. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 32,00 €, größter Preis: 32,00 €, Mittelwert: 32,00 €
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Plath, Uwe / Stammler, Wolfgang Fr.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Plath, Uwe / Stammler, Wolfgang Fr.:

Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - neues Buch

ISBN: 3939973637

ID: 21311198451

[EAN: 9783939973638], Neubuch, Publisher/Verlag: Alcorde | Castellio, Calvin und Basel 1552-1556. Diss. | "Als die Genfer den Servet töteten, haben sie nicht eine Lehre verteidigt, sondern einen Menschen getötet." Was Sebastian Castellio in diese einfachen und nüchternen Worte fasste und für heutige Leser leicht nachvollziehbar klingt, löste zu seiner Zeit einen Streit aus, der Jahrhunderte währen sollte. Entschieden wurde er erst durch die Charta der Menschenrechte, in der das Recht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit festgeschrieben wurde. Damals aber hatte "dieses Geschehen viele fromme Menschen entsetzt und den Skandal der Skandale ausgelöst, der wohl kaum jemals in Vergessenheit geraten wird", wie Castellio nach der Verbrennung Servets schrieb. Wie sehr sich seine Prophezeiung bewahrheiten würde, zeigte die weitere Entwicklung, als aus dem "Skandal der Skandale" der Fall Servet wurde, der die Geschichte der Toleranzbewegung maßgeblich beeinflussen sollte. | INHALT Vorwort des Herausgebers 17 Vorwort zur Neuausgabe 19 KAPITEL I Rückblick auf Calvin und Basel (1535 März 1552) 33 1. Calvins Reise nach Basel im März 1552 (33). 2. Calvins erster Aufenthalt in Basel (1535/36): der Calvin jener Zeit (34), das Basel jener Zeit (35 ff.), Calvins Leben in Basel und der Ertrag der ersten Aufenthalte (38 f.). 3. Calvins weitere Berührungen mit Basel nach der Vertreibung aus Genf bis zu den ersten Jahren nach seiner Rückkehr: Calvins Basler Aufenthalt im Jahre 1538 (39 f.), seine Vermitt lungsbemühungen im Promotionenstreit von Straßburg aus (40), weitere Berührungen mit und weitere Aufenthalte in Basel nach dem Jahre 1541 (41 f.), Calvins Beziehungen zu Myconius und anderen (42 f.). 4. Sulzers Übersiedlung von Bern nach Basel (44): sein Lebensgang (44 f.), seine lutherischen Neigungen (45), seine Kontakte mit Calvin von Basel aus (45 f.). Die Entfremdung zwischen der Basler Kirche und Calvin aufgrund des Consensus Tigurinus (46). 5. Der "Basler Kreis": Curione und seine Kritik am Consensus Tigurinus (46 f.), Castellio (47 f.), Borrhaus (48), Joris (48 f.), van Schor (49), van Blesdijk (49), Bauhin (49), Perna (49 f.), Parcus (50). Das Gemeinsame dieser Männer und ihre Hoffnungen auf Basel (50 ff.). 6. Calvins Berührungen mit einigen Personen, die dem "Basler Kreis" angehören oder ihm nahestehen, während der Jahre 1549 1551: mit Sozzini (52), Vergerio (52), Curione (52), Dryander (53), Amerbach (53). Neuanknüpfung der Beziehungen zur Basler Kirche wegen des Falles Bolsec (53). KAPITEL II Calvin und Basel in den eineinhalb Jahren vor der Verhaftung Servets in Genf (März 1552 August 1553) 55 A. Erfreuliche Beziehungen zwischen Calvin und Basel. 1. Calvins 14. Aufenthalt in Basel: der Calvin dieser Zeit, von der Universität geehrt (55), mögliche Kontakte in Basel (55 f.). 2. Weitere Annäherung zwischen Calvin und Sulzer: die gemeinsamen Bemühungen um die Lyoner Studenten (57 f.). 3. Calvin steht im Herbst 1552 bei einigen Baslern in gutem Ansehen: Hugwaldt bittet Calvin, ihm bei der Suche nach einer Lehrstelle für seinen Sohn zu helfen (58 f.). Felix Platter mit einem Empfehlungsbrief des Vaters bei Calvin, seine Erlebnisse in Genf (59 f.), Calvins Lage zu dieser Zeit (60 f.). 4. Calvins und Sulzers Anteilnahme an dem Weltgeschehen, ihr Nach richtenaustausch darüber (61 f.). B. Gegensätze künden sich an. 1. Servets Berührungen mit Basel, das Interesse an Servet in Basel: Servet bittet Borrhaus, die "Christianismi Restitutio" in Basel drucken zu lassen (63 f.), die Berührungen Servets mit Calvin und Basel bis zu jener Zeit (64 ff.), Borrhaus kann Servet nicht helfen (67), Servets Schriften werden in Basel verteilt und gelesen (67). 2. Gribaldis Aufenthalt in Basel im Sommer 1552: seine Beziehungen zu einigen Baslern (67 f.), sein Aufenthalt in Genf, seine weiteren Kontakte von Padua aus mit Curione und Amerbach (69). 3. Servets Verhaftung in Vienne, Calvins Beteiligung daran, Servets Flucht (69 f.). 4. Das Leben in Basel zu jener Zeit: Man kümmert sich wenig um das Ges

Neues Buch Abebooks.de
English-Book-Service Mannheim, Mannheim, Germany [1048135] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Plath, Uwe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Plath, Uwe:

Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - neues Buch

ISBN: 9783939973638

ID: 666653153

´´Als die Genfer den Servet töteten, haben sie nicht eine Lehre verteidigt, sondern einen Menschen getötet.´´ Was Sebastian Castellio in diese einfachen und nüchternen Worte fasste und für heutige Leser leicht nachvollziehbar klingt, löste zu seiner Zeit einen Streit aus, der Jahrhunderte währen sollte. Entschieden wurde er erst durch die Charta der Menschenrechte, in der das Recht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit festgeschrieben wurde. Damals aber hatte ´´dieses Geschehen viele fromme Menschen entsetzt und den Skandal der Skandale ausgelöst, der wohl kaum jemals in Vergessenheit geraten wird´´, wie Castellio nach der Verbrennung Servets schrieb. Wie sehr sich seine Prophezeiung bewahrheiten würde, zeigte die weitere Entwicklung, als aus dem ´´Skandal der Skandale´´ der Fall Servet wurde, der die Geschichte der Toleranzbewegung maßgeblich beeinflussen sollte. ´´Als die Genfer den Servet töteten, haben sie nicht eine Lehre verteidigt, sondern einen Menschen getötet.´´ Was Sebastian Castellio in diese einfachen und nüchternen Worte fasste und für heutige Leser leicht nachvollziehbar klingt, löste zu seiner Zeit einen Streit aus, der Jahrhunderte währen sollte. Entschieden wurde er erst durch die Charta der Menschenrechte, in der das Recht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit festgeschrieben wurde. Damals aber hatte ´´dieses Geschehen viele fromme Buch > Geisteswissenschaften, Kunst & Musik > Geschichte > Neuzeit bis zum Beginn des 1. Weltkriegs, Alcorde

Neues Buch Buecher.de
No. 40838515 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Castellio, Calvin und Basel 1552-1556 - Plath, Uwe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Plath, Uwe:
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Castellio, Calvin und Basel 1552-1556 - Erstausgabe

2014

ISBN: 9783939973638

Gebundene Ausgabe

[ED: Gebunden], [PU: Alcorde Verlag], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 750g], 1., Überarbeitete Neuausgabe der 1974 unter dem Titel "Calvin und Basel in den Jahren 1552-1556" erschienenen Erstausgabe

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Uwe Plath; Wolfgang F Stammler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Uwe Plath; Wolfgang F Stammler:
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Erstausgabe

2014, ISBN: 9783939973638

Gebundene Ausgabe, ID: 29786863

Castellio, Calvin und Basel 1552-1556, [ED: 1], 1., Überarbeitete Neuausgabe der 1974 unter dem Titel "Calvin und Basel in den Jahren 1552-1556" erschienenen Erstausgabe, Hardcover, Buch, [PU: alcorde verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - Plath, Uwe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Plath, Uwe:
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens - neues Buch

ISBN: 9783939973638

[SC: 4.64

Neues Buch Buchmarie.de
Buchmarie.de
Neu Versandkosten:sofort (EUR 4.64)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens
Autor:

Uwe Plath; Wolfgang F Stammler

Titel:

Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens

ISBN-Nummer:

9783939973638

Detailangaben zum Buch - Der Fall Servet und die Kontroverse um die Freiheit des Glaubens und Gewissens


EAN (ISBN-13): 9783939973638
ISBN (ISBN-10): 3939973637
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2014
Herausgeber: Alcorde Verlag

Buch in der Datenbank seit 07.06.2014 00:04:50
Buch zuletzt gefunden am 12.02.2017 16:45:59
ISBN/EAN: 9783939973638

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-939973-63-7, 978-3-939973-63-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher