoch verschuldeter Politiker, im Sterben. Seine letzten Worte sind Schwarzes Glas und er drückt Bodo einem Umschlag und das Geld in die Hand. Bodo kann mit dem Inhalt des Umschlages, zehn beschriebene Seiten, überschrieben mit Jagdsaison , nicht anfangen. Mit dem Geld, 60 000 Euro, hat er da allerdings keine Schwierigkeiten. Bodo wird von der Polizei verhört, verschweigt das Geld, und wenige Tage später steht Öhlenschläger, ein enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten im Saarland, vor seiner Tür. Er zeigt Interesse für Jagdsaison und bittet Bodo, die Hintergründe aufzudecken. Wie es aussehe, so Öhlenschläger, versuche jemand die Partei der Sozialisten zu erpressen. Während seiner Recherche erfährt Bodo, dass in Koblenz erneut ein Dossier übergeben und im Gegenzug Geld ausgetauscht werden soll. Er kommt wenige Augenblicke zu spät, der Kurier ist auch in diesem Fall nicht mehr am Leben. Etwa zeitgleich gehen bei Öhlenschläger und Karst, einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, der von der Partei eingeschaltet worden ist, weitere Dossiers ein. Alle haben eines gemeinsam: es werden immer nur die Sozialisten beschuldigt. Öhlenschläger nimmt diskret Kontakt zur Regierungspartei auf, den Christdemokraten, auch dort sind inzwischen verhängnisvolle Unterlagen aufgetaucht. Es geht um Kindesadoptionen gegen Zahlung einer hohen Summe, das Verschwinden von Waffen bei der Bundeswehr, die aktive Teilnahme von Soldaten am zweiten Irak-Krieg, Ver- und Begünstigungen im Amt, aber es sind nur Mitglieder der Sozialisten, die im Focus stehen. Dabei könnte doch alles so gut für die Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen laufen, denn man liegt mit den Gründen weit vor den Regierungsparteien und hat die absolute Mehrheit. Bodo recherchiert im Auftrag von Öhlenschläger sogar in den USA, erhält den Beweis für die Teilnahme deutscher Soldaten im Irak, damals noch unter der Regierung der SPD, und entkommt nur knapp einem Anschlag. Die Dossiers häufen sich, die Inhalte werden immer prekärer. und die Intention des noch unbekannten Erpressers, Dompteur genannt, wird immer klarer: Es geht ihm um die Wiederwahl und um die Macht. Der einzige Ausweg für die SPD ist, sie muss die Wahlen verlieren um zu verhindern, dass die Dossiers veröffentlicht werden. Daraufhin entwickelt die Partei eine Strategie, eigene an der Spitze stehende Mitglieder zu diskreditieren, denn das Bekannt werden der Dossiers wäre verhängnisvoller als eine verlorene Wahl. Die Taktik geht auf, die Kampagne der Diskreditierung, in dessen Verlauf einige SPD-Politiker zur Hochform auflaufen, beginnt zu wirken, der Vorsprung schmilzt. Die Wahl kommt, die Christdemokraten gewinnen und alle Welt denkt, der Erpresser könne nur aus den Reihen der Regierungsparteien, CDU und FDP, kommen. Nur Bodo Cullmann, der bisher so erfolglos war, durchblickt die Verwirrungen und macht sich daran, endlich mal etwas zu Ende zu bringen. Und er ergreift die einmalige Chance, auf die er so lange gewartet hat. 454 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kanzlermarionette - Edwin Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Edwin Klein:
Die Kanzlermarionette - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 3938719478

ID: 16047112993

[EAN: 9783938719473], Neubuch, [PU: Swb Media Publishing Okt 2010], DEUTSCHE BELLETRISTIK / KRIMINALROMAN, Jacket, Neuware - Bodo Cullmann hat schon alles probiert, nichts ist ihm gelungen. Studium abgebrochen, diverse Jobs hingeschmissen, wartet er seit Jahren auf seine Chance. Als Mitarbeiter für eine Inkassoagentur, seine augenblickliche Tätigkeit, wird er sie wohl auch nicht finden. Bodo beobachtet in Saarbrücken einen Schuldner, bekommt mit, dass er Geld erhält und einen großen Umschlag. Er verfolgt ihn, wird Zeuge eines Unfalls und, wenige Sekunden später, eines Mordes. Aus einem anderen Fahrzeug fällt ein Schuss. Als Bodo hinzukommt, liegt Friedrich Löbe, ein abgehalfterter, hoch verschuldeter Politiker, im Sterben. Seine letzten Worte sind Schwarzes Glas und er drückt Bodo einem Umschlag und das Geld in die Hand. Bodo kann mit dem Inhalt des Umschlages, zehn beschriebene Seiten, überschrieben mit Jagdsaison , nicht anfangen. Mit dem Geld, 60 000 Euro, hat er da allerdings keine Schwierigkeiten. Bodo wird von der Polizei verhört, verschweigt das Geld, und wenige Tage später steht Öhlenschläger, ein enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten im Saarland, vor seiner Tür. Er zeigt Interesse für Jagdsaison und bittet Bodo, die Hintergründe aufzudecken. Wie es aussehe, so Öhlenschläger, versuche jemand die Partei der Sozialisten zu erpressen. Während seiner Recherche erfährt Bodo, dass in Koblenz erneut ein Dossier übergeben und im Gegenzug Geld ausgetauscht werden soll. Er kommt wenige Augenblicke zu spät, der Kurier ist auch in diesem Fall nicht mehr am Leben. Etwa zeitgleich gehen bei Öhlenschläger und Karst, einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, der von der Partei eingeschaltet worden ist, weitere Dossiers ein. Alle haben eines gemeinsam: es werden immer nur die Sozialisten beschuldigt. Öhlenschläger nimmt diskret Kontakt zur Regierungspartei auf, den Christdemokraten, auch dort sind inzwischen verhängnisvolle Unterlagen aufgetaucht. Es geht um Kindesadoptionen gegen Zahlung einer hohen Summe, das Verschwinden von Waffen bei der Bundeswehr, die aktive Teilnahme von Soldaten am zweiten Irak-Krieg, Ver- und Begünstigungen im Amt, aber es sind nur Mitglieder der Sozialisten, die im Focus stehen. Dabei könnte doch alles so gut für die Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen laufen, denn man liegt mit den Gründen weit vor den Regierungsparteien und hat die absolute Mehrheit. Bodo recherchiert im Auftrag von Öhlenschläger sogar in den USA, erhält den Beweis für die Teilnahme deutscher Soldaten im Irak, damals noch unter der Regierung der SPD, und entkommt nur knapp einem Anschlag. Die Dossiers häufen sich, die Inhalte werden immer prekärer. und die Intention des noch unbekannten Erpressers, Dompteur genannt, wird immer klarer: Es geht ihm um die Wiederwahl und um die Macht. Der einzige Ausweg für die SPD ist, sie muss die Wahlen verlieren um zu verhindern, dass die Dossiers veröffentlicht werden. Daraufhin entwickelt die Partei eine Strategie, eigene an der Spitze stehende Mitglieder zu diskreditieren, denn das Bekannt werden der Dossiers wäre verhängnisvoller als eine verlorene Wahl. Die Taktik geht auf, die Kampagne der Diskreditierung, in dessen Verlauf einige SPD-Politiker zur Hochform auflaufen, beginnt zu wirken, der Vorsprung schmilzt. Die Wahl kommt, die Christdemokraten gewinnen und alle Welt denkt, der Erpresser könne nur aus den Reihen der Regierungsparteien, CDU und FDP, kommen. Nur Bodo Cullmann, der bisher so erfolglos war, durchblickt die Verwirrungen und macht sich daran, endlich mal etwas zu Ende zu bringen. Und er ergreift die einmalige Chance, auf die er so lange gewartet hat. 454 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kanzlermarionette - Edwin Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Edwin Klein:
Die Kanzlermarionette - Taschenbuch

2010, ISBN: 3938719478

ID: 17470096251

[EAN: 9783938719473], Neubuch, [PU: Swb Media Publishing Okt 2010], DEUTSCHE BELLETRISTIK / KRIMINALROMAN, Neuware - Bodo Cullmann hat schon alles probiert, nichts ist ihm gelungen. Studium abgebrochen, diverse Jobs hingeschmissen, wartet er seit Jahren auf seine Chance. Als Mitarbeiter für eine Inkassoagentur, seine augenblickliche Tätigkeit, wird er sie wohl auch nicht finden. Bodo beobachtet in Saarbrücken einen Schuldner, bekommt mit, dass er Geld erhält und einen großen Umschlag. Er verfolgt ihn, wird Zeuge eines Unfalls und, wenige Sekunden später, eines Mordes. Aus einem anderen Fahrzeug fällt ein Schuss. Als Bodo hinzukommt, liegt Friedrich Löbe, ein abgehalfterter, hoch verschuldeter Politiker, im Sterben. Seine letzten Worte sind Schwarzes Glas und er drückt Bodo einem Umschlag und das Geld in die Hand. Bodo kann mit dem Inhalt des Umschlages, zehn beschriebene Seiten, überschrieben mit Jagdsaison , nicht anfangen. Mit dem Geld, 60 000 Euro, hat er da allerdings keine Schwierigkeiten. Bodo wird von der Polizei verhört, verschweigt das Geld, und wenige Tage später steht Öhlenschläger, ein enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten im Saarland, vor seiner Tür. Er zeigt Interesse für Jagdsaison und bittet Bodo, die Hintergründe aufzudecken. Wie es aussehe, so Öhlenschläger, versuche jemand die Partei der Sozialisten zu erpressen. Während seiner Recherche erfährt Bodo, dass in Koblenz erneut ein Dossier übergeben und im Gegenzug Geld ausgetauscht werden soll. Er kommt wenige Augenblicke zu spät, der Kurier ist auch in diesem Fall nicht mehr am Leben. Etwa zeitgleich gehen bei Öhlenschläger und Karst, einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, der von der Partei eingeschaltet worden ist, weitere Dossiers ein. Alle haben eines gemeinsam: es werden immer nur die Sozialisten beschuldigt. Öhlenschläger nimmt diskret Kontakt zur Regierungspartei auf, den Christdemokraten, auch dort sind inzwischen verhängnisvolle Unterlagen aufgetaucht. Es geht um Kindesadoptionen gegen Zahlung einer hohen Summe, das Verschwinden von Waffen bei der Bundeswehr, die aktive Teilnahme von Soldaten am zweiten Irak-Krieg, Ver- und Begünstigungen im Amt, aber es sind nur Mitglieder der Sozialisten, die im Focus stehen. Dabei könnte doch alles so gut für die Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen laufen, denn man liegt mit den Gründen weit vor den Regierungsparteien und hat die absolute Mehrheit. Bodo recherchiert im Auftrag von Öhlenschläger sogar in den USA, erhält den Beweis für die Teilnahme deutscher Soldaten im Irak, damals noch unter der Regierung der SPD, und entkommt nur knapp einem Anschlag. Die Dossiers häufen sich, die Inhalte werden immer prekärer. und die Intention des noch unbekannten Erpressers, Dompteur genannt, wird immer klarer: Es geht ihm um die Wiederwahl und um die Macht. Der einzige Ausweg für die SPD ist, sie muss die Wahlen verlieren um zu verhindern, dass die Dossiers veröffentlicht werden. Daraufhin entwickelt die Partei eine Strategie, eigene an der Spitze stehende Mitglieder zu diskreditieren, denn das Bekannt werden der Dossiers wäre verhängnisvoller als eine verlorene Wahl. Die Taktik geht auf, die Kampagne der Diskreditierung, in dessen Verlauf einige SPD-Politiker zur Hochform auflaufen, beginnt zu wirken, der Vorsprung schmilzt. Die Wahl kommt, die Christdemokraten gewinnen und alle Welt denkt, der Erpresser könne nur aus den Reihen der Regierungsparteien, CDU und FDP, kommen. Nur Bodo Cullmann, der bisher so erfolglos war, durchblickt die Verwirrungen und macht sich daran, endlich mal etwas zu Ende zu bringen. Und er ergreift die einmalige Chance, auf die er so lange gewartet hat. 454 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Kanzlermarionette - Edwin Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Edwin Klein:
Die Kanzlermarionette - Taschenbuch

ISBN: 9783938719473

[ED: Taschenbuch], [PU: swb media publishing], Neuware - Bodo Cullmann hat schon alles probiert, nichts ist ihm gelungen. Studium abgebrochen, diverse Jobs hingeschmissen, wartet er seit Jahren auf seine Chance. Als Mitarbeiter für eine Inkassoagentur, seine augenblickliche Tätigkeit, wird er sie wohl auch nicht finden. Bodo beobachtet in Saarbrücken einen Schuldner, bekommt mit, dass er Geld erhält und einen großen Umschlag. Er verfolgt ihn, wird Zeuge eines Unfalls und, wenige Sekunden später, eines Mordes. Aus einem anderen Fahrzeug fällt ein Schuss. Als Bodo hinzukommt, liegt Friedrich Löbe, ein abgehalfterter, hoch verschuldeter Politiker, im Sterben. Seine letzten Worte sind Schwarzes Glas und er drückt Bodo einem Umschlag und das Geld in die Hand. Bodo kann mit dem Inhalt des Umschlages, zehn beschriebene Seiten, überschrieben mit Jagdsaison , nicht anfangen. Mit dem Geld, 60 000 Euro, hat er da allerdings keine Schwierigkeiten. Bodo wird von der Polizei verhört, verschweigt das Geld, und wenige Tage später steht Öhlenschläger, ein enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten im Saarland, vor seiner Tür. Er zeigt Interesse für Jagdsaison und bittet Bodo, die Hintergründe aufzudecken. Wie es aussehe, so Öhlenschläger, versuche jemand die Partei der Sozialisten zu erpressen. Während seiner Recherche erfährt Bodo, dass in Koblenz erneut ein Dossier übergeben und im Gegenzug Geld ausgetauscht werden soll. Er kommt wenige Augenblicke zu spät, der Kurier ist auch in diesem Fall nicht mehr am Leben. Etwa zeitgleich gehen bei Öhlenschläger und Karst, einem Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, der von der Partei eingeschaltet worden ist, weitere Dossiers ein. Alle haben eines gemeinsam: es werden immer nur die Sozialisten beschuldigt. Öhlenschläger nimmt diskret Kontakt zur Regierungspartei auf, den Christdemokraten, auch dort sind inzwischen verhängnisvolle Unterlagen aufgetaucht. Es geht um Kindesadoptionen gegen Zahlung einer hohen Summe, das Verschwinden von Waffen bei der Bundeswehr, die aktive Teilnahme von Soldaten am zweiten Irak-Krieg, Ver- und Begünstigungen im Amt, aber es sind nur Mitglieder der Sozialisten, die im Focus stehen. Dabei könnte doch alles so gut für die Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen laufen, denn man liegt mit den Gründen weit vor den Regierungsparteien und hat die absolute Mehrheit. Bodo recherchiert im Auftrag von Öhlenschläger sogar in den USA, erhält den Beweis für die Teilnahme deutscher Soldaten im Irak, damals noch unter der Regierung der SPD, und entkommt nur knapp einem Anschlag. Die Dossiers häufen sich, die Inhalte werden immer prekärer. und die Intention des noch unbekannten Erpressers, Dompteur genannt, wird immer klarer: Es geht ihm um die Wiederwahl und um die Macht. Der einzige Ausweg für die SPD ist, sie muss die Wahlen verlieren um zu verhindern, dass die Dossiers veröffentlicht werden. Daraufhin entwickelt die Partei eine Strategie, eigene an der Spitze stehende Mitglieder zu diskreditieren, denn das Bekannt werden der Dossiers wäre verhängnisvoller als eine verlorene Wahl. Die Taktik geht auf, die Kampagne der Diskreditierung, in dessen Verlauf einige SPD-Politiker zur Hochform auflaufen, beginnt zu wirken, der Vorsprung schmilzt. Die Wahl kommt, die Christdemokraten gewinnen und alle Welt denkt, der Erpresser könne nur aus den Reihen der Regierungsparteien, CDU und FDP, kommen. Nur Bodo Cullmann, der bisher so erfolglos war, durchblickt die Verwirrungen und macht sich daran, endlich mal etwas zu Ende zu bringen. Und er ergreift die einmalige Chance, auf die er so lange gewartet hat., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 194x131x28 mm, [GW: 446g]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung - Bides GbR
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Kanzlermarionette
Autor:

Klein, Edwin

Titel:

Die Kanzlermarionette

ISBN-Nummer:

Die Opposition liegt in Führung und kann die Bundestagswahl nicht mehr verlieren. Unvermittelt tauchen verhängnisvolle Dossiers auf, in denen perfide Machenschaften dargelegt werden, die einen extrem großen Schaden verursachen würden. Ein unbekannter Regisseur droht im Falle eines Wahlsieges, diese Dossiers zu veröffentlichen und gibt zu, dass es ihm ausschließlich um den Erhalt seiner Macht geht. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik entwickelt daraufhin eine Partei eine Strategie, die Wahl zu verlieren, aus dem Kanzlerkandidaten wird eine Marionette.

Detailangaben zum Buch - Die Kanzlermarionette


EAN (ISBN-13): 9783938719473
ISBN (ISBN-10): 3938719478
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: SWB Verlag
454 Seiten
Gewicht: 0,446 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 16.07.2009 07:30:21
Buch zuletzt gefunden am 28.12.2016 15:17:57
ISBN/EAN: 9783938719473

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-938719-47-8, 978-3-938719-47-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher