. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783941247093 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 189,90 €, größter Preis: 229,90 €, Mittelwert: 205,40 €
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz - Carlo Terracciano und Martin A Schwarz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carlo Terracciano und Martin A Schwarz:
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783941247093

Gebundene Ausgabe, ID: 523289069

Königshausen & Neumann, 2001. 2001. Softcover. 23,2 x 15 x 0,8 cm. Richard Faber ist Privatdozent für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin. Richard Faber ist Privatdozent für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin., Kshausen & Neumann, 2001, Köln: Böhlau Verlag Köln, 2002. 2002. Hardcover. 21,8 x 14,2 x 2,5 cm. In ganz Europa ist die alte bäuerliche Kultur im Verschwinden begriffen. Heutige Bauern gleichen eher Spezialisten und Managern, die in einer Welt der Globalisierung überleben müssen, haben großteils ihre Selbständigkeit verloren und sind in zunehmendem Maße von Verbänden und Förderungen abhängig. Bereits in seinen Büchern "Aschenlauge" und "Sommergetreide" hat Roland Girtler über die vergangene bäuerliche Kultur berichtet. Dieses Buch nun knüpft an das "Sommergetreide" an und beschreibt die letzten Enklaven noch autarker Bauern, mit Hühnern, Schweinen, Rindern und "echten Misthaufen", Bauerngärten und bäuerlicher Nachbarschaft. Ein Beitrag des Vollwertbäckers Hans Gradwohl beschreibt die Kunst, wie man echtes Brot bäckt, das heute gemeinhin mit dem Etikett "biologisch" versehen wird. Roland Girtler schildert in diesem Buch die letzten "echten Bauern", bevor auch sie der Industrialiserung der Landwirtschaft weichen müssen. AutorDr. phil. Roland Girtler, geboren 1941 in Wien, Studium der Ethnologie, Urgeschichte, Philosophie, Soziologie an der Universität Wien, danach dort Professor am Institut für Soziologie. Zahlreiche Fachveröffentlichungen. In ganz Europa ist die alte bäuerliche Kultur im Verschwinden begriffen. Heutige Bauern gleichen eher Spezialisten und Managern, die in einer Welt der Globalisierung überleben müssen, haben großteils ihre Selbständigkeit verloren und sind in zunehmendem Maße von Verbänden und Förderungen abhängig. Bereits in seinen Büchern "Aschenlauge" und "Sommergetreide" hat Roland Girtler über die vergangene bäuerliche Kultur berichtet. Dieses Buch nun knüpft an das "Sommergetreide" an und beschreibt die letzten Enklaven noch autarker Bauern, mit Hühnern, Schweinen, Rindern und "echten Misthaufen", Bauerngärten und bäuerlicher Nachbarschaft. Ein Beitrag des Vollwertbäckers Hans Gradwohl beschreibt die Kunst, wie man echtes Brot bäckt, das heute gemeinhin mit dem Etikett "biologisch" versehen wird. Roland Girtler schildert in diesem Buch die letzten "echten Bauern", bevor auch sie der Industrialiserung der Landwirtschaft weichen müssen. AutorDr. phil. Roland Girtler, geboren 1941 in Wien, Studium der Ethnologie, Urgeschichte, Philosophie, Soziologie an der Universität Wien, danach dort Professor am Institut für Soziologie. Zahlreiche Fachveröffentlichungen., Bu Verlag K, 2002, Kopp, Rottenburg, 2007. 2007. Hardcover. 21,2 x 14 x 2,4 cm. Sind die Sowjetunion und der Kommunismus wirklich untergegangen? Der Name Michail Gorbatschows ist bis heute mit dem Ende des "real existierenden Sozialismus" verbunden. In den 1980er Jahren wurde von ihm unter dem Begriff der "Perestroika" ein Prozeß eingeleitet, der zur Auflösung der Sowjetunion, des Warschauer Paktes und zur deutschen Wiedervereinigung führte. Dieser Prozeß verlief zum Erstaunen vieler Analysten relativ friedlich, nur wenige Beobachter stellten die Frage nach dem Warum. Fiel die Berliner Mauer auf Veranlassung des KGB? Gibt es einen Zusammenhang mit dem Aufbau der Europäischen Union, die immer sozialistischere Züge trägt? Welche geheimen Interessen verfolgte Gorbatschow wirklich? Ist der Kommunismus wirklich tot oder steht die Welt im Zuge der Globalisierung unmittelbar vor dem Zusammenbruch der kapitalistischen Weltwirtschaft? Wird dies zu einem Wiedererstarken der marxistischen Ideologie führen, gefolgt von einer neuen Oktober-Revolution, dem Weltoktober? Torsten Mann zeigt, daß der Zerfall der Sowjetunion und ihrer Satellitenstaaten sowie der Übergang zu marktwirtschaftlichen Verhältnissen nur eine raffiniert inszenierte Täuschung war, eine Täuschung, die dem Ziel dient, eine seit Lenins Zeiten bestehende geheime flexible Langzeitstrategie umzusetzen, zur Errichtung einer sozialistischen Neuen Weltordnung. Nach der Auswertung von Berichten sowjetischer Überläufer, jahrelangen Recherchen und einer messerscharfen Analyse der aktuellen weltpolitischen Lage, kommt dieses Buch zu einem beunruhigenden Ergebnis: der Sozialismus ist weltweit auf dem Vormarsch! Sind die Sowjetunion und der Kommunismus wirklich untergegangen? Der Name Michail Gorbatschows ist bis heute mit dem Ende des "real existierenden Sozialismus" verbunden. In den 1980er Jahren wurde von ihm unter dem Begriff der "Perestroika" ein Prozeß eingeleitet, der zur Auflösung der Sowjetunion, des Warschauer Paktes und zur deutschen Wiedervereinigung führte. Dieser Prozeß verlief zum Erstaunen vieler Analysten relativ friedlich, nur wenige Beobachter stellten die Frage nach dem Warum. Fiel die Berliner Mauer auf Veranlassung des KGB? Gibt es einen Zusammenhang mit dem Aufbau der Europäischen Union, die immer sozialistischere Züge trägt? Welche geheimen Interessen verfolgte Gorbatschow wirklich? Ist der Kommunismus wirklich tot oder steht die Welt im Zuge der Globalisierung unmittelbar vor dem Zusammenbruch der kapitalistischen Weltwirtschaft? Wird dies zu einem Wiedererstarken der marxistischen Ideologie führen, gefolgt von einer neuen Oktober-Revolution, dem Weltoktober? Torsten Mann zeigt, daß der Zerfall der Sowjetunion und ihrer Satellitenstaaten sowie der Übergang zu marktwirtschaftlichen Verhältnissen nur eine raffiniert inszenierte Täuschung war, eine Täuschung, die dem Ziel dient, eine seit Lenins Zeiten bestehende geheime flexible Langzeitstrategie umzusetzen, zur Errichtung einer sozialistischen Neuen Weltordnung. Nach der Auswertung von Berichten sowjetischer Überläufer, jahrelangen Recherchen und einer messerscharfen Analyse der aktuellen weltpolitischen Lage, kommt dieses Buch zu einem beunruhigenden Ergebnis: der Sozialismus ist weltweit auf dem Vormarsch!, Kopp, Rottenburg, 2007, Weißensee-Verlag, 2007. 2007. Hardcover. Der Prozess der fortschreitenden Globalisierung, die modernen Kommunikationstechnologien sowie das temporeiche Wissenswachstum fordern von den Unternehmen eine hohe Dynamik ihrer Wertschöpfungsprozesse. Im Ergebnis steht ein steigender Zeit- und Leistungsdruck, der die Arbeitsanforderungen erheblich angehoben hat. Dabei treffen Unternehmer auf gut qualifizierte und informierte Arbeitnehmer, die einen gewachsenen Anspruch an die Art und Weise ihrer Arbeit stellen. Der ohnehin sensible Bereich der Personalführung erhält damit eine Brisanz, die Führungskräfte vor die Aufgabe stellt, die Personalführung neu zu überdenken, um ihre qualitative Veränderung zu meistern.Ausgehend von den veränderten externen Bedingungen als Ursache des qualitativ neuen Anspruchs an die Personalführung gibt die Autorin einen umfassenden praxisrelevanten Abriss des Themas. Sie vermittelt die übergreifenden Zusammenhänge und das notwendige Basiswissen über die Einflussfaktoren der Personalführung. Dabei wird die Struktur des Führungsprozesses sichtbar gemacht und seine Steuermechanismen verdeutlicht.Die Darstellung bildet ein schlüssiges Gesamtkonzept, das Führungskräfte zur Analyse ihres Führungsverhaltens befähigt und praktische Anleitung zum Handeln gibt. Das Buch bietet:- ein in sich geschlossenes Führungskonzept- 50 grafische und tabellarische Zusammenfassungen- authentische Praxisbeispiele- eine komplexe grafische Gesamtdarstellung der Personalführung im Überblick- Checklisten und Fallbeispiele als Trainingshilfe Autor:Astrid Stahlberg-Kirschke ist Betriebswirtin und war mehrere Jahre in einem Großunternehmen der Elektronikindustrie als leitende Arbeitsökonomin tätig. Seit 1994 unterstützt sie als selbständige Trainerin und Unternehmensberaterin die Organisations- und Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen und arbeitet als Lehrbeauftragte an Brandenburger Fachhochschulen. Die langjährige Beschäftigung mit dem Thema Mitarbeitermotivation mündete in die Entwicklung eines Trainingsprogramms und Coachingkonzepts für Führungskräfte, deren Begleitung ein Kernstück ihrer praktischen Tätigkeit ist. Der Prozess der fortschreitenden Globalisierung, die modernen Kommunikationstechnologien sowie das temporeiche Wissenswachstum fordern von den Unternehmen eine hohe Dynamik ihrer Wertschöpfungsprozesse. Im Ergebnis steht ein steigender Zeit- und Leistungsdruck, der die Arbeitsanforderungen erheblich angehoben hat. Dabei treffen Unternehmer auf gut qualifizierte und informierte Arbeitnehmer, die einen gewachsenen Anspruch an die Art und Weise ihrer Arbeit stellen. Der ohnehin sensible Bereich der Personalführung erhält damit eine Brisanz, die Führungskräfte vor die Aufgabe stellt, die Personalführung neu zu überdenken, um ihre qualitative Veränderung zu meistern.Ausgehend von den veränderten externen Bedingungen als Ursache des qualitativ neuen Anspruchs an die Personalführung gibt die Autorin einen umfassenden praxisrelevanten Abriss des Themas. Sie vermittelt die übergreifenden Zusammenhänge und das notwendige Basiswissen über die Einflussfaktoren der Personalführung. Dabei wird die Struktur des Führungsprozesses sichtbar gemacht und seine Steuermechanismen verdeutlicht.Die Darstellung bildet ein schlüssiges Gesamtkonzept, das Führungskräfte zur Analyse ihres Führungsverhaltens befähigt und praktische Anleitung zum Handeln gibt. Das Buch bietet:- ein in sich geschlossenes Führungskonzept- 50 grafische und tabellarische Zusammenfassungen- authentische Praxisbeispiele- eine komplexe grafische Gesamtdarstellung der Personalführung im Überblick- Checklisten und Fallbeispiele als Trainingshilfe Autor:Astrid Stahlberg-Kirschke ist Betriebswirtin und war mehrere Jahre in einem Großunternehmen der Elektronikindustrie als leitende Arbeitsökonomin tätig. Seit 1994 unterstützt sie als selbständige Trainerin und Unternehmensberaterin die Organisations- und Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen und arbeitet als Lehrbeauftragte an Brandenburger Fachhochschulen. Die langjährige Beschäftigung mit dem Thema Mitarbeitermotivation mündete in die Entwicklung eines Trainingsprogramms und Coachingkonzepts für Führungskräfte, deren Begleitung ein Kernstück ihrer praktischen Tätigkeit ist., Weinsee-Verlag, 2007, Bund-Verlag, 2005. 2005. Hardcover. 23 x 15,6 x 1,4 cm. Im Zuge der demografischen Entwicklung und der Globalisierung von Märkten und Standorten werden Belegschaften vielfältiger. Menschen verschiedener Herkunft, Rasse, Kultur oder Fachkompetenz, unterschiedlichen Alters oder Geschlechts arbeiten zusammen. Auf engstem Raum oder weltweit verteilt. Diversity Management als Führungsaufgabe will Mitarbeiterprofile und -biografien nutzen, um Produkte, Märkte und Kunden noch erfolgreicher erschließen zu können. Für Interessenvertreter und Personalverantwortliche ist der Diversity-Gedanke eng verknüpft mit dem Fördern von Motivation, Leistungsbereitschaft und -fähigkeit in anspruchsvollen Arbeitsprozessen. Das Buch zeigt auf, wie groß der Gestaltungsspielraum des Diversity Management ist und welche Chancen sich jenen Unternehmen bieten, denen die Unterschiede wichtig sind. Denn in der Vielfalt liegt die Stärke!Eine wirkliche Diversity-Richtlinie haben hierzulande erst wenige Unternehmen. Betriebs- und Dienstvereinbarungen national oder international auftretender Firmen, wie Deutsche Bank, Bombardier Transportation, Ford-Werke, T-Com zeigen, wie diese beispielhaft ausssehen können. Im Zuge der demografischen Entwicklung und der Globalisierung von Märkten und Standorten werden Belegschaften vielfältiger. Menschen verschiedener Herkunft, Rasse, Kultur oder Fachkompetenz, unterschiedlichen Alters oder Geschlechts arbeiten zusammen. Auf engstem Raum oder weltweit verteilt. Diversity Management als Führungsaufgabe will Mitarbeiterprofile und -biografien nutzen, um Produkte, Märkte und Kunden noch erfolgreicher erschließen zu können. Für Interessenvertreter und Personalverantwortliche ist der Diversity-Gedanke eng verknüpft mit dem Fördern von Motivation, Leistungsbereitschaft und -fähigkeit in anspruchsvollen Arbeitsprozessen. Das Buch zeigt auf, wie groß der Gestaltungsspielraum des Diversity Management ist und welche Chancen sich jenen Unternehmen bieten, denen die Unterschiede wichtig sind. Denn in der Vielfalt liegt die Stärke!Eine wirkliche Diversity-Richtlinie haben hierzulande erst wenige Unternehmen. Betriebs- und Dienstvereinbarungen national oder international auftretender Firmen, wie Deutsche Bank, Bombardier Transportation, Ford-Werke, T-Com zeigen, wie diese beispielhaft ausssehen können., Bund-Verlag, 2005, Economica, 1997. 1997. Softcover. Besonders in den Städten entscheidet sich die Zukunft der Menschheit. Umweltschutzprobleme, aber auch soziale Konflikte und wirtschafliche Instabilitätsprozesse treffen städtische Ballungsräume hart. Im Konzept der Nachhaltigkeit (sustainability) wird daher die Verbindung von Umweltschutz, wirtschaftlicher Entwicklung und sozialer und ökonomischen Dimensionen erfordert eine neue Qualität von Politikeine dialogische und zukunftsfähige Demokratie.In diesem Buch stellen ausgewiesene Experten Konzepte und konkrete Projekte vor, die die Zielsetzung nachhaltiger Entwicklung auch auf der kommunalen Handlungsebene umsetzten. Dabei lautet das Motto"Global und lokal denken - global und lokal handeln".Teil IStadtentwicklungskonzepte und das Leitbild der NachhaltigkeitTeil IINachhaltige Stadtentwicklung und die Rolle der BürgerTeil IIIProblemfelder für kommunale NachhaltigkeitEnergie, Verkehr, WirtschaftDie Beiträge im ersten Teil vermessen den weiten Raum, den der Begriff der sustainability absteckt. Klar wird hier, daß sustainability kein operationalisiertes Handlungskonzept darstellt, sondern ein Leitbild, eine Herausforderung, einen Orientierungsbegriff, der sich nicht nur an die ökologische Dimension unseres Wirtschaftens wendet, sondern die Grundlagen unserer Lebensweise berührt.Im zweiten Teil werden erfolgreiche Konzepte der Bürgerbeteiligung, aber auch die Hindernisse, auf die Beteiligungsbegehren bei etablierten Akteuren stoßen, vorgestellt. Dabei wird deutlich, daß kreative Politik nicht ohne eine Herausforderung der politischen und wirtschaftlichen Eliten zu erreichen ist - es sei denn, diese stellen sich an die Spitze der Reformbewegung. Der dritte Teil wendet sich eher der ökologischen Dimension in strukturierten Problemfeldern zu, an deren Bewältigung sich eine nachhaltige Stadtentwicklung schließlich bewähren muß.So wie "Nachhaltigkeit" als Aufgabe auch das drohende Versagen unserer Gesellschaften vor der mehrfachen Herausforderung beinhaltet, bündelt dieser Begriff zugleich eine vielfältige Reformperspektive. Im Prozeß der Globalisierung werden diese Probleme nicht allein in Deutschland oder den westlichen Industiestaaten gelöst werden. Aber hier bestehen die größten ökonomischen und technischen Handlungskapazitäten. Sie in soziale und ökologische Innovationsfähigkeit umzusetzen, dafür können Konzepte und Projekte, die in diesem Band vorgestellt werden, kleine Bausteine darstellen, die den Leser zum Reflektieren und Selberbauen anregen mögen. Besonders in den Städten entscheidet sich die Zukunft der Menschheit. Umweltschutzprobleme, aber auch soziale Konflikte und wirtschafliche Instabilitätsprozesse treffen städtische Ballungsräume hart. Im Konzept der Nachhaltigkeit (sustainability) wird daher die Verbindung von Umweltschutz, wirtschaftlicher Entwicklung und sozialer und ökonomischen Dimensionen erfordert eine neue Qualität von Politikeine dialogische und zukunftsfähige Demokratie.In diesem Buch stellen ausgewiesene Experten Konzepte und konkrete Projekte vor, die die Zielsetzung nachhaltiger Entwicklung auch auf der kommunalen Handlungsebene umsetzten. Dabei lautet das Motto"Global und lokal denken - global und lokal handeln".Teil IStadtentwicklungskonzepte und das Leitbild der NachhaltigkeitTeil IINachhaltige Stadtentwicklung und die Rolle der BürgerTeil IIIProblemfelder für kommunale NachhaltigkeitEnergie, Verkehr, WirtschaftDie Beiträge im ersten Teil vermessen den weiten Raum, den der Begriff der sustainability absteckt. Klar wird hier, daß sustainability kein operationalisiertes Handlungskonzept darstellt, sondern ein Leitbild, eine Herausforderung, einen Orientierungsbegriff, der sich nicht nur an die ökologische Dimension unseres Wirtschaftens wendet, sondern die Grundlagen unserer Lebensweise berührt.Im zweiten Teil werden erfolgreiche Konzepte der Bürgerbeteiligung, aber auch die Hindernisse, auf die Beteiligungsbegehren bei etablierten Akteuren stoßen, vorgestellt. Dabei wird deutlich, daß kreative Politik nicht ohne eine Herausforderung der politischen und wirtschaftlichen Eliten zu erreichen ist - es sei denn, diese stellen sich an die Spitze der Reformbewegung. Der dritte Teil wendet sich eher der ökologischen Dimension in strukturierten Problemfeldern zu, an deren Bewältigung sich eine nachhaltige Stadtentwicklung schließlich bewähren muß.So wie "Nachhaltigkeit" als Aufgabe auch das drohende Versagen unserer Gesellschaften vor der mehrfachen Herausforderung beinhaltet, bündelt dieser Begriff zugleich eine vielfältige Reformperspektive. Im Prozeß der Globalisierung werden diese Probleme nicht allein in Deutschland oder den westlichen Industiestaaten gelöst werden. Aber hier bestehen die größten ökonomischen und technischen Handlungskapazitäten. Sie in soziale und ökologische Innovationsfähigkeit umzusetzen, dafür können Konzepte und Projekte, die in diesem Band vorgestellt werden, kleine Bausteine darstellen, die den Leser zum Reflektieren und Selberbauen anregen mögen., Economica, 1997, Regin, 2008. 2008. Softcover. Buchrückseite"Revolte gegen die moderne Weltordnung" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola"Revolte gegen die moderne Welt" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute - Jahrzehnte später - ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der "schönen neuen Welt" der Globalisierung und sind der Logik des "Mondialismus" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte. Buchrückseite"Revolte gegen die moderne Weltordnung" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola"Revolte gegen die moderne Welt" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute - Jahrzehnte später - ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der "schönen neuen Welt" der Globalisierung und sind der Logik des "Mondialismus" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte., Regin, 2008

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.15
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz - Carlo Terracciano und Martin A Schwarz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carlo Terracciano und Martin A Schwarz:
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz - Taschenbuch

2008, ISBN: 3941247093

ID: BN9729

2008 Softcover 140 S. Broschiert Buchrückseite""Revolte gegen die moderne Weltordnung"" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola""Revolte gegen die moderne Welt"" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute - Jahrzehnte später - ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der ""schönen neuen Welt"" der Globalisierung und sind der Logik des ""Mondialismus"" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte. Buchrückseite""Revolte gegen die moderne Weltordnung"" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola""Revolte gegen die moderne Welt"" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute - Jahrzehnte später - ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der ""schönen neuen Welt"" der Globalisierung und sind der Logik des ""Mondialismus"" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte. gebraucht; sehr gut, [PU:Regin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz  2008 - Carlo Terracciano und Martin A Schwarz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carlo Terracciano und Martin A Schwarz:
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz 2008 - Taschenbuch

2008, ISBN: 3941247093

ID: BN9729

2008 Softcover 140 S. Buchrückseite""Revolte gegen die moderne Weltordnung"" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola""Revolte gegen die moderne Welt"" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute - Jahrzehnte später - ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der ""schönen neuen Welt"" der Globalisierung und sind der Logik des ""Mondialismus"" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte. Versand D: 6,95 EUR Buchrückseite""Revolte gegen die moderne Weltordnung"" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola""Revolte gegen die moderne Welt"" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute - Jahrzehnte später - ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der ""schönen neuen Welt"" der Globalisierung und sind der Logik des ""Mondialismus"" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte., [PU:Regin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Revolte Gegen Die Moderne Weltordnung: Die Revolutionäre Aktualität Des Werkes Von Julius Evola Im Zeitalter Der Globalisierung Von Carlo Terracciano Und Martin a Schwarz - Carlo Terracciano Und Martin A Schwarz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carlo Terracciano Und Martin A Schwarz:
Revolte Gegen Die Moderne Weltordnung: Die Revolutionäre Aktualität Des Werkes Von Julius Evola Im Zeitalter Der Globalisierung Von Carlo Terracciano Und Martin a Schwarz - gebunden oder broschiert

2008, ISBN: 9783941247093

ID: 13599576584

Hardcover, Very good in very good dust jacket., Buchrückseite"Revolte gegen die moderne Weltordnung" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des, Buchrückseite"Revolte gegen die moderne Weltordnung" von Dr. Carlo Terracciano (1948-2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola"Revolte gegen die moderne Welt" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebenen Themenstellungen und Überlegungen mit der geopolitischen und soziokulturellen Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Bezug setzt. Evola schrieb sein Buch vor dem Zweiten Weltkrieg, und als die zweite, noch von ihm selbst überarbeitete Ausgabe 1951 erschien, stand die heiße Phase des kalten Krieges erst noch vor der Tür. Heute-Jahrzehnte später-ist die Welt eine ganz andereSie ist unipolar, die Gesellschaft liberal-kapitalistisch, die Kultur weitgehend vernichtet; wir befinden uns in der "schönen neuen Welt" der Globalisierung und sind der Logik des "Mondialismus" unterworfen. Vor diesem Hintergrund hat Terracciano sich entschlossen, Evola neu zu lesen und originell auszulegen, um das wieder ans Licht zu bringen, was Evola eigentlich wolltedie praktische Revolte. , [PU: Regin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Alibris.com
LLU-BookService
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz - Carlo Terracciano und Martin A Schwarz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carlo Terracciano und Martin A Schwarz:
Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung von Carlo Terracciano und Martin A Schwarz - gebrauchtes Buch

2008, ISBN: 3941247093

ID: 3089905

Verl. Regin, Aufl. 2008, Seiten: 140; Zustand: Normale GebrauchsspurenBuchrückseite: "Revolte gegen die moderne Weltordnung" von Dr. Carlo Terracciano (1948–2005) kann als einer der grundlegenden Texte des zeitgenössischen Eurasismus betrachtet werden. In diesem Werk unternimmt Terracciano eine radikale Aktualisierung des Meisterwerkes fast gleichen Titels von Julius Evola: "Revolte gegen die moderne Welt" (1934), wobei Terracciano die von Evola vorgegebene, Regin; 2008, 0, 2.00 kg

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Libri.pl
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Revolte gegen die moderne Weltordnung: Die revolutionäre Aktualität des Werkes von Julius Evola im Zeitalter der Globalisierung


EAN (ISBN-13): 9783941247093
ISBN (ISBN-10): 3941247093
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Regin

Buch in der Datenbank seit 10.10.2009 11:06:49
Buch zuletzt gefunden am 03.07.2017 18:17:11
ISBN/EAN: 9783941247093

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-941247-09-3, 978-3-941247-09-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher