. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 54.40 EUR, größter Preis: 68.00 EUR, Mittelwert: 62.56 EUR
Die Bühne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800) - Franziska Schedewie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Franziska Schedewie:

Die Bühne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 (Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800) - gebunden oder broschiert

ISBN: 3825364275

[SR: 2756046], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783825364274], Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Book, [PU: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg], Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen. / / Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik., 3354471, Bundesrepublik, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354841, Neuzeit, 3355061, Frühe Neuzeit, 3355511, Reformation, 3354981, Dreißigjähriger Krieg, 3354861, Amerikanische Unabhängigkeit, 3355001, Französische Revolution, 3355461, Preußen, 15778181, Revolution 1848, 3355181, Industrielle Revolution, 3354911, Deutsches Kaiserreich, 3354991, Erster Weltkrieg, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3355271, Nationalsozialismus, 3355601, Zweiter Weltkrieg, 3355361, Ost-West-Konflikt, 3354491, Deutsche Einheit, 3355251, Irak-Konflikt, 3355261, Kosovo-Konflikt, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779141, Allgemein, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779051, Russland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779341, Moderne & Postmoderne, 15777211, Epochen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777301, Internationale Politik, 15777291, Politik nach Bereichen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bühne Europas - Franziska Schedewie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Franziska Schedewie:

Die Bühne Europas - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783825364274

ID: 9783825364274

Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen. Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik. Die Bühne Europas: Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen. Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik. Klassik (Literatur) / Weimarer Klassik Weimarer Klassik, Universitätsverlag Winter

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - Schedewie, Franziska
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schedewie, Franziska:
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - gebunden oder broschiert

2015

ISBN: 3825364275

ID: 19960596097

[EAN: 9783825364274], [SC: 2.8], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter], AUSSENPOLITIK; DEUTSCHLAND; GESCHICHTE 1798-1819; RUSSLAND; WEIMAR POLITIK EUROPAS DEUTSCHLANDS, Frisch eingetroffen! verlagsneues Exemplar, Kante/Ecke lagerbedingt minimal bestoßen, 492 Seiten, 24 cm, Habilitationsschrift, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2013, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6427-4, Gewicht: 852 g. Weitere Exemplare auf Lager! Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen., , Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik. 896 gr.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, Kranzberg, Germany [1047918] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - Schedewie, Franziska
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schedewie, Franziska:
Die Bühne Europas. Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819 - Reihe: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800. Ästhetische Forschungen, Band: 35 - gebunden oder broschiert

2015, ISBN: 3825364275

ID: 19960596097

[EAN: 9783825364274], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter], AUSSENPOLITIK; DEUTSCHLAND; GESCHICHTE 1798-1819; RUSSLAND; WEIMAR POLITIK EUROPAS DEUTSCHLANDS, Frisch eingetroffen! verlagsneues Exemplar, Kante/Ecke lagerbedingt minimal bestoßen, 492 Seiten, 24 cm, Habilitationsschrift, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2013, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6427-4, Gewicht: 852 g. Weitere Exemplare auf Lager! Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen., , Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik. 896 gr.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, Kranzberg, Germany [1047918] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bühne Europas - Franziska Schedewie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Franziska Schedewie:
Die Bühne Europas - neues Buch

2015, ISBN: 3825364275

ID: 17689924485

[EAN: 9783825364274], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Universitätsverlag Winter Dez 2015], KLASSIK (LITERATUR) / WEIMARER KLASSIK;, Neuware - Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen. Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik. 492 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Buhne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819
Autor:

Franziska Schedewie

Titel:

Die Buhne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819

ISBN-Nummer:

9783825364274

Gleich zweimal zwischen 1798 und 1819 war Weimar Laboratorium und Prisma der russischen Diplomatie und Deutschlandpolitik. In der Schlüsselepoche des Übergangs von Reichs- zu Verfassungspolitik vollzogen sich hier Entwicklungen, die die russische Außenpolitik prägten und aus heutiger Sicht ihren Strukturwandel erhellen. Aktiver als bisher bekannt verfolgte Alexander I. Ziele in Deutschland, für die er noch 1804 zum Mittel der traditionellen Heiratspolitik durch die Verbindung seiner Schwester Maria Pavlovna nach Weimar griff. Nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress gelangte Weimar erneut ins Zentrum der russischen Aufmerksamkeit und wurde in der Krise 1816-19 schließlich, wenn auch zögerlicher als bisher bekannt, als Gefahr für die Stabilität der 1815 geschaffenen Ordnung angesehen. / / Die politischen Entscheidungsprozesse, Verarbeitungen und strukturellen Wandlungen zeigen sich in den innerfamiliären Briefen Maria Pavlovnas und denen weiterer Korrespondenten. Ebenso wird sichtbar, dass europäische Mächtepolitik und ihr Strukturwandel gerade auch an dem kleinen Hof Weimar nicht nur beobachtet, sondern erheblich mitgestaltet wurden. Die Studie zeigt die politische Bedeutung dieser Briefe auf und leistet so einen Beitrag zu einer erweiterten Kulturgeschichte von Diplomatie und Außenpolitik.

Detailangaben zum Buch - Die Buhne Europas: Russische Diplomatie und Deutschlandpolitik in Weimar, 1798-1819


EAN (ISBN-13): 9783825364274
ISBN (ISBN-10): 3825364275
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Universitatsverlag Winter

Buch in der Datenbank seit 01.05.2015 16:46:06
Buch zuletzt gefunden am 18.11.2016 19:02:41
ISBN/EAN: 9783825364274

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8253-6427-5, 978-3-8253-6427-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher