. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783957004116 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 24,90 €, größter Preis: 24,90 €, Mittelwert: 24,90 €
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Freud, Sigmund
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Freud, Sigmund:
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Taschenbuch

2015, ISBN: 9783957004116

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: Verlag der Wissenschaften], "Wer einmal Anlaà gehabt hat, sich in der Literatur bei Ãsthetikern und Psychologen zu erkundigen, welche AufklÃrung Ãber Wesen und Beziehungen des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen mÃssen, daà die philosophische BemÃhung dem Witz lange nicht in dem MaÃe zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient. Man kann nur eine geringe Anzahl von Denkern nennen, die sich eingehender mit den Problemen des Witzes beschÃftigt haben. Man gewinnt aus der Literatur zunÃchst den Eindruck, als sei es vÃllig untunlich, den Witz anders als im Zusammenhang mit dem Komischen zu behandeln. Von jeher liebte man es, den Witz als die Fertigkeit zu definieren, Ãhnlichkeiten zwischen UnÃhnlichem, also versteckte Ãhnlichkeiten zu finden. Auch das Moment der "VerblÃffung und Erleuchtung" fÃhrt tief in das Problem der Relation des Witzes zur Komik hinein. Kant sagt vom Komischen Ãberhaupt, es sei eine merkwÃrdige Eigenschaft desselben, daà es uns nur fÃr einen Moment tÃuschen kÃnne." [...] Prof. Dr. Sigmund Freud beschreibt in dem vorliegenden Werk den Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise lÃngst nicht mehr verlegte Werke wieder zugÃngig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unverÃnderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1905. BIOGRAFIE Freud, Sigmund (AT): Sigmund Freud wurde 1856 in Freiberg (MÃhren) geboren. Nach dem Studium der Medizin wandte er sich wÃhrend eines Studienaufenthalts in Paris, unter dem Einfluss J.-M. Charcots, der Psychopathologie zu. AnschlieÃend beschÃftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begrÃndete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die PhÃnomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 211mm, B: 147mm, T: 14mm, 212, [GW: 310g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Freud, Sigmund
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Freud, Sigmund:
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Taschenbuch

2015, ISBN: 9783957004116

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: Verlag der Wissenschaften], "Wer einmal Anlaà gehabt hat, sich in der Literatur bei Ãsthetikern und Psychologen zu erkundigen, welche AufklÃrung Ãber Wesen und Beziehungen des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen mÃssen, daà die philosophische BemÃhung dem Witz lange nicht in dem MaÃe zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient. Man kann nur eine geringe Anzahl von Denkern nennen, die sich eingehender mit den Problemen des Witzes beschÃftigt haben. Man gewinnt aus der Literatur zunÃchst den Eindruck, als sei es vÃllig untunlich, den Witz anders als im Zusammenhang mit dem Komischen zu behandeln. Von jeher liebte man es, den Witz als die Fertigkeit zu definieren, Ãhnlichkeiten zwischen UnÃhnlichem, also versteckte Ãhnlichkeiten zu finden. Auch das Moment der "VerblÃffung und Erleuchtung" fÃhrt tief in das Problem der Relation des Witzes zur Komik hinein. Kant sagt vom Komischen Ãberhaupt, es sei eine merkwÃrdige Eigenschaft desselben, daà es uns nur fÃr einen Moment tÃuschen kÃnne." [...] Prof. Dr. Sigmund Freud beschreibt in dem vorliegenden Werk den Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise lÃngst nicht mehr verlegte Werke wieder zugÃngig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unverÃnderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1905. BIOGRAFIE Freud, Sigmund (AT): Sigmund Freud wurde 1856 in Freiberg (MÃhren) geboren. Nach dem Studium der Medizin wandte er sich wÃhrend eines Studienaufenthalts in Paris, unter dem Einfluss J.-M. Charcots, der Psychopathologie zu. AnschlieÃend beschÃftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begrÃndete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die PhÃnomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 211mm, B: 147mm, T: 14mm, 212, [GW: 310g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, International shipping

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Free shipping. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Sigmund Freud
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sigmund Freud:
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Taschenbuch

ISBN: 9783957004116

[ED: Taschenbuch], [PU: Verlag der Wissenschaften], Neuware - 'Wer einmal Anlaß gehabt hat, sich in der Literatur bei Ästhetikern und Psychologen zu erkundigen, welche Aufklärung über Wesen und Beziehungen des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen müssen, daß die philosophische Bemühung dem Witz lange nicht in dem Maße zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient. Man kann nur eine geringe Anzahl von Denkern nennen, die sich eingehender mit den Problemen des Witzes beschäftigt haben. Man gewinnt aus der Literatur zunächst den Eindruck, als sei es völlig untunlich, den Witz anders als im Zusammenhang mit dem Komischen zu behandeln. Von jeher liebte man es, den Witz als die Fertigkeit zu definieren, Ähnlichkeiten zwischen Unähnlichem, also versteckte Ähnlichkeiten zu finden. Auch das Moment der 'Verblüffung und Erleuchtung' führt tief in das Problem der Relation des Witzes zur Komik hinein. Kant sagt vom Komischen überhaupt, es sei eine merkwürdige Eigenschaft desselben, daß es uns nur für einen Moment täuschen könne.' [...] Prof. Dr. Sigmund Freud beschreibt in dem vorliegenden Werk den Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1905., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, FixedPrice, 212, [GW: 305g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kühn GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Sigmund Freud
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sigmund Freud:
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Taschenbuch

ISBN: 9783957004116

[ED: Taschenbuch], [PU: Verlag der Wissenschaften], Neuware - 'Wer einmal Anlaß gehabt hat, sich in der Literatur bei Ästhetikern und Psychologen zu erkundigen, welche Aufklärung über Wesen und Beziehungen des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen müssen, daß die philosophische Bemühung dem Witz lange nicht in dem Maße zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient. Man kann nur eine geringe Anzahl von Denkern nennen, die sich eingehender mit den Problemen des Witzes beschäftigt haben. Man gewinnt aus der Literatur zunächst den Eindruck, als sei es völlig untunlich, den Witz anders als im Zusammenhang mit dem Komischen zu behandeln. Von jeher liebte man es, den Witz als die Fertigkeit zu definieren, Ähnlichkeiten zwischen Unähnlichem, also versteckte Ähnlichkeiten zu finden. Auch das Moment der 'Verblüffung und Erleuchtung' führt tief in das Problem der Relation des Witzes zur Komik hinein. Kant sagt vom Komischen überhaupt, es sei eine merkwürdige Eigenschaft desselben, daß es uns nur für einen Moment täuschen könne.' [...] Prof. Dr. Sigmund Freud beschreibt in dem vorliegenden Werk den Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1905., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 211x146x17 mm, 212, [GW: 305g], PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Sigmund Freud
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sigmund Freud:
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten - Taschenbuch

ISBN: 9783957004116

[ED: Taschenbuch], [PU: Verlag der Wissenschaften], Neuware - 'Wer einmal Anlaß gehabt hat, sich in der Literatur bei Ästhetikern und Psychologen zu erkundigen, welche Aufklärung über Wesen und Beziehungen des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen müssen, daß die philosophische Bemühung dem Witz lange nicht in dem Maße zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient. Man kann nur eine geringe Anzahl von Denkern nennen, die sich eingehender mit den Problemen des Witzes beschäftigt haben. Man gewinnt aus der Literatur zunächst den Eindruck, als sei es völlig untunlich, den Witz anders als im Zusammenhang mit dem Komischen zu behandeln. Von jeher liebte man es, den Witz als die Fertigkeit zu definieren, Ähnlichkeiten zwischen Unähnlichem, also versteckte Ähnlichkeiten zu finden. Auch das Moment der 'Verblüffung und Erleuchtung' führt tief in das Problem der Relation des Witzes zur Komik hinein. Kant sagt vom Komischen überhaupt, es sei eine merkwürdige Eigenschaft desselben, daß es uns nur für einen Moment täuschen könne.' [...] Prof. Dr. Sigmund Freud beschreibt in dem vorliegenden Werk den Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1905., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 211x146x17 mm, 212, [GW: 305g], PayPal, Banküberweisung, International shipping

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Free shipping. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten

"Wer einmal Anlass gehabt hat, sich in der Literatur bei Asthetikern und Psychologen zu erkundigen, welche Aufklarung uber Wesen und Beziehungen des Witzes gegeben werden kann, der wird wohl zugestehen mussen, dass die philosophische Bemuhung dem Witz lange nicht in dem Masse zu teil geworden ist, welches er durch seine Rolle in unserem Geistesleben verdient. Man kann nur eine geringe Anzahl von Denkern nennen, die sich eingehender mit den Problemen des Witzes beschaftigt haben. Man gewinnt aus der Literatur zunachst den Eindruck, als sei es vollig untunlich, den Witz anders als im Zusammenhang mit dem Komischen zu behandeln. Von jeher liebte man es, den Witz als die Fertigkeit zu definieren, Ahnlichkeiten zwischen Unahnlichem, also versteckte Ahnlichkeiten zu finden. Auch das Moment der Verbluffung und Erleuchtung" fuhrt tief in das Problem der Relation des Witzes zur Komik hinein. Kant sagt vom Komischen uberhaupt, es sei eine merkwurdige Eigenschaft desselben, dass es uns nur fur einen Moment tauschen konne." [...] Prof. Dr. Sigmund Freud beschreibt in dem vorliegenden Werk den Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise langst nicht mehr verlegte Werke wieder zugangig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveranderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1905."

Detailangaben zum Buch - Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten


EAN (ISBN-13): 9783957004116
ISBN (ISBN-10): 395700411X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Verlag Der Wissenschaften

Buch in der Datenbank seit 13.06.2015 00:37:50
Buch zuletzt gefunden am 13.10.2017 17:19:24
ISBN/EAN: 9783957004116

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-95700-411-X, 978-3-95700-411-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher